Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bermuda

(540, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 6.85769
bei 156 Bewertungen
Standardabweichung 1.64044 und Varianz 2.69103
Median 7.5
Gesamtplatz: 299

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph8.0 
Elkjaer7.5 
Nik7.0 
noti7.5 
Jürgen H.7.0 
hjkmans5.5 
wanjiku3.5 
JPCO9.5grandiose Jungschauspieler, packende Inszenierung
Esslevingen6.5gute Charaktere und überzeugende Darsteller, die Story wirkt jedoch etwas konstruiert
Tatort-Fan8.0grandiose Jungdarsteller
Christian7.5 
claudia6.5 
HUNHOI8.5Sehr schön gespielt
holubicka6.5Sehr gute schauspielerische Leistungen der jungen Darsteller der Bermuda WG. Ballauf und Schenk ebenfalls gute Leistung.
Amphitryon6.0Durchschnittlicher Tatort mit schwachen Darstellern (mit Ausnahme von Sergej Moya)
austin7.8 
alexo7.5 
WalkerBoh9.0Sehr schön fotografiert, nette Schauplätze und meisterhafte Leistung v.a. der jugendlichen Darsteller. Nur der Fall könnte einen Tick spannender sein.
Thiel-Hamburg9.5Die ersten DreiViertel sind einfach großartig. Die schauspielererischen Leistungen allesamt hochklasig, das Drehbuch und die dialoge spritzig und anrührend. Gegen Ende lässt's etwas nach, aber insgesamt eine der sehr guten Folgen, ganz großes Theater!
batic7.0 
Tatortfriends9.7Ganz super Tatort mit tollen Szenen aus der Heimkinderwelt, hat beeindruckt
VolkeR.7.1 
schwyz7.0Gut thematisiert und stark gespielt, aber die Ermittlungen lahmen und die Geschichte ist leider sehr durchschaubar.
achim8.0 
jodeldido8.1Bei diesem Ballauf ist die Story drist, wie das Milieu, letzteres gut dargestellt. Story war jedoch kaum erträglich
Puffelbäcker8.0Auch nach mehrmaligen Sehen über die Jahre begeistern die jungen Schauspieler! Der Fall ist eher so naja.
Paulchen7.7 
nordlicht5.0 
geroellheimer8.0 
FloMei6.5 
Der Parkstudent8.3Gelungene Darstellung einer Problemkinder-WG. Vor Allem dank der herausragenden Jungschauspieler. Abschlusszitat: "Siehst du Freddy, der Mond nimmt auch ganz langsam zu." (Ballauf zu Schenk, welcher seine Frau mit einer Gewichtszunahme überraschen will)
diver7.0 
refereebremen8.5Sehr guter, strukturierter Aufbau der Ermittlungen mit Schwerpunkt Jugendwohngruppe. Beachtlich, wie in die Tiefe der schwierigen Figuren eingeführt wird. Dazu tolle Kommunikation in einem spannenden, aktuellen Fall! Die Auflösung dennoch sehr plötzlich.
Roter Affe6.5 
Spürnase5.0Nervige Kids und ein sich mästender Freddy Schenk. Schwacher Tatort für Kölner Verhältnisse.
kappl6.5 
AW8.5 
non-turbo8.0Solider Tatort. Aus das Geschäft mit Jahreswagen war schon mehr zu machen, schon wegen den Titel war klar, wo der Täter zu finden ist. Obwohl die Täterin schnell zu erkennen war, ein unterhaltsamer Fall.
Titus5.5Richtig schwache Folge aus Köln.
Fromlowitz4.0 
Harry Klein8.5Die Schauspieler sind so verblüffend gut, dass darüber die eher durchschnittliche Story fast vergessen wird. Sehr intensiv gespielt und inszeniert!
Herr_Bu7.0 
Scholli7.0 
Joekbs9.2Sehr überzeugende Milieustudie, sehr starke Schauspieler, besonders der Zwerg
Hi&Co7.6Schwache Story mit tw hervorragenden Schauspielern
Steve Warson5.5Einmal mehr sozialkritisches aus Köln, diesmal verlorene Kinderseelen. Schauspielerische Leistungen aller Beteiligten sehr gut, aber ohne rechte Spannung.
dani050218.4Guter Köllner Tatort.
brotkobberla7.0Durchschnittlicher Kölner Tatort, ohne zu Glänzen. Die Kids spielten ihre Sache gut; einzig die Millionärstochter war etwas schwach dargestellt.
HSV6.5 
adlatus8.5 
Der Kommissar9.0 
dommel7.0Gelungene story über Problemkids in einer WG. Das die Tochter der ermordeteten Millionärin dort wohnt ist jedoch unglaubwürdig. Das Freddy 2 Verdächtige, den Werkstadtleiter und den Lehrling kannte, war etwas viel Zufall.
wuestenschlumpf7.5Gute Folge aus Köln, bei der die Jungen den Alten die Show stehlen.
