Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der lange Arm des Zufalls

(473, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 6.67231
bei 130 Bewertungen
Standardabweichung 1.52825 und Varianz 2.33554
Median 7.0
Gesamtplatz: 404

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti8.0 
Ralph6.0 
Elkjaer5.0 
Jürgen H.7.5 
Nik5.0Da war aber ein seeeehr langer Arm im Spiel: konstruiert, nicht ganz glaubwürdig.
JPCO7.0nichts besonderes; routinierte Unterhaltung
hjkmans6.5 
Christian6.0 
claudia8.0 
Esslevingen6.3 
Stefan9.0 
refereebremen8.5 
HUNHOI4.5Sehr viele Arme und Zufälle
WalkerBoh9.0Oh, in den frühen Folgen haben sich die Berliner scheinbar noch nicht selbstverliebt 90min lang angebrüllt. Zudem ist die Folge filmisch sehr gut gemacht und die Geschichte spannend und dramatisch inszeniert. Ein absolutes Berliner Highlight.
Puffelbäcker7.5Recht spannend. Aber dass die ehefrau zum Schluss nicht zur Verantwortung gezogen wird, ist Schlamperei.
VolkeR.7.3 
alexo5.5 
schwyz6.0Zum Arm des Zufalls gesellen sich noch die Lücken der Logik und die Mässigkeit der Schauspieler; immerhin einigermassen unterhaltsam
Tatort-Fan6.5 
batic3.0 
Holubicka10.0Spektakulärer Beziehungsfall. Interessanter und spannender Mix aus Lügen , Mißtrauen und Zufällen. Mit guten Schauspielern real umgesetzt.
geroellheimer9.0 
Spürnase6.4An sich ein gutes Drehbuch, doch mir ist es zu unrealistisch. Am Ende wirds zu theatralisch. Und der Ami nervt total.
Ticolino7.5 
Der Parkstudent8.2Der 2. Fall von Ritter und Stark kann mit viel Spannung und gelungenen Wendungen überzeugen! Zitat: "Das Geld ist weg, aber diese Frau!" (Ritter schwärmt von seiner Retterin)
Titus7.0 
Harry Klein6.5Aus der ziemlich konstruierten Story hat man noch einen unterhaltsamen Film gemacht, aber die Figuren waren doch allesamt wenig glaubwürdig.
Herr_Bu6.0 
Scholli7.5 
ssalchen4.5Kommissar Zufall schon im Titel, und dann noch jede Menge Konfusion. Schauspielerisch ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei, und die Kleine nervt. Unterdurchschnittlich!
Professor Tatort6.5Einerseits schon spannend, aber andererseits etwas zu viele der Zufälle. Vor allem die, die noch aktiv von der Handlung begünstigt wurden. Kann man aber gut ansehen
donnellan7.4Richtig guter Tatort, aber: Eine Kellnerin, die nach 1/2 Jahr akzentfreies Deutsch spricht, eine Mutter, die ihre Tochter einem Killer anvertraut, und ein in der Dramatik leicht übertriebenes Ende müssen dann doch nicht sein.
yellow-mellow6.0Die Geschichte ist etwas zu mäßig und zu sehr an den Haaren herebigezogen, um wirklich gut zu sein.
matthias5.0Trotz des warnenden Titels nimmt man der Geschichte die Zufälle einfach nicht ab. Das melodramatische Ende macht die Sache nicht besser. Punkte gibts für den Unterhaltungswert des Teams.
non-turbo6.5Von Bankraub zum Ehe-Drama mit Streit um die kleine Tochter. Wirkt alles etwas konstruiert, trotz gutes Spiel und etwas Humor. Die Showdown am Ende mit Rettung des Kindes und die Illegalen-Liebesgeschichte konnte man sich sparen.
Rawito9.2 
tomsen27.0Durchschnittlicher Berliner Fall.
Vogelic8.0Einer der besten des Duos.
Kpt.Vallow7.0 
Hackbraten8.0Private Verstrickung noch und nöcher und trotzdem funktioniert der Film
arnoldbrust9.0 
zwokl7.5 
dakl6.5 
Andy_720d6.0Naja. Gute Szenen mit feinen Dialogen sind vorhanden aber selten, leider auch saloppe, hektische, unpassende. Die Story ist äußerst durchschnittlich und die gute Besetzung kommt schauspielerisch auch kaum zum Zuge.
tatort-kranken7.5 
alumar7.5 
Der Kommissar5.5 
axelino7.5 
Bohne9.0Bei dem Titel ist Zufall erlaubt. Der Zuschauer weiß, worauf er sich einlässt. Das lässt dem Drehbuchautor Spielräume, die er auch zu nutzen wusste. Das kleine Mädchen ist die beste Kinderschauspielerin, die ich je gesehen habe.
