Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Das schwarze Grab

(704, Kappl)

Durchschnittliche Bewertung: 6.74637
bei 179 Bewertungen
Standardabweichung 1.92343 und Varianz 3.69958
Median 7.0
Gesamtplatz: 375

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
highlandcow7.0 
achim7.5 
wollesb20003.0Megagähn, statt die Figuren pfiffig weiter zu entwickeln (Frau Singh, Frau Braun, die Kommissare) ein abstruses Pseudo-Krimi-Storychen im mal wieder viel zu sehr überbetonten Lokalkolorit aus längst vergangenen Zeiten. Nein, SR, das war schon wieder NIX !
HUNHOI7.0Spannendes Untertagedrama, der Fall selbst war eher nebensächlich.
WalkerBoh10.0Diese Folge hat einfach alles, was in einen Tatort gehört: Lokalbezug, privates, klassische Ermittlungsarbeit, subtilen bis dreckigen Humor, tolle Bilder und zeittypischen Doku-Charakter. Zudem wird unglaubliche Spannung aufgebaut. Ein Highlight.
austin9.5Super spannendes, beklemmendes Psychgramm, bester Saarländer seit Ewigkeiten...
uwe19716.5Mal was anderes. Ein guter Tatort aus Saarbrücken. Punktabzug für dir überzogene Szene im Krankenhaus
Stefan9.5 
Dennster19816.5 
LAutre08158.0 
Spürnase4.5Schöne Kulisse, schöne Bilder. Aber der arg konstruiert wirkende Fall rückt dafür in den Hintergrund. Und das Verhalten der unter Tage gefangenen ist wenig glaubwürdig dargestellt. Schade, da währe mehr drin gewesen.
Ralph5.0 
JPCO8.5Tatort-Musterbeispiel: eine spannende, wendungsreiche Kriminalgeschichte mit gesellschaftlich relevanter Thematik und regionalem Bezug - die Zeiten eines Palu, der durchs sonnendurchflutete Saarbrücken radelt, sind endgültig vorbei
Elkjaer6.5 
hjkmans7.5 
holubicka8.0Mal was ganz neues, Ermttlung unter Tage. Die Strory etwas unrealistisch, aber dennoch eine gewisse Spannung.
InspektorColumbo7.0 
Paulchen9.2 
brotkobberla8.5Ich fand den Tatort sehr spannend gemacht (vor allem die Unter-Tage-Szenen). Oben wars leider etwas verworren, vor allem als Deininger nach einer OP (in den Kopf gebohrt) wieder fit aus dem Bett springen kann und zum Verdächtigen laufen kann.
Christian7.0Die Athmosphäre war sehr interessant, die Story dafür etwas verwirrend und zu gekünzelt.
peter9.0Tatort in der Grube war eine gute Idee. Kappl fiel diesmal positiv heraus. Über Tage war es etwas konfus, allerdings die skurrile Szene im Krankenhaus schon wieder gut.
noti8.5 
claudia8.0 
Puffelbäcker3.5Langweiliges Klaustrophoben-Dramolett.
Jürgen H.7.0Bislang mit Abstand bester Fall mit Kappl. Feine Milieustudie mit interessanten Nebensträngen. Punktabzug für absurden Schluß: Der eben noch armlahme Kappl fuchtelt plötzlich mit den Händen herum! Muß ja ein stahlharter Kerl sein...
os-tatort9.0 
schwyz7.0Eine wunderbare Kulisse für einen interessanten, aber nicht immer stimmigen Tatort, bei dem das Ende trotz Erklärungsbedarf zu schnell heruntergenudelt wird. Die Krankenhausszene sehr billig, auf Seifenopernniveau.
diver9.0Toller Spannunsbogen, man wagt kaum zu atmen. Allein die Auflösung ist ein wenig unverständlich
Thiel-Hamburg4.0Stefan spielt Kappl an die Wand! Ich fordere Bestandsschutz auf Lebenszeit für ihn!. Die Folge fängt stark an, Klasse Lokalkolorit, hoch informativ. Doch dann wenig Linie zwischen Überdrama, Wirre, Langatmigkeit. Zudem Ratlosigkeit bei mir: Who done what?
