Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.07.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Flashback

(507, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 7.49935
bei 154 Bewertungen
Standardabweichung 1.36859 und Varianz 1.87305
Median 8.0
Gesamtplatz: 106

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti9.0 
Nik8.0 
Ralph4.0 
Elkjaer7.0 
wanjiku9.0 
Jürgen H.8.0 
Tatort-Fan8.5 
JPCO9.0brillanter Psychothriller
Christian7.5 
Thiel-Hamburg9.5Sehr spannend und z.T. berührend. Wieder ein starker Jürgen Vogel!
Esslevingen7.8Spannendes Psychopuzzle in kühlen Bildern.
claudia9.0 
batic6.5 
refereebremen9.0Odenthal megagut! Spannende Geschichte, die die ganzen Charakterzüge der dominanten Ermittlerin hervorragend aufzeigt! Actionreich, spannend, nur klitze kleine Fehler.
WalkerBoh8.0Die ersten Minuten sind etwas arg dick aufgetragen. Dann wird die Folge aber durchaus noch ganz gut. Spannend und mit ruhig düsteren Momenten.
holubicka8.0Bedrückender Psychothriller. Richtig Spannung kam aber erst am Ende auf. Toller Song im Schlußspann.
achim9.0gut inszenierter Fall mit sehr guter schauspielerischer Leistung
schwyz7.5Im Mittelteil etwas ermüdend, aber sonst eine rundum gelungene und kurzweilige Geschichte mit einer starken Ulrike Folkerts.
VolkeR.8.9 
Scholli8.5 
Paulchen8.0 
jodeldido10.0Ein starker Tatort. Weite Strecken alles ausgeschöpft. Kurzweilig. Prima Schauspielerleistungen. Werbung für die Tatort-Reihe. Gehört ins Archiv
kernspinnerin10.0 
hjkmans7.0 
Tatortfriends7.2Sehr spannender Anfang, nachher etwas langweilig, trotzdem insgesamt ein guterTatort!
alexo8.0 
HUNHOI8.0 
LAutre08158.0 
geroellheimer9.0 
Stefan8.5 
highlandcow9.0 
uwe19717.0Spannender Psychothriller. Odenthal und Kopper in Topform.
Spürnase9.0Ein echter Thriller.
austin8.7Extrem Spannend, gute Musik nur Ende etwas zeitknapp und lau...
Joekbs7.8Starke Szene in der Bank zum Schluss dann doch klischeehaft mit dem Polizisten als Bösewicht
diver9.0Absolut spannungsgeladen
Gnädinger9.0Spannend!, Mit subtiler, perfekt zu den Szenen und den Innenwelten der Figuren passender Musikuntermalung. Die beste Odenthal-Folge!
Der Parkstudent6.6Fängt recht vielversprechend an, wird aber nach der Überfallszene etwas eintönig.
Roter Affe6.0 
dommel8.0Gelungener Thriller um einen Bankraub wenngleich in der Mitte etwas mit Längen. Der Schluss war etwas zu abrupt. Ansonsten tolles Psychodrama um Lena O.
Titus8.0Der Täter war für Tatortkenner schnell klar. Trotzdem tolle Folge aus LU.
schwatter-krauser7.0 
kappl9.5 
Harry Klein5.0Die Story mit dem bösen Polizisten ist ziemlicher Quatsch, und wenn diese Folge auch filmisch sehr schön gemacht ist, so bleibt es doch ermüdend, Frau Odenthal 75 Minuten beim (Nicht)Erinnern zuzusehen.
Herr_Bu6.0 
Pasquale7.3Lange Zeit nahezu perfekt, und dann so ein ärgerliches vorhersehbares und unlogisches Ende
homer8.5 
Der Kommissar8.5 
Ticolino5.9Kaum liegt Frau Odenthal im Krankenhaus, findet fast die gesamte Polizeiarbeit nur noch im Off statt; nach dem spannenden und intensiven Beginn hatte ich mir mehr erhofft - leider gab es danach viel Leerlauf.
nieve108.0Typischer Odenthal-Fall. Der sog. Dritte Mann ist dem regelmäßigen TO-Zuschauer aufgrund der Figurenkostellation von Anfang an klar. Kaum Musik- sterile Krankenhausatmosphäre - alles auf die große Lena zugeschnitten. Der an sich spannende Fall verliert so
canjina9.0 
steppolino8.2Formal ganz stark. Tolle Idee, ausgeklügelter Überfall, famose Rückblenden. Wäre es doch nur ein anderer Täter gewesen, etwa der, den Lena verdächtigte. Dieser Täter war an Überraschung und Unglaubhaftigkeit aber des Guten zuviel.
