Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 31.05.2020. --> Bis heute wurden 1147 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tempelräuber

(745, Thiel)

Durchschnittliche Bewertung: 7.48479
bei 217 Bewertungen
Standardabweichung 1.73781 und Varianz 3.02000
Median 8.0
Gesamtplatz: 115

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
highlandcow8.0 
andkra676.4gute Unterhaltung in etwas überdurchschnittlichem Fall, lebt immer noch zu viel vom Klamauk,trotz guter Rechercheansätze
slan8.5 
non-turbo7.0Lustig wie immer, vor allem das Familienleben Boernes. Aber zu viel zufälle (Thiels Taxi, Boerne überfahen) , zu viel Geige und etwas zu wenig Fall. Dabei hat das Thema Kinder von Priestern viel mehr sein können. Tragisch: der Junge Mörder.
Kirk9.0Spannender Tatort, tragische Story, nur wäre es am Ende gut gewesen, wenn nicht wieder alle Klischees bedient worden wären.
os-tatort8.0 
Ticolino8.9 
Joekbs7.5 
HUNHOI7.0 
InspektorColumbo8.0 
uwe19716.0Gute und zugleich heikle Story die tragisch endet. Diesmal ein guter Mix aus Humor und Ermittlungsarbeit mit am Schluß dann doch überraschendem Täter.
refereebremen7.0Toller Humor von Thiel als Kontrast zur tragischen Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Selten für Münster. Handlung geschickt insziniert, Tatablauf leider unglaubwürdig. Zuviel Aggressivität ist dort drin, der Junge tut einem zum Schluss richtig leid
Roter Affe8.0Gutes Thema, schön dargestellt, hoffentlich sieht es der Pabst!
steppolino7.8Angenehmes aus Münster. Diesmal nicht so aufgedreht, sondern mit vielen leisen Tönen. Vor allem Boerne durfte hier mal eine andere, sympathische Seite zeigen.
Esslevingen5.0 
Elkjaer6.0 
brotkobberla7.0Nicht sehr spannender aber guter Tatort. Boerne zieht sich trotz zweier kaputter Hände immer ne Krawatte an???
ch8.5 
Sigi8.0Gelung. Tatort, d. eindringlich, aber nicht aufdringlich die innere Zerissenheit mancher Priester mit dem Zölibat aufzeigt. Überraschender, tragischer Täter. Wohltuend auf den Humor in der zweiten Hälfte zugunsten angebrachter leiserer Töne zu verzichten.
Harry Klein5.5Das ungewohnt ernste Ende driftet Richtung Kitsch und passt wenig zu dem Klamauk davor. Die Priester-Story wenig originell und wie immer fernab jeder Logik und Plausibilität inszeniert. Wie üblich rettet Liefers den Film und sorgt für ein paar Schmunzler.
dennster19817.0 
TheFragile7.5Handlung zum Teil ein wenig unlogisch/unrealistisch (zB der autofahrende Junge), daher Punkteabzug. Ansonsten sehr unterhaltsam, aber auch kritisch zugleich.
austin3.8Schlimm! So künstlich konstruiert, dass auch gute schauspielerische Einzelleistungen wie die des Pfarrers nicht mehr viel helfen können...
sintostyle9.0Die Münsteraner gewohnt in Topform!
dani050218.5gab schon stärkere Auftritte der Münsteraner
JPCO8.5thematisch interessant, klug entwickelt und ungewohnt leise inszeniert; suberb gespielt, insbesondere Noethen, Thomass und Schykowski brillieren
Amphitryon7.0Solide Folge aus Münster mit relevantem Thema, allerdings auch mit einigen logischen Unstimmigkeiten.
Jürgen H.6.0Trotz der überaus interessanten neuen Erkenntnisse über Boerne und witzigen Einsprengseln höchstens Durchschnitt. Die Thematik hätte anders umgesetzt werden müssen. Zudem voraussehbar.
wuestenschlumpf7.5Endlich mal eine Auseinandersetzung mit dem Zölibat, wenn auch recht einseitig. Interessante Wandlung Boernes vom nullärmigen Saulus zum Familien-Paulus.
bello7.5Gutes Thema, wohldosierter Humor, Abzüge bei der Ermittlung
staz738.5 
peter9.5Eigentlich können Thiel und Boerne kaum etwas falsch machen, außer wenn der Witz fehlt. Vielfach zu ernsthaft, Boerne am Anfang zu unsympathisch gezeichnet. Sehr gutes Thema mit tragischem Schluss. Witzige Idee: das Klettband.
