Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.07.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Rückspiel

(514, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 6.58820
bei 161 Bewertungen
Standardabweichung 1.52972 und Varianz 2.34005
Median 7.0
Gesamtplatz: 457

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph7.0 
Nik6.0 
Elkjaer4.0 
Jürgen H.7.5 
hjkmans8.0 
wanjiku4.0 
Tatort-Fan6.5 
Holubicka4.5Sehr konstruierte Story.
JPCO7.0das Hinspiel war besser
Christian3.5 
Esslevingen6.8 
austin5.3Das Viererspiel zwar sehr amüsant, der Fall an sich + Drehbuch jedoch sehr schlecht
HUNHOI4.5Deutlich schwächer als das Hinspiel
schwyz7.0Gelungene Zusammenarbeit in einem alllerdings voraussehbaren und mauen Fall.
achim7.0 
VolkeR.7.1Ganz nett, aber bei weitem nicht so gut wie das "Hinspiel"
batic5.0 
claudia7.0 
Tatortfriends9.8Sehr gut gelungen, mit der Zusammenarbeit aus Leipzig und Koeln. Beide haben viel zu bieten an Schauspieler Talent!
alexo7.5 
WalkerBoh8.0Größtenteils ein Kalauer. Diese zweite Köln-Leipziger Koproduktion ist zwar insgesamt ganz unterhaltsam, aber dann doch eher eine Tatort-Parodie. Macht aber trotzdem Spaß, Vanessa!
jodeldido6.5Der Fall war ohne Pep und einfach Dr..., nein so schlimm nicht, aber Zusammenspiel mit Ehrlicher rettet diesen Tatort auch nicht.
geroellheimer10.0 
IlMaestro5.5Ziemlich konstruiert das Ganze und das Zusammenspiel der beiden Teams war im "Hinspiel" klar besser. Der Humor wirkte ziemlich gestellt. Ballauf/Schenk sonst viel besser, Ehrlicher rettet den Fall.
Thiel-Hamburg4.0Etwas verworrener und nur wenig spannender Plot. Außer Saß alle blass. Die Kabbeleien zwischen den Teams wirken etwas krampfig. Kein Highlight!
FloMei6.0 
highlandcow8.5 
InspektorColumbo8.0 
os-tatort8.0 
Der Parkstudent7.4Nicht so gut wie "Quartett in Leipzig" aber dennoch gelungen. Lustigstes Zitat: "Nicht so viel Gas!"(Ehrlicher beim Versuch, Schenk das Trabifahren beizubringen)
Pasquale7.3Gute Kommissare, interessante Konstellation, schwacher Fall, verwirrend
refereebremen7.0Fortsetzung des "Quartetts in Leipzig", gelungene Revanche der Leipziger in Köln. Katrin Saß gut, aber spielte in alter Ehrlicher-Folge mit, daher Abzug. Raffiniert insziniert, abgekupferte Parallelen zum Leipziger Vorgänger unübersehbar Polizei in Trabi
dommel2.0langweilig mit zuviel Klamauk. Man hätte es beim "Hinspiel" (=Quartett in Leipzig) belassen sollen. Generell sollte man die Ermittlerteams nicht zusammenmischen.
wuestenschlumpf6.5Und so richtig riechen können Sie sich immer noch nicht, die Ossis und die Wessis! Witzige Elemente, aber schwächer als das Hinspiel.
Puffelbäcker7.5Kommt nicht so ganz an das Hinspiel heran, aberr immer noch sehr gute Tatort-Qualität.
brotkobberla6.5Guter Beginn, aber sehr schwaches Ende von dem Vierergespann
diver6.0Nicht so gut wie das Quartett. Zu undurchsichtig und unglaubwürdig aufgebaut
Titus7.5 
Roter Affe4.5 
kappl8.5 
Paulchen9.0Ein richtig gutes Joint Venture!
Fromlowitz7.5 
schwatter-krauser6.5 
Harry Klein5.5Ziemlich uninteressanter, verworrener Fall, der Film interessiert sich mehr für den Ost-West-Spaß - Der ist manchmal auch wirklich nett, aber das ist insgesamt zuwenig.
Sigi8.5Äußerst amüsante Fortsetzung des Quartetts. Verschachtelter, aber durchaus logischer Fall, humorvoll gewürzt. M.E. noch besser als das ´Hinspiel´. Es dürfte ruhig mehr Kombi-Einsätze geben!
