Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.07.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schichtwechsel

(561, Borowski)

Durchschnittliche Bewertung: 6.63500
bei 160 Bewertungen
Standardabweichung 1.30983 und Varianz 1.71565
Median 7.0
Gesamtplatz: 430

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph6.5 
hjkmans8.0 
Elkjaer5.5 
noti7.5 
Jürgen H.5.0 
Nik7.0 
Stefan5.5 
wanjiku6.0 
Tatort-Fan6.5 
JPCO7.0solide, aber etwas sperrig
austin5.0 
Esslevingen6.2 
Christian8.5 
Thiel-Hamburg8.5 
claudia7.5 
HUNHOI6.0 
batic4.0 
WalkerBoh7.0Die Folge fängt äußerst lau an. Man hat allerdings viel Spaß beim Mitraten des Täters. Und auch das Drehbuch wird dann immer besser. Insgesamt also noch ganz ordentlich.
VolkeR.6.7 
geroellheimer9.0 
schwyz6.5Ordentlicher klassischer Krimi, obwohl einem das Motiv dauerend und in penetranter Weise auf die Nase gebunden wird.
jodeldido8.2EIn ruhiger Fall, keine Action, am besten bei einer Tasse Kaffee an einem tristen Novemberabend. Gar nicht schlecht die Story. Borowski ist eben ein Kontrast zu anderen Kommissaren, auch fast schon ein bisschen Kult.
achim7.0 
Der Parkstudent4.0Es passiert einfach zu wenig, was dem Film etwas Pep geben könnte.
FloMei6.5 
Puffelbäcker8.0Guter Whodunit!
refereebremen7.5Das Flair der Werftbranche wird gut dargestellt, dazu schöne Lokalbilder. Borowskis grober Umgang mit dem Kollegen wirkt befremdlich, dazu kleinere Fehler. Die Story mit aktueller Thematik Kündigungen nachher tragisch, daher eine sehenswerte Folge!
dennster19817.0 
alexo7.5 
tatortfriends6.1 
Scholli5.0 
Spürnase9.0Schöne Bilder und Eindrücke aus dem Werftmilieu, dazu großartige Schauspieler und angenehme Musikuntermalung. Auch die Story hat Hand & Fuß und bei den Szenen mit Klaus und Frieda knistert die Luft.
kappl6.5 
Herr_Bu6.0 
Der Kommissar8.0 
Harry Klein6.5Borowski ist der stärkste Faktor in diesem konventionellen Werftkrimi. Plot und Inszenierung könnten ehrlich gesagt auch aus SOKO Leipzig stammen.
Axelino7.5 
donnellan5.0Der schwächste Borowski bis jetzt, da gibt es viele Folgen, die um einiges besser sind.
Laser7.7 
non-turbo6.0Mord an Gewerkschaftsfuehrer beim Steik am Schiffswerf. Viele Verdaechtigen aber wenig Spannung. Einfache Bruder mit Verlassungsangst als Taeter logisch. Nicht schlecht, aber Funkte ueberhaupt nicht. Einfach Durchschnitt.
peter9.5Sehr guter ruhiger Krimi mit einem kauzigen Borowski in Hochform. Sympathische Ermittler. Gute Sozialstudie auf Werft.
Vogelic6.0Bisschen über dem Durchschnitt.
Hackbraten5.0 
Pasquale8.0Gut gedreht, überzeugendes Potential und grundsolide. Leider der falsche Täter.
nieve105.0Soziales Thema (Werftarbeiterstreik) für den Lokalkolorith missbraucht, denn letztlich geht's doch um eine Beziehungstat. Borowski und Jung zu rauh und spröde, um den Zuschauaer wirklich vor dem Fernseher fesseln zu können.
arnoldbrust9.0 
mesju7.0 
dommel7.4Solide story um Existenzangst in einer Werft und einer seltsamen Bruder-/Schwesterbeziehung. Borowskis Assisent ist unnötig und kommt albern rüber.
Titus6.1Interessantes Milieu, aber etwas fader Handlungsstrang.
dakl6.0 
zwokl6.0 
lightmayr6.0Klassischer Film aus dem Norden. Gut, dass das Thema Arbeitskampf nicht den kompletten Film durchgezogen wurde und sich alles mehr auf den Bruder fokusierte. Der hat seine Rolle gut gespielt.
jogi7.5 
Xam6.5 
joki7.5 
matthias8.0Spannend und unterhaltsam, tolle Bilder, gute Musik. Etwas zu vorhersehbar.
waltraud6.0 
smayrhofer7.0 
ssalchen5.0Kein Highlight, viel schwächer als das Debüt. Insgesamt solide Durchschnittsware mit einigen Verdächtigen ohne Höhen und Tiefen. Assistent ausbaufähig.
