Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Todesbrücke

(591, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 7.60233
bei 172 Bewertungen
Standardabweichung 1.29368 und Varianz 1.67360
Median 7.8
Gesamtplatz: 75

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
WalkerBoh9.0Fängt schwach (und fast wie eine Alarm für Cobra 11-Folge) an, wird dann aber mit jeder Minute besser. Zudem toll fotografiert und mit guter Musik.
JPCO9.0Musik und Grundstimmung betont düster, glaubwürdige Charaktere, profilzeigende Kommissare - ein rundum gelungener Krimi und zugleich die endgültige Abkehr vom Berliner Spaß-Tatort
Stefan8.0 
Elkjaer5.5 
Jürgen H.7.0 
Esslevingen7.9sehr gute Folge, Boris Aljinovic grandios
hjkmans9.0 
holubicka8.5Das ermittlerteam überzeugte, vorallem Stark war stark. Aktuell Insolvenzverwaltung.
Tatort-Fan8.5 
noti8.5 
Nik8.0Ein Beispiel, wie man eine komplexe und verschachtelte Geschichte stimmig, glaubwürdig und spannend erzählen kann.
alexo6.5 
Ralph6.0 
peter6.0 
wanjiku8.0 
Christian8.5Der beste Ritter/Stark-Fall bisher. Sehr einfühlsam und kein Cowboy-Gehampel.
austin7.4ohne Frage gelungener Film + sehr gute schauspielerische Leistungen - im Nachhinein fallen jedoch einige Ungereimtheiten in der Story auf
claudia8.5 
HUNHOI6.0 
batic8.0 
dennster19817.5 
geroellheimer10.0 
refereebremen9.5Eine fast fehlerfreie Folge bis auf den Anfang: Sowohl Ermittler als auch Kamera und Bilder, Musiktitel, Figuren, Handlung sowie Spannung top. Gerade Stark und Ritter machen die Folge unbedingt sehenswert! Sehr starker Schluss!
nordlicht8.5 
Thiel-Hamburg8.0Fängt sehr konzentriert an, da ist zunächst alles stimmig, spannend und kompakt. Dann wird's etwas fahrig. Die Gefühlsausbrüche von Stark sind mutig - aber grenzwertig gespielt. Insgesamt aber packender Plot.
Paulchen7.5 
VolkeR.7.5 
schwyz7.5Stimmiger, aber etwas vorhersehbarer Fall, der vor allem durch seine starken Schauspieler, die melancholisch gelungene Musikuntermalung und die emotionalen Ermittler punktet. Zudem mal wieder ein originelle, nicht alltägliche Mordart.
Tatortfriends9.2Super Tatort, das Thema sehr gut umgesetzt sowohl bei dem Täter als bei den Ermittlern, toll !
achim7.5 
qaiman9.5 
Spürnase7.7Wohl der Beste von Ritter&Stark
Scholli7.5 
InspektorColumbo7.0 
Joekbs8.0Guter Berliner Tatort mit spannender Handlung und guten Darstellern
jodeldido8.4Annehmbarer Fall aus Berlin. Beide werden besser und konturenreicher, Charaktere immer deutlicher. Beide ein gutes Team mit weiterem Potential. Komplexe Story, mal eine andere Mordart.
Der Parkstudent7.6Ganz passable Ritter und Stark-Folge. Vor Allem die ungewöhnliche Mordmethode macht den Film interessant.
FloMei7.0 
brotkobberla9.0Excellente Tatortunterhaltung. Hervorragende Schauspielerische Leistung von Boris Aljinovic. Auch die Nebengeschichten (z. B. Fabrikarbeiter) passten zunm Fall und sorgten für Spannung. Sowas schaut man sich gerne an.
diver9.0Einfach nur geil die Untermalung mit dem Song "mad world"
uwe19716.0Guter Tatort aus Berlin, zwar nicht der Superreiser aber gute Krimiunterhaltung. Die privaten Probleme von Felix Stark paßten zur Folge waren meiner Meinung aber zuviel.
dommel9.2Ein Tatort der Extraklasse. Für mich die bislang beste Ritter/Stark-Folge. Psychologisch ansprechend, spannend, berührend und unterhaltsam.
Der Kommissar8.5 
Titus9.0 
Roter Affe6.5Gereizte Kommisare, aber spannend gemacht, morbide Stimmung in der Siedlung.
kappl10.0 
driver5.0 
nastroazzurro7.0 
IlMaestro7.7 
Hi&Co9.5Einer der stärksten Berliner Tatorte, Boris Aljinovic spielt grandios
wuestenschlumpf8.0Hat mir gut gefallen. Privates und dienstliches lässt sich eben nicht immer trennen...
