Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.07.2019. --> Bis heute wurden 1113 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tödliche Souvenirs

(536, Eisner)

Durchschnittliche Bewertung: 6.39261
bei 176 Bewertungen
Standardabweichung 1.58265 und Varianz 2.50477
Median 6.5
Gesamtplatz: 568

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nik7.0 
Ralph8.0 
Elkjaer6.5 
holubicka6.0 
noti8.0 
hjkmans6.0 
wanjiku6.5 
Jürgen H.5.0 
Tatort-Fan7.5 
JPCO5.5leider nur mittelmäßig
Christian6.0 
claudia7.5 
batic7.0 
schwyz5.5Dreht ein bisschen zu dick auf und wirkt an einigen Stellen oberflächlich.
Esslevingen5.0 
austin6.5 
achim9.0 
WalkerBoh9.0Eigentlich etwas zu amerikanisch. Aber andererseits dermaßen vielschichtig, spannend und voller klassischer Ermittlungsarbeit, dass die Folge einfach Vorbildcharakter hat.
HUNHOI7.5 
Thiel-Hamburg4.5Dialekt zu oft unverständlich für meine norddeutschen Ohren. Ermittlerteam sympathisch. Krimiplot banal und mit vorhersehbarer Auflösung. Insgesamt holperig aber fast nie langweilig.
kernspinnerin8.5 
alexo6.5 
jodeldido6.6Durchschnittskost aus den Alpen, schöne Landschaftsbilder
nordlicht6.5 
Tatortfriends8.2Sehr gute, traurige Geschichte die bis zum Schluss fesselt. Hervorragende Kamera mit wunderbaren Landschaftsaufnahmen, gute Regie, sehenswerter Fall
Der Parkstudent6.9Die Mordserie zu Beginn lässt auf einen Spitzenfilm hoffen, jedoch geht die Spannung im Laufe der Zeit allmählich flöten.
Roter Affe8.5Spannend, krasse und klasse Charaktere. Eisner mag ich.
Schwatter-krauser7.5 
Stefan8.0 
Spürnase7.8Harmonisches Ermittlerteam, interessante Umgebung. Die Idee mit den Schneekugeln finde ich erfrischend.
refereebremen7.5Eines der besten Eisner-Folgen: Gutes, harmonisches Team mit genug Humor und einer kritischen Sporttourismusgeschichte! Warum kann Eisner sich nicht immer so darstellen bzw. forschen wie hier?
andkra676.9Eisner gut, Naturbilder beeindruckend, Story etwas zu dick aufgetragen; Eisners Partnerin farblos
Paulchen6.5Das Ende ist doch ziemlich unübersichtlich.
peter7.0 
heroony6.0Lieblos aneinander gereihte Morde mit wenig überraschender Auflösung. Steffi ist ein netter Anblick, könnte aber an der Seite des oft stoischen Eisner weniger steif agieren.
highlandcow7.5 
Fromlowitz7.5 
diver7.0Super Tiroler Landschaftsbilder, Thema "Ausbeutung der Natur für den Tourismus" gut rübergekommen, Eisner auch recht unterhaltsam, aber der Krimi an sich etwas zu lasch , unlogisch und zu dünn
driver9.0 
uwe19715.5Die guten Schauspieler können ja nichts für das schwache und unlogische Drehbuch.
Pasquale7.3Schöne Bilder, spannender Ansatz, jedoch ein wenig zu belanglos
FloMei6.0 
Titus6.5Anfangs sehr spannender Krimi; als jedoch der Zusammenhang der Morde klar war, ist er doch deutlich verflacht.
non-turbo7.5Soldider Who-done-it im schönen Umgebung. Hotelier als Verkörperung alles Böse. Ende (mit Ferrari nach Venedig) volkommen Irreel. Leider durch Akzent schwer zu verstehen. Insgesamt guter MittelmaB.
VolkeR.5.3Äußerst durchschnittlich - wie eigentlich jeder Ösi-Tatort! ;-))
Sigi8.0Tatort fängt sehr spannend an, lässt aber mit zunehmendem Erkenntnisgewinn etwas nach. Trotzdem äußerst unterhaltsamer Fall mit guter Ermittlungsarbeit und schönem Panorama. Motiv des Trittbrettfahrers etwas schwach.
Herr_Bu7.0 
matthias7.0Solide, aber etwas durchsichtig.
steppolino5.8Krimi-Routine, die nicht bewegt. In jeder Hinsicht Durchschnitt. Eisner raucht permanent, was mir nicht unsympathisch ist und die Gschnitzer ist einfach schlecht gespielt.
Der Kommissar5.5 
dommel4.0Guter Beginn dann leider immer mehr nachlassend. Nicht immer ganz schlüssig.
brotkobberla8.0Gute Fernsehkost aus Österreich. Ich glaub das war das Beste was ich persönlich aus der Alpenrepublik gesehen habe ...
