Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 27.11.2021. --> Bis heute wurden 1193 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Sechs zum Essen

(566, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.58068
bei 207 Bewertungen
Standardabweichung 1.83546 und Varianz 3.36890
Median 7.0
Gesamtplatz: 493

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph2.0 
Hochofen8.5 
Elkjaer8.0 
Nik7.0 
wanjiku5.0 
noti9.0 
Stefan8.0 
Tatort-Fan8.5 
JPCO10.0brillant, hier stimmt einfach alles
Esslevingen5.2 
Christian7.5 
claudia9.0 
Jürgen H.6.5 
cstahl3.0lau, lau, lau.....
Kirillow5.5 
austin7.7 
schwyz8.5Kitzelt das absolute Maximum aus dem Thema heraus; eine amüsante kriminalistisch stimmige Geschichte, ungewöhnlich herrlich inszeniert mit einem starken Ermittlerteam.
Thiel-Hamburg7.0Streckenweise sehr, sehr witzig und unterhaltsam. An anderen Stellen psychologisch feinsinnig und berührend. Leider gerade in der zweiten Hälfte fast spannungsfrei und mit Längen. Insgesamt aber immer noch von guter Qualität.
staz736.5 
Milski7.4 
achim7.5 
jodeldido6.5Ein schlechterer Batic, wie ich fand. Etwas fad.
Tatortfriends7.8Gelungener Tatort, interessanter Fall, wo besonders Carlo positiv auffiel in seiner Rolle. Dazu gute Kamera, fotografisch schön
geroellheimer10.0 
Sigi8.0Interessante und originelle Erzählweise mit vielen Rückblenden, die den Tatort atmosphärisch sehr dicht machten. Gewohnt toller subtiler Humor.
IlMaestro6.0Gute Darsteller und interessante 3-Fach parrallel verlaufenden Ermittlungsarbeit, aber eher durchschnittlicher Fall - spannungsarm. Sechs Punkte für "Sechs zum Essen".
Fluppy6.0ein bisschen viel Beziehungsgedöns - aber trotz mangelnder Spannung ganz ordentlich.
FloMei7.5 
Spürnase8.0Besonders toll die Geschichte mit den gestohlenen Stonesplatten.
InspektorColumbo7.0 
Der Parkstudent7.1Vor Allem die Rückblenden sind zum Teil ganz witzig dargestellt. Abgesehen davon kein wirklich herausragender Krimi.
refereebremen8.5Sehr gute Folge über Einsamkeit und Streben nach Glück durch Kontaktanzeigen. Es gibt viel Sarkasmus, viele Wendungen, viele Ereignisse- und nicht zuletzt der in den Mittelpunkt gerückte Carlo läßt die Folge spannend und humorvoll werden!
highlandcow9.0 
Paulchen6.9Interessant, aber phasenweise etwas schleppend.
os-tatort7.0 
Puffelbäcker9.0Spannende Folge mit großartigen, komischen Elementen. Und sie zeigt, wie sehr Carlo heute fehlt.
diver8.0 
alexo8.0 
uwe19715.0Ein etwas schwächerer Münchner Tatort mit wenig Spannung
ch6.0 
schwatter-krauser5.5 
Roter Affe7.5 
Scholli7.5 
Kinyonga7.5Es war schon spannender in München, aber die Musik war wunderbar sensibel und genialer Weise mitunter konträr zum Geschehen, die Kameraführung war größtenteils unkonventionell gut und das Miteinander des Trio war ein weiteres Mal köstlichst anzuschauen.
Herr_Bu6.5 
Der Kommissar7.5 
Titus5.5Netter Versuch Carlo ein wenig mehr in den Mittelpunkt zu stellen. So aber bitte nicht!
steppolino9.1Ein klasse Film. Die Musik, die Kamera, die Schnitte und die guten Rückblenden schafften eine ganz eigene Atmosphäre. Und das Motiv der Täterin war echt außergewöhnlich.
wuestenschlumpf6.0Das "Einsame Herzen" Motiv kannten wir ja von den Berlinern, dort aber deutlich interessanter gelöst. Außerdem selten solch eine nervige Tatort-Musik erlebt...
heroony7.5Interessante Variante mit dem permanenten Interviewformat. Die Lösung war früh zu erraten.
peter8.0Im Grunde gut, aber halt ein bischen langweilig.