Axelino8.0 
TheFragile7.5Beginnt neutral, wird dann immer besser. Interessante Charaktere im "Bermuda" und ein außergewöhnliches Mordmotiv. Regt zum Nachdenken an.
smayrhofer7.5 
Professor Tatort5.5Eigentlich spannende Mordgeschichte im Problemkindermilieu. Der zweite Mord war - wie so oft - völlig überflüssig! Leider auch das Motiv (für 2 Morde!) an den Haaren herbeigezogen. Trotzdem ganz kurzweilig.
Xam6.0 
diebank_vonelpaso6.5 
donnellan8.0 
ssalchen9.0Diese Wertung gibt es in erster Linie für die Leistung der 4 Jungschauspieler - wobei "der Zwerg" nochmal positiv heraussticht. Dazu eine tieftraurige Geschichte, spannend erzählt. Und ein Derrick Sager sorgt für die Portion Humor.
Rawito7.5 
Stefan3.5 
Strelnikow6.0Und schon wieder eine verwahrloste-Kinder-Story, diesmal aus Köln. Wer will das denn wissen? Immrthin gut umgesetzt.
arnoldbrust9.0 
tomsen27.0Etwas überzeichnet
yellow-mellow7.5Eigentlich kein besonderer Fall und realistisch schon gar nicht. Trotzdem hat mich die Figurendarstellung überzeugt und gefesselt.
Hackbraten5.0Leider ziemlich verkorkst, da alles Freddies Kumpel sind und niemand ermittelt
Tracy2.0 
nieve107.5 
petersilie1235.0 
ramwei6.5gute Darsteller - chaotische Verhältnisse
mesju7.0 
Vogelic6.0Bisschen über Durchschnitt.
jogi7.0 
lightmayr7.5Die Nebendarsteller machen das zu einem guten Drama.
Exi5.0Da gab's schon bessere Fälle mit sozialem Hintergrund aus Köln. Irgendwie lässt einen das Schicksal der Jugendlichen kalt (mit Ausnahme von Philipp), auch der Fall und seine Auflösung plätschern so dahin.
peter9.5Eine der besten Tatort-Folgen. Hervorragende Jungschauspieler, insbesondere der Jüngste.
tatort-kranken6.5 
matthias8.0Spannend bis zum Schluss. Starkes Spiel der jugendlichen Darsteller - besonderns glaubwürdig und eindrücklich: Florian Riedel als "David Brunner" und Sergej Moya als "Philipp Rabe".
Siegfried Werner8.5 
inspektorRV6.5 
Kpt.Vallow9.5 
whues2.0 
dennster19817.5 
wkbb9.0Wegen dem Seitenhieb auf Derrick (doppelt so große Villen) fast eine 10 verdient, aber auch so ein starker Tatort mit Ballauf und Schenk in großer Form.
uknig223.0Fades Sozialdrama um nervende Kids
Weiche_Cloppenhoff1.7Oha, war das öde! Selbst der soziale Hintergrund kommt diesmal bei den Kölnern ausnahmsweise nicht ganz rüber; zusammenfassend kann man nur sagen: Versunken im Bermuda-Dreieck
Seraphim8.5 
MacSpock7.0 
Bohne8.0Geniale schauspielerische Leistung von Phillip! Das mit dem Blitzerfoto war unglaubwürdig. Wenn es so wäre, hätte der Junge es gestanden. Es hätte ihn doch entlastet. Das Männerausnehmen bedeutete für mich Fremdschämen.
Andy_720d6.8Gute Figuren, teils sehr gut gespielt. Story für Kölner Verhältnisse eher glaubwürdig und nachvollziehbar, Inszenierung ordentlich und ohne zuviel Mätzchen, ohne krampfhaften Witz.
Kliso7.5 
dakl7.5 
zwokl7.0 
Püppen6.5Tote Erwachsene und jugendliche Täter – etwas weit hergeholt. Ballauf und Schenk lösen den Fall routiniert durch Konfrontation der Bermuda-Bewohner.
schlegel6.5durchweg gut gespielt; handlung gut; spannung weniger hoch.
Illi-Noize10.0Hervorragend besetzte Kinder (vor allem Sergej Moya spielt nicht nur seine Rolle, er ist die Rolle), interessante Verwicklungen und Entwicklungen. So könnte es für mich immer sein!
Fantomas4.0Trotz guter Bewertungen hier: Ich fand den ziemlich zäh und spannungsarm, und die Täterin wurde mal wieder aus dem Hut gezaubert. Immerhin: gute Darsteller.
Kreutzer6.5 
Ralf T7.0176) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 5; Spannung: 7; Humor: 7
dibo737.5Gut gemachter TO aus Köln. Routinierte und solide Ermittlungsarbeit durch Ballauf und Schenk im sozialen Umfeld. Täter war nach gut der Hälfte bekannt!