HSV7.2 
Scholli7.5 
kappl5.0 
Harry Klein3.0Ein peinlicher Film auf Vorabendniveau. Der wackere Opa sitzt im Exil auf der Alm, die Dorfidylle wird von Eventtourismus zerstört und die Oma sitzt im Keller vor 3 Bildschirmen. Der DJ singt dazu: Der Tod geht um, der Tod; er bringt die Touristen in Not.
smayrhofer7.0 
Axelino6.5 
homer6.0 
donnellan3.5Teilweise vom Niveau her wie einige Roiter-Tatorte, hat aber auch eine interessante wenn auch durchschaubare Geschichte. Alles in Allem jedoch nicht überzeugend.
Hackbraten6.5 
Exi5.0Für einen Krassnitzer Tatort gar nicht mal so schlecht, aber die letzten 30min wurde die Story immer absurder. Und auch das Kommissarduo beschränkte sich statt aufs ermittelten, laufend auf unbewiesene Beschuldigungen irgendwelcher Verdächtiger...
BernieBaer7.5 
zwokl5.4 
dakl5.0 
spund16.5Cooler Kommissar, hübsche Assistentin, schöne Landschaft, aber eine ziemlich alt hergebrachte Story (Vorfall vor langer Zeit als Mordmotiv) und alberner Alm-Öhi.
Moorreger7.5Spannender Whodunit-Tatort in Alpenkulisse und am Ende kann sich der Bergbauernbub noch einen Traum erfüllen.
InspektorColumbo6.0 
lightmayr5.5Insgesamt gut anzusehen, aber zu klischeehaft (Die Koflers aus Lahnenberg...). Außerdem ist es fragwürdig, wie er alle Morde begehen konnte: Hat er bei dem einen im reißenden WIldbach auf das Opfer gewartet??
Joekbs8.0Sehr gute Unterhaltung, einer der besten Krassnitzer-Tatorte
joki6.5 
nieve104.0Merkwürdiger Ermittlungsansatz. Warum wurde nie nach der Schneekugel recherchiert, um dem Mörder auf die Spur zu kommen? Zumal es doch um die Konkurrenz in Tourismusgewerbe ging. So blieb es Herumgestochere + Ablenkung auf frührere Vergewaltigung + lahm.
Vinzenz067.5sehr guter Lokalkolorit, Story etwas überdreht
Xam6.5 
arnoldbrust9.0 
ssalchen6.5Die Piefke-Saga in Tatort Verpackung. Klischeehaft zum Quadrat, aber auch kurzweilig. Täter war jedoch bald klar, das tat der ganz guten Unterhaltung keinen Abbruch.
Dippie6.5 
Strelnikow9.5Davon träumt der Tiroler: Ein Serienmörder bringt Touristen um. Bizarre Story, super!
grEGOr3.0 
Kreutzer6.5 
Inkasso-Heinzi4.0Langweilig trotz der vielen Toten. Und dazu schreckliche synthetische Musik. Dieser Tatort lässt einen kalt.
NorLis10.0 
RF14.0Inszeniert wie ein Schauspiel. Kann man sehen, muss man nicht sehen. Unterdurchschnittlich.
jogi6.5 
yellow-mellow7.0Schöne, aber leider nicht immer überzeugende Geschichte. Leider nimmt das Familiendrama zu viel Platz ein, so dass einem angemessenen Showdown leider die entsprechende Zeit fehlt.
MacSpock9.0 
speedo-guido7.0Nette Unterhaltung
DanielFG7.0Gute Story, aber etwas zu klischee-hafte Rollen, zB der böse Ferrari-Bruder
Kirk5.5Vorhersehbar und langweilig
adlatus5.5 
Cluedo5.0Wie so häufig war hier also ein Racheengel aus der Vergangenheit am Werk. Ansonsten zu viel Alpenkitsch, unsympathische Figuren und - mit Verlaub - komische Ermittlungsarbeit. Durchschnittskost aus Österreich.
mesju6.0 
Paravogel4.0 
magnum5.5 
petersilie1236.0 
tatort-kranken6.0 
schnetzi8.5 
silvio6.0 
Vogelic8.0Sehr viel Lokalkolorit und dazu noch spannender Fall.
diebank_vonelpaso9.0 
Steve Warson8.5Eisner mal wieder auf dem Land, diesmal in Lahnenberg, kennen wir schon aus der Piefke-Saga. Interessanter Fall, schöne Bilder.