Thiel-Hamburg9.0Plot und Humor waren sehr oft vorhersehbar. Und dennoch habe ich an einigen Stellen herzhaft gelacht (Börne-Alberich) und an anderen fast geweint ("Ich mache jetzt eine Aussage", ff.). Tolle Schauspielerleistung, Spitzentatort!
schwyz7.5Das Zölibat wurde dank Noethen durchaus mit Tiefgang thematisiert und auch der Erzählwechsel von "Spass" zu "Ernst" ist gelungen. Ein gute Folge, auch wenn die Fahrkünste des jungen Menuhins und die bemühte Einbindung von Taxi Thiel etwas stören.
Spürnase7.6Ein gewagt Partei ergreifender Film, bei so einem heiklen Thema. Börne zeigt sich dieses Mal ungewohnt einfühlsam, die Komik über seine vorübergehende Behinderung wurde allerdings etwas übertrieben. Der Schluss fällt zu theatralisch aus.
Scholli8.0 
Puffelbäcker8.5Beste Unterhaltung mit ernstem Hintergrund.
FloMei7.5 
Titus6.5Thiel und Börne wieder in Topform, aber das ist halt dann doch zu wenig.
Fromlowitz7.5 
kappl10.0 
schnellsegler9.5 
Christian7.5Neben dem üblichen Klamauk kam immerhin auch mal ein ernsthafteres Thema gut rüber.
Pasquale8.7Brisantes Thema. Gut und klassisch konstruiert, dadurch schon fast evident in der Auflösung. Team überzeugt wie immer, diesmal passend zum Fall mit etwas leiseren Tönen.
HSV8.0 
Herr_Bu6.0 
holubicka8.5Brisante Story, sehr gut aufbereitet, mit einer traurigen Auflösung. Das Beste aus Münster bisher.
spund18.0Heikles Thema gut aufgegriffen, Börnes Verletzung wirkte eher albern
hjkmans4.5 
batic6.0 
achim7.5 
noti8.5 
claudia7.0 
VolkeR.6.3 
alexo3.5Auch ein überragender Professor Boerne kann die Folge nicht retten. Das war diesmal nichts aus Münster.
dommel7.2Ein wohltuend ernsterer Münsterer. Das Thema des Zölibats von Priestern regt zum nachdenken an. Die story jedoch ziemlich zufallsbeladen.
Nöppes8.0 
zwokl8.5 
dakl8.0 
Ralph9.0 
diver8.0Thiel und Börne in einem guten Fall, der ein diffiziles Thema ( den Zölibat ) behandelt. Gut inszeniert, und auch mit dem sonst allzulauten Klamauk wurde zuminest ein bischen gespart.
Milski7.1 
häkchen8.5 
allure5.5 
Stefan8.0 
hille8.0 
Aussie8.0Mal etwas weniger Klamauk aus Münster, und schon ein guter Tatort! Sogar ein ernstes Thema aus dem katholischen Zentrum.
nieve108.0Interessante Geschichte und solide recherchierter Fall mit den gewohnten Spitzen, die Boerne und Thiel austeilen.
Der Kommissar8.0 
dizzywhiz5.5 
Nik5.0Gutes Thema, ein bisschen verschenkt in einer mäßig originellen und wenig spannenden Geschichte.
geroellheimer10.0 
smayrhofer7.5 
Axelino7.5 
Dippie7.5 
l.paranoid8.0 
Xam5.5 
Tatortfriends5.0Düstere Geschichte die wenig überzeugt. Das überraschende Ende gibt aber wieder Pluspunkte. Leider passt der Humor wenig zum Tatort, und wieso muss es ausgerechnet Thiels Vaters Taxi sein?
Paulchen9.4 
grEGOr4.0 
TOP8.5 
uknig228.0Packende Unterhaltung aus dem katholischen Münster, zum Schluss richtig dramatisch.
mesju7.0 
Der Parkstudent7.6Der altbewährte Humor lässt im Laufe dieser Folge ziemlich nach. Dennoch eine gute Folge. Zitat: "Ich arbeite bei der Polizei und nicht bei 'Wünsch Dir was'!"(Kommissar Thiel zu seinem 'Vaddern')
wkbb10.0Einer der besten Tatort, hier stimmt alles
donnellan8.5 
lightmayr8.0Boernes Wehwehchen waren etwas übertrieben dargestellt, aber ansonsten wurde ein heikles Thema sehr authentisch dargestellt. Insgesamt ein guter Tatort
Steve Warson7.0Gewohnt überdreht, nicht ganz so witzig wie einige andere Folgen aus Münster, Auflösung, naja...
