Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.06.2022. --> Bis heute wurden 1218 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Das Lächeln der Madonna

(618, Blum)

Durchschnittliche Bewertung: 6.68495
bei 186 Bewertungen
Standardabweichung 1.42764 und Varianz 2.03816
Median 7.0
Gesamtplatz: 442

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
JPCO7.5trotz leichter Längen eine gelungene Folge, die vor allem von den durchweg guten Akteuren und der souveränen Inszenierung profitiert
Puffelbäcker7.5Unterhaltsam. Allerdings war die Handlung zuweilen unglaubwürdig.
Stefan8.5 
Esslevingen6.4Phasenweise spannend und einige gute Figuren (z.B. Brigitte Hobmeier als Birgit Winkler). Unterm Strich aber nicht mehr als guter Durchschnitt.
holubicka8.0Zuerst unreralistische Einlagen, entwickelte sich aber zu einer spannenden und interessanten Geschichte. Cooler Part von Birgit Winkler.
Tatort-Fan6.0Zwar sicherlich nicht langweilig, aber eben auch nicht überragend. Stellenweise doch ziemlich langatmig; zudem drehte sich m.E. die Handlung ab einem bestimmten Punkt mehr oder minder im Kreis.
Nik6.5Solide.
alexo3.5 
noti7.5 
claudia7.7 
Jürgen H.6.0Nahezu spannungsloses Krimi, der von der dargestellten Beziehungskonstellation getragen wird. Petra Morze leider zu wenig präsent. Immerhin ein bisschen Humor.
austin8.5schöner Weihnachtskrimi - die Beziehungsgeschichte ist weitaus spannender als der Fall an sich, gerade deswegen sehr gelungen!
schwyz7.0Ermittlerin mit Profil in einer interessanten Story, in welcher Inspektor Zufall jedoch zu oft die Finger im Spiel hat.
Thiel-Hamburg6.0Die Auflösung war von Anfang an klar. Zwischendurch häufig Längen. Nett: die zwei, drei Schmunzler mit dem Assistenten. Immerhin richtig gut: die Szenen mit Breuer und Birgit! Da entstand mal was von Atmosphäre, wenn das Thema auch nicht neu. Musik gut
Ralph5.5 
peter7.5Spannende Unterhaltung am Weihnachtsabend.
wanjiku7.5 
Christian3.5Schwach; Kommissarin ohne Profil, Fall unrealistisch
geroellheimer9.0 
refereebremen8.3Ein halber Krimi, eine halbe Liebesgeschichte. Alle Darsteller außer Blum überzeugen, auch Story. Blum manchmal zu stumpf, jedoch fand ich Musik und Poenten (zB Perlmann mit Mützenkauf) sehr gelungen. Eine tolle Schlusszene läßt wohlwollend zurückblicken!
Milski7.4 
Amphitryon7.5Tolle Leistung von Brigitte Hobmeier! Der Fall an sich eher unterdurchschnittlich - wie so oft in Konstanz.
Sigi6.5Solider Tatort mit einigem Wortwitz. Die Ermordung der Museumsdirektorin war etwas übertrieben.
hochofen3.0Laaaaangweilig! Die Drehbücher am Bodensee werden immer unterirdischer. Das haben sich Frau Mattes und Herr Bezzel eigentlich nicht verdient. Bitte wieder zurück zur Qualität von "Bitteres Brot"!!
Paulchen4.5 
LAutre08157.0 
FloMei7.0 
Aussie8.0 
schnellsegler6.5 
Scholli7.0 
sintostyle6.0Durchschnitt, und Perlmann nervt wie immer....
jodeldido3.2Ich war tatsächlich eingeschlafen. Durchschnittskost, nichts originelles.
tatortfriends5.0Etwas langweiliger Fall ohne Spannung oder Action.
achim8.0 
Joekbs7.63 schöne Frauen, schöne Brüste und tiefe Einblicke und trotzdem über lange Zeit ein gut gestrickter Fall. Aber der Schluß.........
Spürnase3.2Schauspielerisch gut, aber das Drehbuch ist unterirdisch.
