Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.08.2020. --> Bis heute wurden 1148 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Die Rechnung wird nachgereicht

(47, Konrad)

Durchschnittliche Bewertung: 6.48571
bei 133 Bewertungen
Standardabweichung 1.40489 und Varianz 1.97371
Median 6.7
Gesamtplatz: 535

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nik8.0 
Elkjaer7.0 
Christian4.5 
hjkmans5.0 
Tatort-Fan6.0Die bisweilen äußerst billig und lieblos wirkende Inszenierung wird dem großartigen Grundgedanken nicht gerecht.
holubicka6.5Die Geldgier nicht nur von Verbrechern spannend und unterhaltsam wiedergegeben. Schauspielerisch top besetzt.
Linus95.0Ein Tatort ohne Mord! Tolle Besetzung, aber der Fall war eher schwach!
VolkeR.7.0Eine interessante Story, leider wurde die Idee nicht optimal umgesetzt.
Professor Tatort7.0 
yellow-mellow6.0Eine ganz originelle Geschichte mit teilweise ungewöhnlich hohem Tempo und einer Menge Witz
sintostyle4.5schwacher Fall, in einem gut besetzten Tatort
Harry Klein8.0Ungewöhnliche Geschichte, zügig, spannend und unterhaltsam erzählt. Dass die Schauspieler ununterbrochen wie die Hasen in die Büsche rund um das Wochenendhaus springen müssen, entbehrt nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik.
Herr_Bu6.0 
kappl3.0 
allure5.5 
ssalchen8.5 
Axelino7.0 
Andy_720d6.0Spannende, zuweilen skurille Beutejagd. Trotz Staraufgebots (Strack, Vioff, Dumont) etwas lächerlich wirkend, aber traumhafte Offroadszenen mit SM (mal Kölner, mal Stuttgarter Kennzeichen !)...
alexo5.0Mittelmäßiger Fall in einen top besetzten und schönen 70er flair Tatort.
Tombot7.5Kurzweilige Geschichte! 1, 2, 3, wer kriegt den Schatz? Mich hat's wunderbar unterhalten
Vogelic10.0Sehr guter Tatort,auch die Landschaft super.
Ralph6.0 
Sigi6.5Gute Grundidee mit einigen Schwächen in der Umsetzung. Für Konrad-Verhältnisse außergewöhnlich dynamisch. Gutes Duell zwischen Konrad und Wuntsch.
Titus5.9Etwas dröge aber mit schönen Erinnerungen an die 70er.
Spürnase8.5Konrad wirkt sympathisch und professionell, und auch die anderen Rollen sind stark besetzt. Der Handlungsverlauf passt, Spannung und Dramatik steigen fortlaufend an und auch das Finish ist vollkommen gelungen. Nur die Gefängnisszenen verlaufen etwas zäh.
tomsen27.0Ganz nette Räuberpistole. Theo stellt sich etwas gar dämlich an.
Pasquale6.0Sorgfältig konstruiert, sehr gemächlich erzählt, insgesamt Durchschnitt
Hackbraten5.5Schöne Musik, bekannte Schauspieler, aber letzlich springt der Funke nicht über
Der Kommissar4.5 
TSL8.0Sehr interessante und sehr spannende Folge. Die Kommissare der 70er waren noch echte Typen und viel glaubwürdiger als heutige Teams. Schauspielerisch durchweg hervorragend. Hat alles, was ein guter Krimi braucht
zwokl7.5Sehr schön. Zwar muss nicht direkt ein Mord aufgeklärt werden, dennoch herrscht Spannung bis zum Schluss. Auch gut Konrads Berufswunsch als Junge: "Kapitän, General oder Reich"
dakl6.8 
batic6.0 
arnoldbrust7.5 
BasCordewener7.4Konrad war nie mein Freund aber hier ist er top! Ehrgeiz und Mitgefühl streiten, aber fair und ohne Triumph klärt er den Fall. Auch in 1975 ist es schon mal gelungen Humor und Spannung zusammen zu bringen! Alle graben nach dem Geld :-)
schwabenzauber7.6Mal was ganz anderes aus Frankfurt. Der alte Knastbruder und sein Geldversteck. Toller Herbert Sass. Hatte manchmal schon was von einer Gaunerkomödie, besonders als Vater und Sohn beim Graben von allen Seiten belauert wurden.