Herr_Bu7.5 
dani050218.5 
Harry Klein8.0Sehr überzeugende und spannende Folge, an der fast nichts auszusetzen ist - nur die zwanghafte Spiegelung des Themas im Privatleben der Ermittler (hier in Form von Starks Angst, den Sohn zu verlieren) ist mal wieder zu konstruiert und überzogen
Ticolino9.5Große emotionale und atmosphärische Dichte, toller Soundtrack. Leider ahnte man auf Grund der Besetzung, wer der Täter sein würde; der Erpressung hätte es nicht bedurft.
speedo-guido7.5 
königsberg9.5Absoluter Spitzentatort aus Berlin mit toller Musik
smayrhofer8.0 
dakl7.0 
zwokl7.0 
hsv8.2 
non-turbo8.02 Betriebswirte im selber Art BMW werden getötet auf der Autobahn. Sowohl sachlicher als privater Motiven, alles gut abgewogen. Starker Fall, etwas (zu) viel Privatkram mit Stark, der sein Sohn verliert im Scheidung. Sehr gut, nicht Top deshalb.
matthias8.5Ein spannender und bewegender Film, durchkomponiert und facettenreich. Nur das Tatmotiv wirkt nicht ueberzeugend, nicht ausreichend fuer zwei (!) Morde.
TheFragile8.5Einfühlsam, emotional. Stark gespielt von Stark - aber auch von Ritter, der mal eine ganz andere Seite von sich zeigt. Dazu noch ein wunderbar passender Musikeinsatz. Daumen hoch!
Dippie8.0 
dizzywhiz7.0 
mesju9.5 
nieve108.0 
joki6.5 
Xam7.0 
donnellan7.5 
homer7.0 
ssalchen7.5Etwas konstruierte Geschichte, mit wenig Überraschungen. Im Mittelpunkt steht jedoch nicht der Mord, sondern das "Problem" Väter-Kinder-Scheidung, mit Felix in der Hauptrolle, der das grandios meistert. Stimmungsvolle Musik.
arnoldbrust7.5 
tomsen27.5 
Kreutzer7.5 
MacSpock8.5 
yellow-mellow6.0Viel zu vorhersehbar und simpel gestrickt, um wirklich zu begeistern. Und die Probleme von Scheidungsvätern interessieren mich nun wirklich nicht die Bohne.
Tracy5.0Boris Aljinovic war großartig. Aber was nützt die beste Tatort-Story, wenn man den Täter sofort am Schauspieler erkennt? Da helfen auch keine Ablenkungsmanöver...
Hackbraten7.5 
RF15.5Spannende Momente wechseln sich ab mit dilettantischem Verhalten der Kommissare. Gerade noch im grünen Bereich
Cluedo7.5Interessant arrangierter Tatort, der einige Wendungen nimmt und für einen recht klassischen Whodunit dennoch spannend ist und emotional einnimmt. Sehr überzeugend einmal mehr Boris Aljinovic.
Strelnikow4.5Nach einem sehr starken Beginn flacht das Drehbuch plötzlich so extrem ab, dass die gute Darstellung der hervorragenden Schauspieler leider verpufft. Die Geschichte verliert den Faden und findet eigentlich nicht mehr statt. Schade!
silvio8.2 
AW7.2 
Latinum5.0 
lightmayr6.5Insgesamt gut. Was mir nicht gefallen hat war diese plötzliche Lösegeldforderung dieses Trittbrettfahrers
Vogelic7.0Guter Fall mit Ritter.
inspektorRV8.0 
Axelino8.5 
TSL8.0Wieder ein hervorragender Tatort aus Berlin, bis zum Ende spannend. Dominic Raacke und Boris Aljinovic grandios.
tatort-kranken6.5 
Kpt.Vallow5.5 
Sonderlink8.7Für einen Whodunit ungemein spannend. Gut gezeichnete Charaktere, dadurch auch als Wiederholung interessant.
petersilie1236.0 
grEGOr6.0 
adlatus7.5 
walter8005.0 
schaumermal8.0 
silbernase6.0kommt bischen zäh und bemüht daher - das können die Berliner aber besser - im gesamtvergleich immer noch knapp über durchschnitt
ramwei8.5gut verschachtelte Mördersuche
jogi7.0 
Exi7.5Auch wenn der Tathergang ein wenig unlogisch war, konnte der Film mit der schwierigen Väter/Kinder Problematik im Scheidungsfall punkten. Das wurde einfühlsam aber doch auch spannend umgesetzt!
escfreak9.0 
whues8.0 
Eichelhäher7.0Guter, aber überbewerteter Fall.
tatortoline7.0 
Weiche_Cloppenhoff6.3Den Tatort kann man als guten Durchschnitt bewerten, wobei hier die Musik sehr gut passt und teilweise den eigentlichen Höhepunkt bildet
Andy_720d7.3Thema, das zieht; dabei eine eher schön ruhige Inszenierung. Gute Locations und sehr gute Musik. Die Kommissare gefallen in ihrer Ermittlungsarbeit sehr gut. Ein wirklich gelungener Berlin-Krimi.
schlegel8.0 
Kliso9.5 
portutti8.5 
Illi-Noize7.0Eigentlich ganz nett, aber zu viele konstruierte Zusammenhänge.
