Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Du hast keine Chance

(478, Palu)

Durchschnittliche Bewertung: 6.58115
bei 122 Bewertungen
Standardabweichung 1.85690 und Varianz 3.44809
Median 7.0
Gesamtplatz: 466

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph7.5 
Nik8.0 
Jürgen H.9.5 
hjkmans5.0 
JPCO9.0eindeutig der beste Palu - hervorragend
Tatort-Fan7.5 
Christian5.0 
claudia7.0 
batic8.0 
Elkjaer3.0 
HUNHOI7.0 
schwyz7.0Wer den Mord begangen hat, ist leider schon ganz früh vorhersehbar und klar; immerhin kann diese Folge den Spannungsbogen bis zum Schluss hochhalten und die Schauplätze gefallen
Thiel-Hamburg3.0Immer diese unsäglichen Action-Sequenzen! Die Opfer werden mir hier viel zu sehr zu Tätern als dass man mit Ihnen mitfühlen könnte. Nach einigermaßen hoffnungsfrohem Beginn bei mir zunehmende Langeweile. Drehbuch war eine Sammlung verrpasster Chancen!
Stefan7.5 
VolkeR.6.5Für einen Palu gar nicht mal schlecht, was aber größtenteils an den hervorragenden Schauspielern lag...
achim10.0 
Esslevingen5.2 
geroellheimer6.0 
Holubicka10.0Brutale Verzweifelungstaten spannend inszeniert, mit traurigem Ende. Schauspielrisch top besetzt.
FloMei4.5 
jodeldido8.2Für einen Palü recht ordentlich. Dazu ein Bienzle. Leider einige blöde Fehler, dennoch ansehnlich, Schluss tragisch, wie auch die Tatsache, dass er an Leukämie später starb und es seine letzte Rolle war.
Der Parkstudent9.4Ein wunderbarer Tatort! Tolle Wendungen, immer weiter steigende Spannung und das einmalige Thema (Kindesentführung zum Freipressen eines geliebten Partners), haben mich wirklich beeindruckt.
alexo10.0 
austin5.5Einige Hackfressen, die man nicht braucht sowie stark übertriebene Story...schöne Bilder aber dabei...
uwe19716.5Es geht doch! Endlich mal ein besserer Palu. Obwohl man von Anfang an den Täter erahnen kann bleibt es bis zum Schluß spannent.
Joekbs8.7Der beste Palu. Optimale Mischung aus Spannung, Action und Erotik in Person der Katharina Schüttler.
Spürnase2.5Vorsicht: Dieser Tatort macht hysterisch. Lauter nervtötende Charaktere, kaum auszuhalten. Nur Palu macht einen guten Job. Bienzles Besuch geht in Ordnung, wäre aber nicht nötig gewesen.
dommel8.1spannende Entführungsstory mit einem dramatischen Ende. Ausnahmsweise mal ein richtig guter Palü.
Roter Affe5.5Ein Palu der spannend ist, schön das es sowas gibt. Woher sein Verständnis gegen Ende für die Täter kommt bleibt ein Rätsel.
Titus6.5 
kappl7.5 
tomsen29.0 
Harry Klein3.0Oh weh! 4 Verdächtige gleichzeitig am Tatort, dann 80min. pseudodramatisches Rätseln, und dann war es die, von der man es zu Beginn schon dachte. Völlig spannungsfreier, dilettantisch inszenierter Film, schwache Dialoge, zum Abschalten!
non-turbo6.5Mörderin war sofort klar, also eigentlich mehr ein amateuristischer Kinderentführungsfall. Aktionsreich, aber die Spannung kam nicht wirklich auf. Trotzdem Bienzle, Frankreich und Modellauto statt neue Hose...
