Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Mann über Bord

(639, Borowski)

Durchschnittliche Bewertung: 7.41657
bei 181 Bewertungen
Standardabweichung 1.23890 und Varianz 1.53486
Median 7.5
Gesamtplatz: 128

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
WalkerBoh9.0Endlich mal ein Beziehungsdrama, das auch wirklich spannend und vielschichtig ist. Nette Gags nebenbei ("Kommt da noch eine?") machen die Folge fast perfekt.
Wilkie8.0 
Ralph7.5 
Elkjaer5.0 
Puffelbäcker9.5Interessanter, ausgeklügelter Mordfall. Souveräner Borowski tortzt allen falschen Fährten. Klasse!
JPCO8.0aus der interessanten Bigamisten-Story hätte man noch mehr herausholen können; dennoch eine gelungene Episode dank Milberg & Eggert, den markanten Nebendarstellern und der nordisch unterkühlten Regie von Lars Becker
alexo4.5 
achim7.5 
Amphitryon5.0Belanglos
noti8.0 
claudia8.0 
Christian8.5Guter, schnörkelloser Fall.
peter10.0Bester Borowski bisher (und es waren schon sehr gute dabei). Super-Idee mit der Fähre als Kulisse und der Ermittlung in Schweden. Tolle Story. Und neben Milbert und Eggert mit Haber, Striebeck und Sigvardsdotter hervorragende Nebendarsteller.
Jürgen H.6.0Die Figur Borowski wird endlich mal konstruktiv weiter entwickelt. Der Fall selbst zwar relativ spannend, aber insgesamt doch schwer nachvollziehbar und bald wieder aus dem Kurzzeitgedächtnis verfrachtet. Der schwedische Faktor ist kongenial umgesetzt.
schwyz7.0Ein sehr gutes Schön-Drehbuch, indem allein schon die Ausgangslage "Mord auf einer Fähre" vielversprechend ist. Leider sind die Ermittlungen etwas schwerfällig, dafür entwickelt sich Borowski langsam in eine sympathischere Richtung.
Esslevingen7.0 
refereebremen7.3Bizarre Story über Bigamie. Mutige Idee sehr gut umgesetzt. Hervorzuheben wiedermal die schönen Bilder und das amüsierende Ende. Deutlicher Negativpunkt aber: Täterin spielte im NDR schon bei Lindholm in Lüneburg die Co-Ermittlerin (Heimspiel). Peinlich!
holubicka6.5Ruhig erzählte Eifersuchtsstory aus dem kühlen Norden. Wenig Spannung aber insgesamt recht unterhaltsam. Gute Kamera.
hjkmans7.0 
VolkeR.7.0Der beste Borowski bisher...
Nik6.5Wohltuend ruhig, atmosphärisch dicht, gut gespielt. Leider geriet die Auflösung ziemlich dünn und dahingehuddelt, das hat einiges kaputt gemacht. Schade!
Tatort-Fan8.0Ein äußerst kurzweiliger Unterhaltungskrimi, in dem Borowski als sympathischer Kommissar überzeugen kann. Auch die interessante Grundidee, die hervorragende Besetzung und die interessanten Schauplätze machen für mich den Reiz dieser Folge aus.
batic6.0konventionell, aber wenigstens unterhaltsam, interessanter "Tat-Ort"
HUNHOI6.0Magere Krimikost. Das Gesülze zwischen Borowski und Jung nervt zusehendst.
sintostyle9.0 
wanjiku7.0 
jodeldido7.1Etwas zu trockene Kost, nicht die Hochspannung. Aber nicht uninteressant.
Tatortfriends6.8Gute Unterhaltung, ein wenig Schwedisch, aber nicht grossartig
dennster19816.5 
Stefan9.0 
Thiel-Hamburg7.0Ein großartiges Thema. Fast schon Ibsen! Starke antipodisches Frauen-Duo. Gelungene norddeutsche/nordeuropäische Ruhe. Leider ist die Auflösung zu früh klar. so dass der Showdown zum Rohrkrepierer wird.