Der Parkstudent8.2Gelungene und abwechslungsreiche Folge! Zitat: "30% der Körperwärme werden über den Kopf abgegeben. Reine Schurwolle! Fass mal an!"(Ein Obdachloser will Perlmann eine alte Mütze andrehen)
kappl4.0 
Titus6.0Sollte das Bonnie und Clyde sein?
Roter Affe6.0Schön verwirrend, Gute Täter-Opfer Geschichte mit dem Mädchen.
schwatter-krauser9.0 
gosox20009.0 
Herr_Bu6.0 
Harry Klein6.5Die Rahmenhandlung um etwas schablonenhafte Museumsleute ist ziemlich künstlich und öde, aber die Geschichte des sich zufällig findenden Gaunerpärchens ist originell und gut gespielt. Blum und Perlmann sind hier recht sympathisch und glaubwürdig.
Der Kommissar7.5 
highlandcow8.0 
speedo-guido8.0So macht Tatort Spaß !
Fromlowitz8.0 
TheFragile6.5Verquickung zwischen "Täter" und "Autofahrerin" interessant gewählt, wird jedoch später unrealistischer. Folge könnte mehr Spannung vertragen.
diver8.0Harald Schrott überzeugend. Großteils spannend mit einigen kurzen Ausnahmen
nieve109.5Ein raffiniert aufgebauter Fall mit einem scheinbar eindeutigen Täter, der nur bedingt einer ist und einem Perlmann als Unterhaltungsfaktor.
smayrhofer6.5 
heroony6.6Die Bildsprache ist ansprechend, das musikalische Thema wird zu penetrant eingesetzt, der einfach strukturierten Geschichte fehlt Spannung.
Pasquale4.0Solide, wenn auch teilweise ein wenig unbeholfen und langatmig. Auflösung nicht überzeugend. Da kann selbst der unvermeidliche Jeff Buckley nichts mehr retten.
hsv7.5 
Xam5.0 
ch7.5 
Ticolino7.3Ein Fall im Kunstmilieu ließ mich zunächst Schlimmes befürchten, ich war insgesamt aber angenehm überrascht; in der Mitte ein paar Längen, aber Bonuspunkte für den Soundtrack und den 'Vergesslichen Engel' von Paul Klee.
Kirillow7.2 
InspektorColumbo6.0 
Andy_720d6.0Fängt stark an, gut gedreht, wird dann aber recht zäh. Perlmann gewohnt stark, Blum hier einmal nicht ein krasser Fremdkörper. Natürlich musste wieder ein Boots-Showdown her.
steppolino7.7Gut gemacht Konschtanz! Ungewöhnliche Geschichte, bei der man große Sympathien für das Diebespaar entwickelt. Einige echt sauspannende und originelle Szenen (Dieb unterm Bett, Frau hinter Tür). Schauspielerisch gut mit Kommissaren als Nebendarstellern
mesju8.0 
MordZumSonntag7.0Tatort mal anders. Insgesamt zwar etwas unrealistisch (Frau verliebt sich in den Täter und unterstützt ihn dabei), dennoch glaubwürdig und gekonnt umgesetzt. Die eigentliche Frage nach dem Mörder wird daher fast zweitrangig.
joki7.5 
l.paranoid7.0 
uwe19715.0Durchschnittliche Folge vom Bodensee mit einigen Längem.
tomsen27.5 
dakl8.0 
zwokl7.7 
ssalchen3.0Wenig bis gar nicht Neues oder Innovatives, war alles schon mal da: Künstlermilieu und echte oder falsche Kunstwerke, dafür der sympathische Kleingauner unter Mordverdacht. Und das oh so überraschende Ende. Gesehen und vergessen.
Vogelic5.0Durchschnittstatort
Hackbraten7.5 
delphir6.0Tolle Schauspieler und eine gute Grundidee. Leider zu viele Zufälle und eine völlig überkonstruierte Auflösung.
