Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Exitus

(697, Eisner)

Durchschnittliche Bewertung: 6.65977
bei 174 Bewertungen
Standardabweichung 1.40377 und Varianz 1.97057
Median 6.9
Gesamtplatz: 410

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim5.0 
Kirk8.0teilweise gruselig
batic6.0 
Spürnase5.5Durchschnittskost aus Österreich. Spannendes Thema "Leichen als Dummys" aber Schwächen in Drehbuch und Umsetzung. Ausserdem zu vorhersehbar.
uwe19717.0Ein etwas anderer Tatort aus Österreich, sehr makaber und sehendswert
refereebremen7.0Makaberes Thema, die Story hätte alles für einen richtig guten Plot hergegeben. Aber die Trauer um die Geliebte für mich nicht emotional genug, Eisners Tochter als Rolle okay, erscheint als "Quasi Co-Ermittlerin" jedoch überzogen. Dennoch recht gelungen!
Jürgen H.6.0Thomas Roth hat sein miserables Drehbuch wenigstens gut inszeniert. Endlich mal Wiener Lokalkolorit mit ein paar Wuchteln, die sich Eisner und "Assistent" zuspielen. Sonderpunkt für Zivilcourage und Zentralfriedhof im Blickpunkt!
InspektorColumbo7.0 
Ralph8.0 
JPCO9.5originelle, morbide angehauchte Story, schwarzhumorig, dicht inszeniert, großartig gespielt, fotografiert und musikalisch unterlegt; ein nahezu perfekter Wien-Tatort
Thiel-Hamburg3.5Erst noch einigermaßen hoffnungsfroher beginn, dann gepflegt Konventionelles ohne Emotion und zum Schluss lieblos-banal Irres. Müde, ohne Belang. Gute Musik!
Hi&Co4.5durchschnittlich und möchtegern-gruselig
noti7.5 
claudia6.5 
FloMei7.5 
brotkobberla7.0Durchschnittler Tatort ohne Spannung, aber durchaus unterhaltsam
Christian5.0Konnte mit der Folge kaum was anfangen. Zu viel Räuberpüostole und zu wenig durchdachte kriminalistische Arbeit.
Joekbs6.0 
HUNHOI7.5Skurille Persiflage mit schwarzhumorigem Wiener Grantl-Schmäh !
schwyz7.5Diese unterhaltsame, morbide und herrlich wienerische Folge besteht den Crashtest trotz dünner Krimihandlung ohne Probleme. Leichen als Dummys ein gutes Thema. Sasse top, bitte verweigert Weiler den Ruhestand!
WalkerBoh5.0Wirkt in der Summe leider nur lieblos zusammengeklaut, vor allem bei dem "Zitat" aus "Herzversagen" allzu offensichtlich. Fall wirkt albern, das Ganze in der Summe durch Parodiecharakter wengistens leidlich unterhaltsam.
Elkjaer0.5 
Tatort-Fan8.0Eine außerordentlich spannende und kurzweilige Folge - für mich der bislang stärkste TATORT des Jahres 2008. Hoffen wir, dass Thomas Roth auch weiterhin dem Wiener TATORT treu bleibt!
Puffelbäcker6.0Interessantes Thema ohne Biss präsentiert.
Amphitryon6.5 
peter8.0Skurril, aber gut. Viel Lokalkolorit, vor allem auch durch die Musik. Eisner-Kollege Weiler war schwer zu verstehen, aber gut gespielt.
austin4.5makabrer Schmarrn mit nur wenig Unterhaltungswert. Leider fängt auch Eisners 'besonders schlaue und verständnisvoll-altkluge' Tochter jetzt an zu nerven...
staz735.5 
VolkeR.6.8 
holubicka8.0Alles in allem ein guter Tatort aus Österreich. Gute Schauspieler, die makabere Materie emotional und real umgesetzt. Für den abgehackten und etwas verworrenen Schluß Punkteabzug.
Esslevingen6.0 
andkra678.5Story ist durchwachsen, jedoch ist Eisner authentisch, außerdem wunderbares, auch mundartlich gesehen, Wiener Umfeld
alexo6.5 
Gnädinger9.0Beste Austria-Unterhaltung! Etwas morbid, viel wienerischer Lokalkollorit und Heribert Sasse als alter Grantler, Klasse!
wanjiku7.5 
non-turbo6.5 
Der Parkstudent6.8Ein wenig mehr Action und Spannung hätten dieser Folge gut getan. Ansonsten aber nicht schlecht! (Besser als die Erstsendung der Vorwoche!)
diver7.0 
Stefan8.0 
hjkmans7.0 
Scholli4.5 
Nik7.0Morbider Schauerkrimi, ziemlich spannend, manchmal etwas verworren. Sticht sowohl thematisch als auch erzählerisch aus der Masse heraus.
os-tatort8.0 
kappl7.5 
jodeldido8.2Eisner gefällt immer besser, einige Male gut gelacht. Die Story gibt was her.
