Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Rache-Engel

(614, Palu)

Durchschnittliche Bewertung: 4.53411
bei 129 Bewertungen
Standardabweichung 2.51761 und Varianz 6.33837
Median 4.1
Gesamtplatz: 1076

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Puffelbäcker3.0Krudes Drehbuch, Schauspieler unterirdisch und schlecht frisiert. Tschüs Palüs!
JPCO6.5ein weltfremdes Drehbuch mit hölzernen Dialogen, eine effekthascherische, reißerische Inszenierung, die die eigentlich hervorragende Besetzung im Stich lässt, aber irgendwie dann doch spannend und unterhaltsam - Adieu Palu, mach's gut !
WalkerBoh10.0Filmisch ohne Frage grandios, auf höchstem Niveau, ohne Vergleich. Leider springt das Drehbuch nach der genialen Hitchcock-Hommage am Anfang stark zwischen Genie und Wahnsinn hin und her. Ich entscheide mich nach langem Überlegen mal für Genie.
Stefan6.0 
alexo8.0 
Thiel-Hamburg4.0Manches halbgar, vieles langweilig, alles vorhersehbar. Schade, kein gutesEnde für Palu. Das hat selbst er nicht verdient. Zum Schmunzeln: Die Ähnlichkeit v. Kinski mit Ulrike Folkerts!
holubicka10.0Der letzte Palu auch der Beste. Außergewöhnliche brutale Familientragödie mit Edgar Wallace Flair. Schöne Bilder, geniale Musik mit Gruseleffekten.
Nik1.0Da hat Senf wohl ein Buch zusammengeschustert mit Sachen, die er immer mal spielen wollte. Herausgekommen ist ein unsäglicher Müll. Dieser Abgang war mehr als überfällig!!!
austin2.0Armer Palu - was für ein trauriger Abgang in einem in jeder Hinsicht lieblos hingerotzten Tatort. Mehr als großzügige 2 Sentimentalitätspunkte sind nicht drin.
noti3.0 
Elkjaer0.5 
hjkmans7.5 
Esslevingen2.0In jeder Hinsicht unterirdisch.
Jürgen H.3.5Ein total mißlungenes Drehbuch von Senf himself, das ihm die Möglichkeit gab, mal gaaanz arge Sprüche loszulassen*grmpf Immer gabs humoristisch gelungene Szenen. Ansonsten: Trauriger Abgang...
peter7.5Düstere Atmosphäre, unfähiger Vorgesetzter, gute Schauspielleistungen. Mutige Inszenierung, und gut ist sie geworden. Schade, dass Palu geht (hätten es nicht Lürsen, Odenthal oder Bienzle sein können?)
Christian1.0Unterirdisch, Story, Schauspieler einfach nur schlecht.
claudia2.0 
Tatort-Fan0.5Eine absolut lächerliche, enervierende und abstruse Geschichte mit fast ausnahmslos schlechten Darstellerleistungen und größtenteils unrealistisch wirkenden Dialogen.
schwyz6.0Senf's Abgang: Als Schauspieler blass, als zweideutiger Autor grandios / Ein mässiger Krimi mit gutem Unterhaltungswert
Ralph3.0 
wanjiku2.5 
HUNHOI4.0Schwacher Abgang
SintoStyLe2.0Die 2 Punkte gibt es als Dank das wir Palu endgültig los sind, neben den alten SFB-Tatorten ist Palu der schlechteste gewesen!!!
batic6.0 
LAutre08153.0 
Aussie7.0 
geroellheimer9.0 
Der Parkstudent2.5Schade, dass Palus Zeit mit solch einer geschmacklosen Folge enden muss.
achim6.5etwas wirr, aber durchaus unterhaltsam
highlandcow7.5 
refereebremen8.0Palus Abschied traurig: Figuren lebhaft und zugleich höchst wechselhaft in der Darbietung. Die Hauptfigur dabei sehr derbe, Extremität der Abhängigkeit gerade noch glaubhaft. Wegen der Tragik und der Abschiedsszene, die wie oft real nicht gut endet plus.
Spürnase8.2Eine intensiv bedrückende Stimmung zieht sich wie ein roter Faden durch den Film. Punktabzug für ein überdramatisiertes Ende. Salu Palu...
brotkobberla7.5Gelungener und guter Tatort - unterhatlsamer Ausstieg von Palú
VolkeR.3.2Die ersten 15 Minuten durchaus vielversprechend, wird dann aber von Minute zu Minute unerträglicher. Gut, das Palu nun endlich weg ist!
