Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Eine unscheinbare Frau

(485, Lürsen)

Durchschnittliche Bewertung: 7.38295
bei 129 Bewertungen
Standardabweichung 1.86801 und Varianz 3.48948
Median 8.0
Gesamtplatz: 135

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti9.5 
Ralph8.0 
Nik8.0 
hjkmans6.0 
Elkjaer7.0 
Tatort-Fan10.0 
Jürgen H.10.0Ein großartiger Krimi mit einer fantastischen Bettina Kupfer. Really great!
JPCO9.0klasse - ein Fall, der nachdenklich stimmt
Esslevingen6.0Wirkte auf mich etwas überzogen und somit zu unglaubwürdig um zu berühren. Bettina Kupfer allerdings agiert gut. Insgesamt etwas über dem Durchschnitt.
Christian9.5 
Stefan9.5 
claudia9.0 
WalkerBoh9.0Eigentlich ist mir die Geschichte ja viel zu sehr konstruiert. Aber trotz allem bleibt sie bis zum Ende spannend und vor allem wird Stedefreund wirklich unglaublich gut eingeführt. Sehr sehenswerte Folge - erinnert stellenweise stark an "Falling down" ;)
Puffelbäcker7.5Guter Fall. Das angespannte Verhältnis Lürsen/Stedefreund besteht ja bis heute. Es geht nichts über Kontinuität.
LAutre08158.5 
Thiel-Hamburg5.5Ganz unterhaltsam, aber auch sehr langgezogen. Emotionen? Höchsten sgelegentliches Kichern (Nachbarin/Katze). Mitleid? Entsetzen? Thrill Fehlanzeige. Stattdessen gemütlicher weiblicher Irrsinn. Lürsen aber sehr sympathisch!
schwyz7.0Ungewöhnlich, etwas überzogen und teilweise unglaubwürdig, aber auch stark gespielt und für Bremer Verhältnisse mal nicht so chaotisch.
Aussie5.0 
Tatortfriends8.7Sehr gelungener Tatort, absolut traurige, packende Geschichte, hervorragender Einstieg für Stedefreund. Mit ihm werden die Folgen für Lürsen richtig sehenswert.
VolkeR.9.1Eine schon fast unmenschlich gute Leistung von Bettina Kupfer und eine sehr gute von Henry Hübchen. Ein paar Sachen nerven, wie z.b. der Mutter-Tochter Zwist. Eine Bewertung > 9.5 hätte also durchaus drin sein können...
Holubicka9.5Amoklauf einer psychisch gestörten Frau sehr gut wiedergegeben. Frau Brede, toll gespielt von Bettina Kupfer.
Spürnase1.0sehr schlechte, unglaubwürdige Story.
jodeldido10.0Einfach grandios! Mal was ganz anderes, da muss man sogar manchmal schmunzeln, wenn der Colt knallt. Wozu verlassene Frauen fähig sind - hier sieht man es. Total unterhaltend, kurzweilig, dazu die Altschulden, nette Kabbeleien. Spitze!
achim9.0 
InspektorColumbo8.0 
HUNHOI7.5 
geroellheimer8.0 
Der Parkstudent7.7Henry Hübchen als Entführungsopfer einer psychisch kranken Frau. Eine schöne Abwechslung, aber es gab auch schon spannenderes.
königsberg7.5Leider wirkte die Story arg konstruiert und eher unrealistisch, dafür wissen aber die Schauspieler (Bettina Kuper und Henry Hübschen) zu überzeugen. Stedefreund wird gut eingeführt.
batic9.0 
Harry Klein9.0Ein Tatort-Kleinod! Eher skurrile Komödie und Tragödie als Krimi und mit den üblichen Maßstäben kaum zu messen. Sehr gute Schauspieler. Überflüssig wie immer nur die Lürsentochter.
alexo5.0 
Herr_Bu8.0 
highlandcow8.5 
dakl6.0 
Milski9.2 
Pasquale7.3Relativ gut, ein wenig langatmig. Gut gespielt.
uwe19716.5Falling Down in Bremen. Gute Krimiunterhaltung jedoch hier etwas überbewertet. Gute Ermittlungsarbeit mit ein paar Zufällen. Einstieg von Stedefreund als Polizist mit Gipsbein. Ist das Realität?