Scholli7.5 
geroellheimer9.0 
brotkobberla7.5Meiner Meinung nach die beste Borowski-Folge. Gute gemacht und unterhaltsam
Der Parkstudent6.0Der ungewöhnliche Schauplatz ließ den Film interessant beginnen, die eigentliche Handlung gibt leider nicht so viel her.
Spürnase9.2Klasse, da ist Spannung und Emotion drin. Und es knistert auch wieder gewaltig zwischen Borowski und Frieda Jung. Und das ganze vor der Kulisse des Kieler Hafens und der Ostsee, einfach herrlich!
Roter Affe7.5Schöne Geschichte, verblüffender Ausgang.
highlandcow9.0 
Paulchen6.8 
schwatter-krauser8.0 
FloMei7.0 
Aussie8.5Herzerfrischend, wie es zwischen Borowski und Jung knistert und wie die beiden Schauspieler das umsetzen. Der Plot hingegen etwas konstruiert, aber solide.
Der Kommissar9.0 
steppolino4.5Voller Ungereimtheiten und Zufälle. Sehr unlogisch.
Steve Warson7.5Borowski macht sich, inzwischen unverzichtbar für die Reihe geworden!
smayrhofer7.5 
kappl7.5 
Professor Tatort7.5Spannende Folge bis zum Schluss
diver7.0 
Herr_Bu7.5 
Harry Klein7.0Reizvoller Schauplatz Schiff, originelle Grundidee, Milberg wie immer gut. Leider wird es hier schon etwas degetomäßig: Warum muss Borowski zufällig auf dem Schiff sein, warum arbeitet die Psychologin als seine Assistentin? Schwach: Beck/Haber.
speedo-guido6.5Interessanter Durchschnitt
InspektorColumbo8.0 
spund16.0Borowski war in Form, der Fall nicht. Ein Doppelleben mit zwei Ehefrauen, die nix voneinnader wissen - das klingt eher nach Komödienstadel. Pluspunkt für die schönen Dreohorte.
Pasquale6.0Nette Grundidee, mäßige Ausführung
Joekbs8.7Spannend bis zum Schluss, viele witzige Dialoge, gute Schauspieler
wuestenschlumpf8.5Borowski und Jung im Außeneinsatz: Hat mir gut gefallen!
Titus7.5Sehr nett, wenn man die Fähre schon selbst oft benutzt hat. :)
jogi7.5 
matthias8.5Spannend, Ueberraschung zum Schluss, tolle Bilder. Loesung etwas frueh bekannt.
homer4.5 
Axelino9.0 
donnellan9.5Absolut genial, spannend und unterhaltsam. Darüber hinaus liebe ich Tatorte, die über die Grenzen gehen.
non-turbo7.5Bigamie des Kaptains auf der Stena-line. Welche Frau war der Täterin? Nicht-langweiliges Beziehungsdrama, toll gefilmt in Schweden (Abba, Saab) und auf dem Schiff. Sogar die witzige Romantik Boro und Jung störte nicht. Besondere Fall, sehenswert.
Hackbraten7.5 
Kirk8.0Borowski ein echtes Highlight
joki6.5 
grEGOr6.0 
nieve106.0 
mesju7.5 
dani050216.9Nette Abendunterhaltung, starke Frida Jung. Borowski relativ witzig. Das waren noch gute Folgen von ihm ......
zwokl8.1 
dakl7.5 
Laser7.3 
Milski7.9 
lightmayr4.5Mordmotiv ist mir nicht ganz klar geworden, Frau Jung finde ich in dieser Folge einfach nur nervig und überheblich und der Trompeter nervt mit Abba-Liedern. Der Teil des Films in Schweden war dagegen gut. Auch die Idee mit den beiden Frauen.
Kreutzer8.5 
l.paranoid8.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
silvio7.0Mal ein Fall auf einem Schiff . Nicht schlecht . Frau Jung gefiel auch wieder sehr .
