Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 27.11.2021. --> Bis heute wurden 1193 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Nichts mehr im Griff

(462, Eisner)

Durchschnittliche Bewertung: 5.46528
bei 144 Bewertungen
Standardabweichung 1.58764 und Varianz 2.52060
Median 6.0
Gesamtplatz: 1006

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph4.0 
Nik3.0 
Jürgen H.6.5 
Christian7.0 
kappl3.5 
Harry Klein5.0Durchsichtige Geschichte rund um ein damals aktuelles Thema. Dass die Beteiligten derart ungeschickt und naiv agieren, nimmt man dem Film dann doch nicht ab. Mittelmäßig.
Milski6.9 
Roter Affe8.5Schöner Eisner, gute Geschichte, gutes Ende, sogar mit SEK.
steppolino5.0Arg unglaubwürdig. Eine dämliche Versicherung, eine Entführung, für die sich im Film niemand interessiert und plötzlich wie aus dem nichts erkennt jemand des Täters Stimme.
Fromlowitz4.0 
schwyz5.0Es reicht, wenn ich mit einem Auge auf diese Folge "Schiele". Man nehme einen verschuldeten Professor, ein paar Klischee-Mafiosi und ein paar (un)echte Bilder - fertig ist die banale Kunstraubversicherungsbetrugsgeschichte.
highlandcow8.0 
schnellsegler7.0 
Esslevingen4.0 
alexo3.0 
Joekbs5.0Viel versprechender Titel, doch der Tatort war lasch und lau
ch5.5 
dommel0.6Total verworrene und langweilige story.
austin3.0Nomen est omen...
FloMei5.5 
Spürnase7.9Eisner spielt Doko, das macht ihn Sympathisch. Auch sein Team kann überzeugen, die Story ist gelungen, ebenso wie die Einspielungen klassischer Musik.
Titus6.0Nomen est omen. Hier hatte wohl keiner etwas im Griff.
achim7.5 
Der Parkstudent5.2Aus dem Kunstmilieu gab's schon wesentlich interessantere Tatorte.
heroony3.5Ein schönes Thema in den Sand gesetzt. Ich hatte Mühe, dabei zu bleiben.
noti6.0 
claudia6.0 
Scholli4.0 
HSV4.3 
bello5.7 
Sigi6.0Da versprach der Plot mehr als es dann zu sehen gab. Z.T. arg klischeehaftes Agieren der handelnden Personen. Täterüberführung (Stimmerkennung) wirkt sehr an den Haaren herbeigezogen. Ermittlerteam: gut.
uwe19714.0Schwach!! Eisner sollte lieber öfters in den Bergen ermitteln
schwatter-krauser6.5 
JPCO5.0sehr mäßige Folge; inhaltlich völlig überfrachtet und konfus, wobei die meisten Themen (Holocaust, Mafia, Spielsucht, Krebs (!)) nur oberflächlich angeschnitten werden; Krassnitzer spielt schwach; ein famoser Silberschneider verhindert den Total-Absturz
Herr_Bu6.5 
refereebremen5.7Eisners Liebeleien nerven, Story über Kunstdiebstahl akzeptabel, Vertriebenengeschichte gut. Nertte Bilder, Humor teilweise witzig, teilweise kitschig. Eisner farblos und inkonsequent. Endspurt mit Einsatzkommando dank guter Effekte gelungen, Durchschnitt
jodeldido0.5Zu Recht so schlecht bewertet. Sehr mäßig, gut, als es vorbei war.
Stefan5.5 
InspektorColumbo6.0 
Vogelic8.0Ein guter Tatort,spannend.Bis zum Schluss gefesselt.
gosox20005.5 
Pasquale2.7Teilweise sehr amateurhaft, und die erwartete Schlusspointe fehlte völlig. Dabei eigentlich ein vielversprechendes Thema
zwokl6.0 
dakl6.0 
sintostyle6.0Eisner und sein Team super, die Italiener mal wieder klischeehaft wie immer im deutschen Krimi dargestellt. Leider der Fall ziemlich öde
Der Kommissar5.0 
geroellheimer8.0 
diver6.0Ich mag Eisner normal, aber das war nicht das gelbe vom Ei. Zu klischeehaft und zu viel Themenwirrwarr.
Axelino6.0 
grEGOr5.0 
Exi4.0Naja, wenig Spannung und vorhersehbare Handlung. Nichts besonderes...
tomsen26.5Sehr träger Beginn. Wurde dann aber zunehmend besser. Durchschnitt.
heinz5.0 
ssalchen1.0Unglaublicher Schwachsinn ohne Wenn und Aber! Den Ehrenpunkt geb ich für die schönen Aufnahmen von Wien und die Museen - über den Rest hüllt man am Besten den Mantel des Schweigens!