dizzywhiz3.5 
Rawito8.0 
Dippie7.0 
Strelnikow7.0Ein solider „Borowski-Krimi“, dank Axel Milberg auf höchstem Niveau.
diebank_vonelpaso6.5 
tomsen27.0Durchschnittlicher Borowski. Leider nicht sehr spannend und leider etwas wenig Frau Jung. Sonst ok.
diver5.0Langweiliger Plot. Unglaubwürdig und der Fall an sich sehr konfus ermittelt
Roter Affe6.0Coole Aufzugsfahrt und können Sie tanzen?
terrax1x16.0 
DanielFG8.0schöner, ruhiger Krimi mit guten Darstellern und einigen Überraschungen
yellow-mellow7.0Leider dann doch nur ein Familiendrama, ein wenig mehr Phantasie hätte ich mir schon im Drehbuch gewünscht.
tatort-kranken6.5 
Kreutzer8.5 
Bohne8.0 
Kpt.Vallow5.5 
Steve Warson6.5Nicht schlecht - aber Borowski hat schon stärkere Fälle gehabt.
Nic2348.0 
Moorreger6.0 
RF17.0Eindringlich gespielt mit vernünftiger Story, jedoch zu durchsichtig. Borowski zeigt sich nicht von seiner besten Seite
Weiche_Cloppenhoff4.0Konnte mich nicht komplett fesseln; Borowski wird noch wesentlich besser werden...
Cluedo6.0Angenehm nordische, wenn auch nicht sehr spannende Folge eines sehr frühen KHK Klaus Borowski. Seine späteren Folgen sollten zwar deutlich besser sein, doch "Schichtwechsel" stellt letztendlich einen soliden Tatort dar.
hsv6.5 
StefanD8.0 
MacSpock7.0 
Berger8.0 
walter8003.0 
fromlowitz5.5Nicht mehr als Durchschnitt
Joekbs6.0 
wildheart8.0 
Helmsoland7.4Solider Krimi um familiäre Zuneigung und Arbeitsplatzabbau auf Kieler Werft.
Detti077.5 
wkbb7.0Borowski mit Jung ist nicht so gut wie mit Brandt. Thema mit Streik eigentlich auch schon ausgelutscht, da es eine Werft betriffft aber umso aktueller.
Sonderlink6.7Langwieriger Beginn. Das Warten auf Frieda Jung wurde erst nach 28 Min kurz belohnt. Der arrogante Zainalow ist lästig wie ein Rohrbruch, die niedliche Stappenbeck tröstet über die schwache Handlung hinweg.
tomuc5.5 
inspektorRV6.6 
Andy_720d5.0Immergraues Kiel und eine Werft. Mehr fiel niemandem ein. Langeweile pur, und das Team macht einen merkwürdig schwachen Eindruck.
grEGOr6.0 
Silvio8.0 
ramwei7.5gute Unterhaltung aus Kiel dank Borowski + Jung
Eichelhäher6.2 
dolphin6.4 
Schwatter-Krauser8.0 
uknig227.0Die Story ist eher durchschnittlich, aber Borowski und Frieda Jung sind einfach grandios. Und dann singt auch noch Nick Cave....
Exi6.5Auch ein eher mittelmäßiger Borowski ist immer noch ein guter und überdurchschnittlicher Tatort. Gelungen ist die Darstellung des Werftarbeitermilieus. Aus welcher Ecke der Täter kommt war nicht überraschend.
brotkobberla7.0Ein doch ansehentlicher, weitgehend ruhiger Tatort. Anfallattake beim Verhör stach etwas heraus. Ansonsten war der Tatort aber sehenswert
Sigi6.5Klassischer Mitratekrimi in einem interessanten Umfeld. Der Täter war letztlich aber durch das Motiv früh erahnbar.
l.paranoid9.0 
alumar8.0 
hogmanay20085.5 
Prinz Poldi8.5Ein typischer Borowski mit einigen überraschenden Wendungen. Durchaus unterhaltsam.
oekes5.0 
ruelei7.2 
whues6.5 
silbernase9.0Borowski war einfach besser mit Jung und Zainalow an seiner Seite
Miss_Maple8.5 
Püppen6.0Arbeitskampf in der Werft als Mord-Motiv? Nein, Beziehungsprobleme passen viel besser zu „Klaus“ und „Frau Jung“. Und ausgerechnet das ärmste Schwein war's.
escfreak8.5 
Trimmel6.5 
SteierFan3.5Dröge, schlecht recherchiert, lediglich die schauspielerischen Leistungen sind gut.