mesju9.0 
jogi8.0 
smayrhofer8.5 
dani050218.5Sehr gute Nebendarsteller (Top besetzt). Die Storry ist sehr gut, es hätte gereicht wenn Lena normal ermittelt hätte. Die Schussverletzung verwirrt. (manchmal ist weniger halt mehr)
Dippie5.0 
hsv7.1 
Moorreger9.5 
non-turbo7.0Fing total spannend an, Brutaler Banküberfall, Ot. im Bank verletzt & erinnert sich langsam was passierte. Wird aber immer schleppender, "böse" Kollege der Täter, Ot. ist wieder intuitiv richtig. Musik maBig, trotzdem sehenswert, da wenigstens Originel.
heroony7.0Spannend gemacht, leider sind die letzten zehn Minuten total misslungen. Und ein geniales Verbrecherhirn stelle ich mir anders vor.
wuestenschlumpf7.0Odenthal mit Dachschaden gegen den Rest der Welt: Gerade noch erträglich.
matthias8.5Spannend, mit mehreren Wendungen. Toller, unaufdringlicher Soundtrack. Nicht in allen Details plausibel. Schoener Schluss.
Steve Warson5.0Die Figur des Ermittlers steht mal wieder über dem eigentlichen Fall, aber das muß wohl bei neuzeitlichen Krimis so sein
os-tatort10.0 
spund17.7Der etwas andere Tatort. Gute Idee, leider zu dick aufgetragen. Schön, dass Kopper mal etwas mehr zu melden hat. Schade, dass Vogel nur einen Kurzauftritt hat.
flomei6.0 
TheFragile8.8Gutes Beispiel dafür, wie man auch ohne große Dialoge einen spannenden und beklemmenden Tatort realisiert! Guter Musikeinsatz, Odenthal ebenfalls stark.
joki5.5 
Xam6.5 
donnellan7.0Einige Ungereimtheiten leider, aber ansonsten ein ordentlicher Tatort mit guten Kameraeinstellungen.
ssalchen4.5Vorhersehbar. Schon beim Brötchenkauf war alles klar. Und dann zu viel Psycho-Gequatsche. Odenthal-Kopper, das könnt ihr besser, viel besser.
tomsen27.5 
yellow-mellow7.0Zu Anfang Top (gerade der Abgang von J. Vogel), in der zweiten Hälfte leider nur noch Grütze. Aber insgesamt sehenswert.
Vogelic7.0Gelungener Tatort,jedoch das Verhalten von Lena in der Bank war doch grenzwertig.Ich hätte Sie schon eher erschossen.
tatort-kranken6.0 
TSL5.0Nach grandiosem Beginn wird der Film schnell sehr leise, stellenweise etwas inhaltslos und daher fast langweilig. Die Auflösung ist vorhersehbar, ohne jede Fantasie und unglaubwürdig.
Axelino7.0 
arnoldbrust9.0 
Hackbraten6.0Das Girl von Ipanema hilft einem über so manches hinweg
Kpt.Vallow5.5 
silbernase6.5 
Sigi9.0Starker Fall mit reichlich Wendungen. Dazu ein ausgetüftelter, perfider Plan, auf den man erst mal kommen muss. Gehört zu Odenthals Besten.
wkbb8.0Ungewöhnlicher Tatort - gut umgesetzt.
Rawito8.8 
alumar8.5 
ramwei2.0absurd
Püppen6.7Ach, hätte die Regie nur den Mut besessen, auf der Schiene mit Jürgen Vogel und der dienstunfähigen Lena Odenthal weiter zu fahren. Dann hätte es ein Spitzen-Tatort werden können. Aber so zeigt sich wieder einmal: je stärker Lena, desto schwächer Kopper.