Thomas648.0Storyline stark. Stark selbst durfte auch schauspielerisch zeigen was er draufhat. Gut.
ARISI8.5 
dibo737.0Unterhaltsamer und spannender TO, der das Thema Vater-Kind-Beziehung aufgreift. Herausragend die Leistung von Aljinovic, sowie die passende Musik.
Steve Warson7.5Tätermotiv für mich nicht ganz nachvollziehbar: Wenn man schon seine Frau tötet, dann doch nicht auf diese Art, wo potentiell eine Vielzahl von Unbeteiligten gefährdet werden. Daß Stark auch persönlich in das Thema Trennung/Streit um das Sorgerecht involviert war, ist ja fast schon typisch für neuere Tatorte. Trotzdem guter Krimi mit sympathischen (und empathischen) Ermittlern.
Ralf T8.0R180) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8; Spannung: 8; Humor: 8
alumar7.5solide gespielt
Miss_Maple9.0 
Püppen8.2Überragende stille Momente und fein gezeichnete Charaktere in der hektischen Bundeshauptstadt mit extraördinärer Musik: My Immortal von Evanescence und Mad world! Ein Tatort muss nicht immer nur spannend sein, um zu überzeugen!
Rawito8.2 
spund19.2Die Berliner in Hochform. Stark von seiner emotionalen Seite, aber nie gefühlsduselig. Ritter die gewohnt coole Großstadtsau. Dazu ein spannender Fall, der zum Nachdenken anregt.
SteierFan9.0Spannend bis zum Schluss, tragisch, aber einige Twists vorhersehbar.
Trimmel8.0 
Noah8.5 
agatha143.0Einer der schwächsten Fälle des Berliner Teams. Die Vermischung von Privatleben und Ermittlung wurde hier wieder sehr übertrieben. Das nervt auf Dauer. Till Ritters Verhalten seinem Partner gegenüber war zeitweilig unmöglich und auch unglaubwürdig. Entweder hat er Empathie oder nicht. Auch der Schluss war nicht überzeugend.
BernieBaer8.5Guter Tatort! Einfühlsam, stimmige Musik und starkes Ende
achtung_tatort7.7Boris wie immer stark. Der Schluss kam mir zu schnell und der Nachbarsanwalt war plötzlich aussen vor. Aber gutes Thema spannend erzählt.
krotho7.5gutes Thema, gut umgesetzt und Spannung bis zum Schluss! Das Berliner Team ist meistens gut !
Junior8.0 
fotoharry8.0Starker Stark mit gutem Fall und auch Kritik am Systems des Immer-Arbeitens.
Nic2348.0 
wkbb8.0Wäre die Auflösung des Falles nicht so banal gewesen (konnte der Drehbuchautorin nicht anderes einfallen ?) hätte es hier eine Top-Top-Note gegeben. Besonders stark sind die 2 Gefühlsausbrüche von Felix Stark, zum einen gegen seinen Partner, zum anderen gegen den Täter. So ist Familienbande im Tatort mal positiv. Und die Musik passt, wir leben wirklich in einer "very, very mad world".
falcons817.5 
blemes7.5Sehr gute Geschichte mit guter ermittlerarbeit. Privatstory nervt nicht, sonder passt. Täter war dennoch schon sehr früh klar.
overbeck8.0 
Fantomas6.0Ordentlicher, aber sehr konventioneller Fall, bei dem ein Verdächtiger nach dem anderen abgekaspert wird. Etwas wenig Spannung, etwas viel Privatkram. Den Platz unter den Top 100 finde ich übertrieben. Insgesamt aber ganz o.k.
Bohne9.0Sehr gut komponiert, das Drehbuch. Starks Probleme mit seiner Ex bringen die beiden dazu, den Fall zu lösen. Als Ritter bei den Tests erkennen musste, dass man den Fahrer gar nicht erkennen kann, hatte ich sofort gedacht, dass das erste Opfer ein Versehen war. Folglich musste der depressive Glatzkopf der Täter sein. Die Kommissare brauchten viel länger dazu, trotzdem ein toller Film.
hoefi748.0Sehr guter Fall, auch wenn schnell klar war, wer der Täter ist.
dolphin7.1 
Gisbert_Engelhardt6.0 
hogmanay20086.5 
Alfons6.7 
Ernesto9.0 
DanielFG8.5Klar, das ist natürlich alles etwas konstruiert, aber immerhin von allen Beteiligten sehr gut gespielt und stimmig und unaufgeregt inszeniert. Ritter u. Stark haben wirklich ein paar sehr gute Folgen abgeliefert.
