Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Kriegsspuren

(424, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 5.91087
bei 92 Bewertungen
Standardabweichung 1.91881 und Varianz 3.68184
Median 6.0
Gesamtplatz: 789

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph6.5 
Nik6.0 
holubicka8.5 
Elkjaer7.0 
austin6.5 
JPCO7.5gut, man hätte aber mehr draus machen können
Esslevingen4.0Thema verschenkt
Christian8.0 
claudia7.0 
batic5.0 
geroellheimer6.0 
VolkeR.7.1Spannend, eindeutig einer der besten "Odenthals"
Jürgen H.7.0 
Spürnase5.5 
FloMei7.5 
Puffelbäcker6.0Kowalski als Rächer. Kowalski ist immer gut. Und wie gut die maßgeblichen Aslybewerber Deutsch konnten, war schon ein feines Beispiel für "gelungene Integration". D.h. alles sehr konstruiert.
qaiman9.0 
achim7.0Aus der Story hätte man mehr machen können.
schwyz4.5Die Themenwahl ist ansprechend, aber trägt nie und nimmer über 90 Minuten. Zudem völlig uninspiriert eingebunden in einen Kriminalfall mit einem absolut banalen und unnötigen Mord. Kowalski als Lichtblick, Hausmann-Tochter eindimensional und nervig.
jodeldido5.8Erinnert an November: trist und grau, stellenweise zäh wie Leder, etwas schwere Kost, schwer verständlich.
Stefan7.0 
Scholli4.0Spannungsarm
WalkerBoh2.0Der Geschichte liegt eine recht brauchbare Idee zugrunde, welche jedoch von dem haarsträubenden Drehbuch vollig kaputterzählt wird. Dazu noch ein paar Gags auf niedrigstem Niveau und die Zeitverschwendung ist perfekt.
kappl6.0 
Harry Klein7.0Nicht restlos überzeugende Umsetzung einer im Grunde guten Geschichte. Das liegt nicht nur an der bekloppten Tamagotchi-Nebenstory, sondern auch an Schwächen bei den Schauspielern und einem nur durchschnittlichen Drehbuch.
Herr_Bu6.5 
alexo7.0 
Vogelic3.0Eher langweiliger Fall.
ssalchen3.5Zuviel Politik, zuwenig Tatort. Da konnte auch die zugegeben gute Besetzung nichts mehr retten. Einzig Kopper und sein Tamagotchi waren amüsant.
matthias7.5Schwer zu bewerten, da als Krimi nicht so gut, als Drama erschuetternd. Nebengeschichte deplatziert.
Titus4.3Totlangweiliger Tatort. Einschlafen leicht gemacht!
Axelino7.0 
yellow-mellow4.0Ein typisches Beispiel dafür, wie man ein eigentlich interessantes Thema durch ein lausiges Drehbuch und einen zu vordergründigen Bildungsauftrag völlig ruinieren kann.
Nöppes9.1 
NorLis10.0 
non-turbo7.5Angreifende Folge. Rache einer Mann auf die Filmer der Schlachtung seines Fraus im Balkan-Krieg. Einige Logikfehler, Asylantenheim und Tamachochi hätten nicht sein mussen. Immerhin stark, mmn Unterbewertet.
Kpt.Vallow0.0 
Bohne6.5"Ich will den Dicken wieder haben", war ein genialer Gag in einem bedrückenden Tatort.
tatort-kranken5.0 
Kreutzer6.0 
Eichelhäher6.2 
Tracy8.0Ein paar Logikfehler und überflüssige Szenen, aber ansonsten spannend und bewegend..
Hackbraten6.5 
nieve107.0Langatmig. Aber die guten Schauspieler reißen es ein bisschen heraus. Die Tamagotchi-Storyline ist albern ebenwo wie die hysterische Tochter nur mit Geduld zu ertragen ist.
DanielFG6.0 
Sonderlink4.5Folkerts und Hoppe spielen richtig schlecht.Dümmliche Gags, die Handlung schleppt sich so mühsam vorwärts wie Direktor Friedrichs, Information häppchenweise, daher wenig Identifikationsmöglichkeit. Überdurchschnittlich sind hier nur die Ohren von Horwitz.
Der Parkstudent6.4Ein mittelmäßiger Tatort, der den Balkan-Krieg thematisiert. Zitat: "Das war Clarance. Und Du hast ihn heimtückisch ermordet!" (Mario Kopper zu Lena, die sein Tamagotchi aus dem Fenster geworfen hat)
zwokl2.5An und für sich ganz ordentlich, aber diese nervige, dumme, immerzu kreischende Horwitz Tochter hat mir den letzten Nerv geraubt.
dakl4.0 
arnoldbrust9.0 
dennster19816.0 
misterdoogalooga8.0insgesamt ein stimmiger tatort - im letzten drittel etwas langatmig, aber das machen die schauspielerischen leistungen wett
hsv0.0 
Rawito7.9 
Andy_720d7.7Eine hochdramatische, traurige Geschichte, unfassbar authentisch inszeniert. Kowalski überragend, auch das Team Odenthal/Kopper wirkt hier solide und passend - sie sind geradezu körperlich präsent (was später nie wieder gelang...)
hjkmans6.0 
Der Kommissar2.5 
uknig223.0Langatmig und uninspiriert. Selbst Dominique Horwitz passt sich dem bescheidenen Niveau an. Schade, die Geschichte hatte mehr Potenzial.