Sonderlink7.8Diese dienstunfähigen Polizeibeamten, die sich trotzdem durch die Ermittlungen schleppen, sind ein Ärgernis in ansonsten gut gemachten Handlungen (das ist auch ein Kölner Manko). Es geht nämlich eigentlich auch ohne Lena.
whues8.0 
lightmayr7.0Gute Rolle für Lena wie sie so vom Krankenbett aus ermittelt. Zudem ist J. v. Dohnahnyi noch eine Bereicherung.
dakl8.0 
zwokl8.0 
Andy_720d7.0Spannend. Ziemlich gut besetzt. Leider zu Beginn eine viel zu klassische Dramaturgie mit schlechten Details und einer sehr unpassenden Musik. Wird zunehmend besser, fehlerfreier, etwas vorhersehbar, ist aber für eine Odenthal-Folge erfrischend geradlinig.
Fantomas7.0Fand ich damals bei der Erstausstrahlung grandios, ist aber heute (2015) beim erneuten Ansehen leider etwas veraltet. Klein KLassiker, aber trotzdem eine gute Folge!
Trimmel8.0 
Bohne7.5Eigentlich mag ich keine Krimis, die Banküberfälle darstellen. Hier war die Geiselnahme zum Glück schnell vorbei. Wie Lena in der Bank stand und sich alles noch einmal ansah, war großartig. Dass die Frau sich in den Seitenscheitel verliebt hat, konnte ich nicht ganz glauben.
Strelnikow9.0Ein absoluter Spitzenkrimi aus Ludwigshafen! Eine unglaublich dichte Geschichte, die von Ulrike Folkers perfekt umgesetzt wurde. Lediglich der tumbige Kopper schwächelt.
Gisbert_Engelhardt6.0Geiselnahme wird zu whodunit. nette Wendung, obwohl zumindest ein Teil der Täter zu zentriert dargestellt wurden um wirklich nicht darauf zu kommen. 6 Punkte
Noah8.5 
Alfons6.7 
fotoharry9.0Guter Psycho, Lena in Topform. Das der Seitenscheitel schon von Anfang an ein K-Brocken ist wurde gut dargestellt.
Ernesto10.0 
Pumabu8.5 
Eichelhäher8.5 
Thomas647.5Für die ersten 70 Minuten gilt die Aussage der aussteigenden Gruppentherapieteilnehmerin „Die ganze Psychosch… ist nix für mich“. Zumal es schon recht langatmig ist. Gegen Ende hin nimmt die Folge reichlich Fahrt auf um ein konstruiert wirkendes Ende zu liefern. Was zudem manche Frage offen lässt.
Redirkulous6.5Nach vielversprechendem Start fällt das Ermittlerteam wieder ins alte, einfach zu langsame Muster zurück
dibo738.0 
achtung_tatort7.5Interessante Studie über Lena und die Entwicklung ihrer Partnerschaft mit Kopper. Zudem noch ein interessant gestrickte Fall. Nur von Dohnanyi war fehlbesetzt in der Rolle.
grEGOr7.0 
paravogel5.0 
Latinum6.0 
Mitsurugi7.5 
ARISI8.5 
wildheart7.5 
fromlowitz7.0 
walter8007.0Idee und Handlung gut, doch der Psychokram nervte.
agatha148.5 
inspektorRV6.8 
RF17.5Jürgen Vogel spitze. Auch ansonsten überzeugend mit klugen Wendungen und einer spritzigen Odenthal.
Siegfried Werner8.0 
ahaahaaha7.9Spektakulärer Anfang, fast eine 10. Der Rest nicht schlecht, fast eine 7.
MacSpock7.0 
Weiche_Cloppenhoff7.4Anfangs steht man mal wieder vor der Frage: Wer ist dümmer? Die Täter, die Geiseln oder die Polizei? Ich kann mich nicht entscheiden. Dann steht nach wenigen Augenblicken fest, wer der gesuchte Täter sein wird. Dass der Tatort dennoch interessant bleibt, ist eigentlich erstaunlich
highbayer7.0Irgendwie schon spanned, aber am Ende auch sehr verworren. Und immer die Lena, die Recht hat. Nervt ab und an.
ruelei8.8 
jdyla7.3 
Schimanskis Jacke7.8Fängt stark an, in der Mitte geht ein bisschen die Luft raus, und der Schluss mit dem verwüsteten Tresorraum ist dann mal gar nix. Und dennoch ist das mal ein vorzüglicher TO mit einer zurückhaltenden Lena Odenthal, die sich dennoch an diesem Fall bis zur Auflösung festbeißt und das ist auch die Stärke dieses TO. Über ein paar Schwächen abgesehen, insbesondere was so die Darstellung von Sicherheitsmaßnahmen in Banken betrifft, darf man sich nicht ablenken lassen, die Freude über einen der besseren aus Ludwigshafen überwiegt. Eine Bank, in der das „Girl from Ipanema“ dudelt wäre aber schon wünschenswert, da könnte man zum Schalter tanzen...