Moorreger7.5Guter Whodunit-Tatort mit überraschenden Wendungen, wenn auch der eigentliche Fall sehr konstruiert ist. Am Ende hat (fast) jeder mindestens eine Straftat begangen.
jogi6.0 
IlMaestro7.5 
Dippie7.0 
piwei8.0Merkwürdige Beziehungen, aber das soll wohl so sein, wie auf dem Bild. Tolle Aufnahmen, überraschende Wendungen, recht viele Zufälle, komischer Perlmann.
lightmayr6.5Hobmeier und Schrott haben mir da gut gefallen. Unrealistisch waren leider z.B. dass die Fälschung nicht früher aufgeflogen ist und der Sprung ins Auto.
bello6.0 
Tracy5.0 
yellow-mellow6.5Als Liebesgeschichte sehr gut, als Tatort sehr langweilig.
arnoldbrust9.0 
homer6.0 
Kpt.Vallow9.0 
Axelino7.0 
MacSpock5.5 
andkra677.4Kunstszene als Mittelpunkt gut gewählt und durchaus spannend inszeniert; Perlmann und Blum solide, Plus für kauzigen Schweiz-Abstecher; Aufklärungsplot eher mau
uknig227.0Ordentlich trotz ein paar Längen. Ein Sonderlob gebührt Brigitte Hobmeier.
grEGOr6.5 
RF18.0Klasse Hobmeier, gute Musik und ein pfiffiger, interessanter Fall mit wenigen Überraschungen. Die Toten hätte es gar nicht gebraucht.
wkbb8.5Ein ohnehin schon guter und spannender Tatort erhält einen dicken Extrapunkt für die Erläuterung zur Marktwitschaft, aber einen halben Punkt Abzug für die Krawatten von Perlmann.
Benjamin7.5 
Strelnikow3.5Was für ein primitiv zusammengeschusterter Quatsch! Dabei geht auch die Spannung weitgehend völlig verloren. Der überflüssige Perlmann verbessert die Lage ebenfalls nicht. Zeitverschwendung!
inspektorRV5.5 
magnum5.5Ganz nette Unterhaltung, aber viele unplausible Aktionen und Zufälligkeiten
Siegfried Werner8.0 
silbernase7.0 
silvio5.5 
overbeck7.0 
escfreak8.5 
ruelei7.8 
Rawito7.8 
alumar7.0 
tatort-kranken6.5 
Linus96.0Besserer Durchschnitt aus Konstanz! Das Milieu in der Kunstszene ist zwar interessant, aber das war es dann auch schon.
diesberg7.0 
whues6.5 
hitchi6.0Stangen-Tatort mit Bonnie & Clyde in Konstanz. Das ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich überragend, zumal manches doch eher am Reißbrett entworfen scheint. Gucken, vergessen, nächster Fall
Püppen7.1Interessante Konstellation, wie Frau Winkler mit dem charmanten Kunstdieb sympathisiert und hofft, auch nach Strafabsitzung weiterhin ein aufregendes Leben zu führen.
Trimmel6.0 
Thomas649.5Kunst und Bodensee – das passt auch diesmal. Wunderbare Geschichte mit tollen Darbietungen der Protagonisten. Humor ( Perlmann, der Norddeutsche und die Mütze), die Musik und vieles mehr passte perfekt.
Hänschen0077.5 
Bohne5.5So ziemlich alles wirkte in diesem Film einschläfernd auf mich. Lustig, dass das Bild in den Schließfächern nicht gefunden wurden. Aber man hätte Pellmann das ja auch mal sagen können.
fotoharry5.0kein typischer Tatort, eher eine Liebesromanze zweier Kleinkrimineller. Aber dass Blum schon gleich das Strafmaß kennt, bezweifle ich.
Gisbert_Engelhardt5.0Eine mittelmäßige Folge vom Bodensee.
balou1.0Schade, dass der Wachmann am Anfang so ein Depp war und Perlmann aufgehalten hat - sonst hätte man sich diesen unrealistischen Stuss sparen können! Den Gnadenpunkt gibt´s für Leonard Cohens unvergleichliches "Hallelujah" - hier leider nur viel zu kurz angespielt.
Noah7.5 
dibo736.0 
Bulldogge5.0 
Nic2347.5 
Sonderlink7.8Dieser Tatort ist keine Fälschung, mit einem echten, nicht übermalten Stockholmsyndrom.
