Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

A gmahde Wiesn

(674, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.41340
bei 194 Bewertungen
Standardabweichung 1.52934 und Varianz 2.33889
Median 6.8
Gesamtplatz: 605

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Stefan6.0 
Nik7.0Tatort aus München ist meist a g´mahde Wiesn, so auch hier: netter, schrulliger Krimi mit gewohnt viel Lokalkolorit und ergrauten, aber immer noch sehenswerten Ermittlern.
Elkjaer5.5 
refereebremen7.0Leitis und Batic Dialoge sind wieder Highlights! Ansonsten vieles schon mal dagewesen und aufgewärmt wie Ermittler-Äffare mit Zeugin. Idee mit Wiesn gut, aber hätte mehr draus werden können. Tathergang und Story-Aufbau mal was anderes- mutig und gelungen!
achim7.5 
holubicka6.5Den Tatort fand ich interessant und unterhaltent, allein schon wegen der Darstellung der Machtverhältnisse zum Oktoberfest. Leider fehlte Action und Spannung. Der Schlußwar dann noch gut präsentiert mit den 3 Beteiligten Tätern am Mord. Sehr gute Kamera.
Jürgen H.5.5Die beiden Kommissare gewohnt kongenial und humoresk, der Fall selbst mäßig. Die Auflösung immerhin überraschend. Die Münchner haben viel mehr drauf, als hier dargeboten wird...
Paulchen4.0Zerfahrene, uninteressante Story, merkwürdige Auflösung und damit der schlechteste Münchner Tatort, den ich gesehen habe. Punkte nur für das gute Team.
cstahl2.0War leider zu müde, um die Flimmerkiste auszuschalten. Schade, die Münchner können´s besser....
austin2.9Bin ettäuscht, leider ein ganz schwacher Münchner Tatort :-(
Thiel-Hamburg6.5Gefällig, interessant und einfach mal ganz nett. Doofe reißerische Eröffnung, die schweigsame Autofahrt wäre viel cooler gewesen! Den Überfall im Hotel hab ich aber nicht kapiert. (Warum wird der Mann überfallen und wo kommt die Waffe her?)
Milski7.4 
JPCO8.5ebenso amüsanter, wie hintergründiger Wiesn-Tatort, von Enlen stets mit einem Augenzwinkern inszeniert - starke Darsteller; neben den Ermittlern überzeugen besonders Baumgartner und Sonntag
Tatort-Fan8.5Für mich einer der stärksten BR-TATORTe der vergangenen Zeit. Insbesondere das Lokalkolorit, die Besetzung und der Humor haben mir sehr gut gefallen.
schwyz6.0Ein Wies'n-Tatort, eine tolle Idee. Die herrlich bayrischen Schauspieler, ein wie immer wortgewandtes Ermittlertrio und die gelungen spezielle Musikuntermalung und Kameraführung. Wenn nur nicht die Krimihandlung so ein fertiger Schmarr'n gewesen wäre...
Ralph6.0 
peter5.0Für Batic und Leitmayr äußerst schwach. Das können die anders ("Außer Gefecht"). Es musste wohl unbedingt ein Wiesn-Tatort sein. Dafür kann man dann die Handlung weglassen. Welche Manipulations- und Korruptionsmöglichkeiten es da wirklich gibt!
FloMei6.5 
highlandcow7.0 
Spürnase6.3 
LAutre08156.0 
Puffelbäcker5.0Tat nicht weh, war aber überwiegend langweilig! Außerdem: bei den Münchner Tatorten treten immer dieselben Schuaspieler auf. Wie öde!
andkra676.5Story extrem künstlich zusammenkonstruiert - zu stark überzeichnete Figuren -lediglich der homureske Aspekt verdient positive Anerkennung
Christian7.5Solide Folge mit viel Witz und Lokalkolrit. Gute Unterhaltung aber nicht mehr.
sintostyle8.0a gmahde Wiesn un a typischer Tatort vom BR... O'zapft is!!!
staz735.0 
Esslevingen5.2 
Sigi8.0Ein Tatort mit viel Lokalkolorit und gelungenem sbutilen Humor. Sehr schöner Einblick in die Münchener Wiesn. Prima die Darstellung des Eckels - und sein Hund war einfach köstlich.
Aussie5.5Einzig die Schauspieler, allen voran Menzinger, hatten Niveau und wohl Spaß an ihrer Arbeit - gute Dialoge. Rumstochern in Ermittlungen und dann eine vollkommen absurde Auflösung.
noti7.5 
claudia7.5 
Kirillow5.0 
schnellsegler6.5 
alexo5.5 
Tatortfriends5.8Leider etwas schwacher Fall für München, ziemlich langweilig, actionsarm, spannungsarm, mit zu viele Dialekt-Dialogen. Positiv: der Anfang, guter Schnitt und Kamera, schauspielerische Leistungen von Bativ/Leitmayer.