Bohne7.5War nett anzuschauen, aber ganz schön skuril. Der Todessong war ein Tiefpunkt in der Tatort-Historie.
schaumermal7.5 
Kpt.Vallow5.5 
Eichelhäher6.7 
ruelei7.0 
dolphin7.4 
tomsen27.0 
Rawito8.2 
Siegfried Werner7.5 
Andy_720d6.7Konventionelle Inszenierung (Durchzählen der Opfer) mit anfangs flacher Story. Wird aber besser, und die schöne Location sowie die in ihrer Nettigkeit überzeugenden Ermittler machen noch einen etwas überdurchschnittlichen, doch sehenswerten Fall daraus.
Miss_Maple6.0 
alumar6.5 
Noah6.5 
jan christou6.5 
Fantomas0.0OMG!!! Das war definitiv der schlechteste Tatort, den ich je gesehen habe! War das denn überhaupt ein Tatort? Das Ganze sah aus wie eine dieser Amateur-Parodien, die man auf youtube findet. Ein Darsteller schlechter als der andere, jeder wartete wie beim Bauerntheater auf seinen Einsatz. Dazu ein Drehbuch, das anscheinend von einem Teletubby geschrieben wurde, so wie alles zigmal mit dem Holzhammer wiederholt wird. Und die Musik erst! GEMA-freie CDs sind Meisterwerke dagegen. Ich bin fassungslos, dass sowas jemals (erst heute wieder) öffentlich gezeigt wird.
Sonderlink5.1Beginnt wie ein Werbefilm für Paragliding, bis dann der erste bizarre Mord erfolgt. Daraus entsteht ein käsiger Whodunit, dem Untertitel gut zu Gesicht stünden. Die Punkte gibt´s für das gute Wetter und die schönen Weiber. "Wenn die Ermittlungen laufen, wieso stehen sie dann da rum?"
inspektorRV5.0 
Seraphim2.0 
walter8008.0 
wildheart6.5 
Kuhbauer2.0Vergiss es
ARISI6.0 
overbeck7.0 
Weiche_Cloppenhoff4.4Die heutigen Eisner-Tatorte sind natürlich viel besser; hier werden doch ein wenig zu viele Klischees bedient; zumindest bin ich nicht eingeschlafen
escfreak8.0 
SherlockH5.6Was für ein hirnverbrannter Schwachsinn. Ging gut los, war dann nur mehr jämmerlich. Die Darsteller waren allerdings sehr gut. Und Pfurtschi ist der einzige der Ermittler, der erträglich war. Gott sei Dank gehören beim ORF-Tatort diese kitschigen Landschaftsaufnahmen á la Österreich-Werbung seit Adele Neuhauser endlich der Vergangenheit an. Grauslich war das vorher! (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Spannung/Humor 7/10; Ermittler 4/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 7/10)
hogmanay20085.0 
wkbb8.0Herrliche Bilder der Tiroler Alpen und der goldene Schuss in die Kaffeemaschine machen mindestens wett, dass man den Täter schon sehr bald im engen Verdächtigenkreis hatte.
geroellheimer10.0 
clubmed6.6Am Anfang dachte ich wow, lies aber dann immer mehr nach, der Schluss war grottig, aber die Kommentare hier lohnen, ich gehe gleich mal "drüben" im Forum posten...
Mitsurugi4.0 
Püppen5.65 tote Touristen im Alpenparadies und eine Vergewaltigung vor 15 Jahren sind keine Werbung für den „besten Urlaubsort Österreichs“, aber auch kein Zeugnis für einen überzeugenden ORF-Tatort.
dibo737.0 
Thomas645.0Vielversprechendes Umfeld mit ebensolchem Beginn. Und dann ging es leider nicht mehr aufwärts. Zudem etwas hanebüchen wenn ich nur an die Kofler-Eltern oder den Bürgermeister denke..
ramwei5.5unterhaltsamer Heimatkrimi mir guten Akteuren
fotoharry6.5Einige Personen gewiss überzeichnet aber sonst Story gut erzählt, auch hat es einen landschaftlichen Wiedererkennungswert.
Puffelbäcker5.5Serienmord im Urlaubsgebiet. Naja. Wer´s glaubt...
hoefi747.0Ein bisschen zu dick aufgetragen, aber sonst okay.
Trimmel6.0 
Ernesto7.0 
oemel7.5Souveräner Auftritt von Eisner und Gschnitzer, Gendarm Pfurtscheller ist eher was fürs Bauerntheater. Die Story überzeugend, aber mit leichten Schwächen, das ganze dafür vor einer traumhaften Kulisse.
Alfons6.0 
windpaul5.5 
Pumabu7.2 
Ticolino7.1Tolle Landschaftsaufnahmen und wohldosierte Kritik am Massen- und Eventtourismus; auch wenn, trotz der vielen Toten, keine Hochspannung aufkommt, so bewegt sich diese Folge dennoch konstant auf grundsolidem Niveau.
