Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Racheengel

(667, Ehrlicher)

Durchschnittliche Bewertung: 5.76090
bei 156 Bewertungen
Standardabweichung 1.84240 und Varianz 3.39443
Median 6.3
Gesamtplatz: 855

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Tatort-Fan6.0Von der Grundkonstellation her gesehen sicherlich nicht uninteressant, in der Umsetzung jedoch - insbesondere in der zweiten Hälfte - mit zahlreichen Ungereimtheiten, Unglaubwürdigkeiten und Längen. Schade, aus dem Thema hätte man mehr machen können.
VolkeR.5.0 
achim7.0 
refereebremen6.0Zustände wie in Harry-Potter Romanen! Idee selber gut mit der Buchmesse, beeindruckende Kulissen. Ermittlungstechnisch aber ganz schwach mit peinlichen Fehlern! Dazu plumpe Zufallsfunde mit schwachem Beginn. Hätte mehr draus gemacht werden können Schade
hjkmans6.5 
holubicka4.5Bis auf den Schluß spannungslos und zu viele unrealistische Abhandlungen. Am schlimmsten die Bombenentschärfung. Ehrlicher und Kain waren auch schon mal besser
Ralph8.0 
WalkerBoh2.0Die Folge mit dem geklauten Titel ist zwar gut produziert mit schönen Bildern und guter Musik, aber diese Love-Story-Rowling-Karikatur-Gothic-Verhöhnungs-Ehrlicher-der-Superman-Story ist einfach hanebüchener Schwachsinn.
noti6.0 
claudia6.0 
HUNHOI6.5Nach einer Stunde Langeweile endete es noch einigermassen spannend. Insgesamt jedoch nur Durchschnitt.
Jürgen H.0.0So realistisch wie Harry Potter im Märchenwald. Hanebüchene Krimi-Farce. Dunkle Stunde für Ehrlicher und Kain. Glücklicherweise nicht der Abschlußfall für die beiden Ermittler.
Amphitryon6.5Streckenweise ansprechend, doch insgesamt zu klischeeüberladen.
batic6.5 
austin6.0So ein Mummenschanz! Für den Spruch zur peinlichen Gothic-Szene 1 Extra-Punkt. Ansonsten fällt neben lachhafter Story noch Annika Blendl als Anna Stein durch laienhaftes Schauspiel auf. Ende dennoch spannend.
alexo10.0 
peter5.0 
Elkjaer3.0 
Christian6.5Streckend okay, aber es fehlte das Besondere. Zu sehr Harry Potter und zu wenig gutes Schauspiel.
IlMaestro7.0Anfangs etwas zäh, aber mit der Zeit immer spannender werdende Folge mit James Bond Finale. Deshalb aber auch etwas unrealistisch.
JPCO6.0dank des spröden Charmes von Annika Blendl und den sympathischen Ermittlern, geht der Fall gerade noch als solide durch; das Drehbuch ist zwar nicht unspannend, aber völlig unglaubwürdig und bisweilen platt und einfallslos
Puffelbäcker7.5Sehr unterhaltsamer Fall, bei dem zum Schluss einfach zu dick aufgetragen wird.
schwyz5.5Unerklärlicher Wahn um eine Buchreihe, schwer nachvollziehbare Motive und ein abgegriffenes Welcher-Draht-der-Bombe-darf-es-sein-Finale. Da wurden ein paar gute Einfälle (pseudonym schreibende Schriftstellerin, Buchmesse etc.) verpufft.
Aussie7.5Geschickte Story (aber eben auch sehr konstruiert) mit Überraschungen. Die beförderte Obermeisterin würde ich mir als Dauerassistentin wünschen. Annika Blendel, neben P. Sodann wohl die Einzige am Dreh, die nicht gelangweilt waren.
Esslevingen4.5 
staz734.0 
Tatortfriends8.6Ein sympatisches Team mit einer spannenden Story, die obwohl nicht ganz realistisch, doch sehr spannend war. Auch das Motiv war mal originell, imposante Kulisse.