InspektorColumbo6.0 
wanjiku4.0 
Scholli7.5Netter Werbefilm für das Oktoberfest. Kurios: eine Leiche, drei Mörder.
Joekbs7.0Positiv zu bewerten ist die sozialkritische Sicht auf das Oktoberfest, der Fall an sich war eher langweilig. Interessanter Schluß mit dem nichts von einander wissenden Mördertrio.
Der Parkstudent6.1Fängt aufgrund der "Vorblende" vielversprechend an, enttäuscht danach aber insgesamt ein wenig.
diver7.0 
jodeldido1.5Ein schwacher Batic-Fall, enttäuschend, fad. Es fehlte das Salz in der Suppe.
Pasquale7.3Idee recht gut, vielversprechender Anfang, jedoch mit zunehmender Dauer immer schlechter
ch7.2 
geroellheimer9.0 
Roter Affe8.5Einfach Klasse!
tomsen27.5 
brotkobberla7.5Ein Münchner Tatort, der mit seiner bayerischen Ausstrahlung hervorsticht. Der Fall selber war etwas verwirrend und unglaubhaft. Aber insgesamt ein wirklich sehenswerter Tatort.
MordZumSonntag9.5Lokalkolorit, sehr guter Humor, tolle Schauspieler (Monika Baumgartner, "Opa Sirsch"). Jeder, der die Wiesn mag, muss diesen Tatort lieben. "Des war a oida Stecher. Jedsd hod sis aba ausgstocha". Abzug für fehlende Spannung.
uwe19716.0Fängt super an geht aber dann sehr schnell zum Durchschnitt über. Positiv, die Rollenvergabe des August Eckl an Phlipp Sonntag.
Titus6.0Sehr interessantes Thema, aber eher eine langweilige Vorstellung aus München. Hier ist man besseres gwohnt.
bello6.5Der Anfang verspricht mehr als gehalten wird.
schwatter-krauser7.0 
Kinyonga6.5Leider nicht sehr spannend. Einfach nur solide und durchschnittlich... Es gab schon bedeutend besseres aus München.
smayrhofer8.0 
Herr_Bu7.0 
gosox20006.5 
Harry Klein4.0Puh, nach 30 min. stellt sich Langeweile ein. Die Münchner auf Münsters Spuren. Dünne, letztlich völlig beliebige Story, die man durch Wiesn-Setting, viel Comedy und Romantik über 90 min. retten will. Vergebens.
nieve108.5 
Gächterle9.0 
kappl2.5 
Der Kommissar7.5 
homer7.5 
zwokl5.8 
l.paranoid5.5 
dakl6.5 
dommel7.9Sehr bayrischer Wiesn-Tatort mit Einblicken hinter die Kulissen des Oktoberfestes und den Machtkämpfen bei der Standvergabe. Durch Batic Liebschaft war sogar eine Prise Erotik dabei.
Dippie6.0 
Vogelic8.0Spannender Tatort,mit guten Schauspielern.
mesju6.5 
heroony8.2Gute Verknüpfung von Fall und Wiesn-Studie, interessante Art der Inszenierung.
spund17.8Originelle Fall-Auflösung mit gleich Tätern, davor nettes "Whodunit", viel Münchner Atmosphäre, viel Humor und Batic als verliebter Gockel. Gute Folge!
Hänschen0079.0Der Ivo ist halt a netter Kerl..... gel ?
joki6.0 
Xam6.0 
Fromlowitz7.5 
Axelino8.0 
donnellan6.5Mittelmäßiger Tatort.
Hackbraten6.5 
lightmayr4.5Hier wurde ja nur um die Wiesn herum ein Fall gestrickt mit wenig Anspruch und nicht sehr geistreichen Dialogen. So einfach darf man es sich nicht machen.
dani050214.3ganz schwacher tatort, vor großer Kulisse. Zuviele Nebenschaubplätze, zu durcheinander und zu persönlich (Batic)
waltraud7.0 
jogi7.0 
Andy_720d8.0Lokalkolorit, zeitlos, maximal: ich liebe diese Stadt, diese Sprache, dieses Flair. Stimmige, stimmungsvolle Details. Ich bin bestens bedient.