Jürgen H.6.0 
Bohne4.5Einfacher Klamauk, nicht ganz so albern wie Bud Spencer damals. Und eine nette Idee zum Drehbuch. Mehr leider nicht.
nieve107.5Recht kurzweilig und streckenweise amüsant.
hochofen7.0Und schon wieder Strack und von Hassel. Gibts echt niemand sonst in Hessen? Recht itelligente Story um Geldgier, die leider viel zu lange braucht, um in die Gänge zu kommen. Dafür ist die zweite Hälfte, in der sich jeder gegen jeden um das Geld rauft, wirklich großartig. Dem Schluss fehlt ein Knalleffekt.
DanielFG8.0Ziemlich hohes Tempo für damalige Verhältnisse, auch wenn die Inszenierungen zT wirklich sehr billig wirken
Steve Warson6.0Erst Knastgeschichte, dann etwas skurrile Jagd nach der Million des todkranken Häftlings. Der dicke Strack und der dicke Kraehkamp eher wie Brüder statt wie Vater und Sohn. Sehr interessante Autos mit dem Fiat X1/9 und dem Citroën SM.
Kreutzer7.5 
Sonderlink7.4Amüsant. Vier Parteien sind hinter dem großen Geld her, wobei die Gier den Geist vernebelt und sie sich an Dummheit gegenseitig übertreffen."Hey, der leert Eimer aus. Das kann doch kein Zufall sein!" Old School mit illustrer Besetzung, Du Mont neigt zum Slapstick.
Kuhbauer6.0Ein solider Krimi, mehr nicht. Und Sky Du Mont war damals schon ein unterdurchschnittlicher Schauspieler....
Bulldogge6.0 
jogi8.0Mal ein Tatort ohne unmittelbare Leiche und dazu auch noch leidlich spannend und das Ganze im 70er Jahre Flair. Mir gefällt's!
Püppen6.8Großartiges Zusammenspiel von Konrad/Höhne und Wuntsch/Stass - da sind Strack, Krähkamp, Vioff, Dumont, Schöne, von Hassel und von Maydell nur Beiwerk.
Der Parkstudent7.4Recht ordentlicher 70er Jahre-Tatort aus dem Gefängnismilieu.
Rawito9.0 
oliver00017.0Herbert Stass spielt erschreckend gut. Diese Folge hat einige starke Stellen, aber auch Längen und Schwächen. Was ich hasse, ist, wie Konrad Verdächtige/Verbrecher immer dutzt. Kann ich echt nicht abhaben.
alumar6.5 
steppolino7.2Das ist eine nette absurde Geldwettjagd, die sich auch heute noch gut schauen lässt. Nicht ganz logisch, aber die Szenen am Wochenendhäuschen sind spannend und skurril. Günter Strack ("Babba") wie immer ein Erlebnis und Udo Vioff ist einfach eine Ikone des 70/80-Fernsehens. Nur der tröge Konrad will und will mir nicht gefallen. Für mich der schlechteste Kommissar jener Zeit.
Ohneland7.0 
joki7.5Alles jagt dem versteckten Geld aus einem Bankraub hinterher. Irgendwie lustig gemacht. Zu sehen auf YouTube.
Noah6.0 
fotoharry7.0Schlechte beleuchtung in den Gefängnisszenen,Anfang recht zäh, Günter Strack hat es aber rausgerissen
agatha144.0 
schlegel6.0 
terrax1x18.0 
RF17.0Tolle Besetzung (z.B. Sky Dumont, Günter Strack) in einem leidlich spannenden Krimi, in dem viel über Zäune gesprungen und ins Gebüsch geflüchtet wird. Musik hervorragend.
achtung_tatort6.7Es geht auch ohne Mord. Hatte durchaus Drive.