Thomas642.5Der typische Kölsche Klüngel. Zuhauf logische Drebuchfehler. Im Tatortforum habe ich nur einige aufgeführt.
overbeck6.5 
walter8004.0 
Latinum2.5 
ARISI7.0 
grEGOr5.5 
Sonderlink8.2Intensiv, mit guten Leistungen, v.a der Jungdarsteller. Die Dämonisierung der problematischen Jugendlichen ist etwas dick aufgetragen und der Betreuer ein Totalausfall. "Haste schon mal Derrick gesehen ? Da sind die Häuser doppelt so groß."(Schenks Kommentar zur Sylvester-Villa).
DanielFG3.5Ein paar gute Schauspieler, zB Moya, reißen die Story leider nicht 'raus, die Motive für die Morde, bes. für den zweiten, sind einfach zu schwach, die Täterin ahnt man schon sehr früh. Und am Ende muss wieder mal ein Geständnis her, toller "Trick", die beiden zusammenzubringen, das musste ja klappen, so kurz vorm Filmende.
hogmanay20084.0 
Eichelhäher7.0 
Kuhbauer9.0 
alumar7.5 
Silvio7.5 
Noah7.0 
ruelei6.1 
dolphin8.0 
joki6.0 
escfreak9.5 
Trimmel7.0 
Torsten8.0Starke Leistung der Jungendlichen, ein guter Tatort!
Königsberg8.5Nette Milieustudio mit überragenden Jungdarstellern. Lediglich etwas spannender und weniger vorhersehbar hätte es sei können.
schaumermal4.0 
silbernase7.0 
fotoharry7.5Philipp wurde sehr gut charakterisiert, auch die beiden Mädels spielten ihre Sache sehr gut. Was aber sollte die Nebengeschichte um den Bademantel von Schenks Frau??
Ernesto9.0 
Alfons7.7 
Windpaul5.5 
speedo-guido6.5 
Ticolino8.4Fast schon ein Klassiker aus Köln; mit tragikomischen Elementen, bei denen der Spagat gelungen ist, bei der deprimierenden Thematik mit den Heimkindern nicht ins Geschmacklose oder Lächerliche abzudriften, und durch die Bank überzeugenden JungschauspielerInnen.
Waltzing Matilda7.3Ganz gut gemachter Tatort für einen netten Krimi-Abend.
Pumabu7.9 
homer5.5 
Regulator7.5 
Nic2348.5 
Berger5.0 
Reeds3.5Muss schon 2003 altbacken gewesen sein...
dg_6.7 
jdyla6.0 
Schimanskis Jacke5.8Leicht chaotisches Drehbuch, bei der es nahezu ausschließlich um 4 zugegebenermaßen gut gespielte desozialisierte Jugendliche geht. Selbst ein Top-Kunde, der zeitgleich mit dem Opfer ermordet wird bringt B+S nicht dazu, in diese Richtung zu ermitteln. Die Lösung scheint von Beginn an klar, der Weg dort hin ist beschwerlich und es kommt auch irgendwie keine Spannung auf. Dafür dient die Wurstbude sogar zweimal als Kulisse.
MMx7.0 
Dippie7.0 
Trimmels Zipfel5.8 
Kalliope5.4Hoppla-di-Hopp - Köln war schon besser. Durchschaubar für Zuschauer. Kaputte Kinder tw. gute Nebendarsteller. Die jüngeren Kids leider nicht. Ach ja: Kein Wunder wenn im Kofferraum kein Platz ist, denn bei Beschlagnahme des PC muss man doch den Monitor nicht mitnehmen. Oder doch?
magnum6.5 
agatha148.0 
holty8.1Gut gespieltes Jugenddrama. Freddy's gewichtes Problem nervt, sonst anrührend und unterhaltsam
zrele7.0 
TobiTobsen7.0„Du und deine Menschenkenntnis.“ Gutes Sozialdrama/Milieustudie im gutem Whodunit mit einem Hauch von „Eiskalter Engel“. Sehr stark gespielt von den Jungschauspielern Marie-Luise Schramm und vor allem Sergej Moya als Bewohner des „Bermuda‘s“. Amüsante Nebenstory in der Freddy zunehmen will.
Ganymede7.0 
Honigtiger6.0 
malzbier597.0Sehenswerte Folge mit gesellschaftskritischem Hintergrund; nur mäßig spannend, eher eine Sozialstudie. Das Team okay.
Junior5.0 
oliver00017.0Unterhaltsam. Die Jugendlichen spielen überzeugend, Ballauf und Schenk sind gut aufgelegt. Lustige Idee mit dem Zunehmen. Dass Schenk den Verdächtigen persönlich kennt, ist natürlich weniger gut, aber zu verschmerzen. Auch dass die Täterin früh zu erraten war, gibt nur leichte Abzüge.
mk875.5Überzeichnete (und nicht immer gut gespielte) Figuren in einem recht konstruierten Fall. Naja. Der Tatort hat seine Momente und streckenweise schon sehenswert, aber kein Höhepunkt.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3