Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 18.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Familienaufstellung

(721, Lürsen)

Durchschnittliche Bewertung: 6.98136
bei 177 Bewertungen
Standardabweichung 1.55347 und Varianz 2.41327
Median 7.5
Gesamtplatz: 253

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ticolino7.5 
HUNHOI2.0Eine türkische Räuberpistole mit aufklärerischem Holzhammer garniert.
Spürnase7.8Sehr gut, endlich wird mal der Zeigefinger erhoben und Moral gepredigt.
Tatortfriends8.4Sehr guter Tatort, grossartige Besetzung mit grossem schauspielerischen Talent, interessante Kultur-Geschichte, Täter nicht gleich klar, temporeicher Schnitt, gute Regie. Klasse.
refereebremen6.7Plot kommt nur langsam in Gang, das letzte Drittel entschädigt dafür. Die Nebenstory "Hund" ebenso übertrieben wie Stedefreunds Türkisch. Einige Fehler wie zu unbestimme Durchsuchung werten erheblich ab. Kostja Ullmann in ungewöhnlicher Rolle überzeugend!
InspektorColumbo7.0 
Nik6.5Eine Milieustudie ohne Samthandschuhe und als solche sicherlich interessant und spannend. Aber als Krimi eine Spur zu verworren und nicht ganz stimmig.
batic8.0 
WalkerBoh5.0Jedem Ermittlerteam sein Ehrenmord, wer will nochmal, wer hat noch nicht? Täter leider sehr früh klar, Motiv letztendlich unwichtig, weil völlig hirnverbrannt. Immerhin einige Ansätze zur Vermeidung der typischen Klischees.
uwe19716.0Ordenlicher Lürsen-Tatort, mit Überraschungstäter und wie des öfteren aus Bremen mit viel Action am Schluß. Minuspunkt : Wieder ein Tatort über türkische Menthalität.
Ralph8.5 
austin7.0Einer der besseren "Türken"-Tatorte - wer so drauf ist, soll doch besser in Analtolien bleiben...
Kirk8.5 
Thiel-Hamburg7.0Nicht zum ersten Mal dieses wichtige Thema in einem Tatort. Trotz hoher Informationsdichte also nicht viel Neues und dennoch bedrückend und intensiv. Allerdings recht klischeebladen.
LAutre08158.5 
Elkjaer6.0 
holubicka9.5Brutale,traurige türkische Familientragödie. Sehr gut umgesetzt. Sehr gute Kamera.
Jürgen H.7.0Gute Milieu-Studie, mittelmäßiger Krimi, der erst in den letzten 20 Minuten deutlich an Fahrt gewinnt. Paul macht das Kraut auch nicht fett.
Amphitryon8.0Gut gemachte Folge. Allerdings scheinen Migranten-Familien im Tatort immer schlecht wegzukommen.
Joekbs8.0Guter und spannender Krimi, auch wenn die Problematik in diesem Film nicht neu ist und mittlerweile etwas überstrapaziert ist. Abzüge für das Grande Finale und den Hund. Dieser Tatort ist bestimmt indexgefährdet
brotkobberla7.5Guter und interessanter Tatort - eine schöne Geschichte, allerdings ohne zu glänzen.
dommel8.0anspruchsvoller Tatort mit gewohnter Qualität aus Bremen. Packendes und überraschendes Ende
diver6.0Eine türkischstämmige Familie, die voll westlich ist , bei keinem auch nur ein Hauch von Akzent auftritt und auf der anderen Seite so erzkonservativ ist ? Sorry, das kauf ich euch nicht ab. Hund vollkommen überflüssig. Extrapunkt für das Motiv "Häutchen"
noti6.5 
claudia7.5 
Christian7.5Der beste Ehrenmord-TATORT der letzten Zeit, allerdings driftete es immer mal wieder in die Klische-Ecke ab.
wuestenschlumpf8.5Gewohnt souveräne Vorstellung aus Bremen. Schauspielerische Leistung konnte überzeugen, insbesondere Erol Sander als türkischer "Übervater".