Helmsoland0.0 
adlatus8.0 
Laser7.5Sehr ordentlich der Fall.
joki7.0 
jodeldido9.8Dieses Thema klasse umgesetzt, einfühlsam, trotzdem verlieren sie nicht den Humor, das war hier auch exzellent. Keine Logikfehler, da stimmte eigentlich alles.Ein Werbefilm für das Münster-Team.
Hackbraten6.0 
canjina9.0 
BernieBaer9.2 
jogi9.5 
tomsen23.0Selten sowas langweiliges gesehen. Die erste halbe Stunde war ja ganz witzig mit Boernes Behinderung. Danach war es nur noch sterbenslangweilig. Schlechtester Münster Tatort.
RF19.0Boerne und Thiel in Höchstform. Das Ende ist etwas unbefriedigend.
Andy_720d7.0Guter Fall, wie für Münster geschaffen, routiniert abgehandelt. Zu Beginn meint man das Unwohlsein des Teams ob der zu sehr vordergründigen Komik zu spüren...
arnoldbrust10.0 
MacSpock9.0 
tatort-kranken6.5 
nordlicht6.5 
Kreutzer7.5 
Cluedo6.5Gutes und wichtiges Thema, dazu eine recht unterhaltsame Krimikomödie. Gab es aus Münster aber auch schon überzeugender. Abstruses Ende. Dennoch: Leicht überdurchschnittlich.
IlMaestro5.8Nicht schlecht und einige gute Gags, aber es gab mir doch viel zu viele zufällige und unglaubwürdige Zusammenhänge.
minodra8.2Starker Münster-Tatort! Zölibat-Thema gut und einfühlsam umgesetzt!
ssalchen8.0Münster überrascht mit ernsten Thema und verhältnismäßig wenig Klamauk. Spannend wars auch, und wieder mal ist der Schuldige nicht wirklich schuld.
Strelnikow2.5Was für ein wirr konstruierter Mist! Das hat mit einem „Tatort“ nichts zu tun, das ist reine Satire, wenn auch eine schlechte. „Münster“ boykottieren ist die Lösung.
schribbel9.0Wieder ein Mal ein klassischer Münsteraner Tatort, realistischer ernster Hintergrund, Geschichte und Umsetzung hat mir sehr gefallen !
Bohne9.0Spannend und oft gelacht habe ich auch.
Vogelic6.0Knapp über Durchschnitt.
inspektorRV7.9 
Siegfried Werner9.0 
kaius119.5 
schaumermal10.0 
schnetzi7.5 
Jahreszeiten7.0 
Volker818.5 
Cer10.0 
DanielFG7.5 
tatortoline7.0Einer der besseren Münsteraner. Immer noch zu viel Zufälle und Klamauk, aber wenigstens ein Versuch von thematischem Tiefgang im Fall. Das ist ja sonst auch Ebbe...
Kirsten728.5bis kurz vor Schluß nicht klar, wer der Mörder ist! Sehr gut!
silbernase1.0lahme Witzchen aus Münster
Kpt.Vallow7.5 
yellow-mellow8.0So geschickt kann man mit einem heiklen Thema umgehen. Lieffers in Hochform. Sehenswert!
Bulldogge8.0 
clubmed10.0 
Weiche_Cloppenhoff7.6Gute Folge; vielleicht ein kleines bischen zu wenig Stoff für 88:30
whues9.0 
walter8007.0 
escfreak10.0 
Eichelhäher7.2 
Püppen6.5 
alumar8.0 
alphaplay686.5 
hogmanay20089.0 
Kuhbauer8.5Ein wahrlich heißes Eisen... souverän gespielt...hat mich nachdenklich zurück gelassen
Rawito7.8 
th.max9.0 
Miss_Maple8.5 
schlegel8.5 
dibo737.5 
Ralf T9.6260) Fall/Handlung: 10; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 8; Spannung: 10; Humor: 10
mauerblume9.0 
Sonderlink4.5Überdrehter und insgesamt eheloser Zölibat-Reißer mit streckenweise nervtötendem Gefiedel und "So Lonely" von The Police als einsamem Höhepunkt. Noethen und seine Konkubine beteiligen sich nicht an den Albernheiten, aber der Kinderreichtum katholischer Priester hat erschreckende Ausmaße angenommen.
ruelei7.5 
ARISI6.0 
speedo-guido7.5 
BasCordewener7.7Sehr angenehmer Tatort. Ueberasschender Familiebeziehungen un unerwartete Taeter. Viel Spass dazu mit Boerne, seine Verbundene Haende, Talentfrei mit Musik aber mit Geige. Immerhin war dieser Fall auch spannend und gesund kritich auf dem Zoelibat, das Kinder und Eltern kaput macht.