Strelnikow7.0Solider Wiesn-Krimi, der trotz der Aufgesetztheit der Ermittler durch die authentische Umgebung „gut“ ist.
arnoldbrust8.0 
ssalchen7.0Interessante Milieustudie rund um die Wiesn. Dazu mit Szene im Hotel, die sofort ab Beginn die Spannung erzeugt, die bis zum Ende anhält. Batic & Leitmayr ermitteln gekonnt wie immer (auch wenns Ivo "erwischt" ) und Carlo als ideale Ergänzung. Prost!
MacSpock6.5 
yellow-mellow9.0Die Bösartigkeit und der Neid der Münchener passt wunderbar in jede Klischeevorstellung eines Norddeutschen. Trotzdem humorvoll, spannend und unterhaltend. Und drei Täter sind ja auch nicht schlecht.
dizzywhiz4.5 
Kpt.Vallow1.5 
hochofen6.5Beste Batic/Leitmayr-Bayern-Satire seit "... und die Musi spielt dazu". Super Blick "hinter" die Wiesn. Leider sieht man vom Oktoberfest selbst nichts und die Spannung sprüht auch nicht gerade. Schade. Verschenkt! Der arme Ivo darf nicht mal ran.
escfreak9.0 
Kuhbauer5.5 
silbernase6.5 
alumar7.5 
whues7.0 
Noah7.0 
Rawito6.8 
wuestenschlumpf7.5Lebte vom Lokalkolorit. Gelungen.
Kliso9.0 
tatort-kranken6.0 
dibo736.0 
schaumermal8.0 
overbeck8.0 
Cluedo6.0Münchner Lach- und Mordgeschichten. Schön an dieser Episode war das Lokalkolorit, dafür war der Fall deutlich weniger spannend, eine Handlung gab es praktisch überhaupt nicht. Ich hatte mir jedenfalls mehr erwartet vom Oktoberfest-Tatort.
schribbel7.0Eigentliche Geschichte eher standard. Umsetzung aber klasse,erinnerte eher an einen Muensteraner TO,Komik ersetzte die Spannung, weltklasse der Dackel!
Reeds7.1unterhaltsam, aber nicht besonders spannend
suhrwk6.5 
RF13.0Michael Fitz, Franziska Schlattner und das Oktoberfest waren die eigentlichen Hochlichter in einem schwachen Münchner Tatort.
Tracy2.0Flachte immer mehr ab und zog sich...
wildheart6.0 
ARISI7.5 
inspektorRV5.7 
Kaius118.5 
Latinum6.0 
piwei8.0Rundherum gelungen, schauspielerisch gut, geschickter Anfang mit der Rückblende, ungewöhnliche Täterkonfiguration (die Putzfrau hatte ich tatsächlich wieder vergessen). Humor am Rande gab's auch noch. Keine der besten Folgen, aber ziemlich gut.
Sonderlink4.2Misslungene Wiederkehr von Dackel Oswald in einer ereignislosen, überflüssigen und strunzdummen Volkstümelei für die Liebhaber des leichtlebigen Lokalkolorits. Zwei Punkte sind für Nemec und Wachtveitl, die beiden anderen für die anschaulich dekolletierte Franziska Schlattner. "Hat so große Teich und kann nicht schwimmen - so Deutschland" ist einer der besseren Kommentare zu einem Totschlag.
Weiche_Cloppenhoff2.5Die Bilder waren gut, Carlo war gut (weil er dabei war), die Geschichte war g.. äh... nicht gut; es herrschte eher gepflegte Langeweile vor; und dann war da noch der "Huber mit der Tuba"...
ruelei7.6 
Mdoerrie6.5 
Püppen6.2Wiesn-Tatort – die Mutter aller Lokalkolorit-Krimis, sollte man meinen, und was machen die Münchner draus? Eine dünne Posse mit lauter Opfern als Täter, selbst Carlos Espresso-Maschine war ein Rohrkrepierer. Aber immerhin hat der Hund vom neuen „Epizentrum“ ein wenig an Veigls Oskar erinnert.
Trimmel6.0 
Bohne3.0Spannend war eigentlich nur, wie es dazu gekommen ist, dass auf Ivo geschossen wurde. Ansonsten hatten alle den gleichen Grund, auf den Herrn sauer zu sein. Da war es dann auch beliebig, wer am Ende der Täter war. Dieser Film war mir auch etwas zu kalauermäßig. Münchner Humor ist sonst subtiler.
hogmanay20086.5 
Königsberg8.0Die Einblicke in die Geschäftswelt im Umfeld der Wiesn sowie die treffende Auswahl der Schauspieler sorgen für einen stark ausgeprägten Lokalkolorit. Die Dialoge waren meist sehr unterhaltsam, aber der Kriminalfall hätte eine Prise mehr Spannung ganz gut vertragen können.
fotoharry7.5Schöner Lokalkolorit, lockere Kommissare, gute Unterhaltung.
wkbb5.0Für Müchnener Verhältnisse sehr unterdurchschnittlich, größtenteils langweilig. 80 Minuten geht es nur um Intrigen rund ums Oktoberfest, dann löst sich der Fall auf andere Weise, überflüssigerweise sind auch noch 3 Akteure nacheinander in den Mord verwickelt.