Herr_Bu5.5 
refereebremen7.3Tolle Geschichte Arm gegen Reich! Die Charaktere wirken etwas plump, aber noch glaubwürdig. Bonus für den Bienzle-Gastauftritt! Zwar einige Längen, aber toller Showdown in dieser tragischen Geschichte! Empfehlenswert zu schauen!
andkra677.8Interessante Geschichte-zwar wenig realistisch, aber durchaus packend. Palu diesmal eher überdurchschnittlich...
diver7.0Für Palu-Verhältnisse ganz guter Fall, Jochen Senf allerding steif wie eh und jeh.
matthias6.0Persoenliche Verwicklungen der Ermittler wirken fast immer albern, so auch hier. Pluspunkte fuer die Industrie-Kulisse, den Frankreich-Ausflug und das unhappy end.
sintostyle8.0einer der besten Palus mit einer super Leistung von Hasenfratz... dass nur Mascha die Täterin sein konnte, war jedoch von vornherein klar (zeitlich)
Der Kommissar5.0 
Scholli6.5 
Axelino7.0 
Vogelic7.0Guter Fall mit Palü,aber zuviel Geschmuse finde ich.
Tatortfriends5.5Für Palu ein ganz ordentlicher Fall mit Spannung und Unterhaltung.
ssalchen7.0Kein Thema - Tatablauf früh klar, jedoch das Zwischenmenschliche gut dargestellt - und dass es auf den Suizid hinausläuft war vorauszusehen und störte gar nicht. Bienzle Auftritt hätte nicht sein müssen, wenn schon Gast, dann etwas mehr einbauen.
Hackbraten7.0spannend
yellow-mellow7.0Für saarländische Verhältnisse außergewöhnlich flott und mit schönen Bildern aus dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte versehen. Allerdings wirkt auch hier der Ermittler seltsam deplaziert und überfordert.
homer8.0 
dakl6.0 
zwokl6.0 
wkbb6.5Die Art von Palu gefällt. Dieser Tatort auch bis zur Mitte, danach wurde es immer unrealistischer bis zum bitteren Ende mit dem Sprung vom Dach. Nach verheißungsvollem Beginn leider am Ende nur Durchschnitt.
arnoldbrust8.5 
Rawito8.5 
Kpt.Vallow3.5 
lightmayr8.5Die Szene am Schluss ist klasse. Das Balg von Palu nervt leider über große teile des Films.
Andy_720d5.6Typische Verlierergeschichte. Dabei keine Lichtblicke in Überraschungen der Inszenierung oder im guten Schauspiel. An Biederkeit kaum zu übertreffen, dabei auffällig schlechte Dialoge und Schnitt. Schöne Locations, sogar kurzweilig.
whues3.0 
alumar7.0 
Noah6.5 
MacSpock7.5Palü bekommt Unterstützung durch Bienzle.
TSL6.0Gut unterhaltender, zum Ende auch spannender Krimi.
inspektorRV7.0 
jan christou8.0 
blemes7.5Sehr gut für einen palu. Gute jungschauspieler und bonnie & clyde Ende
grEGOr3.5Der ewig peinliche Palü in einem aus Versatzstücken zusammen gefrickelten larmoyanten Gähnstück
Sonderlink6.8Bonnie & Clyde im Saarland. Wenig nachvollziehbare, aber wenigstens nicht langweilige Handlung mit guter Darstellung durchgeknallter Charaktere. Das Konzept mit der persönlichen Verwicklung funktioniert auch hier nicht. Es dient der Spannung, dass der Täter früh bekannt ist. Wertungskorrektur 9/14 von 6 auf 6,8.
walter8000.5 
joki7.0 
schaumermal4.0 
wildheart5.0 
Eichelhäher5.0 
ARISI7.5 
escfreak4.5 
TheFragile7.0Zu Beginn etwas seltsam, steigerte sich dann noch zu einem ganz guten Drama mit vielen Verkettungen. Bienzles Gastauftritt als interessantes i-Tüpfelchen.
dolphin7.7 
hoefi747.0War ganz okay, aber kein Highlight.