Latinum8.5 
Smudinho58.0 
seni3210.0 
Noah8.5 
agatha1410.0 
Kliso9.0 
Trimmel9.0Alle lieben die Münsteraner. Und womit? Mit Recht! Aber in dieser Folge ist die kunstvolle Balance zwischen witzigen Dialogen und spannender Krimiunterhaltung besonders gut gehalten worden. Wie war nochmal die Zahl? Von 16000 Priestern haben die Hälfte eine heimliche Beziehung? Soviel Leid und Elend - und es wäre so leicht, es zu beenden...
krotho7.5 
falcons818.5 
bontepietBO9.0Ein wichtiges Thema, das mich emotional sehr berührt hat, wurde hier packend dargestellt. Statt überzogenem Klamauk diesmal feinsinniger Humor an den passenden Stellen. Am Anfang hab ich mich noch über die übertriebenen Zufälle geärgert (Vatters Taxi, Boerne involviert, wer aus der Riege war eigentlich nicht am Tatort?) Doch die tollen Darsteller, aller voran Wolf-Niklas Schykowski, und einige unerwartete Wendungen haben mich dann mit dem Fall versöhnt. Ein starker Münsteraner !
blemes7.0 
stevkern8.0 
Mitsurugi8.5 
SteierFan8.0Grundkonzept nicht schlecht, aber mal wieder Verstrickung eines Ermittlers.
traubenbaum0.0Schwach, platte Vorurteile
kringlebros8.0 
fotoharry7.5Ungewohnt ernster Münsteraner, lag evtl auch am Thema kath Priester und deren Themen Zölibat etc. Wie gewohnt treffen alle Zufälle in Münster wieder zusammen.
TobiTobsen9.0Ein toter Priester in Münster...wiederholt gesehen, einer der besten Münsteraner! Richtig guter spannender Plot mit einer sehr guten Mischung aus Ernsthaftigkeit und Witzigkeit. Tragisches Ende in Folge des Zölibat... Nebenstory mit Boernes gebrochenen Armen, die dann später in die Haupthandlung einfließt, ist einfach nur Klasse! Liefers beste Leistung als Boerne, der aus der Rolle alles rausholt und sie so facettenreich abspielt. Szene unter der Dusche, herrlich! So lonley!
achtung_tatort8.3Tja, was soll man zum Glauben noch sagen ... Das Jahr 2015 spricht ja für sich. Erstaunlich guter Münsteraner, wahrscheinlich der Beste. Noethen super.
balou10.0Spannung, Dramatik und trotzdem viel gut dosierter Witz - und das zu einem sehr heiklen Thema: Perfekt! So muss Tatort! Da könnten sich alle Kunstfilmer, eine Scheibe davon abschneiden, die meinen den Tatort neu erfinden zu müssen und denen dazu nichts zu blöd und schon gar nichts heilig ist (siehe etwa den neuesten Tukur-Tatort "Wer bin ich" Nr. 968).
terrax1x14.5 
sakulan7.0Gutes Thema, gefühlvoll und nachvollziehbar umgesetzt. Das Vorspielen war beeindruckend in Szene gesetzt.
Benjamin8.5Anschauliche Darlegung des Zöibats und deren Folgen
Alfons5.7 
holty8.0Leise Kirchenkritik, sonst typisch Münster
Ernesto7.0 
Pumabu8.6 
oemel10.0Perfekte Mischung aus Kriminalkomödie und Drama, für Münster ungewöhnlich tiefgründig. Es beginnt mit einem Ermittlerteam in Bestform. Urkomisch: Boernes Brotschneidetechnik! Mit zunehmender Dauer bekommt der Film eine ganz andere Qualität, dank eines starken Ulrich Noethen und einer überragenden Johanna Gastdorf. Und wenn man glaubt, das Ende sei vorhersehbar, kommt es doch noch anders...
Gisbert_Engelhardt6.5Unterhaltsame Geschichte, für Münster gut!
Ganymede10.0 
Windpaul6.0 
Gruch7.8Die Römische Kirche ist ja immer für Klischees gut. Hier wurde ein zu recht strittiges Thema mal zumindest feinfühlig umgesetzt. Ich bin mir unklar darüber, ob die Schilderung der Gründe für die Ehelosigkeit der Priester das Ganze nicht zu akademisiert hätte. Aber so bleibt bei mir (obwohl Protestant und strikter Gegner des Zölibats) das ungute Gefühl einer einseitigen Darstellung. Die Probleme der Zölibatspraxis wurden jedenfalls sehr gut dargestellt.