Tatort-Fan2.0Die Ausgangslage (außergewöhnlicher Drehort sowie eine brisante Thematik mit aktuellem und lokalem Bezug) schien perfekt, die Umsetzung ging meiner Meinung nach jedoch total in die Hose.
alexo4.5 
staz738.0 
FloMei7.5 
andkra676.2Einiges doch sehr gekünzelt, jedoch durchaus interessante Ansätze..mehr leider nicht
Nik5.5Eine gute Idee, die teils spannend, teils aber auch mit richtig ärgerlichen Schwächen umgesetzt wurde. Das Ermittlerteam dürfte gegenwärtig das schwächste der Reihe sein: Da fehlt es einfach an schauspielerischer Klasse!
tatortfriends6.4Interessant, viel gelernt, gute schauspielerische Leistung so weit unter der Erde, manchmal etwas unklar. Adrian Topol top, Regie etwas schwach
Kirk8.0Spsannend, manchmal etwas unglaubwürdig, zum Schluss etwas verwirrend
Esslevingen4.6 
Scholli8.0 
sintostyle7.0 
refereebremen6.5Gute Idee, die Umsetzung zu unglaubwürdig, die Handlung überladen. Kappl zu hyperaktiv, das ist unrealistisch in der Not! Zuviel verbotene Polizeigewalt. Gut der Schnitt zwischen Tag und Berg, dazu doch recht spannend, daher noch oberes Mittelmaß...
Pasquale0.0Dilettantismus in jeglicher Hinsicht
wuestenschlumpf6.0Netter Versuch hollywood-reifer Action. Passt aber nicht zu einem Tatort. Für mich als "Nicht-Steiger" eher unrealistisch.
batic7.0 
Aussie4.0Eher eine Sat1-Prodution als Tatort. Wichtig hier war offensichtlich nur die Kulisse.
kappl10.0 
allure5.5 
jodeldido7.8Mal ein anderer Ort, gute Entwicklung in Saarbrücken, das Team entwicklungsfähig. Die zweite Hälfte etwas verworren, verliert dort etwas von der Klarheit.
Harry Klein3.0Oje, unglaubwürdige und verworrene, fast unverständliche Story, alberner Slapstick im Krankenhaus und ein kreischender Kommissar. Setting zwar interessant, aber das reicht nicht.
Der Kommissar5.5 
dommel8.3Sehr spannend und eindrucksvoller Drehort Bergwerk. Leider wurden einige Dinge nicht restlos aufgeklärt (Wasserbestellung und Mord an Staatssekretär)
Roter Affe7.0Spannende Geschichte, Deiniger stellt sich dümmer an als die Polizei erlaubt.
nastroazzurro5.0 
Joekbs7.4Am Anfang sehr spannend und interessant, Fälle unter und über Tage, doch zum Ende hin zunehmend verwirrend
Der Parkstudent8.1Teils etwas verwirrend aber auf alle Fälle durchweg spannend.
schwatter-krauser9.0 
Herr_Bu7.0 
geroellheimer10.0 
homer7.5 
Axelino6.5 
speedo-guido8.0Originelles Kammerspiel. Ein Hammer war die Verhör-Szene im Krankenhaus!
non-turbo5.0Tolles Experiment, ein To völlig in einer Miene. Leider etwas mislungen, Personen zu verwechselbar, zu dunkel und die Geschichte (Bruderstreit) war auch etwas dunn. Unsinniger Gewalt im Krankenhaus. War leider alles ein wenig daneben.
steppolino8.1Ungewöhnlich, aufwendig, ambitioniert. Die Beklemmung im Stollen kam gut rüber. Der Fall selbst jedoch mau. Dafür sympathischer Humor und ein legendäres Verhör Deiningers (mit uffgebohrtem Kopf) am Krankenbett.
Milski9.3 
yellow-mellow9.0unheimlich spannend in einer sehr ungewöhnlichen Kulisse; sehr bemerkenswert
dakl7.5 
zwokl4.0 
hsv5.1 
spund12.5Unsinn. Ein Tatort, der komplett im Dunkeln spielt. Dazu eine hanebüchene Story. Kappl und Deininger harmonieren überhaupt nicht, ihre Rollen nimmt man ihnen nicht ab.
smayrhofer8.5 
Titus6.0Interessante Konstellation (unter und über Tage). Fall eher mittelmäßig.
wanjiku4.0 
AW9.0 Normalerweise bin ich kein Fan von Kappl & Deininger...aber dieser Tatort kann ich wirklich empfehlen: gute Story, gute Schauspieler und er ging zum Teil richtig unter die Haut. Vorallem Kappl hat mir gut gefallen!
jogi9.0Spannender Tatort in ungewöhnlicher Umgebung
mesju6.5 
joki6.5 
häkchen5.0 
donnellan9.5Absolut grandios! Comedy meets drama. Alleine die ersten 15 Minuten sind schon astrein. Dazu noch durchgehend perfekt passende Musik. Einen Tatort mit dieser Kulisse so gut zu gestalten ist schon allererste Sahne.
