Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.09.2019. --> Bis heute wurden 1116 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bienzle und der süße Tod

(505, Bienzle)

Durchschnittliche Bewertung: 6.77075
bei 147 Bewertungen
Standardabweichung 1.34494 und Varianz 1.80887
Median 7.0
Gesamtplatz: 354

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph7.3 
Elkjaer6.5 
Jürgen H.10.0 
Nik5.5Nach einem realen Fall, aber in der Umsetzung mal wieder zu behäbig
JPCO8.5eine fantastische Bettina Kupfer in einer traurigen Tragödie
Christian6.0 
Stefan9.5 
WalkerBoh4.0Mäßig spannender Fall, schauspielerisch eher laienhaft präsentiert und ohne wirkliche Höhepunkte.
Esslevingen4.8biederer Durchschnitt
Tatort-Fan8.0Sehr spannend und bedrückend, aber dennoch mit einer angenehmen Portion Humor - für mich eindeutig einer der besten Bienzles.
Thiel-Hamburg6.0Die Geschichte fängt vielversprechend an. Doch ab der Filmhälfte ist krimi-tecvhnisch die Luft 'raus und nur noch Argamemmnon weiß zu begeistern. Mit Bienzle und mir wird es wohl auf Dauer "nix werde"
claudia7.0 
schwyz8.0Das lockere Ermittlerteam und der dezent schwäbische Humor lassen über den überzogenen Schluss hinwegsehen
sintostyle8.0 
batic6.0 
Holubicka9.5Spannend, tragischer Fall. Mit sehr gutem Schauspieler und Ermittler Stab.
dennster19817.5 
Aussie9.0 
Achim6.0 
hjkmans8.5 
VolkeR.6.7 
alexo8.0 
geroellheimer8.0 
FloMei5.5 
uwe19714.5Der einzige Lichtblick ist Bettina Kupfer
Puffelbäcker7.5Recht guter Fall. Aber einige Schauspieler waren grottig!
InspektorColumbo7.0 
Spürnase6.5Die Naivität und Überempfindlichkeit der Rollstuhlfahrerin nervt doch sehr.
HUNHOI7.5 
jodeldido8.8Solider, spannender, guter Bienzle; nervende Rollstuhlfahrerin.
Der Parkstudent8.5Abwechslungs- und Wendungsreich! Sehr guter Bienzle- Tatort!
refereebremen7.0Düsteres Szenario in höchst problematischen Familienverhältnissen. Einige Schmunzler drin, Gächter spielt stark, Tagebuchaufzeichnungen unverwertbar- schwach. Goldig die Heiratsantragsversuche von Ernst Bienzle. Der Showdown zu konstruiert, dafür Abzug
Titus8.0 
Roter Affe5.5 
kappl7.5 
tomsen28.0 
Harry Klein5.5Gut konstruierter Whodunit, leider zum Teil grausam gespielt und wie immer bieder inszeniert. Das Ende (Held B belauscht die Bösewichter, wird entdeckt und dann von seinem Hund - und einem startklaren Traktor - gerettet) eher Enid Blyton als Tatort-Niveau
Herr_Bu6.5 
woswasi5.0an und für sich gute story, aber platt, lahm und klischeehaft.
homer8.5 
Der Kommissar6.0 
Scholli8.0 
non-turbo7.0Giftmord an Sohn eine Familien in Krise; verdaechtigen sowohl der Vater, die behinderte Mutter und die Schwester. Loesung (Erpressung Pralinienfirmen) ziemlich vorhersehbar. Gut gespielt, etwas Humor (Hund), gut an zu sehen. Ende etwas zu melodramatisch.
ssalchen5.5Ab Halbzeit waren die Zusammenhänge klar, dadurch litt die Spannung. Auch nerven die Alleingänge und die Hannelore (diesmal mit Hund) Nebenhandlung. Durch überzeugende Schauspieler dann doch leicht überdurchschnittlich.
Hackbraten6.5 
Dippie6.5 
Andy_720d7.0Ein unkonventioneller, dramatischer Beginn, fern von Schema F. Im Verlauf starke Schwankung zwischen Spannung, schlechtem Spiel, idiotischem Hund, grotesken Polizeifehlern -- ein sehr unrunder Fall, fast mit zwei Set-Teams.
Strelnikow7.5Realistischer Krimi, sehr solide, zeitweise sehr bedrückend. Bienzle einfach Spitze!
matthias6.0Spannend und wendungsreich, die Auflösung bleibt lange im Dunkeln. Figuren fehlt jedoch die Tiefe. Wie so oft, wenn Tiere im Spiel sind, wirkt das Ganze etwas albern. Logikfehler.
zwokl7.0 
uknig227.0Erstaunlich: Ein halbwegs fesselnder Bienzle, bei dem einem nicht nach 30 Minuten die Augen zufallen. Auch Kommisar Rex schmälert den guten Eindruck nur gering.
joki5.5 
petersilie1231.0 
Steve Warson7.5Hannelore und Agamemnon etwas nervig, aber der Fall gut. Bettina Kupfer ist ohnehin immer klasse, aber auch die nette Privatdetektivin, Gächter und Bienzle waren gut drauf.
