Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Die Anwältin

(661, Ehrlicher)

Durchschnittliche Bewertung: 6.30000
bei 199 Bewertungen
Standardabweichung 1.53335 und Varianz 2.35116
Median 6.5
Gesamtplatz: 661

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Elkjaer5.0 
refereebremen6.7Interessanter Fall der überholenden Kausalität. Figuren der Folge werden gut dargestellt, ebenso der Absturz der Juristin. Allerdings einige Fehler, zb keine Gefahr im Verzug. Und wie konnte das Paar der Polizei beim umstellten Gebäude entkommen?
Jürgen H.5.0So eine Art magere Version der "Feuertaufe". Hier ist der Immobilienheini kein Guru, und verschwindet als Mordopfer schnell von der Bildfläche. Figuren zu oberflächlich dargestellt, Ehrlicher und Kain auch nicht in Überform.
holubicka8.0Wirtschaftsbetrug sehr informativ,unterhaltsam und spannend dargestellt.Ehrlicher und Kain gut in Form. Sehr gute Kamera. Aber Punktabzug für das ungereimte Ende.
Esslevingen5.0 
noti7.0 
claudia7.0 
Nik2.0Ausgesprochen fad. Einer der schwächsten Ehrlicher.
austin3.2Freispruch im Zivilprozess? Leider war der ganze Film so dilettantisch wie die Rechtsberatung der Regie. Selbst die kurze Überraschungssequenz am Ende wird durch Standardende wieder geplättet.
IlMaestro7.7 
hochofen6.5Endlich mal wieder was Realistisches mit dem immer wieder interessanten Thema Wirtschaftskriminalität. Die Umsetzung war halt wieder Ehrlicher-Style. Etwas zu langsam und zu wenig spannend. Hübsche Explosion. ;-)Haben die den Wohnwagen wirklich gesprengt?
Tatortfriends7.5Sehr gute Bilder, interessante Story, sympatisches Team. Leider etwas actions- und spannungsarm
Milski5.9 
JPCO6.5solide Krimi-Unterhaltung - Ehrlicher-Routine eben; die Ermittler wie immer sympathisch, aber Abnutzungserscheinungen sind nicht mehr zu übersehen; hübsche Schluss-Pointe
peter5.5Trotz des aktuellen und realistischen Themas müde und mit Längen konstruiert. Ein bischen viel Zufälle.
sintostyle4.5Hoffentlich haben die den Drehbuchautor verhaftet... Sympathiepunkte für die Zwei Kommisare... rest 0
Scholli5.5 
Ralph7.0 
Amphitryon5.0Interessante Story, aber Ehrlicher/Kain nerven wie immer. Zeit für den Ruhestand!
achim8.5Fand ihn echt gut.
schwyz6.5Komplexe, jedoch manchmal arg zufällig konstruierte Folge zum Thema Wirtschaftskriminalität, die mit einem überraschend gekonnten Ende aufwartet.
jodeldido8.4Eine extrem erotische Anwältin, ein leider unstimmiges Ende, aber gute Krimikost. Kurzweilig, unterhaltsam, auch die Erotik kam nicht zu kurz.
Christian6.0Bieder aber okay, es fehlte das Besondere.
Kirillow6.0 
wanjiku4.0 
geroellheimer8.0 
Stefan8.0 
schnellsegler7.0 
InspektorColumbo6.0 
Spürnase7.4Starker Schluß, sonst keine Höhepunkte.
FloMei7.0 
alexo5.0 
Der Parkstudent5.6Recht trockener Fall, der zum Teil etwas langweilt. Unter Anderem auch wegen des 08/15-Themas.
Aussie7.0einfache Geschichte, aber sehr gutes Drehbuch, gut umgesetzt. Leider ohne Kommissar Zufall keine Aufklärung
Puffelbäcker8.0Nicht überraschend, aber sehr solide! Prima Finale!
Joekbs7.8Ganz gute Unterhaltung, etwas Spannung, etwas Gesellschaftskritik, nur schade das am Schluß die Guten Bösen wieder verloren haben
Roter Affe6.0Sehr spannend, aber wie kamen die Täter aus dem Wohnwagen?