Vogelic9.0Sehr guter Tatort mit Kappl.
Hackbraten8.5zum Ende äußerst spannend
nieve108.0Kappl ermittelt unter Tage, Deininger über Tage. Beide müssen leiden. Trennungsgeschichte von Kappl. Ein bisschen dick aufgetragen, aber passt zum Saarland + nach miesepetrigem Anfang finden beide zum Humor zurück. Spannung durch zweigleisige Ermittlung.
Kreutzer7.0 
lightmayr6.5Ungewöhnlicher und interessanter Drehort. Motive und Todesumstände waren aber leider etwas unglaubwürdig
Dippie6.5 
diebank_vonelpaso7.5 
grEGOr4.0 
dani050216.5zu viel Holywood
silvio6.5Ermittler unsympathisch . Mäßig spannend . Das Motiv für alles ist ziemlich dünn .
Strelnikow10.0Ein ungewöhnlicher und einzigartiger Krimi in einer ungewöhnlichen Umgebung. Höchste Dramatik, auch durch Spitzenleistungen aller beteiligten Schauspieler.
tomsen27.5Spezieller Tatort unter Tage. Hat mir gut gefallen.
Cluedo6.5Ein überzeugender Tatort, schön inszeniert und mit starkem Lokalbezug. Negativ anzumerken ist vielleicht, dass die Story dann zu vorhersehbar war. Kappl und Deininger dafür beide mit eigenartigen Ermittlungsmethoden... Kann man so stehen lassen!
Nöppes9.9 
matthias8.5Spannend bis zum Schluß, toller Schauplatz, Lokalkolorit. Einzelne Szenen (Verhör am Krankenbett) unsinnig, Mordmotiv überzeugt nicht.
ssalchen3.0Ein Drehbuch so düster wie der Untertageabbau. Langweilig, konstruiert und vorhersehbar. Und als Draufgabe die selten dumme Szene im Krankenhaus.
tatort-kranken8.5 
MacSpock8.5 
silbernase7.0 
adlatus6.5 
RF11.0Unrealistisch, unglaubwürdig, unterirdisch schlecht, einfach unzumutbar. Ein Punkt für die 3 Sekunden Finsternis.
petersilie1236.5 
Paravogel6.0 
arnoldbrust9.0 
minodra6.5Wenig Spannung unter Tage! Dennoch sehr bodenständig und heimatbezogen!
inspektorRV6.7 
Steve Warson6.5Kappl ermittelt unter Tage - mal was anderes, aber mit Schwächen, richtig gepackt hat der Film mich nicht.
tatortoline8.5 
schaumermal5.0 
ruelei5.7 
Bulldogge4.5 
Ralf T8.655) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 10; Spannung: 8; Humor: 8
Kpt.Vallow8.5 
falcons815.0 
terrax1x12.5 
whues2.0 
escfreak9.0 
Eichelhäher6.7 
alumar5.5sehr unrealistisch
Noah6.0 
Illi-Noize9.0 
LariFari6.0naja. naja.. Diese Grubenstory wirkt doch etwas sehr unreal.
Weiche_Cloppenhoff6.3Die ersten 60 Minuten waren noch recht vielversprechend, danach driftet das Ganze ein wenig ab; die Szenen im Wald und im Krankenhaus passen eher zu einem Didi-Hallervorden-Film der 80er-Jahre; insgesamt aber dennoch einigermaßen sehenswert, da 1. mal was anderes und 2. wesentlich besser als die Nachfolger
Sonderlink6.5Trüb, trüber, Saarland. Ungewöhnlicher Fall aus der Grube für den Ermittler mit dem Eichhörnchengesicht, aber nichts für Klaustrophobiker. Gediegene Katastropheninszenierung, aber Weber gibt mit weißem Turban kotzend und augenrollend den Kriminalkasper. Hier wurden wieder viele Möglichkeiten verschenkt.
