Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tod einer Heuschrecke

(691, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 6.40068
bei 147 Bewertungen
Standardabweichung 1.57015 und Varianz 2.46537
Median 6.5
Gesamtplatz: 557

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Esslevingen5.3 
Paulchen9.3 
Christian6.0Durchschnittliche Kost. Ermittlungsarbeit zu unstrukturiert.
alexo3.0 
Spürnase8.0Kurzweiliger, spannender Whodoneit aus der Hauptstadt. Das Berliner Team ist in einer starken Phase.
Elkjaer1.5 
HUNHOI5.0Magere Krimikost.
fabian4565.4spannender verzweigter Whodunnit, dessen Auflösung aber irgendwie zu trivial abflacht.
batic6.5 
os-tatort6.5 
achim8.0 
Ralph7.0 
holubicka8.0Aktuelles Thema, feindliche Firmenübernahme und ein kleiner interessanter Einblick in die Welt der Heuschrecken. Ritter und Stark wie gewohnt souverän, nur Spannung fehlte.
Jürgen H.2.5Eindimensionale Darstellung der Figuren, auf dem Reißbrett inszenierte Handlungsmuster und Kathrin Saß im falschen Film. Enttäuschend!
Joekbs8.5Spannender Tatort, ohne dadurch unübersichtlich in den möglichen Tätern zu werden, trotzdem war für mich dann am Schluß ein überraschender Täter . Anna Brüggemann, eine Augenweide.
InspektorColumbo8.0 
refereebremen7.0Erste Hälfte nur Durchschnitt, dann aber doch eine erhebliche Steigerung drin. Schwach waren die doch recht künstlichen Zufälle und das Konsulat, stark aber Kathrin Saß und der Enddteil der coolen Berliner Cops mit Sonnenbrille, lässig!
IlMaestro6.7 
noti7.0Hedge-Fonds, China-Mafia, Eifersuchtsdrama. Ein bisschen zuviel des Guten.
claudia6.5 
dennster19816.5 
Tatort-Fan5.0Nach der vielversprechenden Einstiegssequenz zunehmend langatmiger. Die Top-Besetzung wurde m.E. komplett verschenkt.
peter8.0Interessante fesselnde Story mit aktuellem Thema. Außer dem Team gefielen noch Anna Brüggemann und Guntbert Warns.
Hi&Co7.3Solider Tatort, gute Unterhaltung
uwe19716.0durchschnittlicher Berliner Tatort mit überraschendem Täter
FloMei7.0 
schwyz6.0Hält sich an zu vielen Schauplätzen auf, deshalb werden einzelne Stränge (Hacker) kurz und bündig heruntergespult. Sonst ein ordentlicher Whodunit. Ami-Botschafter übertrieben präsent, nur um erzwungene globale Brisanz zu veranschaulichen.
VolkeR.7.1 
hjkmans6.0 
Nik6.0Politisch, aktuell, am Puls der Zeit - so soll Tatort sein. Leider verfängt sich der Film nach gutem Beginn immer mehr in verschiedenen Handlungssträngen. Überfachtet, zu viele Personen.
Stefan4.5 
Thiel-Hamburg8.5Souverän geschrieben, gespielt und inszeniert. Modern und spannend, sehr gut komponierte Figuren, die vor realistisch kühlem Zeitgeist umso menschlicher wirklen, ohne das dies aufgesetzt wirkt. Handwerklich top, Hut ab!
JPCO8.0kein trockener Wirtschaftskrimi, sondern eine spannende, gut besetzte Folge mit einem hervorragenden Ermittlerteam; ein Gewinn: Grimme-Preisträger Aaron Alteras als Sohn von Felix Stark
Der Parkstudent3.9Schon der Titel zeugt nicht von Einfallsreichtum, das Drehbuch auch nicht.
jodeldido8.2Der Titel sagt schon alles, ernster, solider Berliner Krimi. Recht aktuell.
andkra678.2solide; gutes Ermittlerteam; realistischer Themenhintergrund
diver7.0 
Scholli7.5 
nordlicht6.0 
Roter Affe6.0 
kappl1.0 
Titus7.0Nicht berauschend aber auch nicht schlecht.
geroellheimer9.0 
Herr_Bu7.0 
Der Kommissar6.5 
dani050219.0 
Harry Klein5.0Optisch zweifellos ein Film aus der Hauptstadt in ihrer gelacktesten Variante, inhaltlich zu konstruiert und beliebig um irgendwie zu fesseln. Alles wirkt wie schon 100 mal gesehen.
Axelino7.0 
non-turbo8.0Hedgefunds und korruption, tolles Thema! Spannende intelligente Fall mit etwas zuviel Linien (Journalistin, Gewerkschaft, Hacker, FBI, Escorts) aber immerhin sehr unterhaltsam. Ende leider etwas zu banal, Mord durch den Scout. VAG lasst grüssen...
nieve105.5Absolut durchschnittlich. Und natürlich war der größte Unsympath unter den gierigen Bossen das persönliche Feindbild Till Ritters - und der Täter. Das kalte Berlin in kalten Hintergrundbildern passte dann aber bestens.
