Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bienzle und der Todesschrei

(479, Bienzle)

Durchschnittliche Bewertung: 6.27153
bei 137 Bewertungen
Standardabweichung 1.72144 und Varianz 2.96335
Median 6.5
Gesamtplatz: 635

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti8.0 
Ralph7.5 
Elkjaer4.0 
Jürgen H.6.5 
Nik5.0Biederer, kaum denkwürdiger Schul-Krimi
Holubicka6.5Psyschologisch wertvoll.
Tatort-Fan3.0 
JPCO7.5aufgesetzte Dramatik, wie beim Finale, passt nicht zu Bienzle, ansonsten aber ein trauriger und angenehm unspektakulärer Fall
Christian6.0 
Stefan7.0 
claudia8.0 
austin3.8Mischung aus Marienhof und Dr. Specht. Wäre "ideal" besetzt mit Casstorff gewesen. Manu Reich (Sophie von Kessel) ganz schlecht, Bienzle auch ausser Form. Musik passend und gut.
WalkerBoh6.0Insgesamt eine ziemliche Klischeegeschichte mit stellenweise aufdringlich nervender Musik. Aber immerhin bleibt der Fall spannend und es gibt bunte Bilder zu sehen.
hjkmans6.5 
Esslevingen4.5Eigentlich ein interessantes Thema. Die Inszenierung jedoch absolut schnarchig. Auch die Schauspieler habe ich in anderen FIlmen schon weit besser gesehen. Schade.
HUNHOI5.0 
schwyz7.5Interessante Thematik und stimmige Geschichte, nur die Darsteller wirken mit Ausnahme der bewährten Stammformation etwas blass.
Thiel-Hamburg9.0Auflösung klar vorhersehbar aber emotional enorm packend. Bienzle zudem so sympathisch wie selten!!
wanjiku7.5 
refereebremen8.7Sehr düster und melancholisch, Bienzle in Hochform! Die Hintergründe der Liebesaffäre eines Schülers zu seiner Lehrerin hätten aber noch besser dargestellt werden können. Aber wegen der guten Zugeinblenden und dramatischem Schluss ein sehr guter Tatort!
batic6.5 
VolkeR.6.5 
dennster19817.0 
geroellheimer7.0 
highlandcow7.5 
InspektorColumbo8.0 
Puffelbäcker7.0Nicht unspannend. Das Ende erscheint aufgesetzt.
FloMei6.0 
Spürnase7.7Mit sehr guten Schauspielern besetzt. Interessante Story. Aber leider ohne viel Spannung umgesetzt.
achim8.5 
Der Parkstudent8.6Wieder eine wunderbare Folge aus dem Schulmilieu. Auch der Tod des Schülers Florian ist in jeder Hinsicht einzigartig!
jodeldido7.8Angenehmer ruhiger Krimi, Bienzle lohnt sich immer wieder zu schauen. Bedrückendes Ende, atmosphärisch durchaus auch gelungen. Romminger muss einfach sein!
diver6.0Eigentlich nur 5 Punkte, aber einen Sonderpunkt für Bienzle auf nem Heavy-Metal Konzert :-)
Roter Affe7.0Gute Story, bischen viel Hannelore, krasser Vater.
alexo7.5 
schwatter-krauser8.0 
Harry Klein4.5Schrecklich verschnarchte Inszenierung einer biederen "Alle-sind-verdächtig-Story" mit einer (wie so oft wenig überzeugend dargestellten) Jugendclique. Aufklärung per Bilddeutung - nee, klar!
Herr_Bu5.0 
kappl3.0 
homer7.0 
Axelino8.5 
Der Kommissar5.0 
Scholli5.5 
ssalchen8.5Eindeutig der beste Bienzle bis dato. Nachvollziehbare Handlung, gute Ermittlungsarbeit, tolle Schauspieler und super Musik. Auch die Hannelore Nebenstory nervt nicht. Extrapunkt für Bienzle beim Nevermore Konzert!
non-turbo7.5Dunkle, ruhige gut konstruierte Fall mit ein netter Bienzle. Horror-Mord am Schüler, ursache in Hacking oder aus Eifersucht. Auflösung durch Analyse seiner Grafiti originel. Motiv Liebeskummer irgendwie Verständlich, bei so eine Lehrerin...
Pasquale8.0Durchweg überzeugend, auch in der Auflösung
Titus6.5Guter Bienzle, Story etwas schräg.
Dippie5.5 
uknig222.0Bieder, lahm, klischeehaft, schlecht gespielt; dazu ganz grauenhafte Musik..
Hackbraten6.5 
uwe19715.5Durchschnittlicher Stuttgarter Tatort mit schwäbischer Ruhe ermittelt.
zwokl7.2 
dakl6.5 
Winston_C8.5Obwohl die Auflösung stark enttäuschte (irgendwie war das zu offensichtlich um wahr sein zu können), war der Aufbau und die Stimmung dieser Folge sehr schön. Trotz Ermittler-Privatleben.