Puffelbäcker9.0Ethno-Konflikt ohne pc. Intensive Darstellung. Große Leistung!
dennster19816.5 
achim6.5eher langweilig, aber der Schluss reißt´s noch etwas raus
driver7.0 
hjkmans8.5 
Esslevingen4.0Die inflationäre Ausstrahlung von Tatorten über fremde Kulturen nervt langsam gewaltig. Handwerklich i.O., mit sehr guter Kamera, jedoch einigen schwachen schauspielerischen Leistungen (Ulrich, Sander, Moschitto, Mommsen, Postel)
peter6.0Das Thema nutzt sich nicht ab, obwohl "Wem Ehre gebührt" und der "Baum der Erlösung" besser waren. Der Hund ist nervig und sollte wieder verschwinden. Am Anfang Längen. Titel unpassend.
schwyz6.5Vier Kinder mit völlig verschiedenen Charakteren, naja. Ende überraschend, aber bei diesem Motiv auch nicht verwunderlich. Ganz interessanter Einblick in türkische Hochzeitsgepflogenheiten. Und der Titel geht gar nicht.
alexo7.5 
allure4.5 
Phillip5.5 
FloMei9.0 
andkra674.1Lürsen schwach, Hund überflüssig, Story und ethnische Konflikte ausgelutscht
VolkeR.6.2Die nervende Moslem-Themathik verhindert eine höhere Wertung bei dem ansonsten gut gemachten Bremer Tatort!
Paulchen8.0 
Roter Affe6.0Schwaches Motiv, schöne Ausführungen zur Hochzeit.
Stefan7.0 
Titus9.0 
Scholli8.0 
wanjiku7.0 
staz735.5 
smayrhofer8.0 
häkchen5.0 
kappl9.0 
JPCO8.0überflüssiger, verkrampfter Humor; das Drehbuch setzt auf eine mittlerweile altbewährte Geschichte, aber immerhin ist das Mordmotiv originell und das blutige Finale angemessen hart; zudem edel gefilmt und mit herausragenden Darstellern besetzt
jodeldido8.2Erzeugt eine recht gelungene Atmosphäre, recht spannend, in letzter Zeit häu8fen sich jedoch diese Themen. Insgesamt ziemlich guter Lürsen. Motiv überraschend
AW7.0 
Harry Klein7.5Solides Handwerk, interessante Geschichte. Leider unglaubwürdig: schwaches Mordmotiv, Türken ohne Akzent, Hund in Pathologie, Stedefreunds Sprachkenntnisse…
Herr_Bu7.5 
Der Kommissar7.0 
geroellheimer7.0 
Nöppes7.7 
Andy_720d7.0In fremdem minigen Milieu ziemlich gut die Kurve gekriegt
Axelino7.0 
Xam6.0 
Tatort-Fan7.5Überraschend gute Folge!
non-turbo5.5Türkische Braut dreht durch vor Zwangshochzeit. Ziemlich langsamer und Spannungsarmer Fall, welche die kulturelle Unterschiede zwischen Türke und Deutsche wiedergibt. Nicht schlecht, aber überhaupt nicht mein Ding, da viel zu Melodramatisch.
Hackbraten8.0 
yellow-mellow7.5Zu Anfang recht öde, aber der sehr gute Schluss überzeugt. Auch hält sich Inga Lürsen diesmal ein wenig zurück. Der Köter gehört ins Tierheim oder in die Wurst.
dakl5.0 
zwokl7.1 
uknig227.0 
grEGOr7.0 
BernieBaer7.5 
mesju7.0 
nieve108.0Stringente Ermittlungen des HB Teams, das trotz anfänglich unterschiedlicher Haltungen zu den Verdächtigen sich zuverlässig +eingespielt weist + dabei dennoch klare Haltungen + Souveränität im Kreis der Intrigen einer Türkenfamilie und -gemeinde.
dani050218.6Ganz starkes Thema, witzige einlagen von Postel, nur Karlson nervt. Toller tatort
joki6.5 
Steve Warson6.5Diese Welt von Unterdrückung, Benachteiligung und Nötigung unter dem Mantel der "Tradition" wird mir immer fremd bleiben. Teilweise nicht überzeugend besetzt (z.B. Mutter), trotzdem besser als erwartet bei dem heiklen Thema.
Vogelic7.0Guter Tatort mit Lürsen.
lightmayr5.0Da sind ein paar schöne Szenen dabei während der Feste. Das mit dem Hund war überflüssig und dieser Schwiegersohn hat genervt.
heroony6.1Kleines Häutchen, große Wirkung ... Edler Look, klischeehafter Inhalt, schleppendes Tempo.