Nik6.0Nicht immer plausibel und zum Teil mit echt flachen Dialogen, aber immerhin kurzweilig. Ob des nahenden und fälligen Ehrlicher-Abschieds bin ich nachsichtig und gebe eine Wertung im guten Mittelfeld.
sintostyle6.5 
Scholli7.5 
Stefan7.0 
Der Parkstudent4.5Literatur hat mich nie interessiert. Auch sonst kein herausragender Tatort.
geroellheimer9.0 
Spürnase6.3 
InspektorColumbo6.0 
FloMei6.5 
jodeldido8.2Spannend bis zum Schluss, guter Sound, guter Wochenabschluß. Wird mit zunehmender Dauer immer spannender. Ende etwas übertrieben in Bond-Manier.
brotkobberla7.5Guter und interessanter Tatort, ohne jedoch zu glänzen
Der Kommissar2.0 
Pasquale6.7Durchaus interessante Idee, auch mit einigen netten Einfällen, insgesamt aber nur Durchschnitt
Roter Affe5.5Ganz nett, die Aktion der Kollegin war etwas überzogen.
schwatter-krauser6.5 
dommel1.1Einfach nur indiskutabel. Total unlogische unverständliche story aus dem Verlags-/Schrifsteller-Bereich. Einziger Lichtblick war die junge Polizisten, die dann inkognito ermittelte. Diese Folge müsste noch weiter unter in der Rangliste stehen.
Titus7.5 
kappl5.0 
diver7.0Ein bischen zu weit hergeholt , aber ansonsten durchaus spannend und sehenswert.
Herr_Bu6.0 
Harry Klein2.0 Ärgerlich schlechter Mummenschanz um Mimmi Blähs, Kapuzenmänner im Völkerschlachtdenkmal und sonstigen Quark. Dialoge, manche Schauspielerleistungen und das Bombenende sind einfach grauenhaft.
Jan Christou4.0 
non-turbo7.0Mord an Mimi Bläse, aber wer ist das? Gelungene Fall mit viele Verdächtigen (Verlager, Mimi, Polizist), aber war der Journalist als Täter irgendwie schnell klar. Tolle Anna, aber das Ende mit die Bombe war zu James Bond (0.01). Muzik nervte ein wenig.
HSV8.1 
Fromlowitz2.5 
allure7.0 
matthias7.0Guter Durchschnitt. Spannend, aber Fantasy-Szene ueberzeugt nicht.
Andy_720d6.0Kamera, Ton, Musik überwältigend. Story total hanebüchen, typisch um den Aufhänger Buchmesse herumkonstruiert. Wie oft bei Ehrlicher absolut durchschnittliches Schauspiel. Wieder dröge Sprüche. Leichter Verdacht einer TV-Karikatur, dafür unausgegoren.
Joekbs7.1Ein paar gute Momente, eine starke Annika Blendl aber sonst ziemliche Längen und ab und zu unübersichtlich
dennster19816.0 
highlandcow7.0 
Axelino8.0 
lightmayr0.0Der lächerlichste Tatort, den ich je gesehen habe. Allein der Name "Mimi Blaise". Am peinlichsten ist diese "Party" im Völkerschlachtdenkmal. Das hat mit Realität nichts zu tun.
spund13.0Seien wir mal ehrlich: Das war ziemlicher haarsträubender Quatsch. Kain/Ehrlicher zudem ungewohnt blass.
grEGOr6.0 
mesju6.0 
joki6.5 
nieve107.5Ein typisch Leipziger: durchschnittlicher Fall diesmal aus der Gothic-Szene - wunderbare Kommissare. Das waren noch charmante Dialoge. Dramatisches Finale mit der Aushilfskommisaren an der Bombe.
donnellan8.5Kitsch vom Allerfeinsten aber geiler Kitsch. Fängt langweilig an, entwickelt aber etwas Fesselndes. Schöne Industrial-Musik. Annika Blendl sowas von sexy! Der Tatort hat mich überzeugt.
jogi6.5 
dakl5.5 
zwokl4.1 
Kreutzer5.0 
Hackbraten6.0 
Dippie6.5 
Kirk7.0 
waltraud3.0 
terrax1x12.5 
Paulchen8.3 
Strelnikow5.0Solider Krimi mit einer interessanten Story und leider auch Längen und verwirrenden Wechselspielen.
ssalchen6.0Ganz unterhaltsame Folge im Rahmen der Buchmesse. Nur die Gothic Klischees waren übertrieben - und die weibliche Undercover 007 Agentin unglaubwürdig. Trotz allem aber unterhaltsam.
tomsen26.3 
Celtic_Dragon8.5Starker Ehrlicher! Schön die Leipzig-Trademarks Buchmesse und WGT integriert...
