Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.05.2020. --> Bis heute wurden 1147 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bienzle und das Doppelspiel

(459, Bienzle)

Durchschnittliche Bewertung: 6.79073
bei 151 Bewertungen
Standardabweichung 1.26037 und Varianz 1.58852
Median 7.0
Gesamtplatz: 363

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti9.0 
Ralph8.0 
Elkjaer7.5 
hjkmans7.0 
Jürgen H.6.0 
Nik7.0Stark: Halmer als Gewerkschafter
JPCO7.0gute Schauspieler in einer etwas zähen Geschichte
Christian6.0 
Stefan8.5 
claudia8.5 
Holubicka8.5Spannende und interessanter Krimi nicht zuletzt durch die Gewerkschaftsaktivitäten.
Esslevingen6.9 
austin4.5Schade, Story hätte Potential gehabt, so leider nur Bienzles Affäre lobenswert. Gewerkschaftslullen schlecht dargestellt, die sind realiter viel, viel schlimmer.
schwyz7.5Stimmige und gradlinige Geschichte mit einem überzeugenden Halmer.
Tatort-Fan7.0Interessant und spannend konstruierter Krimi mit schönen Wendungen, netten Schmunzlern und einer überzeugenden Besetzung (insbesondere Günter Maria Halmer macht den Krimi zu einem Genuss).
Thiel-Hamburg7.0Sehr solide. Halmer überzeugt auf ganzer Linie aber auch seine Film-Ehefrau spielt groß auf. Und die Kroymann ist hier ein Genuss! Fall unprätentiös, ohne Überraschungen aber glaubhaft und nie langweilig.
sintostyle8.5Halmer-Bonus beschert Bienzle für einen Durchschnittsfall eine 8,5
jodeldido10.0EIn gelungener Krimi, gutes Drehbuch. Auch diesmal zehn.
geroellheimer8.0 
InspektorColumbo7.0 
Joekbs8.5 
FloMei6.5 
Spürnase8.2Klassischer Krimi im Gewerkschaftsmilieu. Drehbuch und Umsetzung sind Top.
HUNHOI7.0 
highlandcow7.0 
refereebremen7.0Faszinierend die Nebenstories mit Urgestein Bienzle und Hannelore. Alle Personen spielen glaubhaft, toll die Zusammenarbeit Bienzle und Gächter. Sonst solide, aber ohne Höhepunkte. Die Schlussviertelstunde wirkt viel zu hastig- aus Zeitnot?
brotkobberla6.0Ein Film, bei dem ich mit halbwegs gut unterhalten gefühlt habe. War aber weder spannend - also kein Krimi ...
Paulchen4.5"Wenn du das willst. Und wegen der schönen Aussicht." Ohne Hannelore wären es, wie immer, mehr Punkte gewesen. Diese prüden Nebenhandlungen nerven einfach.
Puffelbäcker7.0Ordentlicher Whodunit. Leicht behäbig.
VolkeR.7.0Ein guter Bienzle mit viel Spannung. Auch die leidliche Nebengeschichte mit Hannelore nervte diesmal nicht allzusehr!
alexo7.0 
Der Parkstudent7.3Alles in Allem ein gelungener Bienzle, aber kein Spitzenfilm.
achim8.5 
kappl8.5 
batic8.0 
Roter Affe5.5Ordentlicher Bienzle, Tscharlie (Damm) war brilliant.
Herr_Bu7.0 
slan7.2Vielleicht ein bisschen viel Privatleben, aber unterhaltsam
uwe19716.0Top Leistung von Günther Maria Halmer.
steppolino8.2Ein gepflegter klassischer Krimi ohne große Sperenzchen. Bienzle gut, aber alle Sympathien lagen diesmal beim grandios spielenden G.-M. Halmer, mit dem man wirklich mitlitt und dem man einen guten Ausgang wünschte.
smayrhofer7.0 
Fromlowitz6.5 
zwokl5.0 
dennster19816.5 
Axelino9.5 
hsv6.0 
dakl5.5 
Der Kommissar4.0 
dommel4.5Kaum durchschnittlicher Gewerkschafts- bzw. Wirtschaftkrimi. Nur Halmer stach heraus.