Kreutzer6.0 
diebank_vonelpaso6.5 
jogi6.5 
ramwei4.5abgedroschenes Thema
kgm4.0wie immer sympatisches Ermittlerteam, aber leider äusserst unrealistische und konsturiert wirkende Story
Der Parkstudent6.0Abgesehen davon, dass das Ehrenmord-Thema schon ziemlich ausgelutscht ist, ist diese Folge ganz Passabel. Zitat:"Man kann seine Tochter auch mit einem Designerkopftuch zwangsverheiraten."(Dilek Ilhan)
speedo-guido8.0Überraschend gut umgesetztes Thema
Vosen7.0 
homer6.0 
tomsen28.0Insgesamt sehr guter Tatort mit überraschendem Ausgang. Nur ab diesen muslimischen Familiendiktaturen könnte ich mich tagelang aufregen.
Rawito7.5 
os-tatort7.0-2 Punkte wegen der Lürsen und -1 Punkt wegen dem Hund!
minodra7.5 
Dippie8.0 
RF14.5Gute Story. Sehr gut gespielt von allen Schauspielern außer den Kommissaren und Polizisten. Den Hund als Running Gag hätte man sich sparen sollen
HSV7.0 
IlMaestro7.3Der Hund nervte, vielleicht ein klein wenig zu sehr in die Klischeekiste gegriffen, aber sonst ein guter Tatort.
Strelnikow1.0Hier werden sämtliche antitürkische Klischees und Stereotypen bedient. Weit unter der Gürtellinie, unerträglich!
ssalchen7.0Wieder mal der klischeehafte Ehrenmord im Visier der Kommissare. Dass es dann doch nie so einfach ist, wie gedacht, war von Anfang an klar. Trotzdem unterhaltsam, schöne Bilder, gut gespielt. Nur was sollte der Hund?
MacSpock7.5 
Cluedo6.0Recht intensive Tatort-Folge, die zumindest versucht Klischees zu meiden, wobei das bei dem Thema selten gelingt. Überraschender Twist am Ende. Hund und Hexenschuss nervten.
silvio7.5Ein guter Bremen-Tatort mit einer überraschenden Auflösung . Lürsen und Stedefreund gefielen .
Tracy8.0 
donnellan8.3Am Anfang recht langweilig und man hat das Gefühl, diese Geschichte schon mehrmals in Tatorten gesehen zu haben. Steigert sich jedoch gewaltig, bleibt spannend bis zum Ende mit einem Täter, den man nicht auf der Rechnung hatte. Abzüge für den Hund.
Paravogel8.0 
tatort-kranken7.5 
matthias6.0Über weite Strecken spannend, anrührend und glaubwürdig. Der Showdown ist aber völlig misslungen, und der Hund ist so was von deplatziert - man möchte dem Drehbuchschreiber die Ohren langziehen.
Bohne9.5Sehr gut gemacht. Was war überzogen und was real? Ich weiß es leider nicht.
inspektorRV7.3 
petersilie1237.0 
dolphin7.3 
DanielFG8.5angenehm realistisch, gute Schauspieler, überraschende Auflösung. Warum man bei so 'nem Thema Zeit für die Hunde"geschichte" verplempert, versteh' ich nicht
dizzywhiz5.0 
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow5.5 
escfreak8.5 
whues9.0 
Miss_Maple9.0 
Noah8.0Stimmige Atmosphäre, ganz ungewohnt für die Bremer!
alumar8.5 
Sonderlink8.5Gute Milieuzeichnung mit viel Identifikationsmöglichkeiten für Ungläubige. Ausgearbeitete Dramaturgie und vor allem gute Darsteller, v.a. dieser dämonischen Mutter. Die Lösung mit der befleckten und besudelten Braut ist überraschend, aber auch ein Ehrenmord hätte bei dieser überhitzten Gemengelage gepasst. Jedenfalls war die großartige Hochzeit im Eimer. Total.
schaumermal5.5 
Eichelhäher6.5Durchschnittliche Kost aus Bremen. Zwar in ungewohnten Umfeld mit eigentlich gutem Thema, aber der Film gerät doch ziemlich zäh.