TheFragile8.0Interesssante Personenkonstellation, Mutter schausp. sehr überzeugend. Fall wird in den letzten 20min schwächer. Gute Wendung am Ende!
dakl6.5 
lightmayr6.0Ein Bienzle, den man sich ansehen kann, auch wenn der Fall etwas dürftig ist. Bettina Kupfer reißt dagegen einiges raus.
jogi7.0 
Exi6.5Solider Bienzle, gut gespielt, auch die Mördersuche bot viele Möglichkeiten. Einzig das Finale war gar ein wenig dick aufgetragen.
diebank_vonelpaso7.0 
Cluedo6.0Auf Bienzle ist Verlass. Die Story scheint zunächst etwas wirr, kann später aber Boden gutmachen. Natürlich kein großes Kino, sondern gemächlicher Tatort-Krimi. Bienzle eben.
tatort-kranken7.0 
Grompmeier7.0 
Paulchen7.0 
Paravogel9.0 
Vogelic7.0Guter Fall mit Bienzle und Schokitod.
arnoldbrust8.0 
Kpt.Vallow6.5 
schaumermal7.0 
wkbb7.0Bienzle und Hannelore mit Hund. War ja klar, dass dieser bei der Aufklärung hilft. Amüsanter Tatort aus Stuttgart.
escfreak8.5 
Rawito7.5 
Noah7.0 
Tracy3.0Eigentlich eine spannende Folge, wenn sie nicht vor Logiklöchern triefen würde.
alumar6.5 
walter8008.5 
Bohne8.5Vergiftete Pralinen im Schuppen zu verstecken, so doof muss man erst einmal sein. Ich hatte lange geglaubt, dass der Junge sich selbst was angetan hat, um seine Eltern wieder zusammenzubringen. Da hatte ich dann wohl zur Hälfte Recht. Zur kleineren Häfte. Ein sehr gutes Drehbuch mit mehr Humor als andere Bienzle. Dem Herrn Huby tut die Unterstützung gut.
Sonderlink7.6Bettina Kupfer, die sich auf geschundene Seelen versteht, kann diesmal kein Mitleid erwecken und der große Unbekannte vertrüffelt die Pralinees mit Digitalis. Ansonsten ist der kleine Tod gut dargestellt und auch die Hundefreunde kommen auf ihre sabbernden Kosten. Der verhinderte Heiratsantrag ist als Running Gag weniger originell.
Kreutzer8.0 
DanielFG7.0Gute verzwickte Geschichte, das Ende war aber stark überzogen, da sollte wohl noch etwas Dramatik her.
Püppen7.1Neben all der Routine von Bienzle&Gächter treffen mit der Mutter und dem Vater des vergifteten 8-jährigen Buben zwei emotionale Welten aufeinander: sie, die emotional reagierende, und auch behinderte, Mutter (Bettina Kupfer) und er, den das schlimme Schicksal ziemlich unberührt lässt. Das liegt auch an der dürftigen Schaupielerleistung des Vaters, dargestellt von Jophi Ries.
Weiche_Cloppenhoff5.4Nicht durchgehend überzeugend
SteierFan9.0So tragisch, dass es fast schon wieder weh tut.
Seraphim5.5 
Trimmel6.5 
axelino8.0 
fotoharry7.5Nette schwäbische Unterhaltung mit Erpressung und Vergiftung - ganz schön was los neben dem Heiratsantrag
nieve105.0Keine Folge, die weh tut, aber ein bissle überflüssisch is die Geschicht' von de Bienzle un sei Hannelore scho. Bilanz der Ermittlungen: Am Ende gibt's eine Familie weniger im Schwabenlande. Aber das Drama kommt nicht wirklich herüber.
Eichelhäher6.0Geschichte ist nicht schlecht konstruiert. Die schauspielerischen Leistung fand ich überwiegend schlecht.
achtung_tatort5.0Habe schon bessere Bienzle gesehen. Arg konstruiert, leidlich spannend.
dibo736.5 
grEGOr7.0 
portutti6.5 
ahaahaaha5.0Schwer zu glauben, daß diese Folge vor nur 14 Jahren gedreht wurde, es sieht soooo alt aus. Aus heutiger Sicht wie ein Vormittagskrimi, den sich Sechsjährige mit ihren Omas zusammen anchauen würden.