Andy_720d6.4Flotte Bienzle-Folge mit guter Musik und präziser Besetzung. Grandios: Halmer,Walser. Abzüge für peinlich schlechte Ermittlungsarbeit und unglaubwürdige Werkskrise.
matthias8.0Typischer Bienzle - Betonung auf dem Zwischenmenschlichen, Verzicht auf spektakulaere Verwicklungen. Spannend und plausibel, vom misslungenen Showdown abgesehen.
Titus6.0Eher unterdurchschnittlicher Bienzle.
homer5.5 
Harry Klein4.5Wie so oft bei Bienzle... Optik, Dialoge, Schauspieler und Humoreinlagen erinnern an Vorabendserien. Die Hannelore-Story ist auch platt, aber spannender als die 08/15 Krimihandlung. Insgesamt nicht mehr als Durchschnitt.
Xam6.5 
bello6.5ein besserer Bienzle bei dem das zu intensive und langweilige Privatleben nervt. Der Fall ist gut
wkbb9.0Super-Tatort mit Bienzle. Überzeugender Günther Maria Halmer als Gewerkschaftsfunktionär. Gute Nebenstory: Wohnungskauf von Bienzle
Scholli5.5 
ssalchen6.0Dank Günther Maria Halmer wird aus einem durchschnittlichen Tatort ein Guter. Sonst wars leider zu viel: Von allem etwas (Eifersucht, Habgier, Unterschlagung...) - ein par Verdächtige weniger wäre auch ok gewesen. Und endlich hat er sie wieder!
non-turbo6.5Solider Fall, Mord eine Journalistin nach Ethüllung eines Gewerkschafts- und Geschäftsbetrug. Das absturzende Leben des Gewerkschaftführers beindrückend, der Beziehungstat als Plott eher Lau. Beziehungsleben Bienzle nervt ein wenig, weiter gute 08/15 Fall
yellow-mellow7.0Sehr gute Geschichte, die aber leider viel zu behäbig erzählt wird.
Pasquale7.3Gewohnt gemächlich gefilmt, aber die vielschichtige Handlung aller Ehren wert. Auflösung ein wenig zu zufällig und zu plötzlich
tomsen27.0 
arnoldbrust8.5 
Hackbraten7.5Wenn der Bienzle gewusst hätte, was er mit dem Vermieter alles noch erlebt, ...
uknig224.0Flaue Geschichte mit Charakteren aus dem Klischeebaukasten und schwacher Schluss.
nieve106.0Da hilft auch alle Selbstironie nix - die Schwaben sind schon gemütlich und die Fälle werden auch so neben den Renovierungsarbeiten in der neuen Wohnung erledigt. Nur Hannelore muss nach Haus. Nostalgisch die Ersterprobung des Navis. War da auch ein Fall?
Kreutzer5.0 
jogi7.5 
TheFragile7.5Solider Krimi mit guter Steigerung und logischem Plot. Lustiges Privatdetektiv-Klischee. Subjektive Beeinflussung der Arbeiter gut dargestellt.
diver7.0Halmer brillant. Ansonsten ein typisch "durchschnittlicher Bienzle Fall"
joki6.0 
Aussie6.5sehr behäbig, halt schwäbisch.
alphaplay686.5 
spund17.0Gediegener Fall mit gutem Halmer. Bienzle ist der einzige Kommissar, bei dem sein permanent zur Schau getragenes Privatleben nicht nervt.
Exi6.5Was diesen Tatort über den üblichen Bienzle Durchschnitt hinaushebt ist die eindringliche Darstellung des Gewerkschaftsbosses durch Günter Maria Halmer.
lightmayr6.0Gut, obwohl die Gewerkschaftsszenen zum Teil etwas theatralisch sind.