Thomas645.5Wer noch keine Feinde hat braucht nur Klaus Borowski als Arbeitskollegen. Die Weitergabe der Nummer in seinem 2. Teil war unfiar gegenüber beiden Beteiligten. Werft in Kiel als Hintergrund okay. Aber wenn davon 50 entlassen werden sollen und nur zwei Handvoll müder Statisten dagegen demonstrieren wirkt das albern. Die Motivlage war für Außenstehende schnell klar, dazwischen herrscht viel Langeweile
SherlockH5.9Gute Story, filmisch mit starken Darstellern gut umgesetzt. Leider war es streckenweise sehr langatmig. Borowski noch unsympathisch damals, echt unfair wie er Zaimalow immer behandelt (Aufschlüsselung der Wertung: Story 6,5/10; Spannung 3/10; Ermittler 6/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 6/10)
steppolino4.9Ein 08/15-Tatort, der der heutigen Borowski-Qualität nicht ansatzweise genügt. Eine Story aus dem Tatort-Standard-Baukasten. Zig Verdächtige, die alle auch irgendwann mal verhaftet werden. Dann wird plötzlich die Tatwaffe gefunden und der wahre Täter, denn der Zuschauer eh von Anfang an ahnte, per Fingerabdruck überführt. Das ist schon ziemlich billig. So erfreute nur die junge Stappenbeck.
Gisbert_Engelhardt7.0 
Ernesto7.0 
fotoharry7.0Ein Borowski der mich stark an Finke aus den 70ern erinnerte. Story recht gut inkl Sozialkritik (Entlassungen). Zainalow hat es schon nicht leicht mit Borowski.
Pumabu8.0 
speedo-guido7.5 
Seraphim6.5 
Alfons8.0 
holubicka8.0Werftbranche und Arbeiter Thematik gut wieder gegeben. Unterhaltsame Ermittlung.
windpaul6.5 
TheFragile6.2 
schaumermal7.5 
Paschki19776.1Das Werft-Millieu ist nicht so meins, insgesamt etwas zu lahm, gegen Ende aber besser, Borowski gewohnt souverän.
Waltzing Matilda6.5Langatmiger alter Borowski-Fall, der noch nicht viel erahnen lässt von dem, was später aus Kiel so alles kommen sollte. Aber auch nicht schlecht.
Regulator7.0 
holty8.0In sich stimmig, spannend und gut gespielt, dazu schöne Bilder aus Kiel und umzu.
LariFari6.5 
Redirkulous6.5Eine solide Story rund um einen "shakernden" Borowski.
achtung_tatort7.1Wahrlich kein Borowski-Überflieger, aber ganz ok
The NewYorker6.6guter Durchschnitt, einer Sonderpunkt für Still in Love von Nick Cave & The Bad Seeds
Honigtiger6.5 
Ganymede6.0 
Noah7.0 
MMx6.0 
balou1.0Die hohe Bewertung hier ist nicht nachvollziehbar. Dieser Tatort kommt zu keiner Zeit in Schwung und der Täter ist von Anfang an offensichtlich. Spannung und überraschende Wendungen Fehlanzeige. Zusätzlich Punktabzug für die ständigen Schikanen Borowskis gegen seinen Assistenten und das öde Anschmachten jeglicher Vertreterin des weiblichen Geschlechts, die bei 3 noch nicht auf dem nächsten Baum war. So bleiben lediglich eine Handvoll schöne Seeaufnahmen.
jdyla7.3 
jan christou6.5 
stevkern7.0 
Kalliope6.5Obgleich einiges voraussehbar war, die Täterfrage blieb für mich bis Ende offen.
Siegfried Werner5.5 
küstengucker6.7Durchaus interessante Atmosphäre und ein zumindest logischer Fall.
spund18.0Alles, was ein guter Tatort braucht: Spannende, realitätsnahe Story, viele Wendungen, eine Prise Humor und gute Schauspieler (Eggert, der junge Milberg).
Eichi6.5Solide Nordsee-Folge, einigermassen spannend, aber auch nicht herausragend.
zrele7.5 
TobiTobsen6.9„Hat der Täter Handschuh an, bekommen wir den Falschen dran!“ Guter, spannender, interessanter und unterhaltsamer 2. Fall von Borowski - damals noch mit Kollege Alim Zainalow. Der Plot ist zusätzlich mit überraschenden Wendungen und einem schönen Lokalkolorit in der Schiffswerft ausgestattet.
staz735.0 
Latinum2.0 
mk875.0Eher banale Geschichte, die so (mit geänderter Branche des betroffenen Unternehmens) bei jedem Team von Kiel bis Wien hätte verarbeitet werden können. Handwerklich zwar gut gemacht, Borowski wirkt hier aber vergleichsweise blass.
Dirk6.0 
magnum6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3