homer7.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
arnoldbrust8.0 
Kpt.Vallow7.5 
silbernase6.0 
Cluedo5.0Ein etwas skurriler Fall, der letztendlich aber dennoch ein gewisse Unterhaltung bot. Ehrlicher und Kain wie gewohnt betulich, das gelebte Mittelmaß. Kann man machen, muss man aber nicht.
petersilie1236.0 
steppolino1.9Wer winkt so einen Schwachsinn durch? Beim Namen Mimi Blaise hätte man schon abschalten sollen. Riesige Logikfehler, illegale Werbemittel (?), lächerliche Satanisten und dann noch die Bombenentschärfung. Quatsch hoch zehn.
Detti077.0 
Eichelhäher6.7 
Rawito8.2 
Siegfried Werner8.5 
alumar7.5 
Noah5.0 
Sonderlink6.5Ein bisschen "Misery", eine Prise "Eyes Wide Shut", die echte und die falsche Mimi Blaise, Erpressung, Paketbombe - fertig ist das Leipziger Allerlei - mit der wohl dümmsten Undercover-Aktion der Tatortgeschichte. Mäßig spannend, am fesselndsten ist das Würgespiel zu Beginn. Dabei ist die Darstellerriege prima, allen voran die "Schöne vom Beckenrand". - "Dienstaufsichtsverfahren? Da würde ich auch lieber ne Mordanklage vorziehen" (Kain zum verdächtigen Beamten).
Bulldogge4.5 
ARISI7.0 
hoefi744.0An welchen Haaren wurde denn diese Story herbeigezogen? Man wollte mit diesem DrehbuchE hrlicher wohl endgültig entbehrlich machen.
walter8007.0 
MacSpock7.5 
ralfhausschwerte2.0Es tut mir leid, aber dies ist wohl leider der schwächste Ehrlicher, an den ich mich erinnern kann. Kain und Ehrlicher wirkden in dieser Welt des Bücherkults irgendwie fehl am Platz und der plötliche Wandel der unscheinbaren Polizistin in einen kühl erotischen Vamp wirkt unglaubwürdig. Auch nicht nachvollziehbar, was die plötzliche Meinungsänderung von Ehrlicher zu der Mitwirkung von Frau Stein angeht. Die sonst so ironisch humorvollen Weisheiten des Ehrlicher wirken hier albern und lächerlich. Gang schlechte Dialoge. Bleiben gerade mal 2 Punkte für die Ausstrahlung (in der zweiten Hälfte) von Annika Blendl und für die Dramatik der Rettung in letzter Sekunde
schaumermal4.5 
inspektorRv6.8 
Kaius115.0 
speedo-guido6.5gute Ansätze, aber auch einige peinliche Szenen
Steve Warson5.0Der Drehbuchautor hatte wohl auch zu viel Fantasyromane gelesen. Streifenpolizistin verwandelt sich in Bestsellerautorin und ermittelt mit Ehrlicher und Kain. Die Annika Blendl ist ne Nette, aber ob es wirklich so einfach ist, in der Öffentlichkeit als Literaturstar aufzutreten, wage ich zu bezweifeln. Schluß wieder so betont dramatisch mit der Bombe, naja.
RF14.0Nimmt gegen Ende zu etwas an Fahrt auf. Jedoch von allem zuviel, daher insgesamt unglaubwürdig. Was, wenn Ehrlicher den falschen Draht durchgeschnitten hätte?
whues3.0 
escfreak5.0 
dibo734.5 
blemes6.0 
mr.smuuud6.5 
falcons817.0 
Weiche_Cloppenhoff6.8Keine Sternstunde, aber ganz in Ordnung mit einigen guten schauspielerischen Leistungen
Exi5.0Spannendes Finale und gerade für Ehrlicher Verhältnisse nicht so behäbig inszeniert wie sonst sehr oft. Allerdings sollte man nicht allzu viel über die krude Story nachdenken...vor allem dieser Undercover Einsatz der jungen Streifenpolizistin ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen und unrealistisch wie nur was...
l.paranoid4.0 
tatort-kranken7.0 
smayrhofer6.0 
SteierFan2.0 
ruelei4.5 
Püppen4.9Sehr bemühter Autoren-Mord rund um die Leipziger Buchmesse. Zum Glück deutlich besser als Palus Rache-Engel #614.