Andy_720d6.7Top Großstadtmusik, außerordentlich; gute Schauspieler (der ex-Revoluzzer-Zollbeamte, Respekt!), Bienzle in guter Form, aber: eine ganz und gar nicht gute Geschichte, dazu Schwächen in Dialogen.
RF15.5Zu viele Themen auf einmal (Lehrerin - Schüler Beziehung, Hacker Angriffe auf Banken, Unerwiderte Liebe, Gier nach Geld), super musikalische Untermalung durch Joe Mubare
steppolino7.7Schon etwas blutleer und arg steif. Auch schauspielerisch recht mäßig. Aber die Geschichte ist gut, die Auflösung überraschend und das Actionfinale auch nicht so schlecht. Insgesamt machts durchaus Spass.
nieve107.5Durchschnittlicher TO, typischer Bienzle. Pluspunkt für die überraschende Auflösung.
jogi6.5 
lightmayr6.0Die melancholische Grundstimmung hat mir gut gefallen. Die schauspielerische Leistung war an vielen Stellen nicht überragend.
joki5.5 
diebank_vonelpaso6.5 
Exi5.0Kurioses Milieu für den biederen Bienzle: Ermittlungen in der Gothic Metal Szene inkl. Konzertbesuch :-) Der Fall an sich war aber nur mäßig spannend und interessant, da gab es schon Besseres aus Stuttgart.
Grompmeier7.5 
Strelnikow7.5Bienzle und Heavy Metal – eine gelungene Mischung! Super gemacht, Spitzen-Story, immer spannend.
yellow-mellow6.5Naja, die Story ist schon etwas haarsträubend. Aber Für Bienzle-Verhältnisse dann doch recht temporeich und halbwegs unterhaltsam.
matthias5.0Wenig spannend, da die Alternativen zur Lösung allzu unwahrscheinlich. Psychologisch wenig raffiniert. Sehr konventionell.
tomsen27.8 
Paravogel9.5 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
arnoldbrust7.5 
wkbb7.5Durchweg guter Tatort mit reichlich Facetten aber auch eingen wenigen Schwächen.
celtic_dragon9.0Es geht doch! Gebt dem Binzle einen guten Plot und es flutscht... und NEVERMORE als Zuckerle obendrauf! Fein!!!!
Kpt.Vallow3.0 
Linus95.0Ich mach es kurz: Durchschnitt! Das Ende ist mir zu theatralisch!
walter8009.5 
escfreak10.0 
Rawito7.2 
Tracy2.0Die vielen Ablenkungsmanöver sorgten leider nicht für Spannung, sondern macht diese Folge langatmig und zäh.
alumar6.5 
whues3.5 
Bohne8.0Oh, da nimmt es ein Film mit Reifezeugnis auf. Ein bestialischer Mord. Lieber Herr Bienzle, warum halten Sie den Leute vor, tatverdächtig zu sein, die in einer engen Beziehung zu Florian standen? So ein Mord begeht doch kein Vater! So ein Mord beght doch keine Lehrerin! Das gefiel mir überhaupt nicht an diesem Film. Mit einer "normalen" Todesart hätte ich ihn sehr gut gefunden.
DanielFG5.5Etwas zu viel vom allem: Lehrerin-Schüler-Beziehung, Banken-Hacker mit Lehrerin-Ehegatte(!), dazu der ganze Beziehungskram der Jugendlichen, die Bilderdeuterei, Hannelores Armbruch ... der Romminger ... fast alles nur so angerissen, das wirkte ziemlich unfertig und die Dramatik am Ende war einfach zu aufgesetzt, sowas ahnte man einfach schon die ganze Zeit ...
Sonderlink5.7Ein wahrer SWR-Splatter. Das beste ist noch das fordernde Gitarrensolo zu Beginn, das schlimmste sind diese Lehrerkarikaturen, die sämtliche Vorurteile gegenüber dem Berufsstand frisch und lebendig zu halten vermögen. Ein weiteres Ärgernis: die präsenile Gemächlichkeit des "Polizischten" und seiner gipsbewehrten Wuchtbrumme.
Püppen5.0Dieser Bienzle müsste eigentlich Mubare heißen – bei dieser durchdringenden musikalischen Untermalung... Den Todesschrei stieß das Opfer durch sein Graffiti aus, aber das war ein hartes Stück Ermittlungen für Hannelore, Gächter & Co.
Trimmel6.0 
Kreutzer6.5 
Gisbert_Engelhardt6.5ordentliche Folge zwischen schwäbischem Humor und Selbsthass. Motiv allerdings etwas konstruiert.
fotoharry6.5Routinierter Bienzle, Rominger diesmal eher nett, was der Armbruch dramaturgisch für einen Sinn macht sei dahingestellt, Fall aber gut gelöst. Lehrer werden nicht realistisch dargestellt.
tatort-kranken7.5 
Alfons7.0 
schwabenzauber7.0InteressanteStory, vielleicht etwas zu duster ausgearbeitet. Bienzle top, auch die anderen Schauspieler können gefallen, wenn auch das Ganze doch etwas spannungsarm inszeniert war. Auflösung anhand des Wandbildes gute Idee.
windpaul5.5 
speedo-guido4.0Schwäbische Spiessigkeit gepaart mit tödlicher Langeweile
hogmanay20085.0 
Steve Warson3.5Nerviges Gitarrengejaule und viele Längen in den Szenen in der Graffittibude. Und Bienzle dackelt wieder seiner Hannelore nach.