Herr_Bu7.0 
geroellheimer8.0 
Titus6.5Starker Anfang, aber das hätte mehr kommen können!
Der Kommissar6.5 
Harry Klein6.0Ziemlich konstruierter und auf Effekte kalkulierter Film, dem vor allem die moderne Filmsprache zugute kommt. Die altkluge Tocher, die abends die entscheidenden Fragen stellt und andere Degeto-Elemente verderben allerdings viel vom Spaß.
Axelino7.0 
diebank_vonelpaso8.5 
Hackbraten7.0Vor allem der genervte zweite Ermittler überzeugt
grEGOr3.5 
Laser6.0 
Roter Affe8.5Makaber mit viel Humor. Sehr gute Unterhaltung
Xam7.5 
Rawito7.0 
matthias7.5Recht spannend, interessante z.T. unerhaltsame, z.T. bewegende Interaktion im Team. Mordmotiv aber unglaubwürdig, Showdown albern, Tochter entbehrlich.
ssalchen7.0Makaber, makaber. Gute Ermittlungsarbeit und Wiener Schmäh führen zur Aufklärung. Auch wenn einige Schwächen unübersehbar waren - dass die liebe Fr. Doktor es nicht überlebt war klar. Gute Unterhaltung.
MacSpock9.5 
Strelnikow8.0Ein ganz starker Eisner-Krimi, bedrückend und spannend bis zum Schluß. Ein paar Zufälle zwar, ein wenig Schäh, aber trotzdem sehr empfehlenswert.
petersilie1239.0 
BernieBaer7.5Ansprechender Ösi! Thema gut, Spannung eher mäßig, trotzdem gehobener Durchschnitt. Schluß klasse (Wertung nach Wdhlg.)
minodra7.3Zu viel Eisner! (Pathologin, alte Dame) Thema (Geld mit dem Tod) an sich real und gut dargestellt!
paravogel2.0 
Jan Christou6.0 
Siegfried Werner9.5sehr gut = eine Aufklärung bis zum Ende des Falles
RF15.5Teilweise spannend, teilweise gute Sprüche, teilweise interessante Handlung, teilweise gute Schauspieler, teilweise ein guter Tatort
joki4.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
Kreutzer7.0 
nieve106.0 
StefanD7.5 
smayrhofer6.5 
magnum5.5 
lightmayr6.0Die Verstrickung mit den Versicherungen war schon interessant
Bohne9.0Krassnitzer sagt Untersuchungsbefehl, heißt das so in Österreich? "Mit voller Hose ist gut Stinken."
jogi6.5 
arnoldbrust9.0 
mesju6.0 
TheFragile6.8Ungewöhnliches und daher interessantes Thema. Flucht am Ende (im Kreis) etwas seltsam.
tatort-kranken6.5 
HSV5.0 
inspektorRV6.6 
DrBoCan8.0Makaber, tiefgehend, aber vorhersehbar
yellow-mellow7.0Das Morbide passt zu Wien und daher macht die Folge auch trotz der schleppenden Handlung eine Menge Spaß.
Kpt.Vallow5.5 
tomsen27.0Handel mit Leichen. Ungewöhnliches Thema gut umgesetzt.
escfreak6.0 
whues6.5 
silbernase7.0 
alumar7.5 
Andy_720d7.0Auf diesen Fall -so nur in Wien sinnvoll- muss man sich einlassen. Wunderbar besetzt, feiner schwarzer Humor, dennoch bodenständiger Hintergrund. Passt.
hogmanay20087.5 
clubmed5.0schleppt sich a bisserl dahin und außerdem habe ich das Gefühl, dass bei Eisner die Herzdamen entweder Opfer oder Täterinnen sind :gaehn: könnt ihm doch mal was Nettes, eine Dame die auch die Folge überdauert ...