HSV1.5 
bello6.7 
Gächterle3.5 
Harry Klein7.0Sympathischer Film über einsame Singles, schön inszeniert und gut gespielt. Nix dolles, aber gute Unterhaltung. Man wagt sich nicht vorzustellen, was für ein Kalauergewitter in Münster daraus gemacht worden wäre.
mesju8.0 
Fromlowitz8.0 
joki4.0 
schnellsegler7.5 
sintostyle8.5stilistisch super gefilmt, Carlo sowie Ivo und Franz in Hochform, Täterin leider doch früh erkennbar, trotz Haufen verdächtiger Frauen... witzig: die Asiatin die Ivo auf die Pelle rückt und sogar die Kunden vernachlässigt
smayrhofer6.5 
Axelino7.0 
piwei8.0 
kappl5.0 
gosox20009.0 
ssalchen7.5Anfangs gewöhnungsbedürftig, benötigte ca. 40 Minuten, um Fahrt aufzunehmen. War dann aber ein richtig spannender, atmosphärischer Tatort mit "Message" und versteckten Pointen. Tolle Musik.
delphir4.5Bei so viel frustrierten Liebeleien bekommt man ja Depressionen ...
dakl6.0 
zwokl6.0 
Hackbraten7.0recht witzig, aber wenig Ermittlungsarbeit
spund17.0Parabel über die Versingelung unserer Gesellschaft, leider teilweise grotesk überzogen. Pluspunkte für viele komische Momente ("Wer ist Herr Leitmayr?") und -wie immer - für Carlo.
nieve106.5Kammerspiel um den Mord an Macho-Ars.., das durch die wiederholten Perspektivwechsel s. Reiz erhält. Musik unterstreicht dargestellte Einsamkeit des Münchner Singledschungels. Auch langatmig. Die 3 Kommissare mit im Single-Sog ist künstlich betont.
dani050215.5schlechte kameraführung, dank der guten schauspieler konnte die schlechte story noch etwas gerettet werden. Eigentlich schwach für München
Vogelic7.0Guter Fall,am Anfang langweilig.
waltraud10.0 
dommel6.5Mehr Komödie als Krimi. Dennoch interessantes Thema Singlebörse mit überraschendem Mordmotiv. Zu übertrieben+albern; ansonsten wäre bessere Bewertung möglich gewesen.
lightmayr7.0Die Charaktere waren mir teilweise zu glatt und den Täter konnte man sich ziemlich früh denken. Hat mir aber insgesamt gut gefallen diese Großstadt-Single-Geschichte
jogi8.0 
Andy_720d6.0Gut beobachtet, fein gefilmt, schön gespielt, passend musikalisch untermalt. Aber: frei von Lokalkolorit und vor allem frei von jeder Spannung.
Xam7.0sehr melancholich
donnellan6.7Das Format ist anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, als Ganzes betrachtet ist dieser Tatort jedoch gar nicht so schlecht.
Strelnikow7.0Humorvolle Dastellung eines typischen Münchner Standardproblems – interesssante Entwicklungen und spannende Aufklärung.
Pasquale8.7Schönes 2-Personen-Täterrätsel, wie gewohnt in edlen Bildern und mit Liebe zum Detail
tomsen27.5 
MacSpock8.0 
yellow-mellow8.5Eine überraschend eindringliche und dabei immer spannende Folge, wohl auch deshalb, weil der bessere Ermittler, Carlo, hier stärker im Mittelpunkt steht. Ein unterschätztes Highlight.
Hänschen0076.0 
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow3.5 
Tracy6.0 
Linus96.0Teilweise gut gemacht, aber laaaaaangatmig! Dank dem Team gerät diese Folge nicht in die völle Belanglosigkeit!
alumar8.0carlo gaaanz topp
SherlockH6.4Story an sich eher mäßig originell und mit ziemlichen Längen, dafür ist die Umsetzung (Kamera, Licht, Rückblenden) sehr gut gelungen. Auch die Schauspieler waren top, allen voran Beglau und Krumbiegel. Toller Kurzauftritt von Monika Gruber. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung/Humor 4/10; Ermittler 7/10; Darsteller 8,5/10; Umsetzung 9,5/10)
Gruch8.0Absolut nicht meine Welt, daher kann ich nichts dazu sagen, ob das Milieu gut getroffen wurde. Aber ich fand es spannend. Und ich konnte Carlo verstehen, wie er seinen Platten vermißte.