Noah6.5War ganz ok, Musik hat aber schon irgendwie genervt auf Dauer.
MMx7.5 
achtung_tatort7.3Ein bischen arg viele Klischees, aber ganz nett gemacht. Und Bienzle mag ich eh.
MacSpock8.0 
dibo735.5 
grEGOr3.5übler Schmarrn
jdyla7.3 
Finke3.5 
ruelei7.7 
agatha145.5 
ARISI6.5 
Eichi6.5 
Schimanskis Jacke4.2Zwischen einem theatralischen Trennungsgespräch und einer originellen, aber unbefriedigenden Auflösung gibt es die aus dieser Zeit aus Stuttgart gewohnte lahme Inszenierung, die 2017 alles andere als zeitgemäß wirkt. Es gibt auch wohl nur eine Stelle, an der man das Panorama von Stuttgart im Hintergrund filmen kann. Gesehen haben wir diesen Ausblick nun schon oft genug. Befremdlich wirkt, dass Jugendliche von den Ermittlern schon mal grundsätzlich geduzt werden, das ist aber noch nichts gegen die Befremdung, die einen ereilt, als sich Bienzle auf das Nevermore-Konzert macht, gleich die Protagonisten findet und sich mit denen auch noch in ruhigem Tonfall unterhält. So ein bisschen Realitätsnähe hat vor allem Filmen, die auf eine ruhige Sachlichkeit setzen, noch nie geschadet.
Dirk6.5 
blemes7.0Wenig Spannend. Aber gute Geschichte und Musik. Ungewöhnlicher Bienzle
TobiTobsen2.3Angekettet an die Bahngleise, wurde der 19-jährige Schüler Florian vom Nachtzug überrollt. Florian betätigte sich als krimineller Hacker, sprühte rätselhafte Graffiti und hatte eine Affäre mit seiner Lehrerin....Das ist jetzt nicht dein Ernst mein lieber Ärnschd. Äußerst lahmer, langatmiger und langweiliger Plot inkl. Erzählweise. Dazu Schwache Dialoge, schwache Darsteller und die ständig nervende Hannelore. "Ich bin ja schon einiges gewöhnt, aber letzte Nacht hat's mich ganz schön umgeworfen" Das gilt auch für diesen TO.
Latinum3.0 
Waltzing Matilda8.0Viele Verwicklungen. Unvorhergesehene, traurige Auflösung. Ein guter Bienzle. Aber Spannung ist nicht ganz so seine Sache. Hannelore lernt den Nachbarn kennen. Arme Hannelore.
oemel4.5Zum wiederholten Mal gepflegte Langeweile aus Stuttgart, fast gänzlich spannungsfrei. Meine Damen und Herren, gleich im Anschluss sehen Sie BIENZLE UND DER KESSEL BUNTES...
Waltraud7.5 
hoefi744.5Lahme Story mit jeder Menge Logik- und Zeitfehlern und zuviel Hannelore. Dazu konnte man schon sehr früh erahnen, wer den Flori auf die Gleise gelegt hat.
Weiche_Cloppenhoff4.6"Bienzle und die Knödelpresse" wäre der bessere Titel für diesen Tatort gewesen oder warum wurde eine 371 der CD (Tschechischen Bahnen) zum Mordinstrument in Stuttgart? Ansonsten leider recht viel Leerlauf
inspektorRV6.9 
l.paranoid9.0 
magnum2.5behäbig und maßige Schauspieler
Silvio7.6 
Ganymede4.0 
Honigtiger7.5Ruhiger,gut erzählter Bienzle-Krimi
mesju3.5 
Kaius112.0 
Pumabu8.5 
bontepietBO4.4Ein sehr biederer Fall für Bienzle. Zu viel Gitarre, unglaubwürdige Ermittlungen auf dem Konzert, zu viel Hannelore, zu viel aufgesetzte Dramatik am Schluss.
schaumermal4.0 
holty5.5unglaubwürdige Auflösung, hölzerne Darsteller
Nic2346.5 
oliver00015.5Immerhin noch Mittelmaß, aber sehr nervende Musik. Eingangsdialog sehr enervierend.
Regulator6.5 
malzbier596.0Nicht die beste "Bienzle"-Folge. Alles eine Spur zu melodramatisch, die "Schüler-Lehrerin"-Beziehung fast ein Klischee. Auch der Kreis der Verdächtigen zu weit gestreut. Die musikalische Untermalung streckenweise einfach nervend.
Paschki19777.2Ein guter Beitrag aus dem Schwabenländle. Rominger einfach köstlich!
kringlebros7.0Ein zu ploetzliches und nicht wirklich sinnvolles Ende. Trotzdem interessant. Ein Pluspunkt fuer die Gitarrenmusik, obwohl sie ein wenig zu oft gespielt wurde.
Schlaumeier7.3 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3