TheFragile7.5Köln trifft Leipzig! Folge mit vielen kleinen liebevollen Gags (Trabbi/echtes kölner Essen). Dass die beiden Kommissarenduos sich nicht sofort perfekt verstehen macht das Ganze nochmal interessanter.
Herr_Bu7.0 
dani050219.5einer der besten Tatorte
Der Kommissar6.0 
Scholli6.5 
non-turbo7.52e Zusammenarbeit besser als QiLeipzig. Kunstraub und Versicherungsbetrug das Thema, die Liebesgeschichte irgendwie etwas fremd dazwichen geworfen. Trotz einige Unklarheiten ein amusanter Fall. Toll: Trabi, Ost-West und Halber Hahn (kein Käse mit Senf...)
l.paranoid6.0 
Joekbs7.6Angenehme Tatortunterhaltung, nichts wirkte übertrieben aber auch nichts Besonderes. Eine Chance zur Aufbesserung der Russisch-Kenntnisse.
matthias7.5Die Leipzig-Koelner Zusammenarbeit ist schon eine gute Idee, so etwas koennte es oefter geben. Dieses Mal ist auch die Geschichte ansehnlich.
Axelino7.0 
Dippie7.0 
zwokl7.0 
dakl6.5 
Moorreger7.5 
smayrhofer7.5 
homer7.5 
donnellan7.5Guter zweiter Teil der Leipzig-Köln-Zusammenarbeit.
Nöppes5.0 
dizzywhiz7.0 
ssalchen6.0Amüsante Begegnung aus Ost und West, die mit allerlei Klischees spielt. Auch gut: Aus 4 Einzelermittlungen werden 2 Teams, die dann schlussendlich gemeinsam zu einem Ziel führen. Leider wird die Story der guten Verpackung nie gerecht.
arnoldbrust9.5 
ramwei4.5besser sind die Kölner ohne Ostverstärkung
uknig225.0 
Kreutzer7.5 
Andy_720d5.5Schnell vergessen.
steppolino6.6Die Story ist mau, die Späßchen sind es ebenso. Es verbleibt ein Sympathiewettbewerb zwischen 4 Kommissaren, den es sonst ja nicht gibt, und den gewinnt Bruno Ehrlicher haushoch!
Vogelic4.0Langatmiger Tatort mit beiden Teams
Helmsoland4.5Der Leipziger Kommissar Ehrlicher verdient sich in dieser Folge wirklich das Prädikat als dümmster Ermittler der Tatort-Geschichte. Überdies ebenso nervend wie der Schauspieler Sodann im realen Leben. Witzig die Trabbi-Story.
silvio7.0Kommt an "Quartett in Leipzig" nicht ran .
Hackbraten7.5 
lightmayr3.0Außer dämlichen Witzen und Überheblichkeit der Leipziger Kollegen war hier leider nicht viel los.
adlatus5.0 
Exi7.0Gefiel mir besser als das "Hinspiel" von Köln in Leipzig. Sehr launiges Spiel der Akteure (v.a. Peter Sodann!), eine gute Story mit trockenem Humor rundete die Folge ab.
Stefan6.5 
mesju6.0 
Peter7.0Gemächlich und mit Längen. Da färbt Ehrlicher auf die Kölner ab.
jogi6.5 
Strelnikow6.0Interessanter Tatort, Ortsübergreifend. Story mit Längen, ztw merkwürdige Verhaltensweisen. Kommt leider an den vorherigen Gemeinschaftstatort in Leipzig (Quartett in Leipzig) nicht ganz ran, trotz hervorragender Katrin Saß.
spund17.5Nettes Gekabbel der vier Kommissare mit vielen Ost-West-Anspielungen. Als Ballauf noch lachen durfte und nicht permanent mit Frauen- und sonstigen Problemen belastet war.
tomsen27.5 
yellow-mellow8.5Die beiden MDR/WDR Koooperationen haben einfach ihren eigenen Charme. Hier ist die Geschichte leider teilw. etwas holperig. Aber insgesamt ein Highlight.
petersilie1232.0schlecht
nieve108.0Ein weiteres skurriles Telefongespräch zwischen Ballauf und Ehrlicher und zwei Polizisten als Mützenmänner im Relaxbereich einer Fitnesslandschaft. Die Leipziger & Kölner passen einfach toll zusammen. Fall durchschnitt. Etwas abrupte Auflösung.
dennster19817.3 
MacSpock7.5 
diebank_vonelpaso7.5 
Siegfried Werner9.0 
waltraud7.0 
Kpt.Vallow7.5 
Sonderlink8.4Witzige Idee, die so unterschiedlichen Ermittlerteams zusammenzuführen. Der Ost-West-Kultur-Clash sorgt für einige erheiternde Momente. Punktsieg für Ballauf/Schenk.
whues0.5 
Spürnase4.6Die Story wirkt weitestgehend gestellt und fernbleibend. Dazu trägt auch das überwiegend mäßige Schauspiel bei. Der Humor ist ziemlich flach und zündet kaum. Aber in den letzten 30 Minuten wird es doch noch etwas spannender und lustiger.
