Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Dornröschens Rache

(660, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 6.86512
bei 129 Bewertungen
Standardabweichung 1.39904 und Varianz 1.95731
Median 7.0
Gesamtplatz: 307

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Amphitryon7.5Atmosphärisch dichte Episode aus Berlin. Erfreulich plausibles Drehbuch.
HUNHOI7.0 
Elkjaer7.0 
Nik7.0Ein Krimi, der auf Atmosphäre und Langsamkeit setzt - stimmig.
refereebremen5.7Beeindruckende Stille, gute Bilder. Allerdings passen die Großstadtermittler überhaupt nicht in die dörfliche Einsamkeit. Geschichte zudem zu undurchsichtig und nicht tiefgehend. Wäre ein Drehbuch für einen "Polizeiruf 110" gewesen. Aber schöner Schluss!
Ralph7.5 
achim5.5Für mich der bisher schlechteste Berliner Tatort. Aber der 86er Chateau Margaux ist noch einen halben Extrapunkt wert
hjkmans6.0 
Jürgen H.6.5Kluge Inszenierung mit einigen Längen. Frau Thalbach ausgezeichnet.
holubicka6.0Mal etwas anderer Tatort aus Berlin. Melancholisch, ruhig erzählt. ritter und Stark in der Provinz sehr ungewohnt und paßt irgendwie nicht. Die Auflösung versöhnt.
Puffelbäcker8.0Faszinierender Landkrimi
noti8.0 
claudia7.5 
batic7.0 
Christian9.0Sehr ruhig erzählt. Schön auch mal Brandenburg und nicht die Großstadt zu erleben. Schauspielerisch und musikalisch ein Genusss.
peter7.5Melancholisch und ungewöhnlich für die beiden Helden der Großstadt, aber auch deswegen reizvoll. Ausgezeichnet: die Musik und Anna Thalbach.
schwyz7.0Versinkt zwischendurch wirklich fast ein bisschen im Dornröschenschlaf - summasumarum aber eine geschickt und behutsam aufgebaute Vergangenheitsbewältigung
Wilkie7.5Gut, nur die Musik war mir zu aufdringlich
Esslevingen8.0Wunderbar...nur das Finale fällt etwas zu banal aus und trübt damit den Gesamteindruck.
IlMaestro3.5 
austin7.3sehr spamnend und atmosphärisch dicht aufgezogen, Ende leider dafür etwas zu platt, einfach und kurz.
WalkerBoh6.0Sehr schön fotografiert, allerdings fand ich die Storys nicht sehr prickelnd. Die setzt sich irgendwie zu 100% aus Versatzstücken von "Kollegen" zusammen, die mit Dorf-Geschichten schon öfter Erfahrungen gesammelt haben.
Paulchen8.0positiv: Spannung, Atmosphäre, Musik, Umgebung. negativ: Mord wurde nur durch die Vorhersehung des Opfers und dessen Brief und nicht durch erfolgreiche Ermittlungen gelöst. Frau Lindholm hätte es in diesem Kaff vielleicht auch ohne den Brief geschafft...
JPCO8.5düstere Atmosphäre, farbentsättigte Bilder und die dichte Inszenierung heben die Folge von den meisten anderen Stark/Ritter-Episoden ab; auch wenn das Konzept "Großstadtbullen ermitteln in der Provinz" keinen Innovationspreis gewinnt
Scholli7.5 
Tatort-Fan8.0Schon lange habe ich keinen TATORT mehr gesehen, der neben einer gelungenen und interessant gestalteten Krimihandlung auch noch so eine dichte und stimmige Atmosphäre transportierte.
sintostyle10.0Top!!! Vorallem die Authenzität des Dorfes und der Bewohner klasse rübergebracht
Tatortfriends8.6Besonders die Atmosphäre wird wunderbar vermittelt, die Geschichte auch nicht uninteressant, und die beiden Ermittler machen es grossartig.