Trimmel7.0 
Bohne7.0So ein bescheuertes Pseudo-James-Bond-Ende. Das hat der Film nicht verdient. Auch die Geldübergabe war dämlich. Welcher Erpresser stellt sich auf die Gebräudebrücke? So ein Quatsch. Aber sonst war der Film lange sehr spannend. Großartige Filmmusik.
hogmanay20086.0 
DanielFG6.5Leider wie si oft: gute Idee, schlechtes Drehbuch. Ehrlicher müde und lustlos, viel Leerlauf in der Mitte der Folge.
Gisbert_Engelhardt3.0Mord und Buchmesse, klingt wenig spannend. ist es auch nicht. teilweise arge Längen, schlecht inszenierte Actionszenen inklusive Bombencountdown am Ende... die Punkte gibt's auch nur für die Urheberrechtsverletzungs-story.
fotoharry5.0Dann geht mal schön Erbsensuppe bei Frederike essen, genau wie die Wertung; besser als Trockenbrot, aber schlechter als Lende mit Pfefferrahmsoße und Kroketten.
wkbb4.0Es wird Zeit, dass Ehrlicher und Kain ihren Abgang machen, dieser Tatort war grottenschlecht. Einzig Annika Blendl als Anna Stein war ein (großer) Lichtblick), leider ohne Fortsetzung in Leipzig.
Linus95.0Sehr gewagte Aktion der Frau Polizeiobermeisterin. Geht gar nicht! Das Ende ist auch übertrieben! Schade, ich mag die beiden, aber die Folge gehört nicht zu den besten!
Alfons5.7 
jdyla6.7 
TobiTobsen5.0„Sie stand auf Uniformen“, erklärt Polizist Erler seine Affäre. Er habe geschlafen, als die Literaturagentin Oppermann neben ihm getötet wurde. Ehrlicher glaubt ihm nicht. Dann entpuppt sich das Opfer auch noch als mysteriöse Bestsellerautorin Mimi Blaise...der vorletzte Fall von Kain und Ehrlicher, wie so oft, auch diesmal nur Durchschnitt. Fängt gut an, stolpert aber trotz netter Ideen in ein unglaubhaftes Szenario mit überzogenem Finale. Guter Drehorte im Völkerschlachtdenkmal und den Messe-Hallen.
paravogel4.5 
MMx6.0 
Seraphim5.0 
Junior6.0 
Eichi6.0 
Pumabu6.8 
Finke3.0 
Reeds3.1Lahme, dilletantische Ermittler machen diesen Fall zur Schlaftablette. Da kann auch eine sehr gute Annika Blendl nichts mehr retten.
Schimanskis Jacke5.0Da hat nur noch gefehlt, dass POM Stein in zufällig zerrissener Bluse gefesselt aufgefunden wird und fertig wäre der – kameratechnisch ansprechend – verfilmte Groschenroman. Und während sie stattdessen im Schottenröckchen auf die Gothic-Party geht und Ehrlicher wie Rumpelstilzchen durch ein mit Kuttenwichten übersätes Leipzig tobt verliert sich die Geschichte immer mehr in der Belanglosigkeit...
Nic2346.5 
agatha149.0 
magnum5.5 
Jedi8.0 
windpaul5.0 
DerHarry7.0Eigentlich fand ich die Folge gar nicht schlecht, aber erstens war mir der Täter zu schnell klar und zweitens das Ende zu künstlich dramatisch.
Ganymede6.0 
Waltzing Matilda6.5Die Titeldopplung hätte nicht sein müssen. Nervige, überdramatisierte Musik. Komischer Fall, nicht allzu überragend.
balou0.0Unglaublich schlecht mit einem schwachsinnigen Ende. Dabei war der Täter - da mal wieder aus der Kartei der üblichen Fernsehganovenvisagen - von Anfang an bekannt (zumal er auch noch kotzen geht,als er merkt, er hat die Falsche umgebracht). Einfältiger geht´s nimmer!
achtung_tatort6.8Erstaunlich, dass Mimi Blaise nach dem Coming Out seelenruhig durch die Gegend spazieren konnte. Ansonsten aber spannend.
Dirk7.5 
silvio5.0 
Regulator7.5 
holty7.5Solide und weitestgehend unterhaltsam. Nicht immer logisch oder realistisch, dennoch sind die beiden alten Hasen in ordentlicher Form.
Schlaumeier3.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3