FloMei5.0 
Scholli3.0 
Pasquale3.3Gefällt mir überraschend gut, nur die letzte Viertelstunde ist leider totaler Schrott
Tatortfriends2.0Trauriger Abgang von Palu. Unüberzeugender Fall.
uwe19713.5Was war denn das für ein wirrer Tatort? Ein bischen zuviel sinnloses Blutvergiesen. Zum Abschluß denke ich hatte Palu sein besten Auftritt als Gastkommissar im Fall Schimanski.
diver6.0Na ja, Drehbuch wirr und Schauspielerei total mies. Aber unter dieser Prämisse spannend inszeniert.,
Titus4.5 
Roter Affe5.0Coole Autos, Palu nervt.
schwatter-krauser3.0Mein Top-Favorit für den schlechtesten Tatort
Joekbs7.8Starker Abgang
Milski4.1 
homer6.5 
Der Kommissar2.5 
tomsen26.5 
Fromlowitz8.0 
Herr_Bu4.0 
non-turbo1.0Schlechtes Spiel und Musik, unsympatischer Figuren, volkommen uninteressanter Geschichte über Geld, Sex etc. im GroBen Häuser. Englischer Ford der Sohn? Palus Tochter? Echt Sauschecht!
Harry Klein0.0Grundgütiger!!! Hier weiß man nicht, ob man sich mehr über die bekloppte Geschichte, die dilettierenden Schauspieler oder die Inszenierung ärgern soll. Sagenhaft schlecht...
kappl7.0 
spund11.0Was war denn das?Künstliche Dialoge,uninspirierte Schauspieler,unrealistische Locations und vor allem eine bemerkenswert hanebüchene Story.Den einen Punkt gibt's für den originellen Selbstmordversuch.So vermisst Senf keiner.
smayrhofer4.0 
hsv4.2 
waltraud4.5 
Hackbraten0.5Palü hätte einen besseren Abschied verdient gehabt und nicht diese witzfreie Parodie
nieve107.0Starker Beginn mit drei möglichen Mördern und viel Spannung. Ermittlungen dann etwas zäh. Viele durchgeknallte Typen vor bizarrer Burgenkulisse. Skurril. Deininger sympathisch.
Vinzenz068.0 
mesju1.0 
joki5.5 
zwokl6.0 
dakl5.5 
lightmayr1.0Was ein Blödsinn... Hier war fast alles schlecht: Die Schauspieler, der Fall und besonders die Kameraführung. Stefan war der einzige, der einen Punkt retten konnte.
InspektorColumbo6.0 
Exi3.0Konfus und wirr, selbst Palu hat sich einen besseren Abgang verdient.
uknig226.5Teilweise wunderbat "trashig": die übertriebene Dramaturgie incl. Musik, die Typen etc. Dazu wehte ein Hauch von Heinz Becker durch die Folge. Nur der Schluss war völlig daneben.
dommel2.0Ganz schwache, langweile und wirre Folge aus der high society; wie die meisten Palu-Folgen. Zum Glück letzte Folge.
dani050212.6Klischeehaft, einen Ermittler den man nicht vermitteln kann. Schlechte Schauspieler. Ich bin Entsetzt. !!!!! Gut das es Palus letzter Auftritt ist
jodeldido5.6Höchstnote, da Palü geht. Nein, im Ernst. War verworren, schlechtes Drehbuch,
ssalchen1.5Was war denn das? Konfuser geht's wohl nicht mehr. Eine Aneinanderreihung wirrer Szenen und ebensolchen Dialoge ohne Zusammenhang und Sinn. Statt Salut Palu - good bye!
Vogelic8.0Guter Fall mit Palü,was auch sein letzter war.
RF13.0Die Aussage Palü´s "Ich dümpel da so vor mich hin" trifft es voll und ganz. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Es ist vorbei.
Kreutzer4.5 
Dippie4.5 
Cluedo2.0Palu verabschiedet sich mit einem indiskutablen Krimi. Triviale Story, schlimme bis ganz ganz schlimme Charaktere und vor allem eine völlig misslungene schauspielerische Darstellung. Salut, Palu!
jogi9.0 
speedo-guido6.0wirkte ziemlich an den Haaren herangezogen
matthias4.5Inhaltlich und ästhetisch reichlich trashig. Ein unwürdiger Abgang.
inspektorRV3.5 
Strelnikow2.0Dümmliche Ermittler, schlecht gespielte Emotionen in diesem an den Haaren herbeigezogenen Familiendrama, ein verpatzter Schluß: für den Zuschauer eine einzige Quälerei. Zwei Extrapunkte für Palus Abschied – das war überfällig!
Andy_720d7.2Anfangs sehr unverständliches, immer aber theatralisches Drama mit Spitzenbesetzung. Palu reflektierend und mal wieder richtig gut. Top Locations. Ein gutes Ende für einen langjährigen Kämpen.
l.paranoid5.0 
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow0.5 
petersilie1233.0 
Weiche_Cloppenhoff5.2Zumindest teilweise gar nicht mal so schlecht
grEGOr1.5Trash - und wo waren eigentlich Klaus Kinski und Eddi Arent in der alten Burg?