Pasquale7.3Größtenteils durchschnittlich und langatmig, überraschende Ideen am Schluss sorgen jedoch für einen insgesamt positiven Eindruck
diver7.0Durschnitts-Ehrlicher
Der Kommissar9.0 
heinz7.0 
schwatter-krauser9.5Klasse Akteure, der beste Ehrlicher
kappl6.0 
Herr_Bu6.5 
heroony7.1Gut an Anfang und Ende, mit zähem Mittelteil. Die Inszenierung gefällt, nur die Nachsynchro ist mal wieder mies.
steppolino6.9Kain und Ehrlicher wie immer sympathisch und auch die Anwältin hatte was. Der Fall war aber mau und ziehte sich gefühlte 3 Stunden. Und am erkennt Ehrlicher Fahrräder am Straßenrand und die Flüchtigen tollen auf dem Fluss: Wer´s glaubt!
Professor Tatort6.5Spannende Folge, ohne Effekthascherei. Einige Verdächtige um die sich die Spannung legt. Einzig die letzte Szene war etwas an den Haaren herbeigezogen -> Abzug dafür! Aber durchaus sehenswert!
Paulchen7.8Einer der besseren Ehrlicher-Folgen. Unlogisch nur, dass Andreas B. nach Corinna B. das Opfer umbringt, dann aber vor ihr zu Hause ist. Unlogisch auch, dass sich die wenig erfolgreiche Anwältin mit gutem Examen nicht zunächst eine Festanstellung sucht.
speedo-guido6.0Plätschert so dahin. Hat mich nicht überzeugt
Thiel-Hamburg6.0Trotz Knalleffekt am Ende springt der Funke nicht über. Allerdings wird die trost- und Hoffnungslosigkeit junger Akademiker, die sich ohne Vitamin B durchschlagen müssen, glaubhaft verdeutlicht.
bello4.0Fall eigentlich okay aber zuviel Kommissar Zufall. Die Taxigeschichte war schon schlecht, das Ende mit den Fahrrädern aber richtig ärgerlich
Titus8.0Spannend bis zur letzten Minute.
gosox20009.0 
zwokl6.5 
dakl6.5 
dommel3.7Schwacher, schwer verständlicher Wirtschaftkrimi. Nur die Anwältin war ein Hingucker.
Harry Klein5.0Reichlich uninteressanter Wirtschaftskrimi mit dem altbewährten Clou, das alle Verdächtigen nacheinander am Tatort waren. Dutzendware.
smayrhofer7.0 
piwei5.0 
Andy_720d7.3Runde, schöne Story, glänzend besetzt, sehr schön gefilmt. Ehrlicher passt hier irgendwie gar nicht, einzig dem Stuttgarter Team um Alvarez/Bootz würde man ein intellektuell-technisches Dagegenhalten auf Augenhöhe zubilligen.
Hackbraten7.0 
joki7.0 
jogi7.0 
brotkobberla6.0Naja - vom Hocker hat mich die Story jetzt nicht gerissen. Schwarzarbeitskandal von Friedericke war gut ...
spund13.5Undurchsichtige und unglaubwürdige Story im drögen Milieu der möchtegernreichen Bänker und Anwälte.
terrax1x17.0 
grEGOr5.5 
mesju5.5 
Kreutzer7.0 
lightmayr3.0Das "Leipziger Trade-Center" - Ich lach mich schlapp...Der Tathergang inklusive Raub zu konstruiert. Da kam schon viel zusammen. AUßerdem ist es ärgerlich, nicht zu wissen, ob die beiden am Ende nun festgenommen wurden oder nicht.
Dippie7.0 
uwe19715.5Durchschnittliche Leistung aus Leipzig.
Laser5.8 
dani050215.4Zum Ende kommt ein wenig Spannung auf, Sonst Pupe..... (Außer der Hübschen Anwältin.... )
wkbb7.5Bis kurz vor kurz Schluss ein solider (unspektakulärer) Durchschnitts-Ehrlicher = Note 6. Aber mit den letzten 5 Minuten: Note 7,5.
silvio8.0Grundsolider Tatort aus Leipzig . Ehrlicher wie immer top .
Xam6.0 
ssalchen4.0Das einzig herausstechende an diesem 0815 Fall war die Namensgeberin. Der Rest ist so solide, dass es einfach langweilig ist. Alles schon mal dagewesen, auch das Ende war wenig innovativ.
tomsen26.8Durchschnittlicher Ehrlicher.