Sonderlink6.9Eisner in der Gruselkammer. Handlung und Auflösung sind zwar recht blutleer, aber mit einigen Schockeffekten versetzt. Der Mord an der schönen Paula traf uns unvorbereitet. Der erschreckendste Pathoschädel gehört Eisners Assi.
schaumermal7.0 
ARISI7.0 
Steve Warson7.5Morbides Thema Leichenhandel irgendwie passend zu Wien (siehe Haderer), Mord erst spät, Eisner persönlich involviert, aber seltsam unbeteiligt. Skurrile Verfolgungsjagd durch die Anatomie am Schluss.
Eichelhäher7.5 
dakl7.5 
zwokl6.0 
SherlockH5.8Sehr langatmig. Thema an sich aber spannend, nur nicht sonderlich gut umgesetzt. Rührend nur die Szenen mit der alten Frau :( Gott sei Dank ist Bibi jetzt dabei. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 6/10; Darsteller 8/10; Spannung/Humor 6/10; Ermittler 5/10; Umsetzung 4/10]
Püppen5.0Menschliche Crashtest-Dummies als Geschäftsmodell, pfui deibi!
Seraphim5.5 
portutti8.5 
Weiche_Cloppenhoff6.2Das Thema kommt einem zwar irgendwie bekannt vor und auch der Ablauf ist nicht unbedingt neu, aber dennoch ist es unterhaltsam; deutlich über dem Schnitt
dibo737.0 
dommel3.7Anfangs noch okay mit ungewöhnlicher bizzarer Thematik Leichenschwund zwecks Crash-Test für Versicherungen. Wird dann später immer undurchsichtiger und unrealistischer und trifftet ins Lächerliche ab.
Kuhbauer7.0War doch ganz "gängig" Nur die Verfolgungsjagd einmal quer durch die Pathologie hatte etwas Slapstick-Charackter, aber Schwamm drüber.
Noah7.5 
Silvio6.5 
Latinum7.5 
ruelei7.7 
Dippie6.5 
Miss_Maple6.0 
hoefi746.5 
SteierFan4.0 
Fantomas6.5 
dolphin8.0 
fotoharry6.5Viel schwarzer Humor in einem eher mäßigem Fall.
speedo-guido7.0 
Gisbert_Engelhardt7.5Vielleicht zu plakativ, aber sehenswert.
wkbb3.5Das Thema wäre etwas für einen guten Tatort gewesen. Aber stattdessen auf Zufälle, wie das Kennenlernen von Eisner und Frau Wipplinger, und die praktisch mit ermittelte Tochter aufgebaut. Dazu der lächerliche Fluchtversuch von Dr. Frankenstein.
Alfons4.5 
Thomas647.5Über den in dieser Folge nicht immer klar erkennbaren schwarzen Humor (sofern es denn einer war) lässt sich sicher streiten. Unstreitbar klar war der Handlungsstrang als Eisner mit der älteren Dame Kontakt pflegte. Deren Ende, und auch das von seiner potenziellen neuen Partnerin, erschweren das Genießen dieser Folge. Hätte Eisner einen Hund gehabt, wäre der in dieser Folge sicher auch noch gestorben.
DanielFG8.0Tragisch und traurig: Der Tod, das muss ein Wiener sein...
jdyla3.3 
windpaul5.5 
Pumabu7.8 
Oekes7.0 
MMx6.5 
Mdoerrie7.5 
Illi-Noize10.0Makaber, ein paar gute Jokes, tolles Thema!
tommy22k5.0Einige gute aber leider auch viele eher schwache Momente. Die Story war auch eher dünn.
Kliso8.3 
achtung_tatort7.0Schön makaber. Sasse klasse. Aber kein absolutes Highlight.
agatha148.0 
ahaahaaha6.7Hätte ein Spitzen-TO werden können, der Fall ausgesprochen interessant, nette Nebengeschichte mit der alten Dame, schockierende Liebesgeschichte von Eisner, aber die so jämmerlich vorhersehbare Auflösiung und die Verfolgungsjagd in der Anatomie, die eher Slapstick als Krimi war, verhindern dann doch eine überdurchschnittliche Benotung.
Finke6.0 
walter8006.0 
dennster19816.0 
Schimanskis Jacke7.8In Wien stirbt´s sich im Walzertakt und so ist der Titel auch Programm für das schöne schwarzhumorige Werk. So geht das eben nur in Wien, und wie so oft lebt der ORF-TO von den gut besetzten kleinen Rollen, hier beispielsweise der Hausbesorger Schnabel, dem deutschen Adeligen Papa Pastewka und die Frau Wipplinger. Das macht Spaß, da muss die Geschichte auch nicht 100 % rund sein.
