Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Gewaltfieber

(488, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 6.67596
bei 104 Bewertungen
Standardabweichung 1.60902 und Varianz 2.58894
Median 7.0
Gesamtplatz: 414

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.5 
Ralph4.0 
Nik8.0 
Elkjaer7.0 
Jürgen H.7.0 
JPCO9.5brillant gefilmter Alptraum
holubicka10.0Aktuelles Thema. Gewalt an Schulen, perfekt umgesetzt.
Christian7.0 
Esslevingen7.5Eine der guten (besten) Odenthal-Folgen. Beklemmend realistisch. Gute Jungschauspieler.
Tatort-Fan5.5Nach spannendem Beginn zunehmend langweiliger und zäher, m.E. teilweise auch etwas konfus. Aus dem brisanten Stoff hätte man wirklich einen guten Krimi machen können; das vorhandene Potential wurde leider nicht ausgeschöpft. Schade.
WalkerBoh2.0Ah, wieder so ein lahmer Schüler-Computerspiel-schlechte Eltern-Amoklauf-Kram. Anfangs noch halbwegs gut, zwischendurch mal nett, aber insgesamt stürzt dann alles doch weit ab.
LAutre08158.0 
alexo6.0 
claudia7.5 
batic7.5 
hjkmans8.5 
geroellheimer7.0 
Aussie7.5 
schwyz6.0Aus einem Amoklauf einen Krimi zu machen ist anspruchsvoll. An diesem Anspruch haben auch die Macher zu beissen und tischen uns unpassende Motive und distanzierte Figuren auf. Und wo sind die restlichen Schüler?
austin8.0Der Lehrer hatte Recht... ;-)
Spürnase6.0 
highlandcow9.0 
VolkeR.3.7Sehr langweilige Folge, Figuren teils unglaubwürdig.
achim8.0gut gespielt, aber zu vorhersehbar.
Stefan7.0 
jodeldido3.7Brisantes Thema, aber man hätte mehr daraus machen können, zu zäh, Schluss kann gar nicht überzeugen.
Der Parkstudent8.6Ein Amoklauf an einer Schule, eine Schülerclique, die ihre Lehrer erpresst. Etwas extrem dargestellt, aber eine spannende Abwechslung. Nur die Lehrerrollen zum Teil unglaubwürdig.
Scholli6.5 
Tatortfriends7.7Aktuelles Thema, gut umgesetzt. Interessante Szenen die zum Nachdenken stimmen. Gute schauspielerische Leistungen.
HUNHOI6.0Kriminalfall/Drehbuch 2,5 (3,5) Spannung/Atmosphäre 1,8 (4,0) Schauspiel 1,8 (2,5)
Puffelbäcker7.5Tragische Teenager-Oper. Interessant, aber nicht berührend. Blutleere Figuren.
Pasquale6.7Mäßige Umsetzung eines eigentlich hervorragenden Drehbuchs
Paulchen8.7 
dommel7.3sehr solide Folge über ein leider aktuelles Thema über Gewalt an Schulen. Die story hätte aber auch mehr an Spannung und Psychothriller hergeben als tatsächlich umgesetzt wurde. So wurde eine Spitzenwertung verpasst.
FloMei7.5 
schwatter-krauser7.0 
os-tatort9.0 
Titus8.0Bedrückend und spannend bis zum Ende.
kappl6.0 
Harry Klein5.5Zu gelackt, zu affektiert und zu konstruiert... Einzelne Schauspieler überzeugen durchaus, aber die ganze Szenerie mit den drei Schülern überzegt nicht so sehr...