Linus97.0Wie immer: Tolles Team! Aber auch ein guter, interessanter Fall...rund um die Wiesn.
DanielFG3.5Schade, die "Wies'n" hätte echt 'ne bessere Story verdient gehabt, so war das trotz der vielen guten Schauspieler nix.
speedo-guido6.5 
Alfons5.1 
TobiTobsen7.5"Gigolo Kommissar verbrennt sich an knusprigen Wies'n Händel" Das Oktoberfest naht, und Stadtrat Hubert Serner liegt tot im Gartenteich. Er hatte bei der Vergabe der Wiesn-Standplätze ein gewichtiges Wort mitzureden. Batic & Leitmayr stellen fest, dass der Tote ein barockes Liebesleben hatte...Zwar mit einem Auftaktknaller, ansonsten mit guter, ruhiger und amüsanter Gangart erzählter Plot. Mit ganz viel Lokalkolorit, untermalt mit sehr gut passenden Tuba Klängen. Dazu der typische Ivo & Franz Charme. "Ich hab eine Befragung durchgeführt, auf unkonventionelle Art". Mit u.a. Fred Stillkrauth (Opa Sersch/"Der oide Depp) sehr gut besetzt.
Ganymede6.0 
MMx6.0Ein Crashkurs in Oktoberfesthintergrundwissen und münchner Spezlwirtschaft. Fall eher mau.
grEGOr6.5 
Nic2346.5 
agatha147.0 
ahaahaaha6.5Als Krimi war das gar nichts. Wieder so ein überraschungsarmer TO mit der unoriginellen und unwahrscheinlichen Auflösung, daß sich dicht nacheinander und unabhängig voneinander alle Verdächtigen am Opfer vergangen haben. An sich würde das eine ganz tiefe Benotung nach sich ziehen, aber mit Ivo und Franz in ihrer gewohnten Hochform und als eine gelungene Miliestudie muß man es trotzdem als eine sehenswerte Folge einstufen.
Siegfried Werner5.5 
Vosen7.0 
Exi6.0In der Darstellung der typisch bayerischen Art und Freunderlwirtschaft rund um das Oktoberfest garniert mit humorigen Einlagen wirkte dieser Tatort fast ein wenig wie ein aufgeblasener Bulle von Tölz. Die Liebesgeschichte von Batic musste wirklich nicht sein, war höchst unprofessionell und brachte die Story eigentlich nicht weiter.
Schimanskis Jacke6.0Wie bei einem Wiesn-TO nicht anders zu erwarten verfügt dieser auch über einen starken folkloristischen Einschlag, teils verspielt, teils traditionsbewusst. Aber dieser ewig gleiche „Blasmusik-Jingle“ lässt selbst Karl Moik im Grab rotieren, das wird einem irgendwann zu viel, genauso wie die stark dialoglastige erste Stunde. Die Münchner wagen wieder einmal einen Blick hinter Kulissen, diesmal beim Oktoberfest und kratzen dabei auch mal wieder die Grenze zur Satire. Aber solche Specials dürfen zwischen den anderen Fällen ruhig auch mal sein. Schön auch die Szene, in der Ivo im Kinderzimmer aufwacht.
clubmed9.4Mei war des scheeeh - herrliche Dialoge // 09.16
Miss_Maple8.0 
magnum7.5gute Unterhaltung
Windpaul6.5 
Thomas647.5Warum sind in Münchener Tatorten immer wieder dieselben Schauspieler am Start? Ausnahme die neue Partnerin von Ivo. Sehr schade, dies eine Einmalfliege sein zu lassen. Folge hat Humor und beleuchtet damit Münchener Amtsschimmel. Doch das dreigeteilte Finale (stoßen, schießen, schubsen) ist recht absehbar.
Junior7.0 
fastgame5.5 
Pumabu6.4 
Dirk6.0 
Gruch8.0Ein guter Regionalkrimi, da er nur hier so möglich ist (selbst in Cannstatt wohl nicht). Auch die Schauspieler glaubhaft, teils allerdings übertrieben (z.B. "Zeuge mit Hut", OB und der nur hörbare Polizeipräsident). Mir hätte der Beginn mit der schweigsamen Autofahrt auch besser gefallen, aber die Klammer mit den Schüssen auf Batic war auch nicht schlecht. Allerdings verstehe ich F. Zoll hier nicht: warum?