Gruch7.0Das Prozedere der Leichenreisen habe ich nicht wirklich verstanden. Sie erscheinen mir insgesamt auch zu riskant. Wenn Versicherungen/Autohersteller tatsächlich echte Leichen für ihre Tests brauchen, dürfte der im Film angedeutete Weg über China oder Osteuropa einfacher und billiger sein. Die beiden Studenten sind glaubwürdig unreif, zumindest gab es solche zwanzig Jahre vorher. Schade, daß es mit Eisner und Frau Doktor nun nicht klappen wird.
Eichi4.5 
Junior6.0 
overbeck7.5 
Ganymede7.1 
oemel5.5Nach dem wirklich starken letzten Auftritt von Eisner war ich enttäuscht: null Spannung, dafür jede Menge Langeweile. Gute Schauspieler alleine reichen nicht. Schade.
Ticolino3.9Zunächst eine originelle Thematik mit den gestohlenen Leichen, aber leider war nach einer halben Stunde komplett die Luft raus. Die Verfolgungsjagd am Schluss durch die Gänge der Pathologie war zudem ziemlich albern und unglaubwürdig.
ernesto8.0 
malzbier599.5Spannend, schräg und makaber. Eisner in Hochform; das brisante Thema mit einer ordentlichen Portion schwarzen Humors meisterhaft umgesetzt. Interessante Rollen mit hervorragenden Darstellern. Auch der Part der Tochter Eisners gefällt. Die passend-humorvolle Abrundung von durchaus ernster Thematik gelingt eigentlich stets nur den ORF-Krimis (schon beginnend mit den frühen Marek-Folgen). Für mich ein Premium-TATORT !
donnellan6.0 
Regulator6.5 
tatortoline7.2 
Trimmel8.0 
hunter19596.8Schwarze Wiener Krimikomödie. Amüsant.
Nic2347.0 
Reeds6.0Verkommt zusehends zur Geisterbahnfahrt. Interessant vor allem weil man Wien-Schauplätze raten kann und wegen "Jedermann-Einspringer" Philip Hochmair als Journalist.
mattxl6.0 
küstengucker6.8Vorhersehbar, die "Action" war eher lächerlich.
Waltzing Matilda6.9Netter Schnulzen-Krimi mit Gruselfaktor.
ramwei5.5makabre Leichenschau mit wienerischem Charme - ist der Autoindustrie schon zumutbar
TobiTobsen6.3„Mit vollen Hosen ist gut stinken!“ Guter, interessanter und wendungsreicher 18. Eisner-Fall mit Partner Bernhard Weiler über Leichendiebstahl für Versicherungs-Crash-Tests. Mit Dietrich Hollinderbäumer gut besetzt.
Adlatus6.9Ein Fall um Ethik und Moral. Langatmig inszeniert. Dümmliche Verfolgung in der Anatomie. Schade, dass die Frauen in Moritz Leben immer sterben müssen.
zrele6.0 
Exi6.0Ein typischer Wiener Tatort aus der Prä-Bibi Ära: eher maues Drehbuch (Thomas Roth ist ein besserer Regisseur als Drehbuchautor) mit klischeehaften Akteuren und ohne überraschende Wendungen. Über den Durchschnitt heben die skurril lustigen Nebenfiguren wie der vor der Pension stehende Kollege oder der Hausmeister.
l.paranoid7.0 
holty7.7Keine Leichenfledderei sondern ein Tatort mit etwas Schmäh aber fast durchgehend hohem Unterhaltungswert.
schlegel5.5 
Kalliope6.0Guter Auftakt mit einem Rätsel, dass Neugier weckt: Verkehrsunfall mit 5 Toten - 3 davon waren schon vorher tot. Anfangs noch unterhaltsam, wird der Fall nach der Hälfte der Zeit zäh und nicht mehr so spannend. Hab ich was verpasst? Eisners Tochter scheint Ermittlerin geworden zu sein. Insgesamt besser als ich vorab erwartet habe.
mk879.0Klassische Idee (irgendeine moralisch fragwürdige Geschäftspraxis, in deren Umfeld ein Mord geschieht) mit einem allerdings originellen Aufhänger (Leichendiebstahl und -verwertung). Viel präzise gesetzter schwarzer Humor, der die phasenweise auftretenden Sentimentalität gut abfängt.
Dirk6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3