Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Das Glockenbachgeheimnis

(423, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 7.21129
bei 186 Bewertungen
Standardabweichung 1.64694 und Varianz 2.71240
Median 7.8
Gesamtplatz: 202

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph7.0 
Nik8.0 
Stefan7.0 
Hochofen8.0 
noti8.0 
JPCO9.0ungewöhnlich leise und elegant gefilmt - toll
Jürgen H.10.0Fantastischer Krimi mit Tiefgang. Ein absolutes High-Light!
Esslevingen9.1stimmige Geschichte mit sauber gezeichneten Charakteren, mit Berben, Ahren und Tregor perfekt besetzt, vor allem Michael Tregor als Paul Rochus gefällt
Tatort-Fan8.5 
Christian10.0 
Thiel-Hamburg9.0 
claudia8.0 
schwyz8.0Tolle Inszenierung und strarke Schauspieler, nur die Affäre wirkt etwas einfältig
Puffelbäcker8.5Ein anrührendenr Fall. Schauspielerisch sehr überzeugend. Allen voran Michael Tregor.
holubicka3.0Zwar guter Lokalkollorit, aber ohne Spannung und teilweise langweilig.
cstahl7.0Ivos herrlicher Knackarsch! Richtig schön anzusehen. Ist er doch dem charmanten Lächeln der Frieda erlegen! Spannende Folge, gut gespielt, und die Japaner sorgen für heiteren Hintergrund. Schade, daß Susi verschollen blieb!Sehnsucht Leitmeyers war fühlbar
wanjiku8.0Die Rolle des Paulchen fand ich genial gespielt
LAutre08158.5 
staz735.0 
Elkjaer9.0 
Aussie8.0 
geroellheimer10.0 
qaiman9.0 
Jaksc8.0 
os-tatort6.5 
refereebremen8.5Gerade wegen des Lokalcharakters mit den unterirdischen Gängen ein toller Tatort, in dem Humor, Gespür und Wendungen nicht zu kurz kommen. Batic verliebt sich, Leitmayr beweist den Riecher. Ende überraschend, sehr gute Kost aus München mit einigen Längen
InspektorColumbo6.0 
jodeldido8.8Ein Tatort mit grausliger Tat aus Kindheit als Hintergrund. Leiti und Batic diesmal auch mit Frauen beschäftigt, schade um Susi, dass sie verschollen bleibt. Schön viel Lokalkollorit.
FloMei7.0 
diver8.0Grandiose Schauspieler und spannend aufgemacht
Roter Affe7.5Komisch und verwirrend, aber sehr spannend.
tatortfriends7.2Gutes Team, diesmal mit Liebe und Emotion, leisere Tönen bestimmen den Tatort, etwas mehr Längen, aber viel schönes aus München
highlandcow8.0 
alexo8.0 
sintostyle7.0Überzeugend gespielte Folge, wenn auch nach knapp der Hälfte vorherzusehen war, wer die Täterin ist, die Japaner haben genervt
kappl10.0 
Harry Klein8.0Einfache Geschichte, schön erzählt und gut gespielt. Die Ästhetik des Films geht mir ein wenig zu weit Richtung Kaffeereklame.
Spürnase8.0Die Ermittler sind bestens aufgelegt und das Viertel wird dem Zuschauer sehr nahe gebracht, seine Stimmung sehr gut vermittelt. Die Asiaten sorgen für einen Schuß Humor und Ivo zeigt seine emotionale Seite.
Jan Christou5.0 
Der Kommissar9.0 
königsberg9.5Gewohnt gute Qualität aus München, noch dazu hervorragend besetzt und ohne Hast erzählt. Spitze !
gosox20007.5 
wuestenschlumpf7.0Die Atmosphäre im Glockenbachviertel kam gut rüber, auch die Einblicke in Leitis Vergangenheit hatten was. Die Story an sich war aber gähnend langweilig. Pluspunkt noch für die leckere Berben.
achim8.7 
dommel9.2Ein atmosphärischer und außergewöhnlich guter Tatort über eine grausame Tat der Freunde aus deren Kindheit. Durch Iris Berben auch sehr erotisch. Die gestörte Mutter-Sohn-Beziehung des Schwulen wurde gut rübergebracht
kinyonga8.5 
bello6.5Eine Iris Berben macht noch keinen guten Tatort. Nette Geschichte und gute Schauspieler aber Tatort mit Längen
Pasquale10.0Paradebeispiel des oft propagierten Lokalkolorit, authentisch und nicht aufgesetzt. Phantastische Kameraführung, stark gespielt.