TSL7.0Interessante Geschichte, glaubwürdige Darsteller, gut aufgelegte Ermittler und eine Prise Humor. Leider hat der Film einige Längen und es fehlt etwas an Spannung. Dennoch sehenswert.
agatha147.0 
Junior4.0 
walter8007.5 
schaumermal8.0 
Mdoerrie7.0 
Latinum3.0 
blemes8.0Sehr starke Hauptdarsteller in einer überdurchschnittlichen Story
Smudinho57.5 
TobiTobsen7.0"Der Vater sammelt Bilder, der Sohn klaut Bilder" Im Konstanzer Kunstmuseum wird ein Cranach gestohlen. Der Restaurator, der an dem Gemälde gearbeitet hat, liegt tot neben dem leeren Rahmen. Perlmann hat den mutmaßlichen Mörder wegrennen sehen, es ist der Assistent der Museumsleiterin...guter (auch wenn etwas überzogener/unglaubwürdiger) und unterhaltsamer Plot. Mit Harald Schrott als Jan Reuter, Birgit Winkler als Brigitte und Bernhard Schütz als Obdachloser - Mützen & Handschuhverkäufer (herrliche Szene!) gut besetzt. Perlmann wie gewohnt Klasse, Blum wie gewohnt ne Klasse tiefer...
Schimanskis Jacke6.0Die Liebesgeschichte zwischen dem Mädchen und dem Verdächtigen ist interessanter als der eigentliche Kriminalfall. Und da Liebe blind macht kann man auch über die Menge an Unstimmigkeiten im Skript hinwegsehen, nur nicht über den schlechtesten Haarschnitt der TO-Geschichte. Schön auch, wie hier das besondere Umfeld des Bodensees eingebaut wurde. Wer ein Beispiel für „gute Durchschnittskost“ sucht, hier ist eins.
Miss_Maple7.0 
ahaahaaha5.5Interessante Liebesgeschichte als Nebenhandlung, aber ansonsten haben sich die Autoren für diesen TO wenig einfallen lassen.
Redirkulous5.5Einfach zu klassisch, zu schematisch und zu klischeehaft, sodass eher keine Spannung aufkommt
Exi5.0Eher lahmes Heist Movie: die Story bot wenig Überraschungen, die Liebesgeschichte konnte nicht wirklich zünden und das Ermittlerteam war zu diesem Zeitpunkt noch nicht so richtig eingespielt und wirkte mürrisch. Extrapunkt für die großartige Jeff Buckley Nummer "Hallelujah" im Soundtrack.
Weiche_Cloppenhoff6.4Kunscht in Konschtanz; interessant trotz der einiger Längen
Kaius117.5 
ARISI7.5 
DerHarry8.0Hat mir überraschend gut gefallen, trotz kleinerer Schwächen.
Eichelhäher7.0 
Alfons6.8 
schribbel6.0Geschichte gute und schlüssig aufgebaut. Spannung war vorhanden aber ich habe schon bessere gesehen.
DanielFG8.0Ne gut erzählte Geschichte mit großartigen Hauptdarstellern, ein paar schöne schräge Ideen, zB der Mützenverkauf, der Hausmeister in der Schweiz etc,das hätte man sich aus Konstanz öfter gewünscht.
bontepietBO8.6Beinahe wäre dieser Bodensee-Tatort bereits nach 5 Minuten zu Ende gewesen. Doch zum Glück konnte Jan Reuter im Museum entkommen. So entwickelte sich ein spannender, guter und stimmiger Fall, der durch die Liebesgeschichte noch aufgewertet wurde. Eigentlich wäre bei mir ein Punktabzug fällig, weil die Ermittler zufällig am Tatort waren. Perlmanns Wärmeschutz-Set für 30 € macht alles wieder wett. Eine köstliche Szene.
windpaul3.5 
Pumabu8.2 
Kliso8.0 
holty7.8Interessant, durchweg gut gespielt, wenn auch wenig realistisch.
Detti077.0 
dizzywhiz4.0 
Honigtiger6.0 
Waltraud6.5 
hogmanay20086.0 
Ganymede5.0 
Schlaumeier4.0 
Seraphim7.0 
MKMK7.5Einsames Herz verliebt sich in bösen Buben - das war doch sehr unterhaltsam erzählt. Die eigentliche Krimihandlung konnte da nur den Rahmen bilden, wobei der wahre Täter kurz vor Schluss wie ein Kaninchen aus dem Zylinder stieg.