Der Kommissar7.5 
Roter Affe6.0Wie Fabian unter Druck gesetzt wird ist unreal.
brotkobberla7.0Etwas langatmiger, teilweise unglaubwürdiger Tatort. Aber man kann ihn mal anschauen.
diver7.0Thema Amoklauf IMHO zu stark verniedlicht. Ablauf zu weit hergeholt
refereebremen9.5Packendes Drama eines Amoklaufs, wie es ihn Jahre später in der Realität öfters gibt. Odenthal und Kopper in Bestform. Beachtliche Rollen, die schwierig zu spielen sind. Emotionale Vater-Sohn Beziehung steht zu Recht im Mittelpunkt. Fesselnd, nachdenklich
Herr_Bu6.5 
Andy_720d4.5Exzess in der Opferzahl, der nicht wirklich bewegt und bestenfalls ordentlich gespielt ist
Axelino6.5 
sintostyle7.0leider sehr vorhersehbar, aber gut gespielt... Bonuspunkt dafür, dass in meiner Heimatstadt die Schukszenen gedreht wurden.
non-turbo6.5Amoklauf in einer Schule, der Täter ist von eine seiner Klikke erschossen. Erpressung und Gewalt auf Schulen als Thema, gut gemeint, düster aber auch etwas zu langsam und spannungsarm. Ende zu melodramatisch.
ssalchen6.0Wenig Spannung, tümpelte so dahin. Jungschauspieler durch die Bank annehmbar, aber insgesamt fehlte einfach das gewisse Etwas.
homer8.0 
arnoldbrust8.5 
tomsen27.3 
matthias7.5Recht spannend und wendungsreich. Ermittlungen allerdings lückenhaft und deswegen wenig realistisch.
tatort-kranken7.5 
Nöppes8.8 
Vogelic6.0Über Durchschnitt.
Linus97.5Beklemmende Geschichte! Teilweise gute Jungdarsteller und auch die Ermittlung von Lena ist stimmig! Aber irgendwie fehlt mir das gewisse Etwas!
Kpt.Vallow5.5 
Hackbraten4.5 
Sonderlink7.2Ludwigshafen hat ein Temperaturproblem: Nach "Schneefieber", "Jagdfieber", "Mordfieber" nun "Gewaltfieber". Tatort Schule ist immer gut, nach heißem Beginn (10 Punkte) flaut die Fieberkurve dann aber ziemlich ab.
Rawito7.2 
whues3.0 
alumar7.0 
dakl7.0 
zwokl6.0 
Trimmel7.5 
Püppen6.0Welch Glanztat: Chris, die Freundin des Toten und der Schlüssel zur Lösung, finden Kopper & Co. nach geschlagenen 65 Minuten.
Bohne6.5"Gewaltfieder durch Egoshooter" könnte der Arbeitstitel geheißen haben. Da wird den Vorurteilen ja freier Raum gegeben. Politisch zweifelhaft, aber toll geschauspielert. Warum lernen wir den Jobst nicht in einer Rückblende kennen, warum den Täter dadurch nicht ein wenig verstehen? Positiv immerhin: In vielen anderen Tatorten wäre Fabian der Täter gewesen, so wie die Geschichte erzählt wurde.
Gisbert_Engelhardt5.5 
fotoharry7.5Gelungener Krimi mit kleineren Psychospielchen der Jugendlichen.
Ernesto9.0 
TheFragile7.5Ich bin kein Schweighöfer-Fan, hier spielt er aber sehr überzeugend. Lena hat mir als starke Frau, die clever kombiniert, ebenfalls gut gefallen.
DanielFG0.5Äußerst schwaches Drehbuch von Breinersdorfer, alle Figuren - wirklich alle - sind reine Pappkameraden und sprechen Texte ohne Leben; erstaunlich, dass Schweighöfer dafür noch 'nen Preis bekommen hat. Mir rätselhaft, wie diese Folge zu so einer hohen Bewertung kommt?
Pumabu8.7 
nieve106.5Gutes Thema augesprochen langsam umgesetzt, um die Empathiefähigkeit des Zuschauers zu fordern. Hat aber Längen und ist irgendwie auch überzogen inszeniert.