Dippie7.5 
Rawito8.5 
HSV6.0 
Strelnikow10.0Wieder mal ein Borowski-Spitzenkrimi, unglaublich gute Story, unglaublich gut umgesetzt. Axel Milberg in Bestform!
ssalchen8.0Gelungener Kriminalfall aus Kiel, der den Charme der Stadt und die Nähe zu Skandinavien ideal vereint. Dazu das Katz und Maus Spiel zwischen Borowski und Jung - genial. Unterhaltung pur.
tomsen28.0Gute Schwedische zusammenarbeit
Tracy2.0 
Bohne8.0Wurde doch recht spannend. Schlecker-Werbung im Hintergrund.
tatort-kranken6.5 
Kpt.Vallow9.5 
arnoldbrust9.0 
alumar8.5 
Eichelhäher6.7Eigentlich nicht schlecht und unterhaltsam, aber insgesamt zu vorhersehbar. Das ständige hin und her zwischen Deutschland und Schweden und die ständigen Szenen auf der Fähre irgendwie wenig abwechslungsreich.
hogmanay20089.0 
Sonderlink8.4Der Trend zur Zweitfamilie hält unvermindert an (siehe TO: Blutgeld, Trautes Heim). Die Konsequenz: Erneutes Witwenstechen, Striebeck glänzt mit mordlüsterndem Silberblick. Lebendige, fintenreiche Dramaturgie mit leichten Hängern und einem süffisanten Scharmützel zwischen Jung und Borowski.
Noah7.0 
Seraphim7.0 
paravogel7.5 
TSL6.0Ein interessanter und überraschender Fall, durchaus unterhaltsam und mit ein wenig Humor gewürzt. Spannung will dennoch nicht wirklich aufkommen.
uknig226.5Originelle Geschichte mit launigen Borowski-Jung-Momenten, aber auch ziemlich behäbig umgesetzt und wenig spannend.
schwabenzauber8.9Tolle Story und nette Idee mit dem doppelten Familienleben aber doch viel zu leicht zu durchschauen. Das gibt leider Abzüge, sonst wäre das wieder ein Top-Borowski gewesen. Ein Plus auch für die netten Kabeleien mit der Jung.
Illi-Noize10.0Viele gute Wendungen, so macht Tatort Spaß!
KarlHunger5.0 
RF16.0Insgesamt nicht schlecht, aber Borowski zeigt sich als ziemlichen Widerling und Arsch.
Mdoerrie9.0 
Kuhbauer8.5 
balou8.5Leicht schräger Tatort mit einem erfrischenden Borowski. Gelungene originelle Dialoge, besonders erfrischend die Flirtszenen mit der Psychologin Jung (Der Name allerdings ist wenig einfallsreich - vielleicht noch eine geborene Freud?). Extrapunkt für das forensische Experiment Borowskis mit dem Zollstock! Leider am Schluss nicht ganz überzeugend. Täterin fällt nur wegen der Mütze auf die Psychologin als Lockvogel herein, obwohl diese glatt 2 Köpfe(!) größer ist, als das eigentlich geplante Opfer? Ansonsten wirklich ein Tatort der besseren Sorte!
Siegfried Werner8.5 
königsberg8.0Solider Krimi der alten Schule mit interessanten Entwicklungen um Borowski und Jung.
fromlowitz6.0 
TheFragile7.5Interessante Location und als i-Tüpfelchen: Peter Haber - und dann noch unsynchronisiert (war eine ganz neue Erfahrung). Unvorhersehbare Auflösung.
Ralf T9.0219) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 9; Spannung: 9; Humor: 8
schaumermal8.0 
blemes5.0Ganz nett, aber für einen Borowski eigentlich zu schwache Geschichte.
dizzywhiz6.5 
ARISI7.0 
Andy_720d7.0Kurzweilig und stimmig. Borowski sichtlich in seinem Element. Während die Stimmung der Fähre als Seefahrt, aber unromantisch, unaufgeregt, perfekt transportiert wird (toll: Haber), wird die Thematik Doppelleben (-ehe: Frauen nicht überzeugend) nur mäßig umgesetzt.
