Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 09.04.2020. --> Bis heute wurden 1140 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Habgier

(403, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 7.03636
bei 143 Bewertungen
Standardabweichung 1.36446 und Varianz 1.86175
Median 7.5
Gesamtplatz: 247

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.5 
Ralph7.0 
Nik5.5 
holubicka8.5 
Tatort-Fan9.0 
Christian9.0 
hjkmans8.0 
WalkerBoh7.0Wirkt stellenweise zu konstruiert, aber das spaßige Ermitterduo kann vieles wiedergutmachen ;)
Esslevingen4.8routiniert, aber ohne jeden Esprit
JPCO8.5Spannende Folge mit einem kuriosen und jetzt schon legendären Berti-Gastauftritt
claudia7.5 
Stefan7.5 
VolkeR.9.1Ein grottenschlechter Berti Vogts, ein Manfred Krug in Höchstform und ein Mega-Brüller ("Peter, fahr schon mal den Wagen vor"). Hab mich köstlich amüsiert.
HUNHOI7.0Routiniert, gute Schauspieler.
Jürgen H.7.5 
austin8.8Sehr spannend und die Kinder spielen toll. Bertis Leistung furchtbar, aber Kult. Hätte er was Anständiges gelernt, müßte er nicht im Tatort als Gast auftreten ;-)
schwyz8.5Rundum gelungene Folge, die wegen Bertis Schauspielkunst für ewig in den Gedächtnissen bleiben wird.
refereebremen7.0Ein gewohnt guter Hamburger Stöver-Brokmöller. Witzig der Gastauftritt von Berti Vogts als einziges Highlight!
batic5.0 
geroellheimer5.0 
alexo8.0 
Milski8.0 
FloMei4.5 
achim8.5durchweg spannend, aber Berti spielt unter GZSZ-Niveau
Elkjaer6.5 
InspektorColumbo8.0 
uwe19715.5Sehendswert schlechter Auftritt von Berti Vogts. Das Singen nervt manchmal
jodeldido9.2Guter Story, gutes Thema, zusätzlich legendärer Auftritt von Vogts. Story in sich stimmig mit einigen Raffinessen. Und minimales Singen. Fahr doch mal den Wagen vor!!!
Der Parkstudent5.8Dieser Film ist nichts Besonderes und kommt etwas schlapp daher.
Aussie7.5 
Harry Klein5.5Bei Berti ist es noch lustig, den Kindern verzeiht man’s, bei Lechtenbrink und den übrigen wird’s ärgerlich: die Schauspieler überzeugen nicht. Auch die Ermittler sind hier schon mehr Comedy-Duo. Die gut ausgedachte Story ist vertan.
Herr_Bu6.0 
non-turbo7.0Mord an eine Psychologin, die ein Mord aus der Vergangenheit vom kleinen Patienten erfahren hat. Grund Versicherungsbetrug. Solider Standardfall mit pedophiler Politiker als ablenkung. Gut und ziemlich spannend, aber nicht memorabel.
Joekbs7.2Zum Glück ist Berti als Trainer besser als als Schauspieler.
Paulchen7.5Da war was los. Zwei Morde, Kinderschändung, Bilanzfälschung. Die Folge wirkte trotzdem nicht überladen. Insgesamt sehr unterhaltsam.
Thiel-Hamburg4.0Eine Fol,ge, die nicht weiß, was sie will, die keine Schwerpuke setzt und nur eine bunte Räuberpistole mit unglaubwürdiger Berti Vogts-Facette (was hat der in Hamburg verloren?).