Joekbs8.2Ja Nostalgie, so ging Tatort, schade dass man heute solch gute Folgen kaum noch sieht
Fromlowitz3.5Keine Spannung vorhanden. Der Fall plätschert so vor sich hin. Gutes Ende.
Siegfried Werner9.0 
agatha148.0 
Schimanskis Jacke3.8Nettes, nicht allzu kompliziertes „Whodunit“ im Stile einer Vorabendserie, sieht man von dem Todesfall und den letzten beiden Minuten ab. Und leider kommen die Agitatoren auch nicht über diese Charakteristik heraus, da kann Regisseur Arend Agthe vorherige Arbeiten nicht verleugnen. Die Folge unterhält, ohne richtig mitzureißen.
ARISI7.5 
hsv6.0 
RF15.5Bienzles persönliche Beziehungskiste inklusive Hund trüben den ansonsten recht spannenden Tatort. Zu viele inszenierte Zufälle.
magnum5.0Bienzle wie immer bräsig, aber immerhin ganz amüsant.
Nic2347.5 
spund18.0Tragischer Fall. Hohe Spannungsdichte dank vieler Verdächtiger (und nur wenig davon an den Haaren herbei gezogen)und einiger Wendungen, vor allem gegen Ende. Action-Anteil: Wohl tuende 0 %,Bienzles Privatleben wie immer dosiert, aber stimmig.
dolphin6.5 
mesju4.5 
speedo-guido6.5solide
inspektorRV6.7 
Alfons7.0 
bontepietBO8.0Altbacken, aber charmant, wendungsreich, klar strukturiert und spannend.
Kliso8.5 
Waltraud5.0 
hoefi746.5 
Gisbert_Engelhardt6.5im Prinzip ein gut inszenierter Fall, Bienzle sympathisch wie eh und je, aber die Geiselnahme (die wievielte ist das jetzt in bald 1000 Folgen?) gibt Abzüge.
DerHarry7.5Hat mir gut gefallen. Das überdramatische Ende war nicht nötig.
l.paranoid5.0 
Latinum6.5 
windpaul6.5 
hogmanay20087.5 
diver7.0Vergiftete Lebensmittel als Erpressungsversuch - Aktueller denn je.
Pumabu7.3 
oemel7.0Vom Drehbuch her gar nicht schlecht, auch schauspielerisch ansprechend; da hat man von Bienzle schon ganz anderes mit ansehen müssen. Das Ende ist allerdings etwas zu dick aufgetragen.
Waltzing Matilda6.8Kann man gucken. Klassischer Bienzle.
holty6.5Für Bienzle recht flott umgestzt und spannend
silbernase7.0 
malzbier597.0Spannender und sehenswerter Fall mit dem bewährten Team "Bienzle/Gächter" + obligatorischer Nebenrolle für "Hannelore"; der Einsatz des Bernhardiners rundet die Folge in der Bewertung sogar noch nach oben ab. Solides Mittelmaß aus Südwest !
oliver00016.0Es hätte eigentlich endlich mal wieder ein richtig guter Bienzle werden können, da die Geschichte eigentlich alles für eine menschlich tragische Folge mitbringt. Aber dann sind die Beteiligten (außer der Mutter) irgendwie merkwürdig distanziert, das Schicksal des Kindes scheint sie wenig mitzunehmen. Auch die Nebenhandlung mit dem Hund hätte man sich wieder einmal schenken können.
Regulator7.5 
Honigtiger6.5 
Ganymede8.0 
jan christou5.5 
TSL5.0 
hunter19597.2Ziemlich gut konstruierter Tatort von 2002. Wenn man sieht, was heute (2019) teilweise für ein Tatort Schrott präsentiert wird, kann man ruhig von den guten alten Zeiten sprechen.
MMx6.0 
balou5.0Eigentlich ganz gut aufgebaut, aber über weite Strecken zu gemütlich - schwäbisch gmüdlich halt... Und der Täter ergibt sich bereits aus einem kurzen Blick auf die Besetzungsliste. Ein Extrapunkt für Agamemmnon, den tierischen Helden dieses Tatorts.
MacSpock7.0 
clubmed8.2Überraschend gut, obwohl Shicethema sehr ruhig und stimmig in Szene gesetzt.
jdyla7.3 
Finke7.0 
Küstengucker5.1 
TobiTobsen6.6Bienzle mit Agamemnon und die Pralinen aus der mysteriösen Kommode. Ganz guter, spannender, mit gutem Whodunit gemachter 16. Fall von Bienzle. Dazu gibt’s „Maultaschensupp“, ne nette Detektivin und „postmortale Klugscheißerei“.
Dirk6.0 
ernesto5.0 
Eichi6.5Mittelmässig spannender Erpressungsfall mit etwas belanglosen Nebenstories.
Kalliope4.7 
Silvio8.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3