Herr_Bu8.0 
Der Parkstudent6.7Außer der mysteriösen Szene mit dem ertrinkenden Jungen gibt es eigentlich kaum Stellen in dieser Folge, wo Spannung erzeugt wird. 1 Punkt für die Winterstimmung.
Titus5.5Ich weiß, viele finden diesen Tatort super, ich bin aus Langeweile fast eingeschlafen.
Milski7.8 
ch6.5 
hitchi7.0Nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Die sonderbare Menage a trois ist mir etwas zu konstruiert und das "Geheimnis" nach den ersten drei Minuten auch zu offensichtlich. Schöne Momente (z.B.Japantruppe) aber kein großer Wurf
Andy_720d8.5Liebevolle präzise Milieubeschreibung,top-besetzt
Dippie7.0 
Hänschen0079.5Paul Rochus einfach genial. Friedrich Ani schrieb ein super Drehbuch
Xam7.0 
Kirillow7.5 
mesju8.0 
Linus96.5Es gibt bessere Fälle aus München von den Kommissaren! Mir war das zu vorhersehbar, nur auf das Motiv kam ich nicht! So richtige Recherchenarbeit war das auch nicht! Super: Michael Tregor!!!
dakl7.0 
zwokl7.0 
ssalchen9.5Gut, besser, Münchner. Wieder einmal zeigt sich, dass das Duo Batic/Leitmeyr die Latte für alle anderen Hoch legt, diesmal mit Unterstützung großartiger Schauspieler (Berben, Tregor). Sehr einfühlsam und glaubhaft. Toller Schluß!
Hackbraten8.0 
Sigi8.0Ein sehr bewegender Fall mit ordentlich Lokalkolorit. Grandios gespielt - vor allem Michael Tregor. Abzüge für die unnötige Liebesgeschichte, da spätestens da klar war, wer der Täter ist.
Scholli7.5 
donnellan6.0Guter, wenn auch trauriger Tatort. Erinnert mich ein wenig an einen TO aus Köln, dessen Namen ich vergessen habe. Die Batic-Liebelei wirkt jedoch sehr unglaubwürdig.
Grompmeier5.5 
Vosen8.5 
yellow-mellow7.5Kleine, filigrane Folge, die von den guten Leistungen der Darsteller lebt.
RF18.0Tolle Iris Berben als Gaststar.
Strelnikow3.5So ein Schmarrn! Trotz Spitzenbesetzung (Iris Berben, Doris Schade) ein Flop!
tatort-kranken7.0 
MacSpock7.0 
MordZumSonntag9.0Tolle Milieustudie vom Glockenbachviertel, viel Lokalkolorit und viel Humor. Tolle Kamera und toller Schnitt. Schauspieler großartig gespielt.
Tracy5.0 
Vogelic5.0Durchschnitt.
nordlicht7.5 
TSL7.0Handwerklich sehr gut gemachter, ruhiger und einfühlsamer Film. Iris Berben in einem Tatort wirkt jedoch irgendwie unpassend, Batic als Liebhaber ebenso. Wenig spannender, trotzdem sehenswerter Film.
inspektorRV6.5 
Bohne7.0Wie kann man so eine Szene wie die des ertrinkenden Jungen nur so ausführlich zeigen? Das ist doch fürchterlich. Und: Wie naiv waren die Kinder damals? Wie sind die Anderen da wieder rausgekommen?