Titus6.0Auch die beiden Top-Schauspieler als Ermittler-Duo können diesen Tatort nicht wirklich zu einem Genuss werden lassen.
wuestenschlumpf7.0Fußballer auf Abwegen: Berti Vogts schreibt Fernsehgeschichte! "Gebt dem Kaninchen eine Möhre extra" wird nur noch getoppt von "Fußball ist unser Leben"! :-))
Nöppes6.5 
schnellsegler8.0 
Roter Affe5.5Armer Alex, Berti ist Bodenlos schlecht.
schwatter-krauser8.5 
matthias8.5Spannend and amuesant. Schauspieler manchmal etwas hoelzern.
smayrhofer7.5 
piwei7.0 
Spürnase9.3Ein emotional aufwühlender Fall, der betroffen macht. Dazu tolle Requisiten, 1a Doldinger-Musik, köstlicher Humor und ein unheimlicher Hächsler. Klasse auch wie der pädophile Politiker reingelegt wurde. Amüsanter Gastauftritt von Vogts.
ssalchen8.0Humorvoll, mir überraschenden Wendungen und einem tollen Schluss. Extrapunkt für Gastauftritt!
tomsen27.0 
Hackbraten8.5Die Bewertung enthält eine Extramöhre
yellow-mellow5.0Über weite Strecken extrem langweilig, da helfen auch die enormen schauspielerischen Qualitäten eines Berti Vogts nichts mehr
silvio7.5Ein sehr verworrener Tatort .Brocki`s Bekannte stößt auf zwei voneinander unabhängige Verbrechen, und muss sterben. Berti Vogts als Schauspieler war überflüssig .
Scholli5.5 
grEGOr6.5 
Pasquale8.7Wendungsreich und lange Zeit kaum vorhersehbar, ein wenig tempoarm. Absolutes Highlight der Tatortgeschichte: Gastauftritt von Berti Vogts.
nieve106.5 
Tatortfriends8.9Spannender Fall mit interessanten Wendungen, möglichen Tatmotiven und kritischen Tönen. Stoever und Brockmöller ein sehr sympatisches Team.
spund16.5Berti stellt natürlich alles und alle in den Schatten. Wenn man seine Performance abzieht, bleiben ein gut gelauntes Ermittlerduo und ein vertrackter Fall, der bis zum Ende Wendungen bereit hält. Die Randgeschichte um den Politiker war unnötig.
Puffelbäcker7.5Der Fall war gut, das Ermittlerteam Kult, aber die ganze Schauspielerrige kam von der Kirmes. Grauenvolle Darstellung. Und damit meine ich nicht Herrn Vogts.
dommel7.2Gute Folge über einen pädophilen Politiker. Die Zusammenführung mit dem Thema Versicherungsbetrug durch vorgetäuschten Unfalltod jedoch weniger überzeugend.
dakl6.0 
zwokl7.5Ein sehr "runder" Tatort mit "Peter & Paul" - passte vieles gut zusammen. Auch Berti Vogts kann die gute Folge nicht kaputt machen ;)
alphaplay688.0Bundes-Berti als Schauspieler,echt witzig.
lightmayr6.0Recht spannender Fall mit einem der skurrilsten Gastauftritte der Tatort-Geschichte
Exi7.5Abgesehen von Laienschauspieler Berti Vogts ein sehr guter Tatort mit guten Ideen. Nur Manfred Krug wirkte schon ein wenig lustlos und dass die Kinder dem Ermittlerpaar ihre traumatischen Erlebnisse einfach so erzählen, ist wenig glaubwürdig.
speedo-guido7.5Intelligentes Drehbuch
Celtic_Dragon3.5Der Tatort-Anteil ist durchschnittlich, das Drumherum (Krugs Kalauer und Gesang, Berti Vogs) unerträglich
l.paranoid5.5 
arnoldbrust8.5 
terrax1x14.5 
Cluedo6.0Unterhaltsamer, aber verworren-abstruser Fall. Stoever und Brockmöller gewohnt supersympathisch ("Stormy Weather"), ermitteln zunächst in die vollkommen falsche Richtung. Der Twist am Ende überzeugt nicht so wirklich. Solider Krimi.
TheFragile7.5Zügig voranschreitende Ermittlungen (keine Langeweile) und gute Wendung am Ende. Pluspunkt für Stoevers Verhörmethoden und seine direkte unverwechselbare Art. Der Kaninchenkäfig war absolute Tierquälerei! Vogts als gelungener Gag.
ramwei8.1gute Unterhaltung
mesju5.0 
highlandcow8.0 
jogi6.0 
canjina8.0 
Steve Warson9.0Stoever und Brockmöller souverän in einem Fall, der komplexer ist als er zunächst scheint. Gastauftritt von Berti Vogts ist Kult!