grEGOr6.5Viel Räuber und Gendarm - niedlich
Seraphim2.5 
MacSpock4.5 
InspektorColumbo6.0 
fromlowitz5.5 
Königsberg7.5Gute Schauspieler in einem grundsoliden Krimi, bei dem unnötige Nebengeschichten außen vor bleiben.
geroellheimer10.0 
lightmayr4.0Wie der Bauunternehmer so reich geworden ist, wird nicht klar. Die Knastszenen fand ich schlecht.
schaumermal8.0 
refereebremen6.3Konrad gewohnt solide in einer Knastgeschichte, wo es um die Raubbeute geht. Die JVA von innen wird überwiegend glaubwürdig dargestellt, dafür geht es im Außenbereich gerade beim Suchen des Geldes bei den Holzhäusern kunterbunt zu: An Überraschungen mangelt es nicht. Einige Fehler, aber Bonus für das Telefonat mit Trimmel! Teilweise nähert sich die Geschichte aber einer Räuberpistole an. Der Schluss dann etwas traurig.
dibo736.0 
stevkern7.0 
adlatus6.3Viel Streit um das liebe Geld.
inspektorRV7.1 
Strelnikow8.0Rasanter, tiefgründiger Krimi mit ungewöhnlich hochkarätiger Besetzung (Vioff, Strack, Dumont, u.a.). Läuft Gefahr, zum Schluss hin in eine wilde Räuberpistole auszuarten. Ging gerade noch gut.....
Mesju4.5 
wkbb7.5Es geht auch ohne Mord !!! Sehr guter Kriminalfilm der 70er Jahre.
Siegfried Werner6.5 
Trimmel6.5 
magnum5.0 
peter7.5Ganz rasant und viele bekannte Gesichter.
flomei7.5 
Weiche_Cloppenhoff2.6Die üblichen Frankfurter Schauspieler in einer (wohl unfreiwilligen) Gaunerkomödie, die teilweise sogar slapstickartig daherkommt
schribbel6.5Witzige Geschichte, gut umgesetzt, Zuschauen hat Spaß gemacht!
Latinum1.5 
SophieF7.0 
Thomas647.5Das detailfreudige und ideenreiche Drehbuch trägt einen erst durch die JVA, anschließend ins Grüne. Die Handlung passte bis zu der Stelle mit der Kelleraushebung. Die vielen Beobachter der Hütte, die über Schüre und Zäune hüpften, wirkten da schon ein wenig komisch. Sehenswert.
Puffelbäcker6.5Doppelbödiger Gangsterkrimi mit schönen Autos. Strack und Kraehkamp als Vater und Sohn ist sorgfältigstes Casting.
brotkobberla5.0Insgesamt eine gute Folge aus sen 70igern. Zwar eine Kameraführung wie im Ohnsorg-Theater aber doch ein flotter Tatort aus den Anfangsfahren. Schön die Schauspieler, ob Sky Du Mout oder Günter Strack in jungen Jahren zu sehen.
hitchi6.5Die Idee ist nicht schlecht, die Schauspieler gut, leider fällt das Skript gegen Ende zu sehr ab, so dass die Spannung verloren geht.
Schwatter-Krauser5.0 
ARISI5.5 
l.paranoid5.0 
Exi7.0Dieser Tatort beginnt als eher durchschnittlicher Gefängnisfilm, entwickelt sich dann aber zu einer interessanten Jagd nach der Beute mit einer überraschenden Auflösung. Eine Extra Dosis 70er Jahre Flair durch die stylishe Musik und Autos gibt es noch als Sahnehäubchen.
Aussie7.5sieht man mal ab von dem niedrigen Produktionsniveau und einigen Ungereimtheiten eine originelle und gut umgesetzte story. Extrapunkt für Iron Butterly.
Scholli6.5 
hogmanay20087.0 
Ralf T7.2Fall/Handlung: 8; Spannung: 7; Humor: 6; Ermittler: 6; Ort/Lokation: 9
Kpt.Vallow6.5 
holty5.5Durchschnittlicher 70'er Jahre Tatort. Viele bekannte Schauspieler, aber wenig Spannung.
