Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Unschuldig

(467, Brinkmann)

Durchschnittliche Bewertung: 6.55660
bei 106 Bewertungen
Standardabweichung 1.73695 und Varianz 3.01698
Median 7.0
Gesamtplatz: 499

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti9.0 
Ralph8.0 
Nik4.5 
Christian4.0 
Esslevingen5.5 
JPCO8.0trotz der konventionellen Inszenierung eine äußerst spannende und fintenreiche Folge
Tatort-Fan9.0Durchweg gelungen und höchst unterhaltsam - für mich eindeutig die beste Brinkmann-Folge und vielleicht sogar ein kleines Highlight der gesamten TATORT-Reihe.
claudia8.5 
Thiel-Hamburg9.0Ich mag die Folge! Brinkmann super sympathsich! Seine Assistenten mit wirklich liebenswerter Nebenstory. Auflösung für erfahene Krimi-Seher voraussehbar, aber trotzdem nettes Finale, allein schon wg. der Location.
schwyz4.0Starker Beginn aber dann... abstruse Handlungen, inkonsequente Ermittlungen und ein fragwürdiger Schluss
Tatortfriends9.0Brillanter Fall für Brinkmann und sein Team, fesselnde Story mit überraschende Wendungen, abwechslungsreich, unterhaltsam mit attraktiver Besetzung. Hat richtig Spass gemacht, auch wenn es etwas überzogen und vorhersehbar war.
Jürgen H.7.5 
Paulchen7.8 
Der Parkstudent7.3Als erstes verdächtigt, dann für unschuldig gehalten und letztendlich doch als Täterin überführt! Gelungenes Verwirrspiel, mit dem sich dieser Tatort von der trivialen Masse, wo der erste Verdächtige nie der Täter ist, abhebt.
InspektorColumbo7.0 
brotkobberla8.0Meiner Meinung nach ein sehr guter Tatort mit Spannung und einen doch für mich überraschenden Ende ...
Milski7.4 
Spürnase3.5Tolles Ende. Sonst leider unglaubwürdig und niveaulos.
FloMei6.5 
jodeldido9.4M.E: schwerer Logikfehler, denn sie kann es doch nicht gewesen sein, weil die Ankuft der Gattin nach der Flucht der Täterin stattfand. Ansonsten anspruchsvoll und gelungen. Autor gab sich viel Mühe.
Harry Klein6.0Hier kann man in der Tat 90 Minuten rätseln, insofern eine gut konstruierte Story - bloß bewegen sich Dialoge und manche Schauspielerleistungen auf dem Niveau von Nachmittags-Soaps.
alexo6.0 
geroellheimer7.0 
Joekbs7.0Guter unterhaltsamer Klamauk
nieve106.5Fall mit interessanten Wendungen. Aber das Geplänkel zwischen und Robert und Alice ebenso nervig wie der Vorgesetzte von Brinkmann und das böse Mörderpärchen. Alles ein bisschen klischeehaft und durchschaubar - trotz Wendungen keine Überraschung.
Roter Affe7.0Witzig und schöne Wirrungen.
steppolino8.9Auch von Brinkmann gab's sehr gutes! Toll ausgeklügelte fintenreiche Story, auf diesen Täter kommt man nicht so schnell. Prima der katzbuckelnde Polizeichef und die mißbrauchende Knastwärterin. Das hatte was.
Titus7.0Hey, mal eine richtig ansehnliche Brinkmann-Folge mit einem überraschenden Ende.
uwe19715.0Unglaubwürdige Story und teilweis schwache schauspielerische Leistungen.
bello7.0Mag Brinkmann sonst nicht so. Dieser ganz unterhaltsam, auch wenn ...
schwatter-krauser7.5 
diver7.0Ein Brikmann, der besser ist als der Rest des Fliegenträgers.
refereebremen5.7Story ist gelungen, jedoch nerven die Co-Ermittler mit ihrem Liebesgetöse, teils ist deren Verhalten zu kitschig. Höhepunkt: Die Kommissarin wird schwanger! Einige Wendungen, die so nicht erwartet werden. Spannend, Brinkmann aber nicht in Hochform.
achim7.5 
woswasi6.0gestelzter oberschichtschmafu, platte dialoge, wirkt alles sehr aufgesetzt. positiv dagegen das überraschende ende.
Scholli5.0 
Nöppes1.0 
ssalchen7.0Überraschung! Auflösung war lange Zeit unklar, dafür gibts Pluspunkte. Jedoch lässt die schauspielerische Leistung der Assistenten mehr als zu wünschen übrig. Brinkmann selbst glänzt dagegen mit subtilem Humor.
speedo-guido8.5Ganz großes Kino mit grandiosem Drehbuch
Der Kommissar7.0 
grEGOr6.5 
Vogelic8.0Sehr guter Tatort mit Brinkmann.
Laser7.2 
zwokl6.0 
dakl6.0 
Hackbraten7.5ich hatte fast ganz vergessen, dass es auch richtig gute Brinkmanns gab
lightmayr3.0Tathergang an den Haaren herbeigezogen. Der Rest ist ganz nett.
joki4.0unglaubwürdig
jogi7.0 
Exi5.5Eine zwar komplett unlogische aber doch sehr interessante Handlung, leider etwas hölzern und mit Längen im Mittelteil umgesetzt.
smayrhofer7.0 
l.paranoid3.0 
yellow-mellow5.0Platter kann man Figuren nicht darstellen, als in dieser Folge. Zu Anfang noch leidlich interessant, verliert sich die Handlung zunehmend in Langeweile.
TheFragile5.0Pluspunkte für die Wendung am Ende, sonst ziemlich haarsträubend (Gefängnisausbruch / total befangener Chef). Brinkmann mit seiner nüchternen Art interessant.
mesju7.5 
piwei6.5Die Verwicklungen waren schon gut konstruiert, obwohl die Mörderin irgendwie immer verdächtig schien; aber trotz aller Details gab es Strecken großer Langeweile
arnoldbrust9.0 
celtic_dragon7.0Brinkmann als der große Mentor im Hintergrund während das Assistentenpäärchen die Arbeit macht. Unterhaltsame Enthüllung eines vertrackten Mordkomplotts
Linus98.0Ein Highlight aus der Brinkmann-Ära, wie ich finde! Ich finde ihn nämlich sehr steif und bürokratisch dargestellt, doch dieser Fall war gelungen, dank des überraschenden Endes!
wkbb8.0Als Komödie mindestens die Note 8, als Tatort bis kurz vor Schluß nur Mittelmaß. Wegen der ganz besonderen Wendung aber dann doch gut, wahrscheinlich der beste Brinkmann.
Andy_720d5.7Anfang und Ende ok. Dazwischen eine einzige Retard-Schlaftablette. Einzelne schöne Location-Bilder. Immerhin mit Gietingers weggeschobenem Schrott-TT...
Kpt.Vallow7.0 
Grompmeier6.5 
Sigi8.0Gut konstruierte, fintenreiche Story. Ungewöhnliche Wendung am Schluss, auch wenn die Überführung dann etwas schnell ging. Für mich der beste Brinkmann!
axelino7.5 
alumar7.5 
SherlockH4.6Was für eine Klischeeansammlung (unschuldig inhaftiert, sadistische Wärterinnen, Kollege versucht bei Kollegin zu landen, Chef verbietet weitere Ermittlungen, Gefängnisausbruch), die sich dann doch als Tatort-Parodie herausstellt und für einen Lacher gesorgt hat. Gar nicht mal so übel, aber auch nicht wirklich gut. Aber ist die Frau vom Toten nicht nach der Täterin heimgekommen? Und da er soll noch gelebt haben? Unlogisch und platt. Darstellerische Leistungen waren teilweise unterirdisch, hat gewirkt wie eine billige 90er-Jahre-Produktion. Brinkmann mag ich trotzdem, nicht aber seine Assistentin. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 6/10; Spannung/Humor 2/10; Ermittler 7/10; Darsteller 4/10; Umsetzung 4/10]
Püppen3.7Diese verschachtelten Tatkonstrukte und unsäglichen Assi-Geschichten nerven kolossal, da helfen auch der Einsatz von OB Roth und am Schluss an der Ostsee nichts.
Bohne7.5Ein Drehbuch wie für Kommissar Finke. Und am Ende war es doch Antje Buschschulte. Zumindest sah die Schauspielerin so aus wie der einstige Schwimmstar. Die verliebten Polizisten wurden so schlecht geschauspielert, dass es zum Weglaufen war. Aber was ist passiert? Eine Schwangerschaft. Bahn frei für neue Assistenten.
hochofen5.5Ach Gott, die olle Fliege! Fängt wie ein Derrick in der Ärztevilla an und geht auch nicht recht viel anders weiter. Da hilft auch der Auftritt der echten Oberbürgermeisterin nix. Eher im Gegenteil. Marbach ist oberpeinich! Das Techtelmechtel von Alice und Robert hat aber was. Vor allem, wenn man von den Fliege-Spinoffs weiß, dass die beiden später heirateten.
fotoharry8.0Wechselnde Täter, die den Zuschauer in die Irre leiten, gut gemacht. Brinkmann zeigt hier Menschlichkeit ggenüber seinen Mitarbeitern.
Trimmel6.0 
Alfons6.3 
Ernesto8.5 
DanielFG6.0Die Geschichte hätte ein besseres Drehbuch verdient, nach den ersten 20 Minuten hing die Folge über 'ne halbe Stunde durch (zB mit unsinnigen nächtlichen Autofahrten, Assi-Liebesgeplänkel etc), das darf nicht passieren.
Sonderlink6.5Der vorletzte Brinkmann ist also nicht frei von Witz. Der Held aus 40 Folgen macht eine besonders gute Figur als Fragesteller im Beiwagen. Assistentin Bothe ist ein Schnuckel ("Klimpern mit den Wimpern"), mit der hätte der HR weitermachen müssen, statt mit der frigiden Spaßbremse Sänger. Dumm gelaufen, und nicht zum letzten Mal. Leider ist die Figur Marbach zur absoluten Karikatur verkommen, das Ende soll spektakulär wendungsreich sein, ist dann aber völlig durchgeknallt. Ein Blick auf meine Excel-Liste zeigt, dass ich für den Schwachsinn 6,5 Punkte geben muss!?
Thomas6410.0Der vielleicht beste Brinkmann: Großartige und höchst unterhaltsame Geschichte mit immer neuen Wendungen. Sehr sympathisches Team und ein netter Abstecher an die Lübecker Bucht. Minimale Logikfehler (z.B. Kostüm statt Abendkleid als die Waffe genommen wurde, hinterlegte Telefonnummer Brinkmanns auf dem Laufzettel) fallen da nicht mehr ins Gewicht.
holubicka4.0Fing gut an, im Mittelteil langgezogen und unspannend, am Ende mit überraschender Wendung.
jdyla7.3 
Latinum4.0 
windpaul5.5 
Eichelhäher7.2 
Pumabu6.5 
hogmanay20083.5 
schribbel6.0Klassischer Beziehungsfall. Trotz guter Besetzung fand ich den Fall nicht sonderlich spannend. Der Fall zog sich für meine Begriffe.
bascordewener5.0Ein Tatort für Kindern.
dg_7.5 
Kreutzer7.0 
malzbier595.5Die nur mittelmäßig spannende Folge leidet unter Längen und einigen Ungereimtheiten; ferner nervte zunehmend der Dauerflirt zwischen den Assistenten Wegner und Bothe. Die Hauptfigur, gespielt von J. Trempel, wirkte in vielen Szenen zu aufgedreht. Eindrucksvoll dagegen Gila v. Weitershausen mit guter schauspielerischer Leistung. Auch Brinkmann, bar aller Hektik tadellos. Ansonsten - auch vom Handlungsstrang her - nur Durchschnitt .
Weiche_Cloppenhoff7.5Sicherlich einer der besten Brinkmann-Tatorte, unterhaltsam und interessant
Nic2348.0 
holty8.3Überraschend starker Brinkmann, Respekt!
oliver00010.0Ein wahrer Tiefpunkt sowohl für Brinkmann als auch für die ganze Tatort-Reihe. Langweilig, konfus, unglaubwürdig, stümperhaftes Drehbuch und unterirdische schauspielerische Leistungen. Der Privatkram zwischen den Assistenten sowie zwischen dem Chef und der Verdächtigen ist zum Fremdschämen.
Ganymede6.0 
Honigtiger5.5 
nat79.0 
silbernase6.5 
schaumermal5.0 
kringlebros7.0 
Puffelbäcker8.0Ein sehr solider Brinkmann-Krimi. Die Assistenten nerven ein wenig, auch wegen ihrer schuspielerischen Leistung. Aber der Fall zeigt einige Irrungen und Wirrungen. Gute Unterhaltung.
Schimanskis Jacke7.8Zwiespältig - die Geschichte ist raffiniert, hat die eine oder andere Überraschung und Gags wie der Cameo von Petra Roth, ein Verhör im Seitenwagen oder ein Elvis an der Bar. Und dann so Schoten wie die Flucht aus Alcazar oder die Kavallerie in letzter Sekunde. Abgewogen heißt es dann aber doch „Daumen hoch“, wenn alle wüssten, was ein paar Jahre später bei Murot möglich ist.
Sabinho6.5 
Elch1549.0Jederzeit sehenswert mit überaschendem Schluss, wenn auch die Story etwas überzogen und unglaubwürdig ist. Beste Leistung des Assistenten Teams und Brinkmann grinst dazu süffisant. Etwas blass bleibt Gila von Weitershausen. Martin Armknecht stand von Anfang an als Schurke fest.
jan christou7.0 
Ticolino3.9Die Grundidee der Folge war durchaus originell, der Beginn war vielversprechend und das Ende konnte noch mit einer unerwarteten Wendung aufwarten, aber dazwischen war dann doch reichlich Leerlauf; das Verhalten von Bothe und Wegener war eher kindisch denn professionell, einzig Brinkmann mit seiner drögen und stoischen Art gefiel mir wieder ausgesprochen gut.
Strelnikow6.5Zum Schluss war es dann doch eine Volte zuviel. Interessanter, wenn auch sehr unglaubwürdiger Kriminalfall; die ständigen Ermittlungsabbrüche durch Marbach und den Staatsanwalt nerven. Gila von Weitershausen spielt die Witwe hervorragend!
Bulldogge7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3