tomuc6.5 
LAriFari8.0starker Tatort mit guten schauspielerischen Darstellungen. Typisch Borowski :)
Redirkulous7.0Gut aufgebaute Mordmotive und ein tiefenentspannter Borowski schaukeln das Schiff schon, gleichwohl ein wenig Kitsch Spannungslücken verursacht
magnum6.5 
hoefi748.0Guter Borowki-Fall. Toller Humor
Weiche_Cloppenhoff7.4Recht guter Fall, gutes Team, tolle Drehorte; "Scarlett Göbel" musste ja etwas mit der Aufklärung zu tun haben, nur "Chantal-Jacqueline" wäre noch eindrucksvoller gewesen
Exi7.5Sehr stimmungsvoll in Szene gesetzter Schiffskrimi. Erstmals auch in Zusammenarbeit mit der schwedischen Polizei, was gut dargestellt wurde. Auch die Zusammenarbeit Borowski/Jung wird immer prickelnder. Einzig das Finale konnte nicht ganz überzeugen, da stimmte das Timing nicht.
silbernase7.0 
ruelei8.3 
DanielFG8.0 
Detti078.5 
Smudinho58.5 
SherlockH8.8Geschickt gewobener Fall mit einigen falschen Fährten. Borowski und Jung in Spiellaune und auch gute Darsteller. Paßt! (Aufschlüsselung der Wertung: Story 8/10; Spannung/Humor 8/10; Ermittler 10/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 9/10)
whues7.5 
Püppen7.4Bilaterale Ermittlungen in einem grenzüberschreitenden Fall.
escfreak8.5 
Mitsurugi6.0 
Trimmel10.0 
SteierFan7.5Interessantes Thema, angenehme Ermittler.
Gisbert_Engelhardt7.0spannender Fall mit einigen Wendungen bezüglich der inneren Täterfrage, aber auch mit einigen Ungereimtheiten. gute Kulisse.
Alfons7.8 
wkbb8.0Die neue, gute Zusammenarbeit von Borowski und Jung macht Spass, ist doch besser so als vorher. So konnten sie einen interessanten Fall lösen und Jung ihre erste Festnahme vornehmen.
fotoharry6.5"Kommt da noch eine?" - der Satz vom Gerichtsmediziner bleibt hängen, ebenso das zärtliche Nase-Nase von Borowski und Jung.
Pumabu8.2 
oemel9.0Außergewöhnlicher Schauplatz, Kommissare im Auslandseinsatz, ein bis zum Ende spannender Fall und durchweg gute Schauspieler (mit Ausnahme des Allzweck-Nebendarstellers Martin Brambach) - ein wirklich toller Tatort, und das trotz Borowski...
Ernesto8.0 
jdyla7.3 
dibo738.0 
malzbier598.0Außergewöhnliche Story, spannend umgesetzt. Interessante Drehorte (das Fährschiff, Ermittlungen in Schweden); sehenswert auch die Dauer-Diskrepanzen zwischen Borowski und seiner Assistentin. Eine beachtenswert gute Folge !
windpaul6.5 
Gruch8.0Die Ausgangssituation erscheint mir unwahrscheinlich: eine Doppelehe über 6 Jahre aufrechterhalten (wollte das Kind nie mit Papa durch Kiel spazieren?). Aber da es gutgläubige Frauen gibt, die sich z.B. Telephonate an den Arbeitsplatz des Mannes verbieten lassen, übersehe ich das und bewerte nur nach Spannung, Schauspielkunst etc. Die Frage von frankfurtcop stellt sich mir aber auch.
Waltzing Matilda5.5Eine Seefahrt, die ist tödlich. Normaler Krimi, zu dem man nicht viel sagen kann.