Fantomas1.5Mal wieder ein Tatort, bei dem sich 5 Minuten vor Schluss die scheinbar unverdächtigste Person mit einem aus dem Hut gezauberten Motiv als Täter entpuppt. Wusste gar nicht, dass Thea Dorn so schlechte Bücher schreibt. Knizka und Ullmann am Rand der Parodie, Jennifer Ullrich leider auch miserabel. Eine der schwächsten Bremer Folgen.
mx7.3 
ARISI8.5 
Siegfried Werner7.5 
ruelei8.8 
ralfhausschwerte8.0Tragisch, bewegend mit sehr guter Besetzung. Nicht ganz ohne Klischees, was bei dem schwierigen Thema aber auch kaum zu vermeiden ist. Auf jeden Fall sehr gut, nur der Hund nervt.
Weiche_Cloppenhoff7.3Erfreulich ist besonders, dass man nicht auf die übliche übertriebene "political correctness" gesetzt hat; insgesamt eine der besten Darstellungen des Themas; durch den Hund spielte immerhin die gern kritisierte Tochter praktisch nicht mit;-)
TheFragile7.8Trotz ein paar Vorurteilen kam mir diese Folge insgesamt doch recht ausgewogen vor. Emotional dargestellt und der Täter war lange nicht klar. Die Bräuche und Riten wirkten trotz der Kritik auf mich nicht negativ - sehr gut!
hoefi747.0Story war eigentlich gut. Die Umsetzung hätte besser sein können.
Püppen8.2In der ehrenwerten und ach so integrierten türkischen Familie Korkmaz hat die Kindgeneration so ihre Probleme zwischen Tradition und Moderne. Aber dass die Jüngste ihre Schwester Rojin ersticht, weil sie ihr vor der Hochzeit nicht das Hymen zuflicken wollte (Hymenalrekonstruktion), das ist schon ein starkes Stück.
silbernase5.5eine unsägliche Aneinanderreihung von Klischees. Schauspielerisch sehr durchwachsen
SherlockH4.2Gruseliges Thema. Die ersten 60 Minuten waren gut, dann wurde es schlecht und der "Showdown" bei der Hochzeit war lächerlich. Erol Sander komplett fehlbesetzt, aber eigentlich waren alle Schauspieler mit Ausnahme von M'Barek und der tollen Proschat Madani wirklich schlecht. Die Nebenstory mit dem Hund nervte. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung 6/10; Ermittler 6/10; Darsteller 2/10; Umsetzung 4/10)
Trimmel6.0 
Thomas649.0Ein sensibles gesellschaftliches Thema wird gut umgesetzt ohne in Klischees zu verfallen. Obendrein entsteht eine sehenswerte Tatortfolge. Besonders gut haben mir die skizzierten Charaktere mit ihren fortschrittlichen, aber differenzierenden, Sichtweisen gefallen.
SteierFan5.5Mal wieder die Türken. Lürsen ist angenehm, der Rest nicht. Ich hoffe mal, dass das nicht realistisch ist.
Gisbert_Engelhardt6.0 
fotoharry7.0Kulturbeitrag Bremens zur Deutsch-Türkischen Verständigung, mit Klischees. Das Stedefreund türkisch spricht - was für ein Zufall in dieser Folge.
Pumabu8.1 
hogmanay20087.0 
wkbb7.0Wieder einmal türkische Familienverhältnisse im Tatort, inzwischen zu oft. Da musste schon Hund Paul einiges rausreissen.
clubmed7.7 
Alfons7.0 
dibo737.5 
jdyla6.7 
Latinum7.5 
malzbier599.5Fesselnder Krimi und hochwertige Sozialstudie - diese Folge gefällt einfach ! Eigentlich der beste "Lürsen" - Charaktere treffend gezeichnet, ohne ins klischeehafte abzugleiten. Gute Ermittlungsarbeit des Bremer Teams, welches sich gegenseitig positiv ergänzt. Das brisante Thema wurde hervorragend umgesetzt. Ein weit überdurchschnittlicher TATORT !
windpaul6.0 
dg_7.4 
Regulator7.5 
Ganymede9.0 
MMx6.5 
Seraphim4.5 
tommy22k7.0Ein trauriges Thema recht einfühlsam umgesetzt. Leider war das Ende etwas überdramatisch und der Täter vorhersehbar. Durchweg gut besetzt nur der Hund hat genervt.
Waltzing Matilda5.7Die Anfangsszene wie bei "Der Pate", der Rest wie bei Anne Will.
walter8001.0Gutes Team, aber öde Thematik und Szenerie.