Eichelhäher6.5 
Kreutzer7.0 
Regulator7.0 
holty8.2Kurzweiliger Einblick hinter die Wiesn Kulissen, auch für Preussen interessant. Einige Wendungen plus eine ordentliche Prise tragen zum Gelingen bei.
Eichi7.0Guter Einblick um das Gerangel um die Wiesn-Stellplätze, bei dem es bei einigen Unternehmern um die Existenz geht. Zeitweise etwas folkloristisch und klamaukig. Unerwarteter Schluss.
Honigtiger6.0 
balou3.0Belangloser Dauerwerbefilm für das Münchner Oktoberfest mit vielen Zahlen und schunkeliger Tubamusik, in dem auf eine stringente Handlung kein Wert gelegt wird, aber kein "Tatort"! Das Ende ist geradezu albern und verschlimmbessert alles nur noch. Kann man zwar gut jedes Jahr zum Wiesnstart wiederholen, aber das macht auch nichts besser. Immerhin ist Franziska Schlattner mit und ohne Dirndl sehr ansehnlich.
Seraphim5.5 
blemes7.5Nette Geschichte ums Oktoberfest. Ende bissle unrealistisch.
uknig227.5Der Fall war eher Mittelmaß, aber ein launiger Münchner Tatort mit Kommissaren in Bestform und einigen interessanten Typen. Beim zweiten Sehen hat mir diese Folge viel besser gefallen.
achtung_tatort5.7Ganz nett
TSL5.0 
Finke7.5 
jdyla7.3 
jan christou8.5 
Küstengucker7.2 
Elch1546.0Einige gute Schauspieler, starke Franziska Schlattner, einige gute Szenen, z.B. als Gustl die Toiletten von innen inspiziert. Aber Spannung geht gegen Null, die Klärung des Falles eher lahm.
Kalliope5.0Sonderpunkt für Karlo - die Liebesduselei um Batic nervt und schlecht geschauspielert. Wies'n Millieu um Platzkampf jedoch gut dargestellt. Klar, das geht nur in München. Ich habe schon nach den ersten 5 Minuten keinen Durst mehr gehabt, weil so viele Bierkrüge in die Kamera gehalten wurden ;-)
Mitsurugi3.0 
The NewYorker6.1arg betulich
Silvio6.0 
Trimmels Zipfel5.8Ein Fall rund um die Wiesn. Mir fehlte die Spannung. Die Schüsse waren irgendwie unpassend und die Auflösung dann doch etwas plump. Da lieber einen Espresso trinken ;-)
ernesto6.0 
zrele7.0 
Schwabenzauber7.9Tolle Geschichte aus München mit viel Lokalkolorit und schönen Einblicken hinter die Kulissen des weltgrößten Volksfestes. Dazu mit wirklich überraschendem Ende und noch mit Carlo. Das waren noch Zeiten. Einzig warum der Ivo ausgerechnet hier eine Liaison beginnen muss, bleibt rätselhaft. Das passte nicht.
HSV5.5 
Schlaumeier6.8 
malzbier596.0Durchschnittlicher TATORT mit dem Münchener Team, die Story ohne große Raffinesse. Batic' Affäre wirkt aufgesetzt. Gut gefiel lediglich die Baumgartner in ihrer Rolle.
usedompinguin7.0 
TheFragile6.8 
Kirsten727.5 
portutti4.0 
adlatus6.0Münchener Brauchtum ist nicht zwangsläufig ein gutes Drehbuch. Leider nur mäßiger Durchschnitt, auch wenn sich Monika Baumgartner redlich müht.
Sabinho6.5 
Horst S1.7 
Redirkulous5.5Die Episode macht es sich mit seinem Dokumentationsansatz nicht gerade einfach, einen unterhaltsamen Kriminalfall zu erzählen
Bulldogge5.5 
Callas7.0Da ist dem BR doch wirklich erst nach fast 700 Folgen eingefallen mal einen Münchner Tatort über das Oktoberfest zu machen. Beim Schauen wird schnell klar was das Problem ist. Ein Volksfest dient nur bedingt als Kulisse für einen Krimi. So kann man den Fall bestenfalls als routiniert bezeichnen. Das man ihn trotzdem interessiert guckt, liegt im wesentlichen an dem bewährten humorigen Spiel der Herren B L M.
hitchi6.0 
leitmayr_fan5.0 
grillmeister17.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3