Regulator8.0 
ziwa5.2Interessante Handlung, die leider entweder durch ein peinlich schlecht geschriebenes Drehbuch oder eine geradezu schlampige Regie fast zur Farce wird. Seeeehr zufällig, dass ein Mord auf einem Schiff passiert, wo ein Kriminalkommissar unter den Passagieren ist, und nochmehr zufällig, dass die Leiche gerade in seinem Revier an Land treibt. Und die deutsche Ehefrau hat nicht nur eine Kabine zwei Türen von die der schwedischen Ehefrau, hat für die letztere aber auch eine Schlüsselkarte? Also nöh. Schauspielerisch sind die Reaktionen oft unrealistisch, z. B. wenn die beiden Ehefrauen von einander erfahren oder wenn sie sich später treffen. Auch lächelt Borowski oft, als ob er das ganze sogar lustig findet. Natürlich gibt es einige lustige Szenen, wie z. B. die mit der Passagierliste und kurz danach mit dem Versicherungsmakler. Die schwedischen Akzente sind oft schwierig zu verstehen, womit Details die vielleicht wichtig sind um die Handlung zu verstehen, versch
schlegel7.0 
Nic2348.9 
stevkern7.5 
agatha147.0 
Schimanskis Jacke6.5Die Kulissen Pippi-Langstrumpf-Land und auf der Fähre täuschen über einige Pannen in der Geschichte hinweg, die anfangs ziemlich entschleunigt herüberkommt und ihr Hauptaugenmerk auf das Verhältnis zwischen Borowski und Frau Jung legt. Immerhin lockern ein paar humorvolle Szenen auf und auch Abba-Fans kommen nicht zu kurz.
MacSpock8.0 
Küstengucker7.3 
Eichi8.0Spannende Geschichte zweier gehörnter Ehefrauen auf hoher See. Zusatzpunkt für die schöne Catrin Striebeck.
staz736.0 
Miss_Maple7.5 
dg_8.4 
zrele8.0 
Latinum7.0 
bontepietBO8.2Klasse Unterhaltung aus dem Norden. Tolle Bilder, originelle und durchaus spannende Geschichte und ein prima Soundtrack. Die etwas verschmitzte humorige Art hat Borowski leider in späteren Folgen völlig verloren.
The NewYorker6.9Bigamie zwischen Kiel und Göteborg, naja, sehr wildes Drehbuch, aber schön, Peter Haber nicht nur in schwedischen Krimis zu sehen und ein gut aufgelegter Borowski
DerHarry8.0Nicht aben der stärkste Borowski. Dennoch guter Krimi, wenngleich die Zahl der Verdächtigen überschaubar ist.
TobiTobsen8.4„Kommt da jetzt noch eine?“ Sehr guter, spannender, unterhaltsamer, zum Teil amüsanter und mit gutem Whodunit ausgestatteter 7. Fall von der „brillanten Theoretikerin und dem erfahrenen Praktikern“ auf Dienstreise in Göteborg. Schöner Lokalkolorit und tolle Bilder auf/von der Fähre „Scandinavica“. Mit Martin Brambach und Jan-Gregor Kremp und Volker „Zack“ Michalowski sehr gut besetzt. „Scarlett Göbel, der Name ist Programm.“
MMx7.5 
achtung_tatort7.5Schön ausgeklügelt und interessantes Thema. Leider zum Schluss nicht mehr so stringent.
Honigtiger5.0 
Dirk5.5 
Ganymede8.0 
Junior6.5 
mk879.0Unterhaltsame, gut konstruierte Geschichte ohne Längen und mit gut geschriebenen Dialogen. So soll ein Tatort aus dem Norden sein.
walter8006.0 
tommy22k6.0Hervorragend besetztes Katz-und-Maus-Spiel mit vielen Verdächtigen. Ermittlungs-technisch etwas dünn und die Handlung nicht ganz stringent. Außerdem fand ich den Ton nicht optimal und die Dialoge manchmal schwer zu verstehen.
Finke7.0 
adlatus9.0Ein richtig guter Kieler Tatort, den ich bislang noch nicht kannte. Tolle Crew, die ein tolles Drehbuch richtig gut umsetzt. Spannung bis zum Schluss. Ein Highlight sind die Dialoge zwischen Borowski und Jung.
Trimmels Zipfel8.1Ein super Krimi zum mitraten. Ich frage mich jedoch wie die deutsche Frau als Frau Göbel an Bord nicht auffiel. Wurden nicht alle anhand des Passes überprüft? Das war ein Logikfehler.
Schlaumeier6.7 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3