Detti077.0 
alumar8.0nettes zudsammenspiel von leipzig und Köln
Rawito7.0 
wkbb9.0Das Rückspiel kommt nicht ganz an das "Hinspiel" ran, dennoch wünscht man sich einen Tatort mit solcher Qualität für jeden Sonntag.
joki7.0 
SteierFan8.5Mal wieder ein sehr schönes Crossover, steht dem Vorgänger in nichts nach.
achtung_tatort5.3Ein paar nette "Gags", aber mehr auch nicht. Man hätte es beim "Hinspiel" belassen sollen. Leider kein Highlight.
agatha148.5Obwohl ich Ehrlicher und Kain oft langweilig finde, gefiel mir diese Folge gut. Ich mag Katrin Sass, auch wieder in dieser Rolle, die ihr auf den Laib geschrieben war.
fotoharry8.0Alleine Freddy im Trabbi war 10 Punkte wert. Gutes Ost-West-Zusammenspiel.
stevkern7.5 
jdyla6.0 
Trimmel8.0Die "Pappnasen" und "Lügenpeter" aus Leipzig machen Köln unsicher. Das Rückspiel nach der Folge "Quartett in Leipzig" hat eine Reihe witziger Momente - so Bruno Ehrlichers verzweifelter Gesichtsausdruck, als er einen "Halben Hahn" serviert bekommt.
Kuhbauer5.0 
Steve Warson5.5Der arme Bruno.Bestellt einen "halven Hahn", erwartet nen Broiler und bekommt Käse mit Senf. Da hätte es mich auch geschüttelt. Schade, daß die Leipziger auf ihrem Westausflug ausgerechnet wieder auf den Trottel Ballauf und den Miesepeter Schenk treffen müssen.
Eichelhäher6.5 
Bohne7.5Ein Tatort mit zwei Kommissarpaaren ist doch gleich viel unterhaltsamer. Der Fall war nett. Mehr nicht.
dibo736.0 
Kaius116.0 
schaumermal8.0 
ARISI6.0 
mx6.3 
overbeck7.0 
grEGOr4.0"Viele Köche verderben den Brei" - zumindest das wurde hier auf den Punkt gebracht
Latinum5.0 
dolphin7.0 
Weiche_Cloppenhoff5.8Das Hinspiel war deutlich besser; den Bratwurst- und Bierstand gibt es am Leipziger Hauptbahnhof immer noch nicht, hat da niemand ein wenig Geschäftssinn?
hoefi746.0 
RF15.0Etwas unterkühlt und nur teilweise spannend. Insgesamt recht nett
DanielFG4.0Alle wirken irgendwie lustlos und uninspiriert, das war nix.
Püppen7.0Beim "Hinspiel“ „Quartett in Leipzig" hatten Ballauf/Schenck noch knapp die Nase vorn. Dieses Mal überzeugen eher Ehrlicher/Schenck - aber der Trabi gleicht aus für die Ossis. Der Fall selbst reisst einen nicht wirklich vom Hocker.
escfreak8.5 
inspektorRV6.6 
tatort-kranken5.5 
Thomas648.5Hinspiel sehr gut, Rückspiel gut. Pluspunkt für den Humor in Form der Ossi-Wessi-Neckereien und das erneute Telefonat Ehrlicher/Ballauf. Nur die Täterschaft ist mir, besonders nach einem Blick auf die Besetzungsliste, ein wenig zu absehbar.
hogmanay20086.5 
oemel8.0Kölsche Spezialitäten als touristischer Kulturschock, dazu Freddy im Trabant - nicht schlecht! Das Zusammenspiel der Ermittler in gemischten Teams ist nach Startschwierigkeiten ganz ordentlich, allerdings springt die Handlung doch sehr abrupt von Leipzig nach Köln, und der Mord am Anfang ist fast gänzlich vergessen. Dementsprechend zufällig und unspektakulär ist dann auch die Aufklärung.