Kreutzer6.5 
Grompmeier7.0 
tatort-kranken8.0 
Der Kommissar4.0 
wkbb5.5Glanzrolle für Berti Vogts :-) Ohne die unmeidliche Sangeseinlage und dem Ex-Fussballer und -Trainer wäre der Tatort ganz ordentlich. So trotz guter Story nur Mittelmaß
Vogelic8.0Spannender Fall mit Stöver und Brocki,Kinder spielen gut.
Rawito7.8 
Kpt.Vallow7.0 
MacSpock7.0 
Bohne7.5 Der schlechteste Tatort-Darsteller aller Zeiten. Und der hässlichste Schlips aller Zeiten. Aber "Peter, hol schon mal den Wagen" war gut. Paul Stoever ist ganz schön unsympatisch.
Weiche_Cloppenhoff7.6Gut, aber ein wenig überladen. Börti macht den Tatort natürlich unsterblich; Extrapukte für den "Wagen" und die Gesangseinlage
Eichelhäher7.0 
schribbel6.5Nach anfänglichem "Dahin-plätschern" mit vielen Handlungssträngen entwickelte sich der TO doch noch positiv
Sonderlink6.0Drehbuch, Rollenbesetzung, Regie und darstellerische Leistungen insgesamt unbedarft.
silbernase8.5 
DanielFG8.5 
Andy_720d7.5Illustres Ensemble in einem recht guten Fall. Die Ermittler sind konzentriert, wach, motiviert. Gute Locations, gut gespielt (Mues, Lechtenbrink) und inszeniert. Einzig Tonkel merkt man an, mit dieser Rolle nicht warm geworden zu sein. Einst belächelt, heuer eher Kult: der Terrier mit dem Kaninchen.
whues5.0 
Püppen7.5Schade, der Fall wäre noch viel besser gewesen, wenn sie beim Thema Kinderpsychologie geblieben wären. Die beiden Jungs, Axel Ropers und René, spielten so überzeugend!
alumar7.5 
hogmanay20087.5 
Trimmel7.0 
fotoharry8.0"Peter, fahr schon mal den Wagen vor" und "ja Paul, heisst das" sind nur einige der genialen humoristische Elementen. Der Fall ansich: guter Versuch die Versicherung zu betrügen.
brotkobberla6.0Berti Vogts... als Trainer war er bestimmt besser...
oemel7.5"Stormy Weather" bei den Swinging Cops. Starker Beginn, beklemmende Atmosphäre, hintenraus dann doch 'nur' Habgier. Stoevers Krawatten mal wieder vom Feinsten. :) Berti Vogts' vielversprechende Schauspielkarriere scheitert schon zu Beginn an dem Satz: "Gebt dem KANIEN-SCHEN eine Möhre extra."
joki6.5 
Ernesto8.5 
schaumermal6.5 
TobiTobsen8.8"Gib dem Kaninchen eine Möhre extra. Es hat uns das Leben gerettet“! Die Leiche von der Kinderpsychologin Gabriele Eilbrook treibt in der Hamburger Elbe. Stoever und Brockmöller kannten sie. Sie inspizieren ihren Arbeitsplatz und merken das im Kinderheim was faul ist...sehr guter, spannender, interessanter, tragischer und wendungsreicher Plot mit einem wiedermal glänzend aufgelegten Manfred Krug in Kooperation mit einem nicht weniger glänzenden Charles Brauer. Dazu die legendären Kurzauftritte von Berti Vogts. "Ich komm ja nicht dazu andere Leute kennen zu lernen. Immer nur Dich! Ich hasse dich und dein doofes Telefon und deine doofe englische Mütze"
Siegfried Werner5.5 
jan christou7.0 
Schimanskis Jacke2.8Schock zu Beginn: die wohl unbedeutendste Nebenrolle aller Zeiten in Person von H.-H. Vogts. Dann geht es weiter mit unsäglