Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Unter Kontrolle

(623, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 6.31694
bei 124 Bewertungen
Standardabweichung 1.62797 und Varianz 2.65028
Median 6.5
Gesamtplatz: 608

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
JPCO6.5gut gespielt - und am Ende kam dann doch noch Spannung auf; aber das einfallsloseste Tatort-Drehbuch seit langer Zeit bleibt ein Ärgernis - und Lars Gärtner war einfach zu nett, sodass bereits nach 30 Minuten klar war, wer der Täter ist
WalkerBoh3.0Das Gegenteil von gut ist gut gemeint: Die Idee an sich ist ja ganz brauchbar. Nur die Umsetzung dann extrem lahm und nur langweilig. Dazu noch dermaßen viele Stellen, die grob unlogisch bis sinnlos sind, dass man sich schon ärgert...
Nik5.0Durch und durch graues Mittelmaß. In der ersten Stunde eine reine Routineveranstaltung ohne Biss und Ideen, zum Ende hin wenigstens etwas spannender.
Elkjaer3.0 
Esslevingen4.5 
LAutre08156.5 
holubicka9.5Sehr interessante Story um einen Stalker. Spannend umgesetzt bis zum Ende. Lena und Mario gut in Szene gesetzt, hatten nur nicht immer Alles unter Kontrolle.
Christian4.0Thema leider nur wenig ausgereiz, viele Verdächtige, die ein nach dem anderen ausscheiden ...
HUNHOI7.0Ein etwas besserer Odenthal
peter3.0Langweilig, ein Verdächtiger nach dem Anderen wie auf einer Perlenschnur abgearbeitet. Einfallslos.
Jürgen H.6.5Nicht unspannender Fall, was mit der guten Kameratechnik zusammenhängen mag. Teilweise hanebüchenes Drehbuch, Schauspielleistungen nur Mittelmaß. Odenthal und Kopper endlich mal wieder nahezu ein Team.
schwyz5.0Voraussehbar und Klischee beladen, es konnte ja nur der nette, brave und unscheinbare Mitarbeiter, eine graue Maus, der Täter sein.
alexo5.0 
Thiel-Hamburg3.5Sehr, sehr konventionell in der Fallgestaltung und dadurch nicht eben spannend. Zudem kann einem die Häufung von kursorischen Info-Happen zum Thema Stalking gehörig auf die Nerven gehen. Lahm!
hjkmans6.5 
austin6.0am Schluss spannend, auch wenn Täter eigentlich klar war. Selbst Kopper diesmal blass. 'Rike Hoffmann' Annett Renneberg überzeugend.
achim7.5 
Tatort-Fan6.0Lena und Kopper taten lediglich Dienst nach Vorschrift: erst im letzten Drittel fand ich die Geschichte spannend und mitreißend. Annett Renneberg überzeugend.
Stefan7.0 
Ralph6.0 
Sintostyle5.0Vorhersehbar
wanjiku6.0 
batic5.0 
noti6.5 
claudia6.5 
geroellheimer8.0 
Scholli5.0 
Aussie5.0 
refereebremen8.0Insgesamt wurde diese Folge zum Ende hin immer spannender, aber der Täter ließ sich doch schnell erahnen. Schön wieder die Nebengeschichten zwischen Lena und Mario! Insgesamt eine gründliche Aufarbeitung des Stalking-Problems, einige Szenen aber störend!
diver8.0Spannender Krimi, bei dem man ein paar mal auf die verkehrte Fährte gelockt wird. Gut Umgesetztes Stalking-Thema
Spürnase6.8Viele Verdächtige, guter Roter Faden (Achtung: zweideutig). Das Ende ist etwas zu lang und theatralisch ausgefallen. Auffällig: ständiger Klingelton im Hintergrund als Verdeutlichung des Stalkings.
brotkobberla9.0Ein wirklichers Tatorterlebnis - Spannend und mit überraschendem Ende. Bisher für mich der beste Odenthal-Tatort. So müssen Krimis sein. Nur Kollege Kopper wirkte etwas blass in diesem Stück.
Milski7.8 
Der Parkstudent6.1Eine wenig einfallsreiche Geschichte. Aber viel gibt das Thema stalking ja auch nicht her.
highlandcow9.0 
VolkeR.5.0Leider schon sehr schnell vorhersehbar!
os-tatort10.0 
tatortfriends6.0Durchschnittlich, wird zum Ende spannender, sonst vorhersehbar. Odenthal in guter Form.