Der Kommissar9.0 
spund19.1Einer der ungewöhnlichsten, skurrilsten, aber auch spannensten Folgen. Phasenweise Hitchcock-mäßig. Viele Zufälle und Ungereimtheiten, aber bei aller Absurdität tolle Schauspieler und klasse Idee. Sehr sympathisches Ermittlerduo.
IlMaestro4.5 
diver9.0Falling Down in Bremen. Toll inszeniert und spannend bis zur letzten Minute
Fromlowitz1.5Langweilig , ohne Spannung
nastroazzurro6.0Ich finde diesen Tatort etwas überbewertet. Hübchen ist spitze.
steppolino8.0Eine prima Idee, die auch sehr spannend und schauspielerisch perfekt umgesetzt wurde. Nur die Zufälle waren zuviel. Es war doch dramaturgisch gar nicht notwendig, dass Lürsen die Täterin aus dem Passbüro kennt. Guter Einstieg auch von Stedefreund.
zwokl6.0TOP Schauspieler mit 1 A Leistung. Leider nutzt das Opfer nicht eine der unzähligen Chancen zu fliehen. Das macht das ganze unrealischtisch.
dommel10.0Herausragender Kammerspielfilm. Super Psychodrama um die Mörderin mit den zwei Gesichtern. Einmal die Unterdrückte und dann die sich rächende Mörderin. Film war das beste Beispiel das auch eine story mit einfachem Handlungsstrang top sein kann.
non-turbo5.5Die ultimative Frauen-Tatort: Ein entwürdigte Frau racht sich, nach Amoklauf, auf ihrem Liebhaber und geiselt ihm. Kein richtiger Tatort, eher ein Sozialdrama. Geschichte mit auswanderende Tochter Lürsen hat nichts hinzugefügt. Spannung gleich Null.
Titus8.3Guter Psycho-Krimi mit ausgezeichneter schauspielerischer Leistung
wuestenschlumpf8.5Ein Tatort à la "Falling down": Hat mir gut gefallen! Grandios: Bettina Kupfer und Henry Hübchen!
Roter Affe6.5Mal was spannendes aus Bremen, die Zufälle waren unwahrscheinlich, machten aber viel Spannung aus.
schwatter-krauser8.5 
dennster19816.5 
Paulchen3.0 
kappl9.0 
Steve Warson7.5Bettina Kupfer ist fantastisch in diesem Psycho-Drama! Allein für sie lohnt sich das Ansehen.
flomei6.5 
Axelino7.5 
tomsen27.0 
sintostyle7.0Falling Down lässt grüßen, leider nicht ganz so gut, wie nach der ersten halben Stunde erhofft... Stedefreunds Frisur spitze :-D , er selbst reicht aber nicht an von Sachsen heran...
Scholli8.5 
Ticolino9.3Ziemlich spannend. Da die Täterin schon früh bekannt war, war es durchaus interessant, mit diesem "Wissensvorsprung" die Ermittlungsarbeit zu verfolgen. Mir hats gut gefallen.
StefanD8.0 
Hi&Co3.5überbewertet und unglaubwürdig. Die Tochter fliegt übern Teich Story nervt gewaltig. Und so viele Zufälle. Kann mir einer erklären, wieso dieser Film so hoch plaziert ist?
refereebremen8.0Die Folge, in der Lürsen und Stedefreundt erstmals zusammen ermitteln, sich aber erst finden müssen. Ausgezeichnete Hautpdarstellerin in einer zerbrechlichen und schwer zu spielenden Rolle. Tragisches Ende, einiges wirkt unlogisch, einige Zufälle trüben.
mesju8.0 
nieve109.0Auch in der Wiederholung sehenswerter TO. Toller Einstand für Stedefreund uns sehr überzeugendes Spiel von Bettina Kupfer als Verlassene zwischen Aggression und Unterwürfigkeit. Nur die Mutter-Tochter-Story nervt.