Nic2348.5 
MKMK7.5Dafür, dass man sich bei der Thematik Muslime/(Deutsch-)Türken zwischen Anpassung und Tradition leicht den Mund, die Finger oder was auch immer verbrennen kann, ist das hier ohne Klischees zu bedienen in einem spannenden Krimi prima umgesetzt.
Küstengucker7.9Ich weiß schon warum ich für Religion nichts übrig habe.... Dieser für uns fremde Kulturkreis ist interessant, die Story selbst lässt kein Klischee offen.
agatha1410.0 
Kalliope7.2Recht gute Besetzung der Darsteller, die Ermittlungsarbeit läuft neben einem Familiendrama, man spielt mit Vorurteil und Vorbewertung, Zuschauer wird recht gut von der ungeahnten, doch leider etwas konstruierten Auflösung weggeführt. Allerdings auch Abstriche. Um die Pathologin zu zitieren: "Der Hund geht gar nicht" - trägt weder zur Geschichte bei, noch sorgt der Hund Paul für gute Witze ... überflüssig. Die eigentliche Auflösung war mir auch zu arg konstruiert. Sonst ein guter Tatort aus Bremen.
Eichi7.5Bedrückende Zustände bei vermeintlich gut integrierten Türken, der Druck der beiden Welten auf junge Leute muss enorm sein.
Schimanskis Jacke3.5Lohnt sich nur, wenn man statt eines Krimis 90 Minuten lang türkische Hochzeitsbräuche anschauen will und Bestätigung sucht, dass es eine Parallelgesellschaft in Deutschland gibt. Krimifans sollten stattdessen vielleicht umschalten oder zu einem Buch greifen, die Geschichte hat keine echte Überraschung und Wende, die vom Hocker reißt. Einzig Paul lenkt ab und zu mal ab...
TobiTobsen7.5Guter, spannender, interessanter, z. T. bedrückender und wahrscheinlich auch sehr realistischer 18. Fall von Lürsen&Stedefreund, in einer türkischen Sozial/Milieustudie, zwischen deren Tradition und Westlicher Weltanschauung. Dazu gibt es immer mal wieder Aufheiterung, entweder durch den „feministischen NPD-Stammtisch“ oder durch Hund Paul, „der die Tatverdächtigen auffrisst“. Mit dem damals noch größtenteils unbekannten Elyas M’Barek natürlich grandios besetzt, auch wenn dieser hier eine eher unsympathische Rolle einnimmt. Nettes „Easter Egg“ zu „Türkisch für Anfänger“.
jan christou8.0 
falcons817.0 
Trimmels Zipfel6.2So stellt man sich eine glückliche Braut vor. Zitate des Films: "Pietät ist ein Fremdwort" und "es gibt nur wenige die sich so gut integriert haben". Lustig Cem & Costa in einer TO Folge.
bontepietBO8.8Großartig gefilmte Familienstudie. Berührend, spannend, glaubwürdig, ohne moralisierend zu wirken. Auflösung für mich überraschend. Lürsen wie immer etwas hölzern. Nebenhandlung mit Hund überflüssig, aber immer noch besser als weitere Tochtergeschichten. Insgesamt ein sehr guter Bremer Tatort.
Waltraud1.0Den Krimi fand ich sehr spannend. Aber diese clichées - das ist nicht angebracht. Solch unhinterfragte Kulturbilder dürfen so nicht gezeigt werden.
zrele7.0 
Exi7.5Prominent besetztes Familiendrama einer deutsch/türkischen Familie, bei der aber auch nicht auf ein passables Krimidrehbuch vergessen wurde. Dankenswerterweise auch ohne die für Bremer Tatorte oft so typischen Verschwörungstheorien. Einzig das Finale bei der Hochzeitsfeier fiel vergleichsweise ab im Vergleich zum Rest des Tatorts.
Dirk7.5 
achtung_tatort8.8Diese Parallelgesellschaft mit diesem Glaubensfanatismus wird Dank Top-Schauspieler (besonders Sander) sehr gut rübergebracht. Dank Satellitenfernsehen durfte sich dies so entwickeln.
holty8.0Mutig ein solches Thema zu wählen, Kritik aus allen Ecken ist dabei sicher vorprogrammiert. Für mich als Laien ist der TO weitgehend stimmig, vielschichtig und spannend.
magnum6.5 
Junior7.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3