FloMei8.5 
wanjiku7.0 
andkra677.5weltliche Ermittler im Mittelalter-bekanntes Muster-aber trotzdem überdurchschnittlich
Aussie9.0ganz "stark", ruhig und bedächtig, der Fall scheint klar, dann geht’s in kleinsten Schritten der Wahrheit näher. Schauspieler top und überzeugend, allen voran: Anna Thalbach. Tolle Aufnahmen und klasse Musik, Punktabzug nur für einige unnötige Längen
Stefan7.5 
geroellheimer8.0 
InspektorColumbo7.0 
Spürnase7.2Schöne Landschaft, doch der Fall zieht sich etwas in die Länge.
kappl7.0 
non-turbo8.0Schöne Bilder von Brandenburg, mit eine indringerder Geschichte. Toller Muzik. Insgesamt eine der bessere Tatorten, ohne Witz und ohne zuviel Schein. Tat mir fast leit um den einsamer Täter...
Der Kommissar7.5 
brotkobberla6.5Guter Berliner Tatort in der Provinz. Wäre der Brief schneller angekommen, hätte es diesen 1 1/2 Stundenfilm nicht gebraucht; dann wäre das Thema in einer halben Stunde abgehandelt gewesen ...
dommel8.3Berliner Tatort nach Lindholm Strickmuster: Viele Verdächtige in einer verschworenen Dorfgemeinschaft. War aber absolut okay Ritter und Stark mal in einem anderen Umfeld ermitteln zu lassen.
Der Parkstudent4.5Unspektakulärer Provinz-Krimi. Ritter und Stark gehören einfach nach Berlin.
alexo7.5 
Roter Affe5.0Ganz nett, auch die Ost-Atmossphäre, Beim betreten des Hauses fehlt der Koffer.
schwatter-krauser5.5 
Herr_Bu7.5 
Harry Klein8.0Neu ist das Setting Großstadtpolizisten-auf-dem-Dorf wahrlich nicht, aber der Film entwickelt dank präziser Regie, guten Schauspielern und atmosphärisch gelungenen Bildern und Musik einen ganz eigenen Reiz. Die Auflösung vielleicht etwas knapp.
smayrhofer7.0 
Axelino7.5 
highlandcow7.5 
Joekbs8.1Interessante Variante, 2 Morde, die 20 Jahre auseinander liegen, aufzuklären. Eine großartig spielende Anna Thalbach, Spruch des Tages: Dornröschen wird jetzt wach geküßt und du bist nicht der Prinz.
Milski9.0 
Andy_720d5.5Halbsternkrimi statt Fünfsterneküche. Handwerklich solide, aber ziemlich spannungs- und espritarm. Schauspieler völlig unterfordert, aber wenigstens keine albernen Allüren-Mätzchen. Lokalkolorit: geringste Spuren.
Ticolino3.5Ohne jeglichen Pap plätscherte dieser Tatort dahin; ich hatte Mühe, bis zum Ende durchzuhalten.
nieve106.0Wenn der skurrile Kontrast zwischen Großstadtflegel Ritter und Kleinstdorfbauern + beiderseitiger Borniertheit nicht gewesen wäre, bliebe nicht sehr viel von diesem TO aus Berlin-Brandenburg.Fall durchsichtig +die musikalische Untermalung auf Dauer nervig
steppolino6.6Dise Dorfkrimis sind immer gleich: uralte Taten, viele Namen und alle sollen für irgendein Großprojekt ihr Land verkaufen. Dieser war aber immerhin sympathisch und sehr atmosphärisch.
zwokl6.7 
dakl7.5 
hsv6.0 
Pasquale5.3In allen Belangen Durchschnitt
Titus7.8Fall eher mäßig, aber super Kameraführung und hervorragende Musik.
dani050216.5Die berliner Ermittler sollten die Ländlichen gegenden meiden ......
amnesix8.0 
Dippie6.5 
nastroazzurro7.0Bin eigentlich ein großer Ritter/Stark Fan, diese Folge kam nicht ganz an die großen Momente der beiden heran. Landkrimis spielen 110 Horst Krause und sogar die Furtwängler autenthischer, (bei besseren Drehbüchern). Anna Thalbach klasse.