Fromlowitz7.5 
smayrhofer7.0 
StefanD6.5 
joki5.5 
Tatortfriends8.2Vielseitiger Tatort, dichtgepackte Geschichte mit hohem Unterhaltungsgrat. Sehenswert durch die grossartigen schauspielerischen Leistungen sowohl vom Team als von den Gast-Schauspielern. (Adrian Topol wie immer sehr stark dabei).
matthias8.0Spannender, plausibler, amuesanter Krimi. Einfach gut gemacht.
sintostyle7.0tja, Ritter kennt wieder mal eine der Hauptpersonen, gutes Milieu, aber nichts überragendes...
HSV7.0 
Hackbraten8.0 
dommel4.4Durch die Vielzahl der Beteiligten und der Themenüberfrachtung war dieser Börsenkrimi zu verworren. Ritter und Stark hingegen überzeugten.
mesju6.0 
Vogelic6.0Bisschen über dem Durchschnitt.
Kreutzer6.0 
lightmayr4.5Der Typ verliert sein Abzeichen am Tatort und ist zuuufällig das einzige Mitglied in ganz Europa. Na so ein Glück - das war ja einfach. Aber am besten war noch das "Bild", das Weber "geschickt" hat und man auf Ritters Monitor die Wikipedia-Seite erkennt
Laser5.0Klischeebehafteter Fall. Alles ein wenig zu plump.
Xam7.0 
TheFragile7.0Durchschnittliche Folge Lustiger Continuity-Fehler im Haus des Betriebsratsvorsitzenden (erst außen trocken, dann durch das Fenster plötzlich starker Schnee und Schneefall)
donnellan9.0Durchweg sehr geile Stimmung und spannend bis zum Ende. Hat mir gut gefallen!
speedo-guido7.0Interessantes Thema, zieht sich aber etwas
zwokl6.4 
dakl6.5 
l.paranoid6.5 
uknig226.0 
Strelnikow5.5Solider „Whodunnit“, ganz ordentlich gepielt. Durchschnitt.
tomsen27.0 
ssalchen4.0Jaja - die bösen Banker und Hedgefondmanager. Sollte wohl etwas von einem Wirtschafskrimi darstellen, war aber über lange Zeit mühsam und zäh wie Kaugummi. Und welche Überraschung, der Unsympathischste wars dann.
Jan Christou4.0 
grEGOr4.0 
MacSpock9.0 
Cluedo6.5Nanu, das ist ja mal was! Eine Heuschrecke kommt zu Tode und das Duo Stark/Ritter ermittelt in der Upper-Class. Mir gefällt die ruhige Art von Stark sehr gut, generell eines der besseren Ermittlerteams. Der Fall war grundsolide bis gut.
tatort-kranken6.0 
RF16.5Nach sehr vielen Nebenkriegsschauplätzen dann doch noch die Lösung. Wie sehr oft waren es die Moneten. Hat das mit These-Antithese jetzt funktioniert? Kein Meilenstein in der Tatort-Geschichte.
jogi8.0 
Tracy2.0 
Paravogel6.0 
arnoldbrust9.5 
diebank_vonelpaso6.0 
magnum7.0 
wkbb6.5Es musste wohl unbedingt ein Tatort entstehen, der etwas mit Hedge-Fonds zu tun hatte. Wie so oft am Thema vorbei, aber dennoch nicht uninteressant.
Bohne6.0Bei mir kam keine Spannung auf. Lustig war es auch nicht.
TSL6.0Durchaus interessant, aber kein Highlight. Die Berliner können es viel besser.
schaumermal6.5 
Steve Warson7.5Feindliche Übernahmen, knallharte Wirtschaftsbosse, schöne Frauen und - Winnetou III. Unterhaltsam.
wuestenschlumpf7.0Fand ich gar nicht so schlecht trotz einiger inhaltlicher Schwächen.
silvio6.5 
Andy_720d6.0Echt großstädtisch. Bildgestaltung, Kamera gut, die Story und viele Details eher schlecht. Ich möchte die gute China-Dolmetscherin sehen, die Hostess machen muss oder will...
Claudia-Opf7.0 
yellow-mellow7.0Solider Whodunit, der leider zum Ende einfach zu viele Verdächtige präsentiert.
Kpt.Vallow5.5 
walter8006.0 
escfreak4.0 
Rawito6.8 
whues5.5 
alumar7.5 
Miss_Maple5.0 
Gruch8.0Wie schon Pasquale sagte, erfreulich, daß hier die Figuren nicht so grob schwarz-weiß gezeichnet werden. Besonders bei den "Heuschrecken" kommt mir das, bei aller Ablehnung ihres Handelns, zu oft vor.