Finke6.0 
Küstengucker4.4 
staz736.5 
MMx7.0 
Eichi7.0Kurzweilige Folge um Kunstdiebstahl, gefälschte und echte Bilder und einen Bilderdieb, der als echter Womanizer durchgeht.
Vinzenz067.0 
spund17.0Solide. Hübsche Idee und Perlmann trägt bemerkenswerte Krawatten.
Regulator6.5 
ernesto7.0 
Kalliope5.5Unglaubwürdiger Dynamik zwischen den auftretenden Personen. So finden sich "Bonny und Clyde" nur im TV. Perlmann noch Jungspund. Er leistet jedoch mehr zur Auflösung als Blum, die sich wieder in die Schweiz verdrücken will. Insgesamt Durchschnitt.
Algo8.8 
Gruch6.5Perlmann als Kunstpate? Eitelkeit hin oder her, die Vorstellung fällt mir schwer. Aber wie sonst hätte der Autor ihn und Blum ins Museum bekommen können? Also akzeptiere ich es. Das Thema "Ist das Bild vom berühmten Künstler oder von seinem unbekannten Schüler" ist ja seit Jahren daueraktuell. Aber ein Provinzrestaurator kann mehr als viele Experten? Ob sich die Konstanzer da nicht überschätzen? Ab morgen werde ich ein Buch lesen, in dem ein Ami nachweisen will, daß der Weseler Konvent 1568 überhaupt nicht stattfand (gegen fast alle Historiker der letzten 200 Jahre), kommt mir von der Situation her ähnlich vor. Ansonsten: immer mal spannende Szenen, immer mal unglaubwürdige Szenen.
The NewYorker6.8 
Jedi8.5 
portutti8.5 
Sabinho7.0 
malzbier596.5Zwei Drittel Krimi, ein Drittel "Love Story" - der ganze Fall wirkt konstruiert, viel wurde dem Zufall überlassen. Darstellerisch jedoch okay. Perlmann in dieser Folge recht nervig; Blum souverän. Diesmal nur Durchschnitt für das "Bodensee-Team".
achtung_tatort7.7Schönes Thema mit tollen Schauspielern. Ein paar Szenen allerdings grotesk.
oliver00017.5Fängt ziemlich schlecht an mit der Anwesenheit des gesamten Ermittlerteams bei der Ausstellungseröffnung (obwohl keiner augenscheinlich besonders an Kunst interessiert zu sein scheint) und einem offensichtlich erscheinenden, zu Beginn auch unglaubwürdigem Fall (passgenauer „Unfall“). Aber dann entwickelt sich ein ansehnlicher Fall, spannend, größtenteils auch überzeugend umgesetzt.
jan christou6.5 
oemel7.0Deutliche Staigerung im Vergleich zum vorangegangenen Orchideen-Fall. Interessante Handlung, leider etwas wirr und mit ein paar Durchhängern. Zwei Morde - wofür eigentlich?
Callas6.5Erst die Blumenzüchter, jetzt die Kunstsammler. In Konstanz widmet man sich wohl eher den schönen Dingen des Lebens. Der Fall ist nett zu schauen, wenn nicht die Figurenentwicklung arg unter dem Zeitdruck von 90 Minuten leiden würde. Da muss dann schon mal mit küchenpsychologischen Sprüchen nachgeholfen werden, um diese Geschichte zwischen Romeo, Bonnie, Julia und Clyde glaubwürdig zu machen. Das Ganze läuft krimitechnisch sehr vorhersehbar ab, aber ein gut aufgelegtes Ensemble bietet kurzweilige 90 Minuten.
leitmayr_fan7.0 
elch1548.0Gute Idee, wenn auch etwas konstruiert, ganz passabel in Szene gesetzt, hier und da etwas Humor. Insgesamt sehr sehenswert. Der echte Brüller war die Szene mit den völlig verschnittenen Haaren des Bilderdiebes.
zrele5.0 
xyz7.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3