DanielFG6.5Verwirrende und an den Haaren herbeigezogene Geschichte, zT sehr überzogen und schlecht gespielt ( der"Ami"-Vater), das Kind allerdings souverän. Die Ermittler tappen nur im Dunkeln, irgendein systematischen Vorgehen ist da nicht zu erkennen. Allerdings spannend erzählt, nur im Mittelteil hängt das Ganze etwas durch.
Musenginst6.9Also, sehr spannend war's schon, das läßt sich nicht leugnen. Aber die Story wirkt leider sehr konstruiert. Holzschnittartige Figurenzeichnung.
hogmanay20087.0 
whues6.5 
Joekbs8.0Sehr interessanter Tatort mit vielen verschiedenen Handlungssträngen. Der Schluß war leider etwas oberflächlich da waren dann doch ein paar Logiksprünge.
Sonderlink6.5Der selbstzufriedene Großstadtcowboy Ritter bekommt was auf die Brotklappe. Wurde schon mal Zeit. Was für ein nerviges Kind mit Sprachfehler, da saß wohl die Zahnspange zu locker. Die Eltern waren nicht weniger anstrengend. Raubmord, Ehedrama und dann auch noch Kidnapping - die Handlung verzettelt sich misslich und gerät auf dem Dach der Kaschemme dann völlig außer Kontrolle. "Weber! Kauf dir doch ein Ticket für den Warmbadetag.!"
Püppen6.4Bis zum Augenblick, als die dicke Fahrradkette ans Haus angeschlossen wurde, war es ein spannender und durch Frau Foster (Claudia Michelsen) und ihre Tochter auch authentisch gespielter Fall, dann gingen aber mit der Regie die Gäule durch und alle bösen Männer mussten sterben.
Kreutzer7.5 
Trimmel7.5 
Roter Affe5.5War nur mittel, das Motiv des Vaters war völlig unklar, ebenso der Boxer, was trieb ihn?
dennster19816.7 
Tracy4.0Etwas zu langarmig und melodramatisch.
schaumermal4.0 
Steve Warson7.5Über weite Strecken gut, neigt der Film zu Schluß leider etwas zur Übertreibung, um einen "spannenden" Showdown zu ermöglichen. Das wirkt wie so oft zu gewollt und selten gekonnt.
nieve108.5Spannende Folge um ein Psycho-Ehedrama, in dem der erste Mord zur Randerscheinung wird und erst durch den zweiten wieder thematisiert wird. Ritter/Stark in den gewohnten Rollen und dabei überzeugend unterhaltsam.
fotoharry6.0Eigentlich müsste man es sehr positiv werten dass der Filmtitel einen so warnt vor allen Zufällen, vor allem dass Ritter und Stark alle Kugeln schon vorher sehen und sich ducken - nicht glaubhaft dargestellt.
jogi8.0 
mesju6.5 
Eichelhäher7.2 
Ernesto2.5 
Thomas646.5Der sehr lange Arm der Logiklöcher. Der, nur manchmal, amerikanisierte Balko ermuntert eher zum Schmunzeln.
Pumabu7.4 
Latinum9.0 
hsv7.0 
Alfons8.3 
Noah7.0 
Windpaul5.5 
Ganymede6.0 
TSL7.0 
agatha149.0 
wuestenschlumpf7.0Schon einige Jährchen auf dem Buckel, dafür aber recht solide.
Seraphim6.5 
TobiTobsen7.0"Na Robin Hood, wie geht's den Marilyn?" US-Geschäftsmann Forster (Jochen Horst mit albernem Ami-Akzent) bestellt bei seiner Bank 3,1 Mio. Bares. Prompt tötet ein Räuber den Geldboten und flieht – im Auto von Forsters Frau, in dem ihre Tochter Maike sitzt....mittelmäßiger Plot, da meist zu sehr überzogen und überkonstruiert. Dafür ein herrliches Zusammenspiel vom "der kleine mit der großen Nase" und "der mit dem schicken Hemd und ohne Puschel", sowie von Kollege Weber, der sich "ein Ticket für den Warmbadetag kaufen soll" Dazu gibt's einen amüsanten Kurzauftritt von Axel Schulz.
