Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Und Tschüss

(689, Casstorff)

Durchschnittliche Bewertung: 6.07345
bei 113 Bewertungen
Standardabweichung 1.95724 und Varianz 3.83080
Median 6.0
Gesamtplatz: 723

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
andkra678.0gutes hanseatisches Umfeld, starke zwischenmenschliche Dialoge in der Kneipe, weitgehend realistische Story, anständiger Abschied
os-tatort5.0 
Spürnase7.5Gelungener Abschluss. Gutes Thema. Aber Jennys aufgesetzte Freundlichkeit gefiel mir gar nicht und im letzten Casstorff-Fall hätte ich gerne wieder eine Vater-Sohn begegnung gesehen.
batic3.0 
HUNHOI7.0Flotter Abgang mit schönen Bildern aus Hamburg. Story nicht ganz überzeugend.
Tatortfriends7.2Absolut super interessantes Thema, gute Leistungen von allen, Spannung und ein wenig Action, doch irgendwie etwas vorhersehbar.
Elkjaer1.5 
Nik6.0Zum Abschied noch einmal ein passabler Fall für Castorff, einer Figur, die zuletzt einfach nicht mehr ausbaufähig war. Der Film: ein bisschen Politbrisanz, ein bisschen Action, ein bisschen Hochglanzästhetik - ein typischer Bohn eben.
Stefan6.0 
holubicka9.0Guter Abschied von Casstorff mit einer spannenden brisanten Story zum hässlichen Thema Schrottschmuggel. Die Ermittler sympathisch dargestellt. Ich hätte mir gewünscht das Casstorff weitermacht.
achim5.0recht langweilig. Schwacher Abschied
Ralph7.0 
refereebremen7.5Ein würdiger Abschied für Casstorff, auch wenn Figuren und Handlung zu strickmusterhaft zusammengestellt sind. Es geht doch schön hart zur Sache, der Lokalcharakter kommt nicht zu kurz. Jenny gibt dem Team wieder "Pepp". Warum wird sie nicht Nachfolgerin?
InspektorColumbo6.0 
IlMaestro4.3Eigentlich interessantes Thema, aber in einem völlig überladenen und verwirrenden Krimi umgesetzt. Das Ende für Carstorff auch ziemlich schlecht umgesetzt, nur durch die Unterhaltung am Tresen mit Holicek wurde das Dienstende bekannt.
noti6.5Ziemlich unlogisch und bemüht. Es gab schon bessere Cassdorfs.
claudia6.5 
austin1.0...und tschüss, Herr Dr. Specht. Passender Abgang, ein Punkt dafür, dass nun endlich Ruhe ist.
dennster19816.0 
brotkobberla8.0Gutes Castoff-Finish
staz736.5 
hjkmans5.5 
Christian5.5Schwache Abschiedsfolge. Jenny hölzern, Eddy grimmig. Einge schöne HH-Bilder, Story aber schwach.
VolkeR.6.0 
JPCO7.5zum Casstorf-Abschied liefert Thomas Bohn einen grundsoliden, unterhaltsamen Film ab; das mutige, außergewöhnliche vieler anderer Fälle dieses Teams fehlt leider; schön, dass Julia Schmidt nochmal zu sehen war
Tatort-Fan7.0Ich hätte Casstorff zum Abschied einen spannenderen Mordfall gewünscht und nicht eine so abstruse Entführungsgeschichte. Casstorff war nie mein Lieblingskommissar, fehlen wird er mir aber wohl trotzdem.
peter8.0Leider etwas überladen, wenn auch das Thema Elektroschrottschmuggel interessant war. Das Wiedersehen mit Jenny war gut. Schade, dass wir Casstorff/Holicek nicht wiedersehen.
Puffelbäcker6.0Recht ordentlicher Fall, der aber den Abschied von Cassdorf nicht zu erschweren vermag.
schwyz6.0Entführung, Jenny, Politthema, Hamburgbilder; alles musste noch in diesen letzten Casstorff reingequetscht werden und doch ist die Geschichte kriminalistisch mager. Holicek/Wilhelmi/Jenny agieren arrogant überheblich und belehrend.
Joekbs6.0 
FloMei5.5 
uwe19715.5ordenlicher letzter Fall. Das Jenny wieder dabei war, war gut. Der Schluß ging mir ein bischen zu schnell. Ich denke Castorf wird nicht sehr vermisst.
Paulchen7.1 
Kirk0.5 
alexo7.5 
jodeldido5.5Eine mäßige Handlung, Durchschnittskost zum Abschied Castorffs. Keine Befreiungsszene, keine Abschiedsszene.
Esslevingen4.5handwerklich solide, kann jedoch zu keiner Zeit fesseln
Scholli5.0 
Der Parkstudent6.0Die Entführung der Staatsanwältin wird hier aus meiner Sicht etwas spannungsarm inszeniert. Der eigentliche Fall bietet auch wenig Substanz.