matthias8.0Spannend und stimmungsvoll, tolle Bilder. Sympatisches Ermittler-Trio. Leider ist das Ende schwach - Loesung wird gleichsam frei Haus geliefert. Und wieso "Rache"?
uwe19715.5Krimi auf dem Lande. Irgendwie eine düstere Stimmung. Im Großen und Ganzen etwas zu langweilig.
diver8.0Gut inszenierter Tatort, allerdings Abstriche weil die ländliche Bevölkerung zuuu klischeehaft gezeichnet wurde
joki7.0 
spund18.7Spannung, dazu das Leben im Dorf und die Dörfler zwar etwas zu klischeemäßig dargestellt, aber dennoch sehr authentisch und atmosphärisch. Und Ritter und stark harmonieren immer besser.
Vogelic4.0Nur 4,0 weil es auf dem Land spielt ansonsten schwacher Tatort
AW7.8 
wuestenschlumpf7.0Stadt-Kommissare auf dem Land habens nie leicht, aber die zwei haben sich ganz tapfer geschlagen. Auch wenn man sich das Ende irgendwie denken konnte.
dennster19817.0 
donnellan9.5Alles, was einen guten Tatort ausmacht. Bis zum Ende hin sehr spannend, ein wunderbarer Regionalbezug sowie wunderschöne Musik zum Film. Extrem verzwickte Tat-/Motivbezüge, dies zeichnet den Film besonders aus.
yellow-mellow7.0Solide Geschichte, die etwas mehr Tempo hätte vertragen könnte und daher eher von Bildern und der Musik lebt.
mesju5.5 
Fromlowitz4.0 
Kreutzer6.5 
Hi&Co5.8Durchschnittlich mit leider zu vielen Dorfklischees. Hätte man mehr rausholen können. Anfang sehr gut.
lightmayr3.0Ja klar, die Kommissare klären im Vorbeigehen noch einen Mord und eine Körperverletzung von vor 25 Jahren auf. Und das Opfer weiß, wann es wo umgebracht werden wird. Anna Thalbach macht eine gute Figur, das wars. Nicht mit mir...
l.paranoid6.5 
Winston_C10.0Anna Thalbach und eine beklemmende Dorfatmosphäre. Ein sich deplaziert fühlender Ritter und ein bettfrühstückender Stark. Ungewöhnliche Berlin-Folge.
waltraud8.0 
ssalchen7.0Ritter-Stark go Lindholm, raus aus der Stadt und ermitteln am Lande. Der Tatort lebt von der depressiven Stimmung und der stilvollen Musik. Dass dabei auch ein (zwei) Mord(e) geklärt werden ist eher Nebensache. Experiment gelungen.
tomsen27.0 
Hackbraten7.5 
Cluedo7.0Atmosphärisch dichter Tatort mit gutem Soundtrack. Im Mittelteil offenbart er ein paar Längen, doch ansonsten kann er wirklich überzeugen. Der Fall an sich scheint authentisch, Ritter und Stark ermitteln wieder einmal angenehm unaufgeregt.
RF17.0Ein ruhiger, unspektakulärer, gut gespielter Tatort, mit einigen spannenden Momenten. Nicht weltbewegend.
silvio6.8Langatmig und trocken . Die Geschichte hätte mehr hergegeben.
TheFragile6.5Gute Szenerie (Gebäude, Atmosphäre), geschicktes Manöver der Kommissare, um das Schweigen des Dorfes zu brechen. Ansonsten sehr zähe Handlung.