Trimmel7.0 
Püppen8.2Die Münchner sprühen vor Spielwitz mit einem einprägsamen Musikeinsatz und einem Highlight der Tatort-Geschichte: der "Feldstudie zur Psychogrammerstellung eines Frauenhelden"! Allerdings wäre Sofie als Täterin plausiber gewesen als der verpasste One-Night-Stand Rafaela.
wkbb6.0Kein 3-Gänge-Menü, eher Durchschnittskost. Note 6 für 6 zum Essen, mit dem etwas zweideutigen Namen/Titel. Leider hat es für Menzinger wieder nicht gereicht.
hogmanay20086.0 
silbernase7.0 
tatort-kranken5.5 
Bohne9.0Ein großartiger Film, leider mit Auflösung nach Derrick-Manier. Der Täter hält dem psychischen Druck nicht mehr Stand und gesteht. Ich hatte einst selbst ein Running Dinner mitgemacht. Das ist wirklich eine tolle Sache. Die ewigen Rückblenden. Nach Agatha Christie-Manier. Wundervoll. Insb. wie der x-beliebige Dieb drauflos fährt. Carlo, ich vermisse dich.
DanielFG1.5Leider sehr öde, keine Spannung, eher 'ne Derrick-Folge ...
Gisbert_Engelhardt5.7nicht mein Fall, aber solide...bis auf die Auflösung.
Ernesto8.0 
fotoharry7.0Amüsanter Münchener mit den drei Junggesellen, die Abends nicht wissen wohin mit ihren Kräften.
dizzywhiz6.0 
Franzivo5.5Gut inszeniert, Handlung langweilig.
whues8.5 
Alfons3.5 
clubmed6.0hätte gerne einen Button: like Kommentar - @Bohne super beschrieben. Insgesamt fand ich die Folge nicht so stark, bei der Auflösung / Motiv hätte man mehr rausholen können. Das verheiratete Paar hätte mir z.B. als Täter-Duo gut gefallen ...
Sonderlink9.5Sektion der Jagd nach dem One Night Stand oder der großen Liebe - je nachdem, von welcher Seite man es gerade betrachtet. Insofern ist eine Parabel auf die Einsamkeit des Großstädters geglückt, mit schönen Zeitrafferaufnahmen, sehr guten Darstellern, einer Kamera, die die Details hervorragend herausarbeitet und virtuos montierten Rückblenden - die Szene mit der Chinesin (Moon Suk Kang) ist der Hammer! Nur die Musik nervt leider total.
Thomas649.5Eine höchst unterhaltsame Folge vor dem Hintergrund moderner Balzspiele zwischen Männlein und Weiblein. Sehr positiv die Rückblenden. Eine Folge aus der Hoch-Zeit des Münchener Trios Ivo & Franz & Carlo.
holubicka5.0Interessntes Thema Single Treffen wobei Carlo involviert ist.Aber mit Längen und Rückblenden erählt.
Vosen7.5 
Schimanskis Jacke3.8Durch das ständige Untermalen mit ein und demselben Klavierthema kommt man sich schon wie in einer Zeitschleife vor. Ansonsten werden Singles befragt und die verschiedenen Vorkommensarten dieser Spezies portraitiert. Sonst passiert eigentlich nicht viel. Da ist das gegenseitige Vorzeigen des Briefmarkenalbums noch spannender. Das beste sind noch die Darsteller, die ihren Rollen gut zugeschrieben sind.
Pumabu7.9 
speedo-guido7.0 
Larifari7.5 
Redirkulous8.0Hervorragend zugeschnittenes Thema für das Ermittler-Trio, weshalb es durchgängig humorig und situationskomisch herging.
Paschki19775.8Die Idee, Carlo mehr Inhalt zu gewähren ist lobenswert, aber der Schuss ging irgendwie voll nach hinten los. Das Metier "Singles auf der Suche" spannend, das gilt aber leider nicht für die Umsetzung
schribbel7.0Geschichte wie Umsetzung fand ich ganz gelungen nur das Ende zog sich etwas.