Vogelic7.0Guter Fall,Bonuspunkt für Halmer der echt super gespielt hat.
Kpt.Vallow6.0 
Sigi7.5Unterhaltsamer Whodunit im Gewerkschaftsmilieu. Tolle Besetzung, insb. Halmer spielt stark. Nebengeschichten um Hannelore diesmal gut eingebunden.
escfreak8.0 
Rawito8.0 
Tracy7.0 
alumar7.5 
whues3.0 
Franzivo6.5Ganz ordentlich
walter8009.0 
Eichelhäher2.0Ein Tatort der alle Klischee-Themen besetzt: pseudopolitisches (Neben-)Thema (Streiks, Gewerkschaften), langweilige Beziehungsverflechtungen, Losertypen und eine uninteressante, nervige Nebenhandlung.
grEGOr8.0 
jan christou6.5 
stevkern7.0 
inspektorRV6.1 
ARISI8.0 
schaumermal7.5 
MacSpock7.5 
RF15.5Günther Maria Halmer brilliert in einem teilweise spannenden, teilweise aber auch recht einfältigen Krimi mit wenig Wiedererkennungswert.
Mesju4.0 
Latinum4.0 
speedo-guido7.0solide Kost
Weiche_Cloppenhoff5.4Gemächlich wie fast immer, nicht besonderes, typischer Bienzle-Tatort; Fazit: knapp über dem Durchschnitt
Silvio7.8 
DanielFG6.5Halmer spielt natürlich sehr überzeugend, die Geschichte ist allerdings sehr grobschlächtig: der intrigante Gewerkschaftskollege, der sinistre Geschäftsführer mit Geld in Liechtenstein und der Unternehmer vom alten Schlag ... na ja ... Stereotypen eben
peter8.0Eine positive Darstellung von Gewerkschaftern gibt es leider viel zu selten. Halmer ganz großartig.
Bohne5.0Bienzle geht fremd ohne Folgen. Zunächst noch ohne Folgen.
königsberg7.5Die Spannung ist allenfalls durchschnittlich. Dazu kommt, dass so ziemlich jede Rolle exakt dem Klischee entspricht. Dank eines herausragenden Günther Maria Halmer, der die Punkte für diesen Film im Alleingang holt, aber dennoch sehenswert.
ruelei7.3 
hoefi746.5 
Püppen6.6Schade, wieder einmal „nur“ eine Beziehungstat. Das Umfeld mit dem Arbeitskampf und die starke Besetzung (u. a. Halmer, Walser, Kroymann) hätten eine überraschendere Motivation verdient gehabt.
l.paranoid5.0 
Sonderlink6.5Hans Damm in allen Gassen: Klasse Handlung, brilliant gespielt, Regie und Kamera Top. 3 Punkte Abzug für Bienzle, Matrone Hannelore und ihr SWF-Vorabendprogramm-Gesülze.
Trimmel6.5 
Torsten7.0 
fotoharry6.0Gewohnt solider Bienzle mit neuer Wohnung und genialem Vermieter
Alfons7.6 
Ernesto8.5 
IlMaestro7.0 
Steve Warson6.5Ei, der Bienzle! Küßt fremd, während er in einer merkwürdigen Systematik die Decke streicht. Aber wer will es ihm verdenken, bei der wieder einmal herumzickenden Hannelore. Navigationsgeräte im Auto damals anscheinend eine noch sensationelle Neuheit, auch wenn der Ernscht natürlich bessere Abkürzungen kennt.