ARISI7.0 
Fantomas7.0Etwas wirrer, ungewöhnlicher, aber durchaus gelungener Tatort. Die Mischung zwischen Spannung und skurrilen Szenen stimmte. Kediglich Kappls wundersame Eingebung zur Fallauflösung am Ende war ein billiger Drehbuchtrick.
magnum5.0 
Püppen6.4Der Fall startet ambivalent: gut ist die Grundidee der Schließung der Karlsgrube, weniger gut ist die Stimmung der Kollegen am Fundort. Sehr authentisch ist die Sprengung und das Chaos darum herum. Mir erscheint dieser Tatort eher als Drama denn als Krimi.
Miss_Maple8.5 
Rawito5.9 
Kuhbauer6.0Ungewöhnliche Location für einen Tatort, aber warum nicht? Den Rest allerdings sollte man vergessen ...
SteierFan8.0Spannend, erinnert an Agatha Christie, tolles Setting.
Trimmel6.0 
Gruch7.2Auch nach mehrmaligen Anschauen habe ich nicht verstanden, wer was mit wem gemacht hat und warum nicht.
Bohne6.0Kappl als Superheld. Für mich macht er sich mit seinen Befragungen unter Tage lächerlich. Immer alleine drauf und hart zu Rhea. Er ist ja fast eine Western-Figur. Deininger hat mir auch schon besser gefallen. Spannung habe ich nicht empfunden. Trotzdem war Kappl einer meiner Lieblingskommissare.
Gisbert_Engelhardt9.0starker Lokalkolorit, außergewöhnliche Kulisse, spannend bis zum Schluss. auch die Action-Elemente wirken hier nicht unpassend. dass das Setting etwas auf Zufall aufgebaut ist, stört nicht wirklich.
Andy_720d7.0Spannend und emotional, mit viel stimmigem Lokalkolorit. Die Ermittlung unrealistisch, die Story wenig glaubwürdig, aber ein Denkmal für den Kohlebergbau.
Ernesto3.0 
fotoharry8.0Spannender Tatort mit Lokalbezug, Dialekt, derben Humor (Deiniger kübelt auf mutmaßlichen Täter).
wkbb9.0Ein ganz starker Tatort aus dem Saarland, insbesondere der Tatsache gewidmet, dass es wohl den ungewöhnlichsten Drehort bei einem Tatort gab. Hinzu kommt eine große Einzelleistung von Kappl, die mit einem anderen Darsteller noch wirksamer gewesen wäre.
oemel8.0So endet also der Bergbau im Saarland: mit Mord und Totschlag. Spannender Krimi mit historischem Bezug, leider schleicht sich zwischendurch ein wenig Langeweile ein. Deiningers saukomisch-genialer Krankenhausauftritt ist allerdings eine angemessene Entschädigung:)
agatha149.0 
dibo737.0 
ahaahaaha4.9War ziemlich lange ganz gut aber dann kam die wirre Szene im Krankenhaus und danach ging alles sehr bemüht in Richtung einer schwachen und vorhersehbaren Auflösung.
MMx5.0Fängt gut an, lässt dann aber stark nach. Dramaturgie und schauspielerische Leistungen bestenfalls mittelmässig. Stereotypie bestimmt die Geschichte ohne die beabsichtigte bergmännische Athmosphäre aufkommen zu lassen.
Schimanskis Jacke6.5Manche Szenen wirken surreal wie die mit dem Streichorchester unter Tage. Manche erinnern an „Blutiger Valentinstag“ wie der Angriff mit Bagger. Aber eine ist besonders köstlich, nämlich die, in der Deininger im Krankenhaus Simmerling „verhört“. Ansonsten ein gut gemachter Saar-Krimi mit sehr viel Bezug zu dem Land und eine ebenso bodenständige Umsetzung mit Unterhaltungswert.
DanielFG4.5Zweimal gesehn, immer noch nich alles verstanden. Schade, weniger Nebenhandlung wäre mehr gewesen, hat man dem interessanten Drehort nicht vertraut?