Jürgen H.4.0Ach, Castorff, hättest du Holicek nur nicht mitgerissen in die Früh-Pension... Schwaches Drehbuch, aber wenigstens schaut Jenny nochmal vorbei. Wanda darf jetzt fischen gehen...
diver8.0Guter Abgang von Castorff den ich eigentlich sonst nie so toll fand. Schöne Aufnahmen vom Hafen, tolle Hintergrundmusik, spannend inszeniert
geroellheimer8.0 
kappl4.0 
Roter Affe5.0 
Herr_Bu6.5 
Harry Klein3.5Peinlich schwache Dialoge und zum Teil überforderte Jungschauspieler in einer öden Geschichte. Immerhin wird das Prinzip des Elektroschrottschmuggels mindestens 5x ausführlich erklärt. Warum aber wurde Superwanda entführt?
Ticolino3.8Das war wahrlich keine Folge, die dazu angetan wäre, Herrn Casstorff lange nachzutrauern. Holicek werde ich aber vermissen.
Titus8.0Einer der besten Casstorffs. Aber nun ist Schluss.
Axelino6.5 
nieve103.0Langatmig. Holiczek mit blöden Sprüchen und der Fall ist früh völlig klar. Warum der Vater erst so bedrohlich, finster + dann ganz plötzlich unschuldig, unbeteiligt an kriminellen Machenschaften ist, lässt Zuschauer sich veräppelt fühlen. Kein guter Krimi
Jan Christou6.5 
Fromlowitz7.0 
mesju4.5 
Thiel-Hamburg1.0 Erinnert erschreckend an die schlechteren Stoever-Folgen: Völlig unzeitgemäß und spannungsfrei konstruiert mit hölzernen. lieb- und lustlos aufgesagten Dialogen.. Unwürdiger Abgesang auf ein Team, das in anderen Folgen durchaus Maßstäbe gesetzt hatte.
hsv7.3 
Der Kommissar7.0 
smayrhofer6.5 
dommel6.5Solide Abschiedsfolge um die Entführung von Castorfs Partnerein der Staatsanwältin mit brisantem Thema Elekrotschrottschmuggel.
sintostyle5.5kein würdiger Abschluss für Casstorff, der mir nach zweimaligen Anschauen der Folgen doch besser gefiel wie beim ersten Mal... trotzdem diese Folge unter Schnitt
matthias6.0Maessig spannend, Casstorff wirkt amtsmuede, Entfuehrung und persoenliche Verwicklung unglaubwuerdig. Immerhin ein versoehnlicher Abschied.
Laser5.2Schwache Leistung.
non-turbo7.5Spannende, aktionsreiche, wenn auch etwas überladene Fall über das Thema Elektrogeräteschmuckel. Holicek nervte etwas, weiterhin sicher gute Durchschnitt.
Rawito8.0 
tomsen26.8Teilweise etwas sehr langatmig. Mir war auch nie klar warum die Staatsanwältin entführt wurde.
Strelnikow8.0Schöner Abgang des sympatischen Ermittlers – nochmal richtig mit Hochspannung. Da hätte man noch gerne mehr gesehen!
arnoldbrust9.5 
ssalchen5.5Leider wieder mal eine melodramatische Aus-Wiedersehen-Folge, die den scheidenden Kommissar aufgrund pers. Betroffenheit in den Ruhestand sendet. Lasst sie doch "einfach so" gehen. So ganz ohne Spannung wars aber dann doch nicht.
MacSpock9.0 
Vogelic6.0Letzter Cassttorff,knapp über Durchschnitt.
yellow-mellow4.0Was für ein lahmer und unglaubwürdiger Abgang. Leider hat der Drehbuchautor das Thema "Elektroschrottexport" nicht wirklich verstanden. Am besten hat mir noch gefallen, dass Wanda mal ordentlich was auf die Fresse bekommen hat. Tat ihr mal gut.
Kpt.Vallow4.5 
escfreak9.5 
Hackbraten9.0spannend, in sich stimmig, Kabbeleien zwischen den Ermittlern plausibel
Kreutzer8.0 
whues1.5 
Andy_720d8.1Gelungener Abschied, spannend komponiert, auf die Schauspieler zugeschnitten (die nochmal auf sympathisch machen) mit geschickt verwobener Nebenhandlung, die gut gespielt ist (Senator-Familie). Action und Dramatik sind wohltuend dosiert, Hamburg samt Hafen wird ehrerbietend in Szene gesetzt.
alumar6.5 
Franzivo8.0Gute Idee, sehr spannend.
lightmayr5.0Pluspunkt für das Wiedersehen mit Jenny. Die Entführung war aber viel zu dilettantisch, fast schon lächerlich.
dakl5.5 
zwokl4.5 
donnellan4.1Nimmt erst zum Ende hin Fahrt auf, ansonsten eine nicht ganz überzeugende Geschichte.