Weiche_Cloppenhoff6.3Konventioneller Tatort ohne große Höhepunkte; als Palu-Freund hebe ich ihn deutlich über den Schnitt
Mesju8.0Ich hätte nie gedacht das ich für einen Palu mal Acht Punkte vergebe ...
Exi4.5Positiv: für einen Palu nicht unspannend und geradezu actionreich, der Gastauftritt von Bienzle, die Location Völklinger Hütte sowie das stimmige dramatische Ende. Leider verhindern die völlig unlogischen Handlungen aller Beteiligten (Ermittler sowie das Ganovenpärchen, dass immer tiefer ins Verbrechen rutscht) eine bessere Bewertung. Auch dass sich ein 10jähriger derart ruhig und kooperativ bei einer Entführung verhält, war unglaubwürdig.
brotkobberla7.0Eine doch ganz unterhaltsame Folge, bei allerdings die Spannung fehlte. Der Schluss war gut, so dass es nicht wieder ein aufgesetztes Happy-End gab...
Püppen7.3Vor lauter Bonnie-und-Clyde-Theatralik sollte der gute Einstand von Stefan Deininger und das besondere Lokalkolorit wie die Völklinger Hütte und das Casino des Sommeliers nicht vergessen werden.
SherlockH4.7Was für ein überkonstruierter Mist, das war von vorne bis hinten unlogisch und unglaubwürdig. Und natürlich ist der Ermittler wieder persönlich involviert. Die Freundin von Mike hat schlecht gespielt. Und ich weiß nicht warum Staatsanwälte immer als hohle Nüsse hingestellt werden müssen in Tatorten. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Spannung 4,5; Ermittler 7/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 5/10)
peter9.0 
Bohne9.8Ein großartiger Film mit einem wundervollen Mike. Auch Mascha war geradezu sympatisch. Einen kleinen Abzug für den obligatorischen Selbstmord, der typisch ist für Tatorte aus dieser Zeit.
DanielFG4.5Arg auf Bonny and Clyde getrimmt, aber nicht sehr glaubhaft gespielt: Hasenfratz und Freundin einfach zu nervig und überdreht, die Eskalation mit Entführung, tödlichen Schuß auf Polizisten und Doppelselbstmord kaum nachzuvollziehen. Das altkluge Kind kommt noch erschwerend hinzu
ruelei7.8 
Steve Warson7.5Ganz unterhaltsam, einer der besseren Palus, auch wenn es natürlich unverständlich ist, wie diese beiden nicht gerade hochintelligenten Protagonisten der Polizei immer wieder entkommen. Inga Busch als Staatsanwältin heiß, die Schüttler kommt trotz ihrer Rolle recht positiv rüber, Hasenfratz neigt zum Overacting.
Trimmel8.5 
fotoharry6.5Spannende Story, Verdächtige war von Anfang an klar, aber die Ermittlung dazu war ok. Das ein Kommissar in einem anderen Kommissariat nach nem günstigem Hotel fragt - was für ein Einfall!
oemel5.0Du hast immer eine Chance: umschalten!
Guetu8.0Ich habe zwar schon von Anfang an vermutet, dass sie die Mörderin war. Aber ich fand es trotzdem spannend, wie Palu und Co. es rausfanden.
Ernesto8.5 
jogi6.5Folge nicht schlecht, eigentlich, aber schwaches Ende
Thomas647.0Plötzlich Margit statt Ingrid ? Diese vielen Frauenwechsel nerven bei Palu. Wie auch die Tatsache dass im 12.Teil zum 4.mal das private Umfeld massiv involviert wird. Hier der entführte Neffe, der wohl keine Eltern hat (?). Positiv der erste Deininger-Auftritt, die Völklinger Hütte, die Farben. Staatsanwältin verantwortlich für finales Blutbad. Bitter, doch auch so kann Tatort authentisch und gut sein.
paravogel10.0 
dibo737.0 
Pumabu7.9 
nieve107.0 
balou5.0Bonnie & Clyde für ganz Arme - Hasenfratz und Schüttler viel zu rotzig um auch nur irgendeine Sympathie beim Zuschauer zu wecken. Dazu jede Menge der üblichen Stereotypen: Der Ermittler wieder höchstpersönlich in den Fall verwickelt, die Staatsanwältin eine taube Nuss - und Kinder sind im Tatort wirklich nur dazu da um entführt oder umgebracht zu werden. Dieser Tatort hat keine Chance auf mehr als Durchschnitt.
