Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 15.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Roter Tod

(654, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 6.33669
bei 139 Bewertungen
Standardabweichung 1.52311 und Varianz 2.31988
Median 6.5
Gesamtplatz: 601

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
JPCO7.5routinierte, durchaus spannende Episode mit interessanter Thematik; Andreas Schmidt machte aus seiner Rolle wie immer ein kleines Kabinettstückchen
Elkjaer3.0 
LAutre08159.5Super! Nur: Kein Arzt oder Gesundheitsamt übermittelt das Ergenis eines HIV-Tests per Post!
WalkerBoh4.0Gut gemeint, aber insgesamt doch etwas übertrieben, nur mit den üblichen Bausteinen aus dem Klischeebaukasten und in der zweiten Hälfte einfach nur ziemlich langweilig.
Paulchen6.5 
achim7.0 
holubicka9.0Hochbrisanter Fall mit einer real wirkenden Lena Odenthal, menschlicher Tragik, Spannung und Action.
alexo4.0 
batic6.0 
IlMaestro6.2 
hjkmans6.0 
Tatortfriends7.2Sehr beeindruckendes Thema, eine grossartige Lena Odenthal, insgesammt ein sympatisches Team, weitere gute Schauspieler, aber als Krimi vielleicht etwas schwächer. Nicht sehr spannend, aber mit tollen Aufnahmen auch draussen. Gute Kamera.
austin3.5Schön, thematisieren wir mal wieder Aids, so weit so gut. Warum dann aber eine dermaßen platte, total konstruierte, leblose Story drumrumschustern? Äußerst bescheiden...
noti6.5 
claudia6.5 
Jürgen H.4.0Wieder mal ein typischer Odenthal-Fall. Sie ist persönlich betroffen, und wirkt dennoch merkwürdig distanziert. Ein grundsätzlich hochbrisantes Thema ist nur schwach inszeniert. Das Drehbuch teilweise hanebüchen und arg konstruiert. Kopper in Ordnung.
schwyz6.0Profillose Charaktere in einem austauschbaren Beziehungswirrwarr, immerhin angereichert mit ein paar guten Ansätzen zum Thema AIDS. Leider wieder ein paar Hauruck-Wendungen wie z.B. das Kissen in der Waschmaschine.
refereebremen6.7Folge mit Höhen und Tiefen: Das aktuelle Thema HIV-Blutkonserven kritisch insziniert, andererseits aber hätte man noch mehr Tiefgang erwarten können. Top der Einsatz von Frau Keller als Reisende. Ganzer Fall wirkt zu konstruiert. Tatverlauf unaufgeklärt!
Esslevingen5.0Die ersten 45 Minuten recht ordentlich, danach einige Längen. Insgesamt zu konstruiert. Kopper wird immer besser, Andreas Schmidt dagegen für mich eine Fehlbesetzung.
Thiel-Hamburg3.0Zäh, langweilig, ausgelutscht. Die Rolle des Boxers wurde sehr gut gespielt, aber der ganze Film lässt einen so kalt. dass einem die am Ende etwas offen bleibende Frage nach der Identität des Mörders seltsam egal bleibt.
peter6.5Gutes aktuelles Thema. Allerdings ist es tatsächlich unverantwortlich, wenn wichtige Informationen über die Aids-Medikation vorenthalten werden. Die Folge selbst war spannend und interessant. Besonders gut: Lena und Enzo (Josef Heynert).
Ralph6.5 
Scholli5.5Interessante Thematik, die aber zu träge vorgetragen wird. Das Ende ist extrem vorhersehbar.
Tatort-Fan6.5Leider wurde der Film dem ernsten Thema Aids nicht vollkommen gerecht - im Vergleich zu vielen Odenthal-Folgen der letzten Jahren aber dennoch ein über weite Stecken gelungener Fall.
Stefan7.0 
sintostyle6.0Odenthal nervt so langsam
Christian5.5 
jodeldido10.0Der HIV-Fehler (nach Kontakt Gegenmittel möglich) beiseite genommen fand ich ihn klasse.
Nik3.0Ernstes Thema, aber kein ernst zu nehmender Krimi: halbgare Story, uninspiriert inszeniert. Nervtötende Musikuntermalung.