Windpaul7.0 
Rawito7.5 
holty6.0Sehr langatmig und pomadig gespielt. Es gibt weitaus bessere Tatorte von Batic & Co. Carlo als Lichtblick.
homer4.0 
schaumermal9.5 
Ganymede5.5 
Schlaumeier5.0 
oliver00016.5Fast ein Kunstwerk. Stimmiger Humor, interessante Charaktere und Konstellationen. Leider macht die Kameraführung das Sehen teilweise zur Qual. Spannung lässt gegen Ende doch stark nach. Ganz schwaches Ende/Aufklärung des Falles.
Kommissar Kniepel6.5 
TSL6.0 
Seraphim7.5 
balou0.0Jetzt müssen Sie die Fälle schon lösen, indem sie auf die Tränendrüse drücken und ans schlechte Gewissen des Täters appellieren??? Verdammt armselig! Hätten sie das außerdem gleich zu Beginn gemacht, hätte man dem Zuschauer wenigstens 80-85 Minuten an vernichteter Lebenszeit retten können!
grEGOr4.5 
schlegel5.5nett, aber nicht so umwerfend.
jdyla6.7 
Nic2348.5 
uknig225.0 
Laser7.2 
agatha146.0 
Regulator6.0 
Siegfried Werner6.5 
ARISI7.0 
Finke6.0 
hunter19593.0Schrecklich langweilig und ziemlich blöd. Das Ende nicht abgewartet.
escfreak7.0 
Eichi7.0Unterhaltsame Folge aus den Singleparty-Kreisen, und Carlo ist mittendrin. Schlussendlich fast eine Zufallstäterin aus vielen möglichen Kandidatinnen.
silvio3.0 
dg_8.9 
achtung_tatort8.6Sehr interessante Folge, schönes Thema.
Kliso8.5 
kaius116.0 
Dippie7.0 
brotkobberla6.5Ein Fall mit vielen Rückblenden, die man intern erstmal sortieren musste. Der Fall plätscherte so dahin aber war doch interessant anzuschauen. Carlo diesesmal miteiner Hauptrolle, die er gut spielte - aber mit der Stonesplatte hat es ja nicht geklappt...
Algo7.7 
magnum7.0 
Weiche_Cloppenhoff3.3Fängt gut an, lässt aber schnell stark nach
ruelei8.5 
Miss_Maple8.0 
Exi6.5Nicht unwitziger Münchner Tatort, bei dem Carlo einmal eine prominentere Rolle spielen darf. Das Mörderrätsel bleibt auch lange offen, aber trotz der durchaus guten Besetzung wirkt der Film ein wenig billig inszeniert. Die Aufklärung ist auch eher an den Haaren herbeigezogen.
TheFragile5.8 
Sabinho6.5 
Berger9.0Wenn die Überführung nicht so "billig" gewesen wäre, hätte es volle Punkte nach München gegeben. Künstlerisch hat es meinen Geschmack voll getroffen.
Eichelhäher6.0 
Latinum4.5 
stevkern7.0 
malzbier595.0Vielleicht liegt es daran, dass mich die Thematik der Folge nicht so sehr interessiert, aber ich fand alles ein wenig konfus und unrealistisch, obwohl der Einbruch beim Carlo clever eingefügt war. Das Ermittlerteam wirkte zeitweise zerstreut. Krumbiegel und die Begau überzeugten in ihren Rollen, die anderen weiblichen Darsteller gefielen mir weniger. Für mich eine der schwächeren Folgen dieses Teams.
RF14.5Sehr spannungsarm, einzig die Asiatin trägt zur Erheiterung bei.
Bulldogge6.0 
Callas9.0Etwas über 20 Folgen ist es her, dass ein geselliger Abend in München mit Todesfolge die Herren Leitic auf den Plan rief. Doch während "Wenn Frauen Austern essen" leider zu einem eher misslungenen Satireausflug wurde, ist den Münchner hier ein sehr schönes Kleinod gelungen. Mit einprägsamen Soundtrack pendelt der Krimi grandios zwischen Komik und kleinen zwischenmenschlichen Dramen. Schön gespielt, gut inszeniert gehört dieser leise Tatort defintiv zu den gern übersehnen Perlen.
hitchi8.5 
MKMK0.5"Bravo"-Foto-Love-Story - kein Krimi. Unterhaltungswert: 0,5 Punkte.