Schimanskis Jacke8.0Erstaunlich ernste Geschichte um Bonnie und Clyde an der Saar. Nach 70 Minuten befreit uns Huby von der Vorstellung, es könne doch ein anderer Täter sein und ab da spitzt es sich so richtig zu. Oliver Hasenfratz in seiner letzten Rolle spielt den „Verbrecher aus Naivität“ gut, Huby-Spezi Bienzle hat einen nicht so ganz erforderlichen Gastauftritt und Horst Jordan war wohl vor seiner Tätigkeit als Gerichtsmediziner Richter. Respekt zu dieser Karriere. Wahrscheinlich ist er abgesetzt worden weil er nichts gegen 30 Minuten Wartezeit beim Bäcker unternommen hat.
Siegfried Werner8.5 
Nic2346.5 
TobiTobsen7.6"Ich geh ihn mal selber suchen, ich mach ja sowas professionell." Max Palu und seine Freundin Margit bekommen Besuch vom zehnjährigen Patrick, Margits Neffen. Während sich Palu mit einem komplizierten Mordfall an einem Geschäftsmann auseinandersetzen muss, wird Patrick plötzlich entführt...anfangs seichter, später sehr unterhaltsamer, spannender und fast actionreicher Plot mit sehr schönen Drehorten aus Saarbrücken und Umland. Immer wieder lustig: der junge Stephan Deininger. Cooler Kurzauftritt von Kommissar Bienzle. Der spätere und aktuelle SpuSi-Chef Horst Jordan (Hartmut Volle) vom TO SB damals noch als Richter unterwegs. Mit Oliver Hasenfratz (in seiner letzten Rolle) und Sven Thiemann gut besetzt.
agatha147.5 
Strelnikow6.5Eine plump konstruierte Geschichte voller Naivität wird mit unglaublich vielen Spannungselementen angereichert und verdichtet. Spannend ist es, keine Frage. Sonderpunkt für den Bienzle als Gast.
hsv6.5 
RF10.0Unfreiwillig komisch, hölzern und hohl mit grottenschlechter Schauspielerei und vorhersehbarem Schluss. Was für ein Schmarrn.
magnum2.0Ein typischer Palu-Tatort: wenig Spannung, schwache Schauspieler, maues Drehbuch und Regis...
Alfons7.0 
DerHarry4.0Zu viele Unsympathen, zu viele klischeehaft überzeichnete Figuren. Wandel der Jungunternehmer zu Bonnie und Clyde wenig glaubwürdig.
Latinum5.0 
windpaul4.5 
speedo-guido5.0Tatjana Clasing ist und bleibt eine Hobby-Schauspielerin. Bienzle ist komplett überflüssig
hogmanay20086.0 
Honigtiger7.0Eine der besseren Palus
malzbier598.0Spannende Folge mit etwas zu konstruierter und leicht "actionlastiger" Story, aber überzeugenden Darstellern; Palu in Hochform. Das Finale recht dramatisch.
holty7.2Bonnie & Clyde auf saarländisch
oliver00016.5Überraschend kurzweilig. Tolle Aufnahmen der Völklinger Hütte. Story leider weniger beachtenswert. Dass der Junge am Ende neben den Leichen auf Palu warten muss, wäre in Wirklichkeit hoffentlich anders, ebenso, dass die Polizei mit Siren zum Kidnapping-Einsatz fährt.
Ganymede7.5 
kringlebros6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3