Helmsoland0.0 
yellow-mellow8.0Ja ja, die Anwälte haben gar keine Skrupel. Sehr gute und angenehm komplexe Folge. Nur das Ende war ein wenig schnell, so richtig verstanden habe ich es nicht.
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow8.0 
Vogelic6.0Knapp über Durchschnitt.
wildheart3.5 
Cluedo5.5Standard-Ware aus Leipzig. Erinnert mich immer ein wenig an "In aller Freundschaft". Obwohl mir Ehrlicher und Kain sympathisch sind, kommen die Tatorte stets recht trivial daher, "Die Anwältin" ist dafür das beste Beispiel. Packend geht anders!
Bohne4.5Langweilig.
MacSpock7.5 
Latinum6.5Ich hoffe, dass "echte Ermittlungsarbeit" nicht so abläuft. Trotzdem haben Ehrlicher und Kain mich diesmal ganz gut unterhalten. Erfahrungsgemäß schalte ich spätestens nach einer halben Stunde weg oder schlafe ein.
RF16.0Interessanter Hauptdarstellerin gelingt es in einem recht spannungsarmen Szenario zu überzeugen. Die Nebenhandlung "Schwarzarbeit" war unnötig.
Exi8.0Sicher eine der besten Ehrlicher Folgen: kurzweiliger glaubwürdiger Kriminalfall mit einem interessanten Finale.
schaumermal6.0 
schnetzi6.5 
highlandcow7.5 
Ralf T7.690) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 7; Spannung: 8; Humor: 8
Waltraud6.5 
TheFragile6.3Die Idee mit dem Anrufbeantworter, der die Tat auslöste, war sehr gut. Sonst sehr durchschnittliche Krimikost.
l.paranoid7.0 
TSL5.0Durchaus unterhaltsam, leider aber auch vorhersehbar mit einem völlig übertriebenem und dümmlichen Ende.
Illi-Noize6.5Stark besetzt in den Nebenrollen, Verstrickungen der Verdächtigen für mich teilweise nicht mehr überschaubar.
Moorreger7.5"Wissen Sie was ich hasse? Wenn Raucher ihre Kippen einfach so in die Gegend schmeißen." Schön verschachtelte Geschichte mit mehreren Wendungen. Leider nur wieder die Story mit dem Scheintoten, dem dann von einem anderen zufällig Anwesenden der Rest gegeben wird.
Nic2345.0 
walter8007.5 
dibo735.5Solider Tatort mit Ehrlicher und Kain. Mehr aber auch nicht. Das Finale war überraschend und nicht unbedingt vorhersehbar.
falcons815.5 
ARISI6.0 
schlegel6.5 
Tatort-Fan6.5Solide Krimiunterhaltung - kein Highlight, aber dennoch durchaus unterhaltsam.
mathes3.0 
Strelnikow6.0Ein Investor und ein Banker ziehen zusammen Handwerker und eine naive Junganwältin über den Tisch. So der Hintergrund dieses Durchschnittskrimis mit z.T. erheblichen Längen. Wenigstens der Schluß zeigt ein bißchen Phantasie.
escfreak4.0 
Sonderlink6.6Starker Beginn und starker Schluss ! Dazwischen laufen die üblichen drömmeligen Ermittlungen, für die man dieses Gespann kennt. Zu viele Stereotype: Karrieregeile Anwältin (gut: Jacobi) , skrupelloser Immobilienspekulant, gieriger Bänker mit Villa und Anwesen und kleiner, aber aufrechter Handwerker mit Rücken zur Wand. Leider sind Schenk und Bettermann mittlerweile auf unsympathische Rollen festgelegt.
DanielFG8.5Eine der guten Ehrlicher-Folgen
Weiche_Cloppenhoff4.2Immer noch besser als die Nachfolger, aber nicht unbedingt gut; die üblichen Verdächtigen sind auch wieder dabei, schon Egon Olsen saß immer mit Anwälten in einer Zelle
silbernase7.0 
Kaius119.5 
inspektorRV7.0 
nieve108.0Kain und Ehrlicher wie fast immer top, jeder in seiner ROlle top, teilweise witzig und immer effektiv. Ein tolles, nur scheinbar unscheinbares Gespann! Ein furchtbar unsympathische Anwältin, deren Absturz und Verzweiflung aber auch nicht kalt lassen. Tolle Besetzung. Zufälle und Ehrlichers Instinkt und Verbissenheit für zu einem Ziel (Täter), das eigentlich bekannt ist.