Tatort-Fan5.0Urteil nach der zweiten Sichtung mit zehn Jahren Abstand: Die quengelig-hysterische Horwitz-Tochter nervt kolossal, Rudolf Kowalski mit ausländischem Dialekt ist gewöhnungsbedürftig - insgesamt ist die Folge jedoch gar nicht soo schlecht, wie ich sie in Erinnerung hatte. Vor allem Odenthal/Folkerts überzeugt. Dennoch bleibt es bei 5 Punkten.
Dippie5.0 
Trimmel6.0 
Püppen6.7Bis auf den Zufallstreffer mit der Videoaufnahme ist es vor allem durch Horwitz und Kowalski (sein serbischer Akzent ist ziemlich authentisch) ein sehenswertes Drama um Kriegsberichterstattung sowie Täter und Opfer. Danke für Koppers Hinweis auf die grandiose Champions-League-Performance des FCK (Tabellenführer vor Benfica und damit Viertelfinale gegen Bayern).
fotoharry7.0Gute Geschichte über Kriegsverbrechen, dass der Asylant bestes Deutsch sprach verwunderte.
schaumermal4.0 
Gisbert_Engelhardt7.0 
hogmanay20084.5 
Alfons4.9 
Pumabu8.6Sehe diesen Film Jahre nach erscheinen und bin erstaunt über die grundsätzlich schlechte Bewertung. Finde ihn gut, trotz einigen Schönheitsfehlern (Tochter, Essen im harmonischen Multikulti-fest der Flüchtlinge..,Tamagotchi). Aber grad heute sind die Themen wie Flüchtlinge und Kriegsverbrechen wieder so aktuell). Ich glaube, die Schauspieler und Verantwortlichen der LU-Tatorte sollten sich die alten Folgen mehr ansehen. Das sind Welten zu den heutigen.
Steve Warson3.0Bloéb mit seinem üblichen Overacting, Kowalski mit seiner üblichen Weltschmerzmimik. Und der Tatort erklärt uns wieder wie schlecht die Welt ist. Diesmal den jugoslawischen Bürgerkrieg, der wieder Horden von Asylanten nach Deutschland gespült hat, die nur verstehen, was sie verstehen wollen. Das Thema ist sicherlich bitterernst, aber als Dokumentarfilm besser angelegt als dieser Langeweiler mit Tamagotchi-Beiwerk.
alumar5.0 
Noah6.0 
Latinum3.5 
Thomas649.0Bedrückendes Stück zum Krieg vor unser Haustür. Odenthals Satz „Sie können jetzt gehen“ bleibt ob seiner Mehrdeutigkeit haften. Obwohl der Wohlfühl-Faktor in dieser Folge recht überschaubar ist, halte ich sie für sehr sehenswert.
windpaul5.0 
dommel5.2Politische Tatorte - hier Balkankriegproblematik - konnten im Tatort selten überzeugen. War aber immer noch noch besser als die heutigen "political corretniss" Tatorte
jogi6.0 
speedo-guido6.0Horwitz und die Tochter sind totale Fehlbesetzungen
joki6.0 
oliver00017.0Außergewöhnliches Thema, durch den Arzt sehr gut dargestellt. Leider ist die Tochter des Kriegsfotografen dafür ein Totalausfall. Koppers Tamagochi hätte lustig sein können, seine Reaktion am Ende ist aber völlig übertrieben.
malzbier599.0Die seinerzeit brisante Thematik anhand eines Einzelschicksals mit Spannung und durchweg guten Darstellern umgesetzt. Hervorragend Dominique Horwitz und Kowalski, der sehr authentisch wirkt. Auch das Team okay. Die Szenen um das Asylantenheim wirkten allerdings leicht klischeehaft. Die leidige Tamagotchi-Einlage Koppers war überflüssig. Trotz allem eine der besten Odenthal-Folgen !
Junior4.0 
Weiche_Cloppenhoff3.9Rudolf Kowalski überzeugt sogar als jugoslawischer Rächer (im Normalfall hätte man gefragt, warum man da keinen "echten" Jugoslawen besetzt hat), ansonsten aber eher ein langatmiger Tatort
Nic2347.0 
Honigtiger5.5 
Strelnikow5.5Erschütternder Film über die Vertuschung von Vergewaltigung und Mord. Allerdings fehlt dieser wirren Darstellung jegliche Struktur. Es bleibt eine Aneinanderreihung verstörender Bilder.
whues2.0 
wkbb7.0Sollte das in Richtung Aufarbeitung des Balkan-Kriegs gehen ? Das konnte natürlich nicht gelingen. Abgesehen davon ein gelungener Tatort mit starker Lena Odenthal und Gegenspieler Dr. Kovac.
elch1547.0Kriegsspuren des Balkan Krieges mit einer schaurigen Szene einer wimmernden Frau, die zu oft wiederholt wird. Starke Schauspieler: Kowalski, etwas überzeichnet, und Horowitz engagiert, souverän und am Ende doch indirekt schuldig.
Eichi7.0Eindrückliche Folge über die Grausamkeiten des Bosnien-Krieges. Verzweifelter Mann auf der Suche nach seiner Frau, Kriegsjournalist kann nicht belangt werden.
Ganymede5.5 
mk877.5Noch guter Odenthal-Tatort, der vielleicht an der einen oder anderen Stelle etwas zu unentschlossen zwischen Sentimentalität und Spannung hin- und herwabert. Teils flache Charaktere.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3