amnesix9.5 
Dippie8.0 
joki4.0 
matthias5.0Thematik interessant, und zeitweilig auch spannend und psychologisch eindringlich - jedoch zu viele Zufaelle und unglaubwuerdige Sequenzen.
wkbb7.5Mutter und Tochter Lürsen sehr gut, guter Einstand für Stedefreund, etwas ungewöhnlicher Tatort weil der Täter schon zu Beginn bekannt ist
smayrhofer5.0 
ssalchen5.0Durch die nervige Tochter-Nebenstory (die ist ja dümmer als die Polizei erlaubt) wird es richtig mühsam, sich auf die Falling Down Geschichte aus Bremen zu konzentrieren. Leider, hätte Potential gehabt.
Vogelic8.0Beklemmender Tatort.
Kreutzer8.0 
arnoldbrust9.5 
tatort-kranken7.5 
Tracy3.0Falling Down in Bremen, na ja. Aber das ausgerechnet gerade dann die gesuchte Frau für den Pass von der wie immer nervigen Tochter der Lürsen zuständig ist...
Linus98.5Interessanter Fall und klasse Psychospiel! Obwohl Lürsen gleich einen (unberechtigten?) Verdacht hat! Gute Einführung von Stedefreund! Renschke, wie immer überflüssig (als Filmfigur)! Großartig: Bettina Kupfer
Kpt.Vallow7.5 
Sonderlink9.5Psychokammerspiel zum Mitfiebern. Darstellerische Leistungen Top. Mit der Unsitte, den Ermittlern durch überflüssige Nebenhandlungen mehr Profil verleihen zu wollen, muss man wohl leben.
silbernase5.5 
whues10.0 
Andy_720d8.0Die stetig steigende Spannung wird befördert durch gute Kamera, exzellente Musik, natürlich Spitzen Schauspielern sowie einigen tollen Dialogen. Fast eine schöne Farce. Die Schüsse begrüßt man, bedauert, dass die Tocher keinen Blattschuss erlitt...
Hackbraten7.5Bisschen viel Privatkram, aber starke Schauspielleistung von Bettina Kupfer
Franzivo9.5Stark inszeniert und ausgedacht, steigert sich und wird nie plump. Lürsen's Vortrag am Ende vor der Täterin allerdings etwas fehl am Platz.
alumar6.5 
SherlockH8.2Die Story war sehr unrealistisch und überkonstruiert. Doch das hat mich gar nicht so gestört, weil es spannend war. Gestört hat mich die unnötigen Nebengeschichte mit der noch unnötigeren Tochter, um dann leider eine persönliche Verwicklung von Lürsen und Tochter einzubauen. Das war schlecht und gibt Abzüge. Gut gefallen hat mir jedoch das Spiel von Bettina Kupfer (hat mich teilweise an "Misery" erinnert) und Henry Hübchen. Die beiden waren Klasse. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7/10; Spannung/Humor 9/10; Darsteller 9/10; Ermittler 7/10; Umsetzung 9/10)
lightmayr9.0Tolle Leistung von Kupfer und Hübchen. Die Tochter von der Lürsen nervt zwar etwas, ist aber eine gute Verbindung zum "Passamt".
Bohne8.5War schon packend gemacht. Inspiriert vom "langen Arm des Zufalls" wenige Folgen zuvor? Helen nervt. Eine fürchterliche Göre.
Joekbs7.0Willkommen in Bremen Stedefreund, wenn auch noch etwas humpelnd, aber gut das er da ist.
DanielFG5.5Eigentlich ja 'ne gut konstruierte Geschichte, die von den Protagonisten Kupfer und Hübchen auch sehr gut gespielt wird, aber warum um Himmels Willen muss da noch diese blöde Geschichte mit der Tochter eingebaut werden??, das macht alles noch unglaubhafter, als es ja eh schon ist, wenn man mal ehrlich ist. Und dramaturgisch war das doch völlig überflüssig.
hogmanay20086.5 
Püppen6.2Diese Frauenlogik! Diese Nebenhandlung! Diese unnötigen Toten! Oh, Mann!