clubmed9.5Da gucke ich des nächtens immer Deutschlands liebsten Krimi, um besser einzuschlafen und dann das: was für ein Tatort - stimmig, spannend bis zum Schluss, nix mit Träumen, inzwischen zu meinem Lieblingsteam gekürt und die Todesbrücke als meine 2nd Favourite Folge für mich gefunden. Love it.
bontepietBO9.0Dies war damals mein 1. Tatort und ich hab ihn vor dem 1000. noch einmal hervorgekramt. Auch heute noch finde ich den Fall stimmig, spannend und toll in Szene gesetzt. Stark !
Pumabu7.0 
jdyla6.7 
TobiTobsen7.9"Dat wird schon wer'n mit der Mutter Bär'n , mit der Mutter Born is es ja auch jeworn" Nur knapp entgehen Stark & Ritter einem Unfall, als drei Schüler von einer Autobahnbrücke eine Wasserbombe werfen. Wenig später knallt von derselben Brücke ein Ziegelstein herab und tötet Autofahrer Franke....sehr guter, interessanter, leider verdammt realistischer (Brückenwerfer) und auch tragischer Plot. Gut verschachtelte und trickreiche Mördersuche mit sehr gutem Test. Amüsante Nebenstory um Stark's Kindermädchen Mandy, allerdings nerven Stark's sonstige private Probleme. Mit Florian Martens und Götz Schubert sehr gut besetzt.
Siegfried Werner9.5 
ahaahaaha7.2Sehr gute Idee, zwei anscheinende Serienmorde zu einem nachgebesserten Vorsatzmord mutieren zu lassen. Dafür und für das gelungene Einbringen der privaten Wirrungen der Kommissare dicke Pluspunkte. Spannend war es allerdings nicht besonders, und der Erpressungsversuch war nur eine unnötige Ablenkung. Unter dem Strich bleibt eine durchaus solide Folge des Berliner Duos.
Schimanskis Jacke5.2Erst mal zur Schule und befragen, danach kann man ja immer noch die Neu-Witwe über ihren Familienstand updaten. Dabei wird doch Familie in diesem TO, der auch „Das Elend der Trennungseltern“ heißen könnte, mit großem F geschrieben. Jedenfalls größer als E wie Ermitteln. Und dann laufen Ritter und Stark auch noch allen hinterher, Kindern, Kapuzenmännleins und Fahrradfahrern, man möchte einfach „Schneller“ rufen, damit das Drama vorbei ist. Dagegen immer wieder gern gesehen die Schlussszene mit einem Kind auf dem Dach, und das schöne „Mad World“ musste auch zum x-ten Mal als Soundtrack herhalten.
Finke8.5 
MMx7.0 
Ganymede5.7 
Seraphim7.5 
uknig228.0Ganz stark der Stark zum Schluss. Kein Rausreißer, aber ein sehr solider Krimi der Berliner. Und Mad Wotld ist ein wunderschöner Song, dafür gibt es einen Extrapunkt.
Reeds8.8Sorgfältig ausgeführter und gut getimter TO, Ritter & Stark top. Besonders gut: Starks emotionaler Ausbruch auf dem Dach. NB: Was für eine triste Siedlung mit lauter schwarzen Häusern...
dg_8.5 
Eichi8.5 
magnum7.0 
os-tatort8.0 
Waltzing Matilda8.0Guter, alter Berliner Tatort nach der typischen Ritter/Stark-Machart: Faszinierend realistisch.
Honigtiger6.0Stark konstruierter Tatvorgang und trotzdem bewegender Fall
Kuhbauer6.0 
balou0.5DAS soll einer der besten Tatorte sein??? Der Plot ist so unglaubwürdig, das die Folge eigentlich gar keine Punkte verdient. Auch wenn dem Zuschauer das Gegenteil weisgemacht werden sollte - niemand kann durch das Werfen von Steinen von einer Autobahnbrücke gezielt bestimmte Personen töten - dazu müsste man ja vorher wissen, zu welcher Sekunde das Opfer unter der Brücke durchfährt! Wer´s dennoch glaubt - selbst schuld... Dazu die immer wieder nervende persönliche Verwicklung der Ermittler und ein noch nervigerer weil überflüssiger Babysitter-Sidekick und fertig ist diese unterirdische Laube... Der blöde Zuschauer frisst diesen Schmarren dennoch dankbar, wie die Bewertungen hier beweisen...
Windpaul5.5 
Puffelbäcker9.0Starke und unspektakuläre Folge.
holty7.5Es menschelt in Berlin, trotzdem spannend, vielleicht etwas zu viel Privatleben.
Regulator8.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3