Steve Warson3.0Elend langweiliger "Derrick"-Verschnitt mit merkwürdigen Personen, die sich noch merkwürdiger verhalten. Auch Senf wirkte irgendwie lustlos, obwohl er mit am Drehbuch geschrieben hat. Das beste am Film war noch das Audi Cabrio von Annett Renneberg.
magnum1.5Das war ziemlich schlecht: Handlung unrealistisch, viele Schauspieler schwach, da hilft auch kein Tukur.
uliradtke7.0 
silbernase6.5 
escfreak2.0 
Linus97.0Ein netter „Whodunit“ mit teilweise schlechten Schauspielern! Ein Palu mit Sätzen und Gesten, die man kaum von ihm kennt.....anscheinend, weil es der letzte Fall war! Mach es gut, Palu!
alumar3.5sehr schwacher TO
jan christou7.0 
paravogel9.0 
MacSpock8.0 
schaumermal3.5 
hoefi746.5Fing gut an, dann ging es ein bißchen durcheinander. Trockener Abgang von Palu.
Sonderlink5.8Holprig inszenierte Verfilmung des Gesellschaftsspiels "Cluedo - oder: Wer erschlug Graf Eutin", mit Trash-Anleihen. Markant: Annett Rennebergs Frisur ist noch unvorteilhafter als die von Senf und Weber. Übermorgen ist das Schnee von vorgestern.
steppolino2.4Du lieber Himmel, was für ein Schund. Die tödliche Verfolgung, die irre Alte, der böse Stiefvater, übelste Küchenpsychologie, die Pressemeute, der Markendiebstahl, Palus Tochter, der böse Vorgesetzte, der dämliche Schluss: es kam immer noch schlimmer. Doch das schlimmste war Palu selbst, denn Senf ist wohl der schlechteste Schauspieler, der es je zum Tatortkommissar gebracht hat. Ach ja: langweilig war es nicht.
Rawito6.7unfreiwillig (wer weiss) komisch, aber noch nicht mal lustig - leider. interessant mal nikolai kinski zu sehen, sonst nix
axelino5.5 
Bohne8.5Der Senf schreibt tolle Drehbücher. Sehr spannend. Auf der Brücke hätten die Kommissare Moschi sagen sollen, dass sie ihn nicht für tatverdächtig halten. Jungs, da habt ihr wirklich Scheiße gebaut. Palü ist dienstmüde. Der einzige Mord passiert zwei Minuten vor Schluss. Und auch den hätte Palü verhindern können. Der Bösewicht bleibt auf freien Fuss und zeigt die Ackermann-Finger. Schöner Schluss.
TSL3.0Ärgerlich
Püppen1.5Blamabler Schund, der alle diskreditiert, die hier mitgemacht haben!
whues3.5 
SteierFan1.0Was war dass den für ein wirres Zeug? Platt und sinnlos.
Trimmel8.5 
dizzywhiz2.0 
fotoharry4.0Mehr geht leider nicht trotz Dialekt, aber die Tollpatschen von Kommissare - unterirdisch. Auch der Präsident (lässt klauen) nicht besser. Einzig Alexander Held hat großartig gespielt.
wkbb6.0Das Jahr 2005 war das Jahr der Familientragödien und -intrigen, leider zuviel. Palu in seinem letzten Fall gefrustet wegen seinem Zwangsabgang. Nach meiner Mainung gab es aber zuvor einige Glanzpunkte. Salü Palu.
oemel2.0Millionäre, Villen, Oldtimer und eine Armee gänzlich talentfreier Schauspieler. Die ersten zwanzig Minuten sind so grauenhaft, dass man sich in einen schlechten DERRICK versetzt fühlt. Palu verabschiedet sich mit einer grottenschlechten Leistung in die Rente. Dieser Abschied fällt wirklich nicht schwer. Die zwei Punkte sind für Stefan Deininger und Frau Braun.
Ernesto2.0 
Alfons3.0 
Pumabu6.4 
Siegfried Werner9.5 
Eichi4.0 
windpaul4.0 
Eichelhäher0.7 
hogmanay20082.5 
Nic2345.0 
Waltzing Matilda0.0Einfach nur sinnlos.
holty4.5Wirrer Plot, Personen agieren gegen jeden Verstand. Nur die wunderbare Annett Renneberg verhindert ein totales Desaster.
malzbier596.0Düstere und nicht ganz gelungene Abschiedsfolge des von mir ansonsten sehr geschätzten Kommissars. Palu wirkt resigniert und desillusioniert. Die Story zäh und undurchsichtig; mit unsympathischen Figuren ohne große Spannung umgesetzt. Deininger recht blass. Dem ganzen Plot fehlt das sonst so typische "Palu"-Flair mit interessanten Dialogen, subtiler Spannung und humorvollen Momenten. Gehört für mich zu den schwächsten Folgen dieses Kommissars.
Ganymede5.5 
Honigtiger2.5 
Schlaumeier6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3