Alfons5.7 
Ernesto8.0 
Pumabu6.9 
Ganymede8.5 
ruelei6.5 
Kliso7.0 
speedo-guido7.0kurzweilige Unterhaltung
Ticolino5.6Einige witzige Ost-West-Kabbeleien, aber der Fall konnte mich nicht wirklich mitreißen, denn Tatorte im Kunst- und Versicherungsmilieu finde ich in aller Regel nicht so prickelnd.
walter8009.5Zwei Spitzenteams gemeinsam, da kann nichts schiefgehen. Gute Geschichte, gute Ermittlungsarbeit, witzige Einschübe: Da stimmt alles.
Waltzing Matilda6.5Zäher, wenig spannender Krimi mit typischen Tatort-Mätzchen, wie sie leider auch gerade bei Crossovern allzu oft vorkommen: z.B. unrealistische, eigenmächtige Alleingänge im Revier des anderen Teams. Aber Crossover sind ja trotzdem immer sehenswert und gern gesehen. So gibt es auch hier viele unterhaltsame Szenen durch die Begegnung zweier Teams, die sogar schon einmal miteinander zu tun hatten. Fazit: Trotz wenig Spannung sehenswert, weil eben ein Crossover.
Schimanskis Jacke5.2Ja, so ist das, wenn man unbedingt ein Crossover um des Crossovers willen machen will. 13 Jahre nach der Wende kollidieren die einst gegensätzlichen Welten immer noch, es gibt ein paar gute Gags mit dem Diensttrabbi und der Annäherung des sächsischen Gaumens an kölsche Spezialitäten und das übliche Ost-West-Gefrotzel. Fehlte nur die Pappnase für Kain und ein Besuch beim FC. Leider blieb da wohl nicht mehr viel Platz für den dazukonstruierten Krimi mit gleich zwei ineinander verwobenen Fällen, etwas wirr bis diese dann auch bald uninteressant werden. Die Auflösung ist dann auch fern von halbwegs realistischer Ermittlungsarbeit.
TobiTobsen6.8"So leicht kriegt ihr die Ossis nicht mehr los und 8 Augen sehen mehr als 4" Zwei auf den ersten Blick zunächst nicht zusammenhängende Fälle führen die Leipziger u. Kölner Kripo erneut zusammen. In Leipzig wird eine Mitarbeiterin des Kunstmuseums erschossen. Kain beginnt in Leipzig die Beschattung ihres Liebhabers und findet sich unvermittelt in Köln wieder....Nach "Quartett in Leipzig TO#458" der 2. Crossover beider Teams. Auch diesmal eine gute Idee, es macht Spaß den beiden gemischten Doppeln beim Spielen zu zusehen, auch weil jedes noch so kleines Klischee bedient wird, aber der Fall an sich ist leider eher mau und langweilig. Highlight: Schenk & Ehrlicher auf Dienstfahrt/Verfolgungsfahrt im Trabbi u. Willi Herren als Tankwart. "Nastrovje!" "Danke Vanessa"
MMx6.5 
schlegel5.5nicht sonderlich aufregend, dazu noch diese furchtbare katrin saß.
Eichi6.0Je 1 Mord in Leipzig und Köln aus einer Mischung von Eifersucht und Versicherungsbetrug mit Kunstobjekten. Mässig spannend, Zusatzpunkt für den gemeinsamen Auftritt der 4 Kommissare.
Dirk5.0 
Paschki19777.4Wieder eine klasse Gemeinschaftzsfolge, diesmal in Köln. Ehrlicher als gewiefter Spürhund klasse. Ebenso die Ost-West Ressentiments. Der Fall gut mit tollem Finale.
staz735.0 
clubmed3.9auf das Ende habe ich so lange gewartet, wie einst auf nen Trabi
Junior6.0 
Regulator8.0 
holty7.5Kurzweiliger Ost-West Clash mit kleinen Logikfehlern
Windpaul4.5 
silbernase6.5 
oliver00015.0Irgendwie klappt die Kommissare-zu Besuch-in-anderen-Städten-Folgen mit den vier Protagonisten nicht. Zuviel patriarchalische Sprüche und Verhaltensmuster. Zu viele Köln/DDR-Klischees, zu vorhersehbarer Fall mit zu vielen Beteiligten. Gut aber die Museumsdirektorin und die Einbeziehung des Kolumba-Museums.
Nic2347.5 
Honigtiger6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3