Mdoerrie8.0 
achtung_tatort6.2Nett gemacht, aber wahrlich kein Highlight
grEGOr6.0 
Junior7.0 
joki6.0 
dibo737.0 
Siegfried Werner5.5 
Laser1.5 
schlegel8.5Ein Beweis dafür, wie gut doch Ritter und Stark waren, im Vergleich zu diesen Trantüten jetzt. Spannender Tatort ohne Migranten oder diesen "Experimenten".
uknig227.5Wie viele Folgen dieser Berliner Kommissare sehr solide. Kein Meisterwerk, aber solides Handwerk.
ramwei1.0lahmer Fall, Mutter völlig neben der Spur, das Kind ist nicht lustig, sondern einfach furchtbar
Silvio7.0 
krotho7.5 
MacSpock6.5 
Schimanskis Jacke5.0Da ist einem wohl die Kritik an den zufälligen Stimmigkeiten der Drehbücher aufgestoßen, jetzt wird der Spieß umgedreht und wir machen den Zufall gleich zum Thema. Besser wird es dadurch aber nicht. Seien es Kinder als 1a-Phantombildzeichner, der Gangster der seinen Absender unter der Fußmatte vergisst oder das Cleverle im Boxstall, das ganze Adressen auf Abruf abgespeichert hat, wahrscheinlich hat die Barschnalle auch noch Ritter geschultert und nach Hause gebracht. In der Summe einfach übertrieben oder letztlich die Rache am nörgelnden Zuschauer. Und warum guckt der´s trotzdem? Weil´s Tatort ist...
ruelei8.3 
Strelnikow9.0Ein ganz starker Krimi, mit hervorragenden Schauspielern. Auch das kleine Mädchen spielt seine Rolle perfekt. Tolle Story!
Musikantist6.0Bis auf einige zu grobe "Zufälle" in der Story nicht schlecht. Die Darstellerin von Maike verdient ein extra Lob.
flomei5.0 
Fantomas6.0Etwas viel, ähm, tja: Zufälle. Aber immerhin gut gealtert und nach 16 Jahren immer noch ansehbar. Musik natürlich im typischen Stil dieser Zeit, hier könnte man 2/3 der Musik weglassen, und die Wirkung wäre eine bessere. Ich finde es immer peinlich, wenn deutsche Schauspieler (hier Jochen Horst) versuchen, einen auf native speaker zu machen. Claudia Michelsen und ihre Film-Tochter haben allerdings gut gespielt.
Weiche_Cloppenhoff3.3Nach gute Beginn kehrt schnell Langeweile ein, die nur noch gelegentlich durch "Maike" aufgelockert wird
Eichi6.5 
inspektorRV6.8 
ARISI8.0 
Finke7.5 
escfreak7.5 
l.paranoid6.0 
MMx4.0 
wkbb8.0Klasse Tatort aus Berlin mit einer sehr cleveren Maike, die im Endeffekt ihre Eltern ausliefert. Lediglich die Liebelei von Ritter mit der Bardame Marina ist überflüssig, weil sie nichts mit dem Fall zu tun hatte, dafür gibt es Punktabzüge.
RF13.5Ein kluges Mädchen macht noch keinen guten Tatort. Es wirkt alles sehr gekünstelt und aufgesetzt.
Dirk7.0 
speedo-guido7.5 
lightmayr6.5Spannend und eine gute Idee, die Handlung auf scheinbare Zufälle aufzusetzen.
Detti078.0 
DerHarry6.5Das künstlich überdramatische Finale hätte es nicht gebraucht.
Waltzing Matilda7.5Spannender Fall mit guten Wendungen, kurzweilig und unterhaltsam.
dommel5.6Fängt vielversprechend an mit dem Bankraub und der Flucht mit dem Auto, in welchem sich ein Kind befindet. Fällt dann ab in ein unglaubwürdiges Familiendrama mit nervigem Ami und zu viel Zufällen des Guten.
dolphin7.2 
Honigtiger3.0Stark konstruiert und teilweise schwach gespielt
holty6.8etwas viel Zufall
oliver00014.0Leider völlig übertriebenes Ende. Aber nettes Team.
dizzywhiz6.5 
Nic2347.0 
Regulator7.0 
stevkern7.0 
malzbier597.0Flotte und turbulente Folge mit humorvollen Anklängen, aber die Nebenstory um "Frauenflüsterer" Ritter gleich zum Einstieg wirkt etwas unbeholfen. Auch der Kriminalfall eher simpel, die Cleverness des Mädchens (gute schauspielerische Leistung!) schon fast übertrieben dargestellt. Kommissar Stark wie üblich mit ausgezeichnetem Spiel. Sehenswert, aber kein "Highlight" .
silbernase7.0 
kringlebros7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3