Kirillow5.0 
Moorreger7.0Wenn man nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort herumschreit passiert gar nichts; hier ist dann aber doch Einiges passiert.
Hackbraten7.0 
nieve103.0 
lightmayr6.0Tolles Ermittlerteam! Aber die Kunst-Leute sind gar zu dilettantisch. Auf eine einzige Person vertrauen und keine unabhöngigen Gutachter zurate ziehen
joki3.0 
Tatort-Fan1.5Ein Krimi, den die Welt nicht braucht. Hat mir überhaupt nicht gefallen.
Dippie5.5 
Vinzenz068.0endlich mal wieder etwas Wr. Lokalkolorit, Eisner noch rank und schlank
mesju3.5 
RF16.2Gut bürgerliche Hausmannskost. Die Morde passen da nicht so ganz rein.
yellow-mellow7.0Eisner entwickelt sich zu einem soliden Tatort-Ermittler. Auch wenn die Handlung eher schwach ist, ist das Drumherum wirklich gut.
piwei4.5Nicht so richtig schlecht, aber ziemlich überfrachtet und durcheinander.
Xam6.0 
Strelnikow4.0Starker Beginn, dann zu viele Längen, haarsträubende Entwicklungen, zu viel Schmäh! Eher eine Tatort-Paodie, hart an der Grenze.
jogi7.5 
Inkasso-Heinzi7.6Gelungener Tatort mit einem spannenden Finale vor der schönen Kulisse Wiens.
speedo-guido6.5tja....
arnoldbrust8.5 
MordZumSonntag6.0 
MacSpock8.0 
Cluedo5.0Nette "Milieu-Studie" der österreichischen Kunstszene. Eisner nervt in dem Fall zwar ein bisserl, aber das macht die Binder mit ihrem herrlich naiven Nicht-Schauspiel wieder wett. Solider Krimi aus Wien.
Aussie4.0ziemlich lahm, für nen Eisner. Erinnert mich irgendwie alles an Ehrlicher…
Hänschen0076.0 
spund14.0Souveränder Eisner,ein paar Schmunzler,vor allem aber eine zusammen geschusterte,unglaubwürdige Story mit Klischee-Gangstern,die klischeemäßig radebrechen.
magnum3.0 
silvio4.8 
adlatus4.0 
celtic_dragon5.5Eher langweilig, gefälschte Bilder, Spielschulden, Werbesendung für die Schiele-Ausstellung in Wien... Das geht viel besser
Linus94.0Nicht besonders spannend! Hab teilweise innerlich abgeschaltet!
wkbb3.5In diesem Tatort passte vieles nicht: unmögliches Verhalten auf einer Vernissage, unglaubwürdige Beurteilung von Gemälden, etc. War gegen Ende fast nicht mehr ansehbar.
inspektorRV5.8 
Kreutzer7.0 
Bohne6.5"Die Stimme kenne ich. Das ist der vom Nordklub." Das ging mir zu schnell. Das sind genau die Fallauflösungen, die wir nicht sehen wollen.
schaumermal3.0 
Kpt.Vallow5.5 
hochofen6.0Major bzw. Oberstleutnant Eisner hier noch in alter Marek-Tradition als (fiktiver) Chefinspektor. Denn Inspektor gibts bekanntlich kan. Thema gute Anspielung auf den damals realen Klimtbilder-Streit. Allzu bemüht. Sowohl hochdeutschmäßig als auch sonst.
tatort-kranken6.5 
Andy_720d6.7Kurzweilige Geschichte um hohe Kunst, inszeniert in großartigen Gemäuern. Die Schauspieler top, allerdings wirken das Ermittlerteam unrund und die Geschichte im Detail unerzählt bis wenig glaubwürdig. Licht und Schatten, fast beispielhaft.
Siegfried Werner8.0 
alumar6.5 
hitchi6.0Eine nicht unspannende Räuberpistole aus frühen Eisner-Tagen, die leider zu sehr über das Ziel hinausschießt. Das ganze ohne Klischee-Italiener und es hätte ein toller Tatort werden können, so kommt leider nur passables Mittelmaß zustande
whues5.0 
hogmanay20086.0 
Weiche_Cloppenhoff5.0Reichlich mittelmäßig, keine Ausreißer nach oben oder nach unten
Püppen3.2Kein Witz, kein Schmäh, keine Berge, keine Spannung, dafür blasierte Doktoren und ein Kunst-Professor mit Spielschulden – ein Tiefpunkt der Eisner-Tatorte!
Tempelpilger5.7Interessanter Ansatz mit teilweise skurrilen Szenen. Zeitweise kommt auch Spannung auf, es bleibt jedoch insgesamt alles im Oberflächlichen. Fazit: Thematik spannend, Umsetzung: Ohne klare Linie, eher mau, einzelne gute Teilsequenzen.