TobiTobsen6.9"Odenthal und Kopper, klingt wie ne schlechte Fernsehserie" Den Urlaub vor Augen, steht Lena Odenthal in einer Bank. Da stürmen zwei Bewaffnete herein. Vergeblich versucht sie den Maskierten (Jürgen Vogel) zur Aufgabe zu bewegen. Die Geiselnahme wird durch eine Explosion abrupt beendet. Odenthal wird Lebensgefährlich verletzt und soll nun den Fall Kopper und dem neuen Kommissar Viereth (Justus von Dohnányi) überlassen....spannender, interessanter und zum Teil überraschender Plot. Sehr starker Beginn mit Jürgen Vogel, danach fast ausschließlich Lena O. in zentraler Rolle.ä und flacht deshalb etwas ab. Von Dohnányi wie gewohnt sehr gut.
l.paranoid8.5 
magnum5.5 
Gotteshacker4.5Viel zu viel persönliche Involvierung der Kommissarin Odenthal. Sie betätigt sich auch so, als hätte sie von Deeskalation noch nie etwas gehört. Dann ist sie wochenlang im Koma, gesundet aber vollkommen. - Dann schießt ihr jemand, während sie nachts ungeplant im Auto unterwegs ist, auf freier Landstraße durch die Windschutzscheibe. Wie unglaubwürdig ist das denn? - Logisch wär's gewesen, wenn der Kassierer der heimliche Geliebte von Frau Schesslitz gewesen wäre und Herr Schesslitz ihn umgelegt hätte, um seinen Nebenbuhler loszuwerden. Aber so? Nur noch Fragen: Warum liefert sich der Täter quasi selber ans Messer, während seine Komplizin gerade das Geld aus dem Versteck holt? Warum nahm er die Schlüssel zum Geldversteck nicht an sich, sondern überließ sie der Komplizin? Wenn sie und nicht der Kassierer der Tippgeber und Komplize war, warum erschießt er dann den Kassierer? Und von wessen Hand ist Herr Schesslitz umgekommen?
dolphin7.5 
petersilie1238.0 
Kaius116.5 
MMx8.0 
brotkobberla8.0Die ersten zwei Drittel super; der Schluss schlechter. Insgesamt aber ein angenehm spannender aber auch ruhiger Tatort mit Lena Odenthal. Gut, dass nicht wieder eine Blitzgenesung innerhalb von zwei Stunden passierte, sondern der Tatort über Wochen spielte.
peter9.5Ganz herausragende Folge von Odenthal. Jürgen Vogel als Böser am Anfang gleich gesprengt. Unglaubliche Verquickung der Figuren, insbesondere der Polizisten. Gute Story und gut gespielt.
Silvio7.4 
hogmanay20086.0 
escfreak4.5 
DanielFG7.5Sehr guter Beginn, hing dann in der Mitte etws durch, wurde am Ende aber wieder richtig spannend, gute Schauspielerei, besonders von Dohnanyi, der wieder mal den Irren gibt...
DerHarry9.0Sehr cleverer Coup, leider war mir der Täter recht schnell klar.
windpaul5.5 
speedo-guido6.0starker Anfang, aber dann folgt Langeweile
Paschki19777.8Abgespacte Story, total spannend inszeniert. Das tröstet auch über den ein oder anderen Logikfehler hinweg (Intention des Täters am Ende nicht wirklich nachvollziehbar, oder war die schwangere Bankangestellte von vornherein mit dem Mord an ihrem Mann einverstanden?) Trotzdem super!
schaumermal6.5 
holty6.8erst rasant, dann Längen, Auflösung etwas realitätsfern
oliver00015.0Lena Odenthal/Ulrike Folkerts sehr überzeugend. Allerdings ist die Story besonders am Anfang (was für ein unrealistischer Banküberfall) und Ende (wie soll man ernsthaft an eine derartige Täterkonstellation glauben?) unglaublich schlecht.
Honigtiger7.5 
Nic2348.0 
Eichi7.5Recht spannende Folge, Lena spielt ziemlich überzeugend und der Fall nimmt eine unerwartete Wendung.
Ganymede8.0 
LariFari3.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3