whues5.5 
Eichelhäher7.2Dieser Tatort hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Die Schwerpunktsetzung auf die Anwältin gefällt. Nicht gut: trashiges Ende und viele eher schlechte Schauspieler.
dizzywhiz7.0 
hogmanay20084.0 
schribbel6.0Geschichte ansatzweise Baulöwen Schneider nachempfunden, gut Doreen Jacobi als kalte Anwältin, leider Täter von Anfang an klar, insgesamt ganz nett..., trotz der vielen "Ermittlungszufälle"
Sigi6.0Gute Grundidee. Die Ermittlungen sind aber von zuvielen Zufällen geprägt. Abzüge für ein unglaubwürdiges Ende.
Rawito8.5 
axelino7.0 
Miss_Maple8.0 
Püppen7.2Sehr moderne Bildersprache während der Verhöre, ein interessantes Geschäftsmodell der jungen Anwältin mit einer Akquise in der Notfallaufnahme und die Rekonstruktion der Reißwolf-Schnipsel mit der „Birthler“-Software machen diesen Ehrlicher zum echten Hingucker! Und Bruno hat auch den richtigen Riecher mit der Kippe.
Torsten5.5 
ruelei8.2 
alumar7.0 
fotoharry4.0Ganz normaler Betrugskrimi ohne Highlights und ohne großem regionalem Bezug (den einzigen Dialekt sprach ein SoKo-Polizist)
achtung_tatort7.2Schöne, spannende Folge
Thomas648.5Heftige Logiklöcher. Erst nach der Tat, und dann bei der finalen Flucht. Wäre ansonsten noch besser zu bewerten, aber auch so recht gut.
Noah7.5 
Trimmel6.0 
Linus98.0Der Fall war an sich langweilig, aber das Ende war klasse!
Hänschen0078.0 
tatort-kranken5.5 
Ganymede8.5 
jdyla7.3 
Alfons7.3 
windpaul4.5 
agatha145.5 
bontepietBO3.0Zu komplex erzählt, zu viel Zufälle, unglaubwürdig gelungene "Verfolgung" der Anwältin bis zum Zug. Nur das Ende konnte gefallen. Insgesamt ein schwacher Ehrlicher.
Detti077.5 
MMx7.5 
overbeck3.5 
Schimanskis Jacke4.0Es ist schon unglaublich, was für Geschichten der MDR den Zuschauern unter dem Motto „friss oder stirb“ präsentiert, da gibt es Basisstationen im Biotop, Millionenkontovollmachten in einem einfachen Brief und ganze Geständnisse auf dem Anrufbeantworter . Die Hintergrundmusik „Something stupid“ dürfte da in Dauerschleife laufen. Dazu ein Ehrlicher, der sich in der Upper-Class-Kulisse sichtbar unwohl fühlt und wohl lieber in einem maroden Ostbau ermitteln würde und ein Kain, der lediglich durch seine überheblichen Verhöre auffällt, wenn er mal was sagt. Ehrlicher wirkt müde, gut, dass er bald danach schlafen geschickt wurde. Der Zuschauer kann es beim Betrachten jetzt schon.
königsberg7.0Ein relativ typischer Ehrlicher. Thematisch nicht uninteressant, die Wirtschaftskriminalität und ihre Folgen werden realitätsnah dargestellt. Leider aber fehlt wie so oft die ganz große Spannung.
Eichi6.5 
Dirk3.0 
Kirk8.0 
SherlockH8.0Etwas behäbiger Krimi, aber bei weitem kein schlechter. Die schauspielerischen Leistungen waren durchwegs überzeugend. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7/10; Spannung/Humor 7,5/10; Ermittler 9/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 7,5/10)
Junior7.0 
Pumabu7.1 
Ticolino5.9Der Täter war zwar schnell zu erahnen, von dem ganzen Wirtschaftskram habe ich nicht viel verstanden, und ein paar Logiklöcher und Zufälle gab es auch, aber trotzdem wurde es nie richtig langweilig.
Seraphim5.0 
minodra7.4 
malzbier596.5Sehenswerte Folge mit dem bewährten MDR-Team; interessante, etwas verschachtelte Story mit guten Darstellern.