Jahreszeiten6.5 
grEGOr6.0Stimmungsvoll aber wenig spannend und seltsame Figurenkonstellation
HSV5.5 
steppolino6.6Die Story ist gut, das ertrinkende Kind bleibt in Erinnerung. Alles ist aber störend piefig. Die Flirtszenen mit Ivo sind unfassbar peinlich und kitschig und von der Berben auch noch schlecht gespielt. Japaner unwitzig. Kein Highlight, Ivo, Lieber.
adlatus8.2 
magnum7.5Stimmiger und melancholischer Tatort, sehr langsam erzählt, aber nicht besonders spannend.
jogi7.0 
andkra678.0Interessante, wenn auch etas skurrile Story; starkes Ermittlerteam; überflüssige Japaner; aber schöne durchgängige Melancholie...insgesamt: Gut
joki7.0 
lightmayr7.0Gute Schauspieler,guter Einblick in Münchner Viertel
piwei3.2Laaaaaaangsaaaaaam. Weder die Prämisse noch die schönen Aufnahmen von nicht ganz so schönen Gesichtern tragen 90 Minuten. Kaum Dialoge, sondern nur eintönige Musik, zum Einschlafen... Wenigstens nicht mutwillig unlogisch.
tomsen26.0Etwas sehr langatmig und spannungsarm.
TheFragile7.0Wieso ist die Affäre des Kommissars immer die Täterin (war schnell deutlich)? Trio und persönl. Abhängigkeiten gut dargestellt.
brotkobberla8.0Ein doch ansehendlicher Tatort aus dem Münchner Leben. Hier war München im Vordergrund und die Sache war gut. So was wünscht man sich von anderen Regionen auch mal.
Schwatter-krauser7.0 
wkbb7.5Batic und Leitmayr stehen für Tatort-Qualität. Aber einige Dinge wurden nicht aufgeklärt, dafür gibt es Abzüge - um welche Wette ging es zwischen den Kommissaren, warum hat Leitmayr Susi nicht getroffen.
spund18.5Großartig. Batic/Leitmayr/Menzinger auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Dazu eine schöne Geschichte mit stimmiger,atmosphärisch dichter Beschreibung des Münchner Viertels und seiner Bewohner. Einige wenige Längen verhindern bessere Bewertung.
uwe19715.5Ruhig gespielter Krimi mit einigen Längen.
silvio6.5 
Exi6.0Gut gespielt, mit viel Lokalkolorit und stimmungsvollen Sets. Die Krimihandlung an sich war aber eher behäbig und auch recht vorhersehbar (wenn sich ein Kommissar verliebt, ist es immer in die Mörderin...).
Nachtlicht8.5Kinderstreiche, Gentrifizierung, Homosexualität... alles drin, aber behutsam erzählt und nicht verzettelt. Gutes Buch + gute Darsteller = toller Tatort!
arnoldbrust8.5 
Kpt.Vallow5.5 
Volker811.0 
IlMaestro6.0 
silbernase6.0 
nieve109.0Sehr stimmungsvolle, melancholische Folge mit einer nicht vollkommen überraschenden Auflösung.
DanielFG10.0Tolle Atmosphäre, sehr gutes Drehbuch, genial verfilmt, mit ausgezeichneten Schauspielern
clubmed7.5tolle Besetzung, wirkt nach, teilweise etwas langaaatmig
Sonderlink8.4Sentimentale Parabel über Freundschaft, allerdings so durchsichtig wie Feuerbergs Glasbausteinwand. This is the very mysterious Glockenbachviertel. Zwischen skurrilen Kiezbewohnern und eigensinnigen Rentnern sieht die Berben verführerisch aus.
Kreutzer9.0 
whues9.0 
escfreak4.0 
axelino8.0 
Eichelhäher7.7 
Rawito6.8 
hogmanay20084.0 
alumar9.5 
Miss_Maple8.5 
Trimmel9.5 
Püppen6.8Nach einem krassen Beginn muss man sich fragen, ob denn diese ständig neuen Nebenschauplätze (Japaner im Polizeipräsidium, Krümel am Tatort, Helnwein+Batic) wirklich nötig sind. Ach ja, klar, nach der Logik unzähliger Tatorte muss Helnwein die Täterin sein.