Steve Warson6.5Gewalt an Schulen sicherlich ein ernstes Thema, aber solche Schwachmaten wie dieser "Verein" können doch nicht eine ganze Schule terrorisieren, wo sind die anderen Schüler und Lehrer? Der hochgelobte Schweighöfer zu Anfang seiner Karriere, Frau Folkerts sieht unmöglich aus.
Alfons6.0 
achtung_tatort8.1Top Jungschauspieler in einem beklemmenden Fall
Ticolino3.8Der ganze Fall hat mich merkwürdig kaltgelassen, was vermutlich daran lag, dass ich für keine Figur Sympathie entwickeln konnte und mir am Ende schlicht egal war, wer von den Gören die beiden Schüsse aus der Pistole abgegeben hatte. Michael Wittenborn als Rektor war klasse, auf Matthias Schweighöfer hingegen hätte ich liebend gern verzichten können.
windpaul5.0 
speedo-guido6.0 
hogmanay20085.0 
SherlockH4.4Hat gut begonnen, dann aber immer mehr abgebaut. Ein "Verein", der Schüler und Lehrer erpresst und nebenbei Tiere schlachtet? Aha. Schauspielerische Leistungen eher durchwachsen. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung 4/10; Darsteller 4/10; Ermittler 5/10; Umsetzung 6/10)
Eichelhäher4.0Obwohl durchaus spannend geraten, konnte mich der Fall nicht überzeugen. Allem voran finde ich das gesamte Szenario ziemlich unrealistisch. Es wurde in meinen Augen nicht überzeugend dargestellt, wie es zu dem derartigen Gewaltausbruch von Paul Cordes gekommen ist. Zudem fragwürdig, wie lange die Polizei brauchte, um zu bemerken, dass Schmauchspuren von einer Waffe fehlen. Zudem müsst sich doch erkennen lassen, ob ein Schuss, wie bei einem Selbstmord üblich, aufgesetzt oder wie nach der Notwehrsituation von Chris aus geringer Entfernung abgegeben wurde. Die Darsteller konnten zum Teil überzeugen (die Jugendlichen) zum Teil aber auch nicht (z. B. die Lehrer)
Regulator7.0 
joki7.0Die Schule ist auch nicht mehr, was sie mal war. Zu sehen auf YouTube.
Honigtiger6.0Wenig mitreissend aber gut gespielt
holty5.5Überfrachtet und wenig glaubwürdig
mesju6.5 
oliver00018.0Graues Ludwigshafen, deprimierender Fall. Es scheint nur kaputte Charaktere zu geben. Lena zum Glück mal nicht persönlich in den Fall involviert.
Weiche_Cloppenhoff4.4Eher mittelmäßiger Schul-Tatort
Eichi7.5Spannende Geschichte um Gewalt-Auswüchse einer erpressenden Schülergang. Odenthal und Kopper bleiben ziemlich sachlich und souverän.
Ganymede5.5 
nat79.0 
Nic2347.5 
schaumermal6.0 
Strelnikow6.5Spannender Schulpsycho-Krimi, der sich aber auch unnötig in die Länge zieht. Aus dem Stoff hätte man mehr machen können; war aber schon unterhaltsam.
mk877.0Durchwegs spannender Amok-Tatort, der sich leider aufgrund der unglaubwürdigen Auflösung und einiger Logiklücken jeglicher Relevanz beraubt. Große Namen finden sich auf der Besetzungsliste – die Darstellung der einzelnen Figuren ist teils aber etwas überzogen.
malzbier597.0Düster und beklemmend, mit "Längen" und einigen Logikfehlern. Schauspielerisch nicht brillant, aber eindringlich. Der junge Schweighöfer darstellerisch noch ungelenk; die Harfouch trotz der kleineren Rolle immer wieder sehenswert. Lena und Kopper eindrucksvoll. Der thematische Hintergrund wirkt allerdings eigenartig konstruiert.
kringlebros3.0Langweilig. Und auch irgendwie ohne Mumm. Die Motivation von Paul bleibt ein Geheimnis. Was soll uns das sagen?
silbernase6.5 
Schlaumeier7.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3