Professor Tatort2.5Komische Folge; anfangs irgendwie noch langsam erzählt mit Interesse an der Auflösung, aber zunehmend lanweilig. Eine ruhige Handlung ist leider keine Garantie für einen guten Krimi - meist eben gerade nicht, wie man hier wieder sah.
jogi8.5 
Tracy5.0 
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow5.5 
Sonderlink5.0Uninteressanter Whodunit. Thalbach m.E. fehlbesetzt.
homer2.5 
whues8.5 
Rawito7.0 
alumar5.5 
silbernase7.5 
Püppen6.6Warum gibt die ach so verschworene Dorfgemeinschaft von Wieditz denn überhaupt die entscheidenden Hinweise preis? Weil die Kommissare so gut Skat spielen können? Das sah zum Teil doch sehr nach Drehbuch aus und erinnert auch durch Hans Uwe Bauer an Dellwos „Neuland“ (OK, der kam später).
SteierFan6.0Langweilig, schönes Setting, aber Ritter und Stark reißen den Fall.
Linus98.0Die Berliner mal eher leise in einem Dorf unterwegs und nicht im hektischen Berlin! Vielleicht ist es das, was diese Folge so gut macht! Einen großen Anteil hat aber selbstverständlich auch Anna Thalbach! Großartig!
Trimmel6.5 
wkbb7.0Ritter, der Großstadt-Cowboy, der gar nicht in die ländliche Idylle passt, sagt am Schluss, dass es ihm Spaß gemacht hat. Und das, nachdem er sich tagelang nicht umgezogen hat, wahrscheinlich auch nicht gewaschen hat. Die Berliner Tatorte leben sehr stark von Stark, er ist klar der dominantere. Der Fall an sich ist unsinnig, was haben Morde in einem Zeitraum von 20 Jahren miteinander zu tun. Wobei man ja glauben könnte, dass die Story 1991 spielt.
fotoharry6.5Die Hauptstadtsheriffs auf dem Land und klären Familieninterna. Etwas lahm aber mit gewissen Momenten (Ritter auf dem Fahrrad)
Gisbert_Engelhardt6.0Ruhige Folge, vielleicht etwas zu ruhig, aber dafür eine nachvollziehbare Handlung und glaubwürdige Charaktere. Allerweltsgeschichte wie man sie sich im Tatort öfter wünscht. Weniger ist mehr!
Alfons7.7 
speedo-guido7.5 
Bohne8.0Immer wieder werden Dörfer in Krimis so gezeichnet, dass alle von einem Geheimnis wissen, aber alle schweigen. Immer wieder sind die Kommissare, die in diese Welt eindringen, verhasst. Sie werden überaus deutlich links liegengelassen. Immer das Gleiche. Und dennoch war dieser Film sehr sehenswert. Der Täter fiel nicht vom Himmel, man hätte glatt auf ihn kommen können.
Pumabu9.2 
inspektorRV6.1 
tatort-kranken6.5 
hogmanay20086.5 
Steve Warson7.0Ritter und Stark in der tiefsten Provinz, wo sie die Morde an den Eltern einer geheimnisvollen jungen Frau (Dornröschen, lt. Till Ritter: Rapunzel) aufklären wollen. Teilweise etwas zäh, weil die ganzen Dorfbewohner derart unkooperativ waren, daß die Ermittlungen nur schwer voran kamen. Früher zu obrigkeitshörig, jetzt zu rebellisch.
DanielFG8.5Spannende gemacht, allerdings schwer zu glauben, dass die Sachen von vor 20 Jahren damals nicht in Zusammenhang gebracht werden konnten. Die Provinz um Berlin gut getroffen, ausgezeichnete Schauspieler in allen Rollen, wenig Privatkram der Ermittler: so muss Tatort sein.
windpaul5.5 
schaumermal6.5 
regulator6.0 
TSL7.0 
LariFari7.0 
Redirkulous6.0Lindholm'sche Ermittlung von Ritter und Stark mit beklemmender Dorfatmosphäre und brisanten Familienverstrickungen.
Ganymede5.0 
holty7.0Düstere Provinzkrimi, so grau wie die vorherrschende Farbe im Film. Ritter und Stark agieren aus auf dem Dorf souverän.
Weiche_Cloppenhoff3.4Meisterhafte Langeweile; Anna Thalbach überzeugt
Honigtiger6.5 
Schlaumeier6.9 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3