Noah7.5 
Gisbert_Engelhardt9.5als Nichtbayer kann ich nicht nachvollziehen ob das authentisch für das Glockenbachviertel ist, die Geschichte hatte aber ihre Reize. Größtenteils nachvollziehbar, überzeugend gespielt und spannend bis zum Schluss. außerdem stimmte der Humor. seit wann fahren Batic & Leiti Mercedes?
Arlemer6.5 
fotoharry8.5Sehr ansehbarer Film. Amüsantester Moment als sich die Ermittler ihrer kurzen Haare bestaunen.
dizzywhiz5.0 
Ernesto7.0 
bontepietBO10.0Ein leiser, authentischer und sehr berührender Fall, überragend besetzt und großartig gefilmt. Ein Juwel.
Thomas649.0In zweierlei Hinsicht eine recht gefühlvolle Folge. Eine von jenen, bei denen du 90 Minuten ´wie im Flug vergehen. Zumal: mit Carlo waren B&L einfach dass bessere Team.
Sally7.5Atmosphärischer Krimi voller Lokalkolorit. Die Darsteller waren durchweg überzeugend, vor allem der von Paul Rochus. Die Asiaten sorgten für eine Prise Humor. Auf die Affäre hätte ich jetzt verzichten können, irgendwie war Berbens Involvierung dadurch schon klar, obwohl sie es ja tatsächlich ernst gemeint hat. Sehr gut gefiel mir auch Leitmayer in seiner alten Heimat, voller Sehnsucht nach seiner Schülerliebe.
Latinum9.0 
Ticolino5.0Hochdramtischer Anfang und Schluss, dazwischen zähe Melancholie; die einzigen Lichtblicke waren Feuerbergs Auto und Mutter Rochus' Schachcomputer.
Pumabu8.6 
Siegfried Werner8.0 
Alfons6.7 
Windpaul7.0 
Ganymede6.1 
speedo-guido7.5wunderbares Erzähltempo
oliver00017.0Auf der einen Seite eine sehr schöne Folge - toller Lokalkolorit, sehr relevantes Thema (Gentrifizierung), Iris Berben top. Aber: der Tod des Kindes wurde nie bemerkt/aufgeklärt? Andernfalls hätte das "Geheimnis" ja nicht verraten werden können. Auch, dass der unterirdische Gang erst ganz zum Schluss inspiziert wurde, ist unlogisch.
holty8.0Stimmig, mit interessanten Charakteren und Lokalkolorit. Batic's Liebesgeschichte vielleicht etwas zu dick aufgetragen.
regulator7.0 
homer5.5 
Nic2348.5 
Honigtiger7.5 
Paschki19776.5Tolle Schauspieler, der Fall gut, aber es fehlte an Drive… Trotzdem unterhaltsam…
Weiche_Cloppenhoff3.4Carlo und die Japaner sind hier der wesentliche Höhepunkt
MMx5.0 
Seraphim6.0 
Mdoerrie4.5 
uknig225.0Leider wird es von Minute zu Minute fader.
portutti3.0 
Finke7.0 
jdyla6.0 
balou4.5Das Münchener Glockenbachviertel als Allegorie des Geheimnisses, wo jeder von den Bewohnern, den Tätern, ja auch den Ermittlern irgendwas zu verbergen hat - das ist gut gemeint, trägt aber nicht für einen 90-Minuten-Krimi, der ansonsten viel zu vorhersehbar ist. Die Punkte gibt´s vor allem für das Lokalkolorit und die gute Besetzung. Halber Extrapunkt für "Jack the Lippel" und die Szene in der Schwulen-Bar.
hunter19595.0Persönlich hat mich diese Folge nicht überzeugt, vor allem auch wegen der schauspielerischen Leistungen.
dibo737.5 
Reeds7.8Mir gefiel das ruhige Tempo, es war trotzdem nie langweilig. Iris Berben fand ich nicht überzeugend.
ARISI8.0 
Küstengucker6.2Fing gut an und ließ stark nach.