Gisbert_Engelhardt6.5Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit...
tatort-kranken7.0 
schribbel6.5Story interessant, TO gut und schlüssig aufgebaut, hat mir gut gefallen, da fiel auch die nervige Beziehungskiste von Bienzle nicht so ins Gewicht. Nur das Ende war mir zu einfach gestrickt, insbesondere die einfach herbeigeführte Firmenpleite.
windpaul5.5 
oemel7.0Halmer und Kroymann schauspielerisch überzeugend; einer der besten Fälle von Bienzle und Gächter. Allerdings nicht gerade ein Lehrfilm für Maler. :)
hogmanay20085.0 
malzbier599.0Hochkarätiger TATORT mit einem genial spielenden G.-M. Halmer; weitere hervorragende Besetzungen in vielen interessanten Haupt- und Nebenrollen, dazu Bienzle und Gächter als fähige Ermittler. Die Figur des Damm wurde vielleicht etwas vorschnell als Hauptverdächtiger fixiert. Der private Nebenschauplatz um des Kommissars neue Wohnung wirkte hier nicht störend. Ein sehr guter TATORT !
Pumabu7.8 
Noah8.5 
Bulldogge6.0 
agatha147.0 
TSL7.0 
Illi-Noize7.0Es geht halt alles nur schleppend voran. Irgendwie mag ich aber Bienzle. Bin leider zu jung, daher habe ich keine der Folgen zum Originalsendetermin wissentlich gesehen.
blemes7.0Sehr guter Hauptdarsteller. Geschichte okay
Eichi6.0Diese Folge um Intrigen, Affären und fremdgehende Eheleute wird mir nicht nachhaltig in Erinnerung bleiben. Das wirklich Realistische daran war das schnelle Fallenlassen des verdienten Gewerkschafter nach einem kleinen Darlehensskandal.
Schimanskis Jacke7.2Dass ich das noch mal erlebe: ein ungewohnt guter „Bienzle“, in dem auch mal so richtiges TO-Feeling aufkommt. Leider noch immer zu viele Nebenkriegsschauplätze um den „Rosettensteicher“ und seine „Diva“ und ein paar wenig glaubwürdig abgedrehte Szenen im Werk, aber dieser Halmer macht den Unterschied. Klasse Leistung! Leider taucht Rominger ein erstes, aber nicht letztes Mal auf. Immerhin war er hier noch ertragbar.
Strelnikow9.0Überragende Darstellung des vielgesichtigen Gewerkschafters durch Günther Maria Halmer. Sensationell auch dessen Frau, dargestellt von Franziska Walser. Ein durchgehend spannender Bienzle-Tatort; lediglich Zicke Hannelore nervt.
Seraphim7.0 
holty6.0Betulich
achtung_tatort6.8Guter Plot, aber schausielerisch war es echt dünn
MMx7.0 
oliver00017.5Das alte Problem bei Bienzle – zu viel Privatkram und zu wenige Ermittlungen – sind auch hier zu beobachten, wenn auch nicht so schlimm wie in anderen Folgen. Auch die Auflösung des Falls ist zu billig. Aber dennoch ein sehr interessanter Fall mit guten Charakterzeichnungen.
TobiTobsen7.4„Vor Gott, der Wirtin und der eigenen Sekretärin gibt’s keine Geheimnisse“ Guter, spannender und unterhaltsamer 12. Bienzle Fall. Neben Bienzle’s Maler u. Casanova Fähigkeiten überzeugt natürlich die Haupthandlung um den hervorragend spielenden Günther Maria Halmer als Gewerkschaftler. Dazu gibt’s den 1. Auftritt von Bienzle’s Vermieter Rominger, sowie Simon Licht in einer Nebenrolle.
magnum5.0 
Nic2347.5 
Siegfried Werner8.0 
DerHarry5.0Zu viele klischeehafte Figuren, zu viel Nebengeplänkel, nicht wirklich spannend, selbst für einen Bienzle.
silbernase7.0 
Waltraud5.5 
Ganymede6.0 
Schlaumeier6.9 
Sabinho7.0 
Sindimindi6.5Halmer als Gewerkschafter mit menschlichen Schwächen sehr überzeugend.Bienzle und Hannelore wieder nervig. Ansonsten Stereotypen,die schauspielerisch routiniert gemeistert wurden.
Finke7.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3