Aussie7.0wäre ein guter Tatort gewesen, wenn nicht, wie üblich, Odenthal persönlich betroffen worden wäre - vollkommen unnötig.
andkra675.6 
Spürnase7.0 
wanjiku8.0 
InspektorColumbo8.0 
HUNHOI5.0 
uwe19717.5Für mich der beste Odenthal Tatort
geroellheimer7.0 
os-tatort9.5 
Der Parkstudent7.3"HIV infizierte Blutspenden" ist zwar kein Allerweltsthema, aber viel Spannung bringt es nicht. Insgesamt aber kein schlechter Film.
kappl7.0 
Herr_Bu5.5 
Harry Klein5.0Typischer Odenthal-Tatort. Lena O. ist persönlich betroffen (hier: Aids-Verdacht), darum herum eine etwas konstruierte Story und eine Schar unterschiedlich guter Schauspieler. Nervtötend diesmal: die Endlosschleifenmusik mit den fiependen Synthiegeigen.
flomei7.0 
Roter Affe6.0 
steppolino3.4Uninteressant und todlangweilig. Wie oft bei Lena löst der Kripotechniker den Fall alleine im off. Hier kommt er plötzlich mit einem DNA- Kissen an: Fall gelöst. Lena, Kopper und die 85 min davor eigentlich überflüssig. Echt schlecht!
nieve108.5Beklemmend.
Axelino6.5 
hsv7.5 
amnesix7.5 
TheFragile7.8Kritisch und emotional, dafür wenig bis keine Spannung. Eine weinende Lena Odenthal sieht man nicht alle Tage - stark! War das mit dem fallenden Türschild wohl Absicht oder ungeplant...?
matthias6.5Plausibel. Maessig spannend, da Aufloesung frueh vorhersehbar. Dabei gut gespielt und fotographiert. Durchaus unterhaltsam, aber alles in allem leicht unter Durchschnitt.
Pasquale0.7Schade. Relevantes Thema verschenkt. Amateurhafte Schauspielleistungen, langweilige Regie, blasse Kommissare, und am Ende der pure Zufall. "Höhepunkte": Odenthal wird vermeintlich mit Aids angesteckt, Kopper singt, der Bumsbomber aus Thailand etc.
Titus7.5Ansprechender Tatort.
zwokl6.7 
dakl7.0 
diver7.0Etwas zu langweilig und unglaubwürdig um eine bessere Wertung zu erhalten.
smayrhofer6.5 
non-turbo4.0Bluthandel und AIDS, gutes Thema leider schlecht umsetzt. Melodramatisch, ohne Spannung und scheckliche Musik. Täter und Tathergang uninteressant. Zum einschlafen langweilig, Und Ot. kein AIDS naturlich...
joki7.0 
Milski8.6 
donnellan7.5 
highlandcow7.0 
BernieBaer7.0 
Fromlowitz5.0 
dommel6.7Interessantes Thema HIV-Infektion durch verunreinigte Blutkonserven. Hätte mehr Potential gehabt; story irgendwie ziemlich konstruiert und oberflächig.
brotkobberla7.0Tatort war in Ordnung. Die Spannung hielt sich in Grenzen. Der Mörder durch die erste Einblendung beim musizieren wurde aber zu sehr ins Rampenlicht gestellt.
mesju7.0 
spund17.3Solider Krimi mit ungewohnt emotionaler Odenthal. Aber ein Tatort ohne Andreas Schmidt wär auch mal wieder schön.
Vogelic5.0Durchschnittstatort.
speedo-guido6.5plätschert so dahin
Der Kommissar7.0 
l.paranoid7.5 
Hackbraten6.5 
Joekbs7.1In den Ludwigshafener Tatorten wird immer sehr viel gerannt, das vertieft die Handlung natürlich nicht. Trotzdem bleibt ein Rest an Spannung vorhanden. Leider habe ich keine Highlights ausmachen können, eben alles wie Beamtem-Mikado..nichts Bewegendes.
Kreutzer6.5 
lightmayr4.0Enzo ist gut gespielt, der Rest wirkt ziemlich blass. Das beste war die Szene im Boxverein wo Kopper zu Boden gestreckt wird. Mir ist leider am Ende unklar, wer es denn wirklich war. Bender?
Dippie4.0 
tomsen28.0 
ssalchen5.5Einzig Lenas glaubwürdig gespielte Angst vor einer Ansteckung hebt diesen banalen Fall knapp über Durchschnitt. Ansonsten Massenware ohne Highlights.
tatort-kranken7.5 
arnoldbrust8.5 
paravogel6.0 
Cluedo6.0Ein bedrückender Tatort mit ernster Thematik. Diese wird recht gründlich, wenn auch nicht perfekt bearbeitet, zumindest für den Tatort-Rahmen war das aber schon okay. Ansonsten ein ordentlicher Krimi ohne nennenswerte Höhen oder Tiefen. Solide!
grEGOr6.0 
petersilie1237.0 
Berger7.0 
silvio8.0Ein Tatort zu einem sehr interessanten Thema. Handel mit verseuchten Blutkonserven. Lena und Kopper waren sehr gut.