Rawito9.7 
terrax1x14.5 
Kuhbauer5.0 
Trimmel7.5 
clubmed8.8Wer so lange 2. te Geige spielen muss, kann schon mal ein paar Misstöne hervorbringen. Herrlich gespielt - nachvollziehbar und mei, waren wir damals alle jung und hübsch.
schaumermal8.0 
Eichelhäher4.0 
LariFari8.5starker Lürsen-Fall und chaotischer Eintritt für Stedefreund. Eine unscheinbare Frau, mit psychischen Problemen, die offenbar eine gespaltene Persönlichkeit zu besitzen scheint. Eine unscheinbare, unberechenbare, unnormale, unsichtbare, unmögliche, ungeliebte, unauffällige, unbelastbare und unbeachtete Frau.
Redirkulous7.5Eine mehr als nur unscheinbare Frau überzeugt in einem dick aufgetragenen, aber auch spannenden Fall
fotoharry10.0Geniales Psychofall einer verlassenen "kleinen" Frau. Lürsen udn jetzt Stedefreund (neu) top!
jogi7.0 
inspektorRV6.8 
uknig227.5 
Ernesto9.0 
Pumabu8.6 
Latinum9.0 
Alfons6.3 
malzbier598.5Story nicht wirklich glaubwürdig. aber äußerst effektvoll und nicht unspannend umgesetzt. Die Begründung für ihr Verhalten irgendwo zwischen "Schulbuch- und Küchenpsychologie" simpel begründet: die sich im Privatleben und Beruf zurückgesetzt fühlende, nirgendwo anerkannte - eben unscheinbare - Frau setzt sich zur Wehr; und das mit allen ihr verfügbaren Mitteln... sie wird in ihrer Wut zur Mörderin und macht ihren Ex-Freund zu ihrem persönlichen Gefangenen. Jetzt hat sie wohl das erste Mal in ihrem Leben direkte Macht über einen Menschen. Aber sie kann mit dem Gefühl nicht wirklich umgehen. Für einen TATORT zu unrealistisch; als Psycho-Studie äußerst sehenswert !
windpaul6.0 
donnellan8.1Herrlicher Psycho-Tatort!
speedo-guido7.0 
Honigtiger4.0Kammerspiel ja - spannender Krimi nein
dibo737.0 
oemel7.5Ein sehr merkwürdiger Tatort: unglaubwürdig, vorhersehbar und spannungsarm, trotzdem irgendwie fesselnd. Die nervige Tochter Lürsen wird noch übertroffen von Stedefreund: was für ein grottenschlechter erster Auftritt des neuen Assistenten! Zum Glück hat man an der Rolle noch gearbeitet.
Ganymede3.5 
holty8.0Bettina Kupfer großartig
Weiche_Cloppenhoff5.3Hübchen/Kupfer spielen gut; insgesamt aber zu lang mit zu wenig Handlung
oliver00013.0Stedefreund ist eine Bereicherung. Das ist aber auch schon fast das einige Positive an dieser Folge. Wieder einmal viel zu viele Zufälle gepaart mit persönlicher Involvierung der Ermittlerin. Hinzu kommen haarsträubende Fehler – so ist beispielsweise mehrfach ein Fenster im Keller zu erkennen und im Hintergrund eine Straßenlaterne. Wie immer: sehr nervige Tochter Inga Lürsens.
Nic2348.0 
homer7.0 
achtung_tatort8.9Toll geschauspielert. Und prima Story. Nur das Gipsbeon und Tochter stören.
kringlebros6.0Bei einer Moerderin mit psychischen Problemen ist die Handlung schwer vorhersehbar, was gut ist. Aber die Motivation der Moerderin zu verstehen ist eben auch schwierig, was schlecht ist. Ausserdem zu viele Zufaelle.
Schimanskis Jacke9.5„Misery“ in Unterhosen, das wird zwangsläufig zur Kriminalgroteske mit herrlichen Schauspielern und der obligatorischen Krawallschachtel Lürsen. Selbst die Nebengeschichte mit der nervigen Helen macht diesmal Sinn. Selbst wenn es alles etwas unwahrscheinlich ist, unterhaltsam ist es auf jeden Fall.
Schlaumeier6.8 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3