Roter Affe7.0Spannend bis zum Ende, wenn auch die Polizei blind erscheint und auch bedrückend.
schwatter-krauser6.5 
Joekbs8.6Sehr spannend, viele Verdächtige, keine überzogene Handlung.
InspektorColumbo7.0 
dommel8.8Das Thema Stalking wurde gut rübergebracht insbesondere die Qualen, die die Opfer erleiden müssen. Ein spannender Fall mit vielen Verdächtigen.
FloMei5.0 
Herr_Bu6.0 
kappl6.5 
dakl6.5 
Puffelbäcker6.5Leidlich spannend und vorhersehbar.
spund16.1Na ja, sehr durchschnittlich. Blasse Figuren & wie so oft der blasseste von allen der Bösewicht. Die Nebenhandlung mit dem latin lover Kopper wirkt sehr aufgesetzt. Und warum reden immer nur die Polizei-Handlanger Dialekt & führen sich bescheuert auf?
Ticolino6.8Das Ende hat nicht überrascht, da zuvor alle anderen Hauptfiguren bereits verdächtigt worden sind. Das Thema war interessant, die Handlung verlief dennoch bisweilen etwas arg schleppend.
steppolino7.8Kein Highlight, aber gute Krimiunterhaltung, die nie langweilt. Sehr gute Leistung von Annett Renneberg. Auch schöne Bilder, was bei Ludwigshafen nicht so einfach ist.
zwokl6.5 
HSV7.4 
Titus6.0Der Fall konnte mich nicht mitreißen.
Pasquale6.7Nettes Thema, schöne Bilder, gute schauspielerische Leistungen, nur leider allzu vorhersehbar
Der Kommissar7.0 
Harry Klein5.5Am Ende wird es nochmal spannend (wenn auch ziemlich unlogisch), zuvor hangelt man sich aber von einem Verdächtigen zum anderen, jeder hatte mal was mit jedem - und am Ende war natürlich der nette und harmlose Kollege der gemeine Stalker.
AW6.8 
non-turbo6.5Stalking als Thema recht gut, aber eine Unmenge von Verdächtigen nachdem Rike die aufdringliche Liebhaber gestoBen hat. Spannungsvolle Momente und gute Musik holen den Fall nicht aus der Mittelmass, da die nette Kollege als Stalker/Tater schnell klar war.
ssalchen7.0Psychologisch ansprechend, und durch gezielt eingesetzte Polizeipannen die Spannung gekonnt erhöht. Dazu noch mit Kranzkowski eine falsche Fährte gelegt. Gut gemacht.
tomsen27.0 
arnoldbrust9.0 
homer7.5 
axelino7.5 
matthias8.5Spannend mit zahlreichen Wendungen und falschen Fährten. Nicht alle klaustrophobischen Sequenzen völlig überzeugend.
Vogelic5.0Durchschnittstatort
Kpt.Vallow3.0 
silbernase5.5 
Hackbraten3.5 
tatort-kranken7.5 
escfreak4.0 
magnum6.0 
paravogel9.0 
MacSpock8.0 
Bohne9.5Sehr spannend. Wenn der Täter sein Opfer am Ende nicht so naiv alleine im Wohnzimmer gelassen hätte, hätte ich gerne eine 10 gegeben. So war das aber unglaubwürdig.
RF13.55 Minuten Spannung machen noch keinen guten Tatort. Zu viele falsche Fährten wirken unglaubwürdig
uwe19716.0Nach schwachen 60 min waren dann die letzten 30 min etwas apannender.
grEGOr6.0etwas arg konventionell aber annehmbar
nieve108.0Spannend erzählte Ermittlungen, die den Verdächtigenkreis sukzessive enger ziehen. Und eine wundervolle Annett Renneberg in der Rolle der Gestalkten.
Tracy4.0 
mesju7.0 
Weiche_Cloppenhoff6.1Nach lahmem Beginn wird es noch mal richtig spannend; allerdings muss die mal wieder etwas "zu dumme" Polizei kräftig mitspielen
speedo-guido5.0leider extrem vorhersehbar
TheFragile7.8Fing recht krimitypisch an, wurde dann sehr spannend. Packende Schlussszene (Kampf in der Wohnung). Täter gut gespielt..
wkbb8.0Für Odenthal-Verhältnisse ein guter und spannender Tatort weil ständig die Verdächtigen wechseln.
Strelnikow6.5Spannender Krimi um einen Stalker als Mörder. Allerdings auch mit den üblichen Tricks, die Spannung hochzuhalten: Erst nachdem alle möglichen Verdächtigen durch sind, ist es dann der Unverdächtigste. Dazwischen nervt der überflüssige Kopper.