RF14.5Der auf Dramatik getrimmte, absolut unglaubwürdige Schluss macht einen ansonsten über weite Strecken sehr spannenden Film unterdurchschnittlich. Schade
jogi8.5 
Strelnikow7.0Sehr ernstes Thema, ernst umgesetzt. Ansonsten aber fern jeglicher Realität. Leider stellenweise unlogisch bis zur Schmerzgrenze. Insgesamt sehr bemüht.
Steve Warson4.5Alles ein wenig langweilig und Lenas AIDS-Angst aufgrund ihres Kampfes mit Enzo und ihrer blutenden Wunde wirkt etwas aufgesetzt.
Tracy8.0Sehr gutesThema emotional, aber leider auch etwas zu reißerisch umgesetzt.
Schwatter-krauser7.5 
inspektorRV6.1 
Winston_C7.7Ich fand die Folge gut und spannend, aber der Schluss war leider total versemmelt.
yellow-mellow6.0Mäßig spannend und nur wenig überzeugend.
ruelei6.5 
schaumermal4.0 
Weiche_Cloppenhoff4.5Hat mich nicht wirklich gefesselt. Unterer Durchschnitt
uknig224.5Eher enttäuschend trotz Andreas Schmidt (dem großartigen Bandleader aus Fleisch ist mein Gemüse)
MacSpock8.0 
Kpt.Vallow6.5 
Puffelbäcker7.0Fremdgehen, verdorbene Blutkonserven, AIDS, Rache, Spannung, Sorge. Kurzweiliger Mix.
magnum8.0 
blemes5.0An sich interessante Geschichte, es fehlt allerdings die Spannung.
silbernase2.0 
Ralf T7.688) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8; Spannung: 8; Humor: 6
Andy_720d5.0Ärgerlich plakative Darstellung eines ernsten Themas, für mich total fehlbesetzt. Keine Spannung.
Sonderlink8.0 
Rawito7.8 
Siegfried Werner8.5 
alumar6.5 
Bohne4.5Ich habe mich von der ersten Sekunde an gelangweilt. Kann ein Krankenhaus-Tatort nicht einmal gut sein? Nur einmal! Das Beste war der Flur-Witz. "Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur." Schlimm, wenn man schon Witze erzählen muss, um ein wenig zu unterhalten.
hogmanay20084.5Wirkt sehr bemüht und am Reißbrett entworfen.
dennster19816.0 
whues5.0 
Miss_Maple8.0 
DanielFG3.5An sich ja brisantes Thema, hier aber zäh und klischeehaft umgesetzt; besonders nervt mal wieder die persönliche Betroffenheit der Ermittlerin, schon bezeichnend, wenn man durch sowas Spannung erzeugen muss und die Lösung kam allein durch Zufall, das spricht nicht für's Drehbuch.
Püppen7.0Mit jeder Faser kann man die Verzweiflung des durch eine ungetestete Blukonserve HIV-infizierten Enzo Marchese nachvollziehen! Super Ermittlungsarbeit in einem gesellschaftlich relevanten Drama durch Becker & Co.
Linus96.0Das war mir persönlich ein wenig zu langatmig und zu theatralisch! Die Idee, dieses Thema zu verfilmen fand ich hingegen klasse!
escfreak5.5 
Trimmel6.5 
fotoharry7.0Brisantes Thema "Verseuchte Blutkonserven" gut in Beziehungskisten eingepackt.
Eichelhäher5.5magere, eher unterdurchschnittliche Kost, wie so oft aus Ludwigshafen
Gisbert_Engelhardt8.0überzeugend gespielt, endlich sieht man auch mal Emotionen bei der Figur Lena Odenthal, die doch im Vergleich zu jüngeren Kolleginnen weniger Personality verschrieben bekommen hat. die Story ist auch nachvollziehbar, dass das Thema "Bluthandel" nur grob angeschnitten ist, stört dabei wenig.
Pumabu7.3 
wkbb6.0Wie so oft ei lauer Odenthal-Tatort mit einigen Schwächen. Er tat auch nichts zur Aufklärung bzgl. Aids bei und hätte von daher eher in die 90er Jahre gepasst.
Latinum5.0 
Alfons6.3 
Ganymede5.5 
jdyla4.7 
windpaul5.5 
Regulator6.5 
malzbier597.5Durchaus sehenswerter TATORT, aber mit einigen Längen. Man ahnte natürlich, dass Odenthal sich nicht infiziert hatte. Leicht über dem Durchschnitt, aber es gibt wesentlich bessere Folgen mit diesem Team.
holty6.0Vorhersehbar und hölzern gespielt. Positiv schlägt die gute Absicht zu buche.
Nic2346.5 
mk877.0Ganz nette Geschichte, die ein wenig unter der allzu plakativ inszenierten Tragik der Figuren leidet.
Schlaumeier7.0 
Honigtiger7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3