Regulator8.0 
Reeds3.4Eine Schlaftablette mit ärgerlichen Fehlern (jemanden in die Brust zu schießen ist nur Körperverletzung?!?) und schlechten Dialogen. Dass ein Verdächtiger gesteht, wenn der Ermittler Sätze in vertraulichem Ton mit "Unter uns gesagt..." einleitet, glaubt wohl nur Ehrlicher. Noch besser als diese brilliante Verhörtaktik war Ehrlichers Ausruf "Herr Becker! Wir sind da!", als die Ermittler vor der Hütte stehen.
nat75.0 
Siegfried Werner8.0 
hsv6.5 
zrele7.5 
clubmed8.0Beim 2. ten Ansehen nach oben korrigiert, fand ich jetzt nicht mal so schlecht, relativ spannend, interessanter Schluss.
Smudinho58.5 
staz735.0 
TobiTobsen7.0Guter, grundsolider, sachlicher, ruhiger und klassischer 43. Fall von Ehrlicher&Kain im Whodunit mit vielen Verdächtigen. Mit Doreen Jacobi, Udo Schenk, Bernhard Bettermann u. Johann von Bülow gut besetzt.
magnum6.0 
blemes7.0Guter durschnittlicher Tatort mit Extrapunkt für das sehr gut gemachte Ende
Paschki19776.6Spannendes aus Leipzig, allerdings mit einigen wenigen Längen
holty5.5Weitgehend spannungsarm tröpfelt die Handlung dahin. Frau Jocobi macht das ganze dann noch halbwegs sehenswert.
uknig226.5Interessantes Thema, ganz solide umgesetzt. Aber auch Längen und einige Klischees.
The NewYorker6.2Solider Durchschnitt
Sabinho5.5 
homer6.0 
dg_5.5 
jan christou7.0 
Bulldogge6.0 
balou3.0Hätte mit mehr Tempo funktionieren können. So aber farblos und behäbig.
Küstengucker6.9 
Utrechtfan8.0Guter Tatort, gute Atmosphäre. Ab und zu ein bisschen langweilig. Nur das SEK am Ende war ein bisschen übertrieben.
Kalliope6.1Die Täterfrage blieb relativ lange offen - zumindest für mich. Einige realitätsferne Schnitzer und Spannungsarmut ziehen sich durch 60 Minuten. Erst im letzten Drittel gibt es einige vielversprechende Wendungen. Das Ende zieht sich dann doch zu lang. Für Ehrlicher, Kain und Walter ganz ordentlich. Sonst eher Durchschnitt ohne Spannungsspitzen oder Finesse in der Inszenierung.
Vlado Stenzel2.0 
ernesto5.5 
rodschi4.0Fragen über Fragen zu der Gasexplosion: Kamen SEK-Kräfte ums Leben, wie konnten die beiden bei umzingelten Haus flüchten und wann wurden die Fahrräder versteckt, nachdem Ehrlicher und Kain kurz nach ihrer Ankunft schon vor Ort war?
Der anständige Andi7.0 
Berger6.0 
Callas5.5Zwei links, zwei rechts, zwei fallen lassen, nach diesem Muster kann man nicht nur stricken, sondern auch Tatort gestalten. 2007 Leipzig im Endstadium, Bruno ist so lustlos, dass er sogar Kain seine Aktentasche schwenken lässt. Aber was soll man bei diesem Langeweiler in 90 Minuten auch schon groß Schwenken, wenn der Täter nach 15 Minuten klar ist und auch ansonsten das ewig-gleiche Spiel von Fragen und Antwort geboten wird. Kann man es da Ehrlicher verdenken, wenn er am Schluß bekennt: Ich will hier weg , ich hab es satt. Tja, Bruno Du sagst es.
Trimmels Zipfel6.8Das dämliche Ende macht eine wesentlich bessere Benotung zunichte. Die Explosion so zu überstehen schon toll ;-)
hitchi4.5 
jogo6.7Ehrlicher in Colombo-Manier. Ruhig, unspektakulär, spannungslos, jeden Winkel ausleuchtend. Der Fall Durchschitt, trotzdem nicht langweilig. Das explosive Ende passte nicht so recht dazu.
leitmayr_fan6.0 
Haferkamps Enkel7.0 
Finke6.5 
horst s2.7 
oliver00016.5Den Täter kann man früh erraten, die Dialoge sind teilweise hölzern, die Schauspieler erinnern doch sehr an „In aller Freundschaft“. Dennoch recht kurzweilig für Leipziger Verhältnisse.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3