Eichelhäher7.0 
Alfons7.2 
Hänschen0076.5 
Kliso6.5 
ruelei6.7 
Ganymede6.5 
Ticolino8.5Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, auch wenn der Kommissar so unsympathisch wie überflüssig war. Extrapunkte für den Ganoven-Citroen und die jungen Sky du Mont und Günter Strack sowie Karl-Heinz von Hassel mit Arztkittel und ohne Fliege.
Nic2346.0 
windpaul5.5 
Pumabu9.1Spannender und interessanter Krimi went man bedenkt, dass ear von 1975 ist. Darum auch interessante Zeitstudiie und Einblick in das Knastleben von damals
malzbier598.0Ein gelungener "Konrad" mit interessanter Story und einer Auswahl damals hochklassiger Schauspieler (Stass, Vioff, Strack, Kraehkamp, von Maydell). Ein fähiger Kommissar, humorvolle Szenen und ein attraktives Lokalkolorit runden die Folge nach oben ab. Weit über dem Durchschnitt.
Oekes8.0Guter Fall, gute Darsteller, coole Autos
dommel5.0Die starke Schauspielerbesetzung konnte der Fall nicht erwidern. Viele Ganoven auf hanebüchender Weise auf die Suche nach dem vergrabenen Geld, welches ein schwer kranker Häftling vor Jahren vergraben hatte.
Honigtiger7.5 
dg_8.0 
dizzywhiz3.5 
speedo-guido5.5 
Trimmels Zipfel7.4Super Geschichte und hervorragend gespielt von Herrn Stass. Man hatte richtig Mitleid.
regulator6.5 
Schimanskis Jacke7.2Als die Häftlinge noch nicht rappten, sondern „Der Mai ist gekommen“ intonierten war das auch noch etwas einfacher, so eine Geschichte an den Zuschauer zu bringen. Heute mutet es eher seltsam an, dass jeder wusste, wo genau er zu graben hat. Aber der Olsen-Bande hätte man das auch abgenommen, und bei dem Aufgebot an exzellenten Schauspielern muss man nicht so streng sein.
Fat Sheeran6.8 
Sabinho5.0 
uknig227.0Erstaunlich temporeich für einen Tatort dieser Zeit. Gute Story, gute Schauspieler, nur der Schluss scheint ein wenig einfach.
TobiTobsen6.5Guter, mit schönem 70ziger Flair ausgestatteter, aber dennoch etwas langatmiger 5. Fall von Kommissar Konrad aus Frankfurt, der wiederholt sehr bieder rüber kommt. Mit TO-Dauergast Udo Vioff, dem jungen Sky du Mont, Günter Strack und dem späteren KHK Trinkmann - Karl-Heinz von Hassel -, gut besetzt. Dazu KHK Trimmel mit einem Gastauftritt.
jan christou5.5 
Elch1547.0Jederzeit unterhaltsam, aber nur halbwegs spannend, mal ohne Leiche. Ein großes Aufgebot von guten Schauspielern bis in die Nebenrollen. Herbert Stass in einer Gefängnis Rolle ähnlich einer Haferkamp Folge. Von Hassel noch nicht Brinkmann, aber ähnlich steif. Die Auflösung etwas plump.
slan3.5 
Kohlmi8.5Toller Tatort, ganz ohne Toten. Auch wenn die Folge etwas altbacken daherkam, war sie mit Udo Vioff und Günter Strack gut besetzt und durchaus spannend. Sky Dumont schon damals ein Fiesling. Aus heutiger Sicht kann dieser Tatort nicht unbedingt mehr mit gut gemachten modernen Krimis konkurrieren, das Kriminalstück ist aber in sich logisch aufgebaut und daher gut zu befinden. Ein übriges tut der Zeitkolorit.
Eichi7.5Solide, nostalgische 70er-Folge mit beachtlicher Besetzung, der Fall kommt für einmal ohne Leiche aus.
Callas7.5Charmante Räuberpistole über die Jagd nach dem liebe Geld. Dank der sehr guten Besetzung macht das Zuschauen viel Spaß, und Dank der stimmigen Inszenierung kann man diesen Tatort auch durchaus als Krimikomödie interpretieren. Nur die zeittypischen Längen trüben das ganze ein wenig ein.
Roter Affe5.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3