Eichi6.5Nur mässige Spannung in dieser Folge, es wird sehr schnell klar, um was es geht. Und die ausführliche Abhandlung der Liebschaft von Batic wirkt dann auch eher zäh.
Schimanskis Jacke7.0Gutes Beispiel für den Charme der alten B&L-Folgen in denen verspielter Lokalkolorit und subtiler Humor für ein spezielles Klima. Die Pudelmützenbrüder auf Vergangenheitsbewältigung und eine Liebeserklärung an den Kiez umrahmen eine schwache Story mit erstklassigen Darstellern, bei der die überbrutale Intro getrost als Roter Hering gelten darf, denn so richtig gehört sie ja nicht zum Fall. Und wie so oft funktionieren verliebte Cops überhaupt nicht, dienen aber dazu mal den Bobbes zu zeigen.
blemes7.5Interessante Geschichte mit Lokalkolorit und mit den beteiligten Schauspieler kurzweilig umgesetzt. Schön mal die Iris Berben in einem Tatort zu sehen.
schnetzi5.5 
TobiTobsen8.0„Weißt du wo wir hier stehen? -Auf‘m Schlauch!“ Sehr ruhig erzählte Milieustudie in einem spannendem, unterhaltsamen und interessantem Drama. Hauptaugenmerk liegt auf dem tollen Münchner Lokalkolorit im verschneitem Glockenbachviertel. Dazu gibt’s Carlo ohne Bart, Japaner im Erfahrungsaustausch, 29.0000 Stunden im Bad, Iris Berben in einer Gastrolle und einem traurigen Geheimnis.
Kuhbauer7.0 
dg_7.8 
zrele6.0 
Kaius114.5 
agatha142.0 
Dirk6.0 
Kliso10.0 
DerHarry8.0Hat mich schon irgendwie berührt, auch wenn Täter recht früh klar und nur mäßig spannend. In jedem Fall eine besondere Folge.
Junior8.0 
schaumermal8.0 
Schlaumeier3.0 
malzbier599.5Höherbewertung: etwas versponnener TATORT mit interessantem Hintergrund, bezauberndem Lokalkolorit und skurillen Charakteren. Überzeugende Darsteller, insbesondere Iris Berben gefielen und die Annäherung von Batic an die attraktive Frieda gut und nicht kitschig in Szene gesetzt. Kleinere Logikfehler sind vorhanden, trüben aber nicht den Gesamteindruck dieses hervorragenden TATORTES ! Diese Folge gehört zu besten "Batic/Leitmayr"- Beiträgen.
Sindimindi7.5 
Gruch7.0 
Ralf T8.0Fall/Handlung: 9; Spannung: 7; Humor: 9; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7
Sabinho7.5Nostalgischer Schluss. Und eine Iris Berben, die damals wohl die schönste Schauspielerin Deuschland war
Bulldogge5.0 
Callas9.0Heimatkundeunterricht aus München. Mit vielen interessanten Details über die Stadtgeschichte gespickte Folge, die den an sich schon schön erzählten Fall noch aufwerten. Grandios anrührend gespielt von Michael Tregor ist dieser leise Tatort ein Beweis, dass für großartige Tatorte, nicht immer mächtige Themen verwendet werden müssen. Gepaart mit dem Humor durch Menzigers Japaner-Truppe ein sehr stimmiger Tatort aus München.
Tombot9.5Wundervoll unaufgerege Folge ohne die üblichen cholerischen Ausbrüche von Batic. Schön erzählt, mit überraschendem Ende. Einen kleinen Abzug gibt es dafür, dass nachher wieder ein Kommissar persönlich involviert ist, wie man das in der Zeit ziemlich häufig gesehen hat. Alle Schauspieler machen einen tollen Job.
oemel5.0Gruseliger Beginn, dann eher Drama als Krimi. Der Film zieht sich, und der Zuschauer fragt sich, was Iris Berben darin verloren hat - schauspielerisch ist sie jedenfalls der einzige Lichtblick. Die Japaner sind dagegen ähnlich schwer verdaulich wie der 'feurige Frühling'.
leitmayr_fan7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3