TobiTobsen7.7"Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt" Eine Bergmannsfrau wird mit einem traditionellen Bergmannswerkzeug ermordet. Das Tatwerkzeug ist passend in dieser Umgebung in einer von vielen Bergarbeitersiedlungen im Saarland, wo gedrückte Stimmung herrscht. Das Ende des Bergbaues ist gekommen, die Schließung der letzten Grube steht an...guter und spannender Plot, sowohl "unter" als auch "über Tage", mit klasse Lokalkolorit im Schacht. Mit Tobias Oertel, Christian Koerner und Dirk Borchardt gut besetzt.
Pumabu5.5 
dizzywhiz3.0 
Exi8.0Auch wenn es wohl eher unwahrscheinlich ist, dass ein klaustrophobischer Kommissar eingeschlossen in 1200 Meter Tiefe Ermittlungen führt, konnte dieser Tatort trotzdem überzeugen: es gab viel Spannung, mit dem Bergwerk ein ungewöhnliches Setting mit viel Lokalkolorit und ein klassisches Mörderrätsel.
hoefi747.0War schon spannend, aber leider auch teils verwirrend und unglaubwürdig.
Alfons6.7 
DerHarry9.5Wenngleich die scheinbare Täterschaft Simmerlings zu offensichtlich war eine starke Folge - eben etwas ganz besonderes!
Latinum6.5 
Linus94.0Sehr langweilig. Da habe ich mir wesentlich mehr von versprochen, als ich die Inhaltsangabe las. Schade, da das Team eigentlich gut ist.
jdyla7.3 
bontepietBO7.2Ein spannender Tatort aus Saarbrücken mit authentischen Unter-Tage-Bildern, gut in Szene gesetzt ohne bombastisch überladenen Soundtrack. Über Tage trübten geschmacklose Witzchen (Catering für die Eingeschlossenen...) und die alberne Krankenhausszene den guten Gesamteindruck. Punktabzug für den blöden Schluss (Kneipe statt Arzt...)
Siegfried Werner7.5 
kringlebros3.0Interessante Exposition mit klaustrophobischer Atmosphaere. Danach ging es in allen Belangen steil Bergab -- praktisch wie in einen Minenschacht.
windpaul4.5 
hogmanay20088.0 
Seraphim7.5 
TSL6.0 
walter8004.0Eigentlich gut. Doch das viele reißerische Gebrüll hat mir den Film verleidet. Ein guter Regisseur hat solch unseriöse Effekthascherei nicht nötig. 5 Punkte Abzug dafür.
Eichi8.0 
Finke5.0 
schlegel5.0 
Ganymede7.8 
Regulator7.5 
Waltzing Matilda9.2Großartige Idee, spannend und packend umgesetzt. Ein Tatort mit Seltenheitswert. Und mit Tiefe - im wahrsten Sinn des Wortes...
kaius117.5 
Ticolino4.2Tolle Bilder und Schauplätze, aber den Fall fand ich zu verworren und mit zu viel bergmännischem Fachchinesisch gespickt; dadurch, dass unter Tage alle die gleichen Klamotten und zusätzlich Helme trugen, hatte ich arge Probleme, die unterschiedlichen Figuren auseinanderzuhalten. Die Szene mit Deininger im Krankenhaus fand ich zudem ziemlich albern, und ebenso übertrieben fand ich, dass die 34 Eingeschlossenen bei ihrer Befreieung lärmten wie das vollbesetzte Dortmunder Fußballstadion.
balou10.0Klasse! Und damals bei der Erstaausstrahlung knapp 7 Monate nach Saarlands stärkstem Grubenerdbeben und dem damit verbundenen nachfolgenden Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau im Saarland von topaktuallem lokalem Bezug!
Nic2347.0 
achtung_tatort7.4Schöne Location mit tollen Bildern. Leider war die Story nur halb-gar.
malzbier596.0Fast ein Kammerspiel unter Tage, durchaus beeindruckend und wohl auch mit erheblichem Aufwand gedreht. Die Story wohl clever, aber eher unrealistisch, interessant jedoch die Hintergründe um den konfliktreichen Strukturwandel im Bergbau, erkennbar in den diversen Dialogen der Protagonisten. Kommissar Kappl in recht grenzwertiger Situation; auch Deininger "über Tage" muss einstecken. Sehenswert, aber für mich kein Highlight.
Smudinho58.0 
holty6.8Interessantes Ambiente, dennoch kommt nur wenig Spannung auf. Motiv zumindest für mich nur schwer nachvollziehbar.
Schlaumeier7.0 
Detti078.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3