Püppen6.8Der gute Ansatz mit den (häufig unmoralischen) Machenschaften von Hedgefonds und der unmittelbare Kontakt zu den Akteuren durch die Handkamera wird durch ein halbes Dutzend von Beziehungsgeschichten (Ritter/Scholl, Stark/Stark, Weiss/Schönbaum/Wilson, Wilson/Tomaschek/Wong/Werner, Wilson/Miller) total verwässert. Schade!
ruelei6.8 
brotkobberla6.0Durchschnittskrimmi um die Heuschrecke...
SherlockH4.4Storyidee an sich nicht schlecht, aber alles in allem war das mühsam und unspannend, leider. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung/Humor 2/10; Ermittler 5/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 7/10)
Noah7.0 
Eichelhäher6.5Solider Tatort, sympathische Ermittler, wenig Spannung.
agatha149.0Bis auf einige Ungereimtheiten - 2008 schon ohne Hausschlüssel in die Wohnung? - sehr unterhaltsam.
fotoharry7.0Gute Krimikost über Finanz-Heuschrecken, verwirrende Täterkonstrukte, Ritter und Stark gut, Film endete mit Witz und Charme.
krotho8.5Spannend, unkompliziert und auch glaubwürdig, zwei drei Unlogiken (Fluchtlaken war schon fertig, der letzte Anrufer wird im Beisein einer Verdächtigen ausposaunt) hat fast jeder Tatort - daher trotzdem sehr gute Bewertung.
Weiche_Cloppenhoff2.5Viel Stoff, hübsche Damen, aber leider kein interessanter Fall; plus einen Punkt gebe ich noch für Martin Böttchers "Tatort-Filmusik" zu Winnetou III (in memoriam Pierre Brice); es gibt schon komische Zufälle...
Torsten2.0 
achtung_tatort7.9Die Men in Black in einem überzeugenden und spannenden Film. Etwas überladen, aber es gibt schlimmeres. Und der viel zu früh gestorbene Sven Lehmann wie immer sehr überzeugend.
dibo735.0 
stevkern7.0 
Thomas648.5Ergreifender Zufall: Erst stirbt Pierre Brice, das TV wiederholt Winnetou III, es folgt diese seit langem angesetzte Folge und serviert uns zauberhafte W-III Elemente. Zauberhaft war es auch wie größtenteils schon verbrannte Zettel plötzlich wieder lesbar war. Selten einen TO gesehen bei dem in kurzer Zeit ein großes Arsenal motivierter Verdächtiger gut aufbereitet wird. Der Titel lässt Klischees erahnen und erfüllt diese Erwartung, und zwar viel besser als befürchtet. Zumal die Folge keinen Hänger hat und mich wohl auch deswegen durchweg faszinierte.
ramwei5.5interessant, aber zu verworren + überladen
Siegfried Werner8.0 
ARISI6.5 
Fantomas1.5Hacker, Hedgefonds, Heuschrecken und jede Menge Verdächtige; US-Botschafter, die nichts zu tun haben und höchstpersönlich die Verdächtigen observieren. Chinesen-Mafia.... Ja was denn bitte noch alles? So stellt sich also ein Drehbuchautor die große Finanzwelt vor! Ein lausiges Drehbuch, lustlose Schauspieler und unbeholfene Regie. Und am Ende wird dann plötzlich der Hinterausgang und der Handy-Funkmast zur schnellen Fall-Lösung aus dem Hut gezaubert! Was für ne lahme Nummer. Schnell vergessen!
Sonderlink5.9Heuschreckenmäßig sprunghaftes Verdächtigen-Bäumchenwechseldich. Mörder gleich zu Beginn einmal anständig zeigen und dann seine grundlogische Überführung wäre besser gewesen. Wegen der weiblichen Besetzung lohnt sich aber das Einschalten, wir lieben schöne Frauen. Die Bekannte aus alten Taxifahrer-Zeiten (gähn) und den schnöseligen Exkurs zu These, Antithese und Synthese hätte man sich auch gerne schenken können, aber irgendwie müssen die 87 Minuten ja voll zu kriegen sein.
overbeck7.5 
königsberg7.0Whodunit, der nicht schlecht ist, aber auch nicht in der Erinnerung haften bleibt. Gefallen haben mir die Sequenzen mit Martin Böttchers Winnetou-Melodie.
Trimmel5.0 
hoefi747.0Guter Durchschnitt, aber nicht mehr. Wieder einige Logik-(Zeit-)fehler.
Smudinho57.0 
TobiTobsen6.5 
Kliso8.0 
Alfons6.3 
dolphin6.3 
Dippie6.5 
Windpaul7.0 
Pumabu6.4 
jdyla6.7 
inspektorRV6.4 
Waltzing Matilda5.0Kompliziertes Thema, von dem manch ein Zuschauer wohl kein Wort verstehen wird. In der "Höhle der Löwen" würden sie jetzt sagen: "Das ist kein Investment-Case."
Detti076.5 
regulator7.0 
hogmanay20087.0 
Ganymede5.5 
holty6.8Etwas klischeehaft, hat seine Momente, schleppt sich ansonsten so dahin.
Nic2346.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3