Dirk8.0 
Schimanskis Jacke6.8In Münster stellt sich meist die Frage, ob denn der Krimi oder die Comedy dominieren. Und diesmal ist es das Drama um eine chronische Zölibatsverweigererfamilie um einen starken Ulrich Noethen, das nicht nur zwischen beidem eingebettet wird, sondern sogar dominiert. Also wenig Albernheiten, viel Tiefgang, aber auch einige Längen. Dabei ist dieses Thema schon klar, als eine alleinstehende Frau mit Sohn und ein Haufen Priester auftreten, Münster ist ja nicht gerade für überkomplexe Drehbücher bekannt. Vielleicht verdanken wir die neue Ernsthaftigkeit aber auch Boernes Unfall, der ihn wieder mal ziemlich klein werden lässt und der mit einer menschlichen Seite überrascht und auch damit, dass er sich trotzdem ein Oberhemd knöpfen und eine Krawatte binden kann. Und die Geschichte rund ums Priesterseminar gibt reichlich Platz für schöne Bilder aus Münster.
jdyla4.0 
MMx8.5 
Regulator8.5 
SherlockH8.0Boerne kann seine Arme nicht benützen und Thiel bekommt zu wenig Schlaf. Auch wenn die Story sehr überkonstruiert war, ist das eine amüsante Folge mit einigen Wendungen. Gute schauspielerische Leistung von Noethen und Gastdorf. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7/10; Spannung/Humor 8/10; Ermittler 10/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 7/10)
tommy22k6.5Ein typischer Thiel/Boerne Tatort. Seichte aber recht gute Unterhaltung. Etwas Klamauk mit ernster aber wenig überzeugender und wenig gaubhafter Story.
dg_8.9 
Eichi8.0Priester und deren uneheliche Kinder: als ein Geistlicher einen Priester-Vater verraten will, sieht dessen Sohn rot - tragische Zustände für die Kinder.
Finke7.5 
kismet8.5Schon heute irgendwie ein Klassiker. Gelungene, runde Geschichte mit ein paar guten Gags, die die Tragik der ganzen Sache aber nicht verhunzen. Haupt- und Nebenhandlung gut miteinander verwoben. Gute Schauspieler.
ziwa3.0Recht blöde Handlung, mit der üblichen Dose Humor aufgepeppt. Schwaches Drehbuch, gute Schauspieler. Dabei müsste Friederike Kempter gefeuert werden, denn es fällt sehr schwer, sich um den Film zu konzentrieren, jedes Mal dass sie mit enger Jeanshose und noch blauere Augen ins Bild kommt.
homer6.5 
Junior8.5 
Schlaumeier6.9 
Seraphim7.0 
TSL7.0 
Kalliope3.0Thiel war mit in dieser Episode wieder zu cholerisch - auch Börne war (voraussehbar) ungenießbar. Nach der Hälfte wurde mir der Fall zu langweilig. Auflösung habe ich zwar mitbekommen. Insgesamt war es weder spannend, noch überraschend, noch besonders originell oder witzig. Meine Punkte kriegen Frau Haller (die nicht Frau Haller sein durfte) und noch Nadeshda für ihre Aufklärungsarbeit im Priesterseminar: Sex sei gut für die Seele
hunter19596.0Der Fall wenig interessant, aber Münster bleibt lustig und unterhaltend.
Küstengucker8.4 
MKMK4.0Boerne als Familienmensch ok, Noethen als Priester im Zwiespalt ok, aber: Ohne Spannung bleibt ein dürftiges Plädoyer gegen den Zölibat.
overbeck10.0 
Nic2347.5für Münster okay
jan christou8.0 
Trimmels Zipfel7.3Mal wieder nicht ein ganz so alberner Münster TO. Noethen holt viel raus.
portutti8.0 
Exi7.5Untypisch ruhige Münster Folge, die behutsam eine Geschichte im kirchlichen Milieu erzählt und dabei fast ohne die üblichen Kalauer auskommt. An manchen Stellen vielleicht ein wenig zu ruhig und die Auflösung ist nicht allzu überraschenz, trotzdem einmal eine gelungene Abwechslung aus Münster! Ganz stark auch Ulrich Noethen und Johanna Gastdorf in ihren Rollen.
usedompinguin7.0 
Sabinho5.0 
silvio8.0 
The NewYorker6.7 
Jedi6.5 
Horst S2.2 
magnum8.0Gelungene Mischung aus Komik, Ernst und Spannung, dazu noch gute Schauspielerleistungen.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3