MMLuis7.5Spannend!
Küstengucker7.4 
jan christou9.0 
rodschi6.0 
Kalliope5.8Nette Idee. Carlo steht mehr im Rampenlicht. Schöne Inszenierung mit Rückblenden. Schnitt solide. Jedoch bleibt über weite Strecken dieser Episode schleierhaft, ob die drei noch den Todesfall aufklären wollen, oder die Plattensammlung suchen. Herbeiführen der Auflösung schleppt sich dahin. Mir wäre klare Beweislage/Überführung lieber gewesen ... Happy End für Carlo?
MissElli3.0 
dibo736.0 
Reeds6.1Etwas eigenartig, aber hervorragend in Szene gesetztes Ende.
Dirk7.0 
blemes7.5Nett gemachte Geschichte mit guten Nebendarstellern. Die Charaktere der Frauen waren interessant.
joestrahl2.0langweiliger schmarrn - bräsig in Szene gesetzt - wer hat diesen Soundtrack verschuldet?
kohlmi5.7Auweia; Carlo unterwegs auf 'Tinder'Kochparties im Jahre 2003. Leider etwas zäh und der Tötungsgrund etwas abstrus. Der Witz war passend, der Rest aber hätte in 60 Min erzählt werden können. Letztenendes gingen mir die vielen, nun ja, verdächtigen Damen etwas auf den Zeiger.
Vlado Stenzel7.5 
elch1544.0Schwache Story, Spannung Fehlanzeige, teilweise langweilig. Die Handlung hätte in ein 45min Format gepasst. Einige starke Schauspieler:innen, gutes Mienenspiel.
ahaahaaha6.1Aus einer überschaubaren Auswahl an möglichen Auflösungen die naheliegendste ausgesucht. Keine Spannung, keine Überraschungen.
Utrechtfan3.0was vielversprechend anfing, wurde schnell zu einer langweiligen Episode.
Ticolino7.5Eine insgesamt gelungene Folge mit einigen parodistischen Elementen und spielfreudigem Personal; alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten.
Trimmels Zipfel3.4Selten das ich mir bei einem Münchner TO das Ende herbeisehnte. Es war von Anfang an sowas von langweilig. Die Frau des Mordopfers wurde wohl zu der Rolle gezwungen ;-) Das Ende billig. Zudem dieses ständige Geklimper "Musik?" war nervend.
Junior7.5 
woswasi2.5langweilig.
leitmayr_fan7.0 
Der anständige Andi7.0Schöner Humor und witzige Verhöre in der ersten Hälfte des Tatorts. In der zweiten Hälfte dreht sich die Handlung jedoch nur noch im Kreis und es fehlt deutlich an Schwung.
MMx4.0 
Haferkamps Enkel6.2 
usedompinguin6.8Humorvoll und unvorhersehbar, aber mit wenig Spannung gesegnet
Aussie9.5 
grillmeister17.0 
adlatus7.2Hatte ich bislang noch nicht gesehen. Carlo top, ansonsten teilweise amüsanter Plot um das älteste Thema der Welt. Die Aufklärung geriet dann etwas zäh.
horst s6.5 
Mitsurugi7.5 
ziwa1.0Was für ein Quatsch. Taugt höchstens als Parodie.
Ludwig H.3.0 
Schwabenzauber7.7Tragisches Ende eines notorischen Weiberhelden. Obwohl die Auswahl an Verdächtigen überschaubar war, blieb es trotzdem interessant. Dazu haben die Münchner einfach ein eingespieltes Gendarmenteam, das immer wieder Spaß macht. Eine gute Mischung aus Krimi mit komischen Elementen. Mich haben einzig die seltsame Musikuntermalung und die an den Haaren herbeigezogene Nebenhandlung mit Carlos geplünderter Wohnung gestört.
falcons817.0 
oemel5.5Eine unterhaltsame erste Stunde mit schrägen Typen und einer Reihe guter Gags. Hätte wirklich gut werden können, allerdings geht diesem TATORT dann die Luft aus; mehr gab das Drehbuch offensichtlich nicht her. Der Rest ist Krampf und quälende Langeweile. Wenigstens hat Carlo am Ende seine Platten wieder.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3