Waltzing Matilda7.0Ein netter, guter, kurzweiliger Krimi. Einer der besseren unter den alten Eisner-Folgen (mit denen ich bislang nicht immer so viel anfangen konnte).
silbernase7.0 
Paschki19775.8Fängt sehr verheißungsvoll an, verliert abaer schnell an Drive. Hotel-Krieg in Österreich, da gibt's Spannenderes…
Torsten3.0 
malzbier599.0Ganz hervorragender ORF-TATORT mit einem sympathischen Team und intelligenter Story vor dem Hintergrund der Kehrseiten des Alpentourismus. Die interessanten Rollen durch sehenswerte Schauspieler dargestellt; aufschlussreich die vielschichtigen Charaktere der Verdächtigen. Den Täter hatte ich zwar schon im ersten Drittel der Folge vermutet, aber der Spannungsbogen blieb bis zum Finale bestehen. Kleinere humorvolle Einlagen und gelungene Dialoge runden diesen ausgezeichneten TATORT nach oben ab!
Nic2347.0 
holty7.8Spannend und kurzweiliger Rachefeldzug. Auch wenn recht schnell klar wird, wer der Täter ist, mag man noch gerne weiter zuschauen
Honigtiger6.0 
Ganymede6.0 
whues3.0 
oliver00011.5Langweilige Geschichte, lieblose Ermittlungen, blasse Charaktere, schwache (wieso ist es nicht vorher aufgefallen, dass das erste Mordopfer einen Sohn hatte?), klischeehafte (Zeitungsartikel über den Fall an Wand des Mörders) Auflösung. Gähn!
dizzywhiz7.0 
MMx5.5 
schlegel4.0 
agatha146.5 
Finke6.5 
Eichi6.5Recht gefällige Folge aus den Bergen, der junge Eisner ermittelt zusammen mit hübscher Kollegin die Serienmorde an Hotelstammgästen.
Kalliope2.8"Plötzlich tauchte ein Schatten auf und hat den Karabiner gelöst." Ja sicher, plötzlich taucht ein Schatten an der Steilwand auf. Gnadenpunkte - mehr nicht.
küstengucker5.5Puh, harte Kost. Anfang war genial. Sehr vielversprechend. Aber dann hat das Drehbuch, die Regie und auch die schauspielerische Leistung wirklich jede Anstrengung unternommen um dieser tollen Idee sämtliche Luft und Spannung zu nehmen. Wie man einen solch guten Plot noch so verhunzen kann ist mir ein Rätsel
Reeds7.3Sehr nette Folge mit Wortwitz und einem noch unverbrauchten Ermittlerteam.
achtung_tatort6.1Hübsch gemacht.
stevkern7.5 
Schimanskis Jacke4.2Anfangs schien es ein spannender Whodunit in den Bergen zu werden, aber als der Zusammenhang zwischen den Opfern herauskam war die Luft raus. Alles sehr konstruiert, gipfelnd in dem Geständnis an der Wand und dem Alp-Öhi, der pünktlich zum Finale aus den Bergen herabsteigt. Und was die schauspielerischen Qualitäten betrifft hat der Berg alle in den Schatten gestellt. Was das mit den Schneekugeln sollte bleibt wohl auch ein Geheimnis.
dg_6.9 
staz735.5 
Gruch5.2Das Positive zuerst: Pfurtschi. Ich habe zuviel nicht verstanden. Die Schneekugeln hat der Mörder wohl nachträglich plaziert? Aber so schnell am Todesort? Wußte er wann die Bremse reißt, wo der Tote aufschlägt, an welcher Stelle er den Kanuten ohne Mitpaddlerin erwischen kann (den Handlungsablauf in der einsehbaren Steilwand verstehe ich ohnehin nicht)? Und warum überhaupt? Rache will erkannt werden? Klappte nicht, der Kanute und Frau Immhoff fühlten sich nicht betroffen/bedroht. Ähnliches Problem wie später bei der "Faust". Stattdessen führt es zu einem Trittbrettfahrer. Und Eisner ermittelt, grantig wie oft, indem er den Verdächtigen seine Vermutungen als Gegebenheiten ins Gesicht schleudert? Kann er sonst besser.
mk876.0Standard-Serienmörderkrimi im Stile Agatha Christies (wenn auch nicht sonderlich meisterhaft ausgearbeitet). Es gibt glücklicherweise mehr amüsante Eisner-Momente als beim Elvis-Fall, weshalb das Gesamtkunstwerk insgesamt noch ok ist. Die Inszenierung wirkt teils etwas lieblos.
Elch1549.0Kurzweilig, gute Schauspieler, starke Szene am Schluss der alte Kofler zu Fuß am Gehstock gegen den Ferrari seines Sohnes. Überraschende Aufklärung.
Dirk6.5 
Latinum6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3