IlMaestro7.3 
jogi6.5 
schaumermal6.5 
Steve Warson5.5Möchtegern-Psychothriller ohne echte Spannung. Motiv und Arbeitsweise des Stalkers unklar.
Sonderlink5.8Regisseur Heisig hatte sich hier zu stark unter Kontrolle, so einfallslos und langwierig inszenierte er die Ermittlungen. A. Renneberg hingegen ist immer sehenswert.
Silvio8.4 
Exi6.0Routinierte Odenthal Folge ohne besondere Schwächen oder Höhepunkte.
Eichelhäher6.7Der Täter zu früh klar, ansonsten verhältnismäßig guter Odenthal.
inspektorRV5.9 
l.paranoid4.5 
alumar6.5 
Fantomas0.5Was für ein Schwachsinn! Das war einer der dümmsten Tatorte, die ich je gesehen habe. Da wird einem 80 Minuten lang krampfhaft-manipulativ alle 10 Minuten ein anderer Verdächtiger vorgesetzt, bis am Schluss nur noch einer übrig bleibt. Es hätte jeder der Stalker sein können! Einen halben Punkt für Frau Rennebergs Leistung, aber was muss die auch in so nem schlechten TO mitmachen? Regie altbacken, Drehbuch absolut stümperhaft!
Rawito7.4 
ruelei6.6 
SherlockH0.9Was für ein Schwachsinn. Diese Rieke ist eine der nervigsten Figuren, die jemals für den Tatort geschrieben wurden (und dazu wahnsinnig schlecht gespielt, was für eine miese Schauspielleistung von Annett Renneberg). Story flach und dumm (Flucht aus Wohnung, Selbstmordversuch, Flucht aus Spital trotz Bewachung direkt in die Hände des Täters), Täter früh klar (aber nicht nachvollziehbar). Sind alle "neueren" Odenthal-Folgen so fad? Mir graut vor Sonntag - Folkerts sollte in Pension gehen oder bessere Drehbuchschreiber organisieren. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 0,5/10; Darsteller 2/10; Ermittler 0,5/10; Spannung/Humor 1/10; Umsetzung 0,5/10]
Linus98.5Aktuelles Thema! Sehr spannend umgesetzt. Beklemmende Szene als Rieke beim Suizid-Versuch aufgeben will! Tolle Schauspieler!
Paulchen8.3 
TSL5.0 
lightmayr6.0Es war zwar schnell klar wer der Täter ist, aber es war doch spanend wie sich der Stalker als nächstes verhält und was passiert.
Andy_720d5.0Absolut schablonenhaft, uninspiriert, vorhersehbar. Bin auch froh, dass es vorbei ist.
whues5.5 
donnellan6.2Kopper wird mit seiner albernen Beziehungs- und Blitzergeschichte zur Nebenfigur. Der Tatort an sich spannend bis zum Ende, der Täter wirkte in seiner Rolle jedoch nicht ganz überzeugend.
Arlemer6.5 
Trimmel7.5 
Püppen7.0Ein gelungenes komplexes Verwirrspiel um Stalking mit passenden Darstellern, das bis zum Schluss spannend bleibt.
Gisbert_Engelhardt5.5 
fotoharry7.0Heisst der Titel so weil Lena wie immer alles unter Kontrolle hat? Souverän gelöster Fall, so ein T-Shirt mit Koppers Blitzfoto hätte ch auch gerne!
Pumabu6.7 
Alfons6.3 
DanielFG5.0Zäh und langweilig, erst am Ende kam Spannung auf, viel zu viele Verdächtige geraten wie aus dem Nichts kurz ins Fadenkreuz (zB der Bruder des Toten) und werden dann wieder fallen gelassen. Und Frau O. muss nicht immer so viel erklären und dozieren, wir sind doch nich blöd.....
windpaul5.0 
hogmanay20087.0 
joki6.0 
holty9.0Packender Stalker Thriller mit einer grandiosen Annett Renneberg. Einziger Abzug für den vorhersehbaren Täter.
Ganymede5.0 
Nic2346.0 
mk876.0Ein etwas biederer Fall, in dem Schurken noch nach Rio fliehen wollen, Verdächtige Stoffetzen ihrer Kleidung am Tatort zurücklassen und unheilvolle Anrufe durch dramatische Musik angekündigt werden. Trotzdem phasenweise einigermaßen spannend.
Schlaumeier7.7 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3