Püppen6.5Die ständig wechselnde Szenerie nervt, die persönliche Betroffenheit von Casstorf nervt, die Thematik Elektroschrott als Entwicklungshilfe nervt.
Trimmel1.0 
Sonderlink6.0Man soll immer gehen, wenn´s am Schönsten ist! Mit dieser gewagt geschraubten aber immerhin spannenden Konstruktion voller Zufälle, Klischees und persönlichen Verwicklungen reitet der Mann, der trotz grimmigem Blick irgendwie immer Dr. Specht blieb, mit seiner Wanda endlich in den Sonnenuntergang. Mit im Planwagen: Das blasse und wenig telegene Ermittlungsteam. "Was isn das für´n scheiß Fall" (Casstorff)
Bohne7.5Eine schöne Abschiedsfolge.
speedo-guido6.0 
Thomas6410.0Durchweg spannender und logischer Handlungsstrang. Eindrucksvoll gelingt es Gefühle durchweg nachvollziehbar zu machen. Wenn etwas fehlt war es vielleicht die Befreiungsszene im Container.
fotoharry6.0Etwas hölzern, langatmig und mit lehrehaftem Fingerzeig. Nun können Cassstorff und Wanda in den Ehehafen einfahren.
wkbb6.0Und Tschüss - Auf Nimmerwiedersehen. In diesen Tatort wollte der Drehbuchautor wohl Stoff für 3 Stunden herein packen, Fairer Handel, Elektroschrott, Mord, Entführung, und, und, und). Das überfordert den Zuschauer, so dass man sich nicht richtig auf den eigentlichen Fall konzentrieren kann.
DanielFG6.5Na ja, so ganz überzeugend war der Atzorn eigentlich nie und diese Folge war einfach zu vollgepackt, besonders die nur schlecht begründete Entführung war zu breit ausgewalzt und leider das Ende auch schon ab Filmmitte absehbar: Rettung in letzter Sekunde.
Alfons6.7 
Steve Warson4.0Thema durchaus nicht uninteressant (Elektroschrottexporte in die 3. Welt), die Inszenierung war aber dermaßen zäh und langweilig, daß man enorme Mühe hat, den Tatort konzentriert zu verfolgen.
Pumabu7.3 
inspektorRV6.4 
Benjamin9.5Spannend
jdyla8.0 
windpaul5.5 
Eichi6.0 
Ganymede3.2Für die rosamunde pilcher schmonzette
jogi5.5 
ziwa1.4Beeindruckend wie ein bereits peinlich schlechtes Drehbuch was sowohl die Struktur als auch der Dialog angeht von meist dilettantischen Schauspielern (vor allem Sophie Bäumer als Doro tut einem fast Leid eingebildet worden zu sein, dass Sie das Zeug hat, vor einer Kamera zu stehen) noch peinlicher werden kann. Dazu höchst unrealistisch, dass Kommissar Casstorff nichts weiteres unternimmt, wenn seine Geliebte, die sogar Staatsanwältin ist, entführt wird. Überhaupt tut der Casstorff kaum etwas in den Ermittlungen; seine beiden Mithelfer machen die ganze Arbeit. Schade, dass diese Folge so unterirdisch geschrieben und gespielt ist, denn das Thema — wie die sehr (Einfluss)reichen sich mit Umweltverschmutzung in Drittländern noch reicher machen — ist interessant und leider auch äußerst relevant.
joki7.0 
schaumermal3.5 
hogmanay20086.5 
Weiche_Cloppenhoff6.8Recht gut gespielt, einer der besten Casstorff-Fälle zum Schluss
oemel9.0Starker Abschied eines starken Teams!
regulator8.0 
Arlemer5.5 
holty8.0Stimmiger Abschluss für Casstorf und Holicek. Die Entführung war etwas überzeichnet, ansonsten fast durchgehend spannend.
achtung_tatort6.7Wahnsinn wieviel Luft und Licht in so einem Container ist. Warum wurde Wanda eigentlich entführt? Ansonsten recht spannend und interessantes Thema. Allerdings recht mühsam umgesetzt.
Schimanskis Jacke6.8Es ist ein Trugschluss, fehlende Spannung mit Brutalität ausgleichen zu können. Da hat sich die Folge irgendwie verheddert. So kann das Happy End auch nur dank einer Petze gelingen, Und nach der Rettung geht es dann wohl erst mal zum „König der Löwen“.
BasCordewener8.6Sehr spannender Tatort, gut gemacht. Dass es sich um Schrott handelte ist nicht sehr wichtig, aber die Mut der Gerichts-anwalt und das Durchsetzen von Kommissar Casstorff in seinem letzten Fall, die sind wichtig. Nut die letzte Minute war dumm - die Frau muss zuerst ins Krankenhaus!.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3