Sonderlink6.5Viel Rauch um ein paar hässliche Schiele-Aquarelle. "Hab ich Dir schon gesagt, dass ich zum Rauchen aufgehört hab?": Dieser Running Gag war jetzt wirklich ein wenig dampfnasig. Die Frage bleibt, WOMIT Eisner aufgehört hat, um eine qualmen zu können. Die perfekte Musik verspricht, was der Film nicht halten kann. Aber Hauptsache, Zinglers Drehbuch ist keine Fälschung.
fotoharry6.0Grundsolider Krimi. Ist zwar alles schonmal irgendwie vorgekommen, (krimineller Italiener, krimineller Professor) aber gut zusammengebaut.
silbernase7.5 
Pumabu6.5 
Trimmel4.0 
Rawito5.2 
oemel5.5Eisner gut, der Fall eher weniger. Guter Anfang, danach flach und mit den üblichen Verdächtigen. Die Nachtclub-Italiener sind leider so schlecht, das kann man nicht mal als ungewollte Komik durchgehen lassen.
smayrhofer6.0 
dizzywhiz5.5 
Latinum5.0 
Thomas647.0Die Entwicklung der Geschichte, und die Täterschaft, waren mir zu absehbar. Trotzdem recht kurzweilig.
Eichelhäher5.5Ich mag Eisner. Der Fall ist aber billig und auch unglaubwürdig. Mal eben in 5 Sekunden mit einer Lupe sagen können, ob ein Bild echt oder gefälscht ist - sehr realistisch.
schribbel6.5Ganz gute Geschichte, die Umsetzung war allerdings nicht so glaubwürdig (Versicherung lässt nur von einer Person begutachten und kauft mehrfach). Nur die Auflösung war für meinen Geschmack zu kurz gehalten.
holubicka4.0Kunst und Entführungs Wirr warr. Das Ermittlerteam ist bemüht, aber nichts im Griff.
achtung_tatort3.4es gab also auch schlechte Krassnitzer-Tatorte; den hatte ich irgendwie vergessen. Aber auch zu Recht vergessen; der war eh nix.
Nic2346.5 
windpaul4.5 
Alfons5.4 
Ticolino3.4Ab der Hälfte der Folge blickte ich bei den echten und gefälschten Bildern und bei den ganzen Verstrickungen und Motiven nicht mehr durch. Eisners vermeintliche Krebserkrankung hätte es nicht wirklich bedurft, aber die melancholische Winteratmosphäre hat mir gefallen.
holty7.4weitestgehend gelungen
oliver00017.0Interessante Thematik, nicht immer ganz spannend, nicht immer völlig glaubwürdig.
Honigtiger6.0 
Ganymede4.5 
Puffelbäcker3.0Schwunglose Geschichte aus der Vor-Bibi-Zeit über Kunsthandel und Kunstfälschung. Insgesamt wirr.
kringlebros4.0 
Schimanskis Jacke5.5Sehr weanerisch, die leicht konfuse Geschichte um echte Fälschungen. Eisner erlaubt sich, einen Schiele wie eine Zeitung unter den Arm zu klemmen und durch Wien zu spazieren, der Assistent stolpert wie selbstverständlich über einen Karton mit einem aussagekräftigen Bild, und wenn es Punkte für die Assistentin mit den heißesten Outfits geben würde, wäre diese Folge wohl unter den Top 10. So aber zu Recht nur hinteres Mittelmaß
Schlaumeier6.9 
ernesto7.0 
Sabinho6.0 
malzbier597.0Interessante, aber zuweilen etwas unübersichtliche Folge mit einigen Ungereimtheiten. Das frühe Eisner-Team ohne Tadel; das gilt auch für die meisten anderen Darsteller. Aber aus der Story hätte man durchaus "mehr" machen können.
MMx7.0 
Seraphim6.0 
jdyla7.3 
dg_7.8Wurde allerdings nie langweilig.
Eichi6.0Durchschnittliche Eisner-Folge um Kunstraub und Fälschungen, nicht wirklich spannend, plätschert einfach so dahin.
Algo4.2 
Bulldogge5.0 
Callas6.5Es hätte ein toller Tatort mit dem Thema Zwangsenteignung in der NS-Zeit werden können. Leider ist das nur der Aufhänger für eine etwas wirre und wenig glaubwürdige Räuberpistole mit durchwachsene Figurenzeichnung. Das Ganze ist nicht unspannend, aber die Einschränkungen in der Handlungstruktur verderben den Spaß schon erheblich, so dass es in meinen Augen nur für etwas über Durchschnitt langt.
jan christou5.0 
Ralf T8.0Fall/Handlung: 7; Spannung: 6; Humor: 9; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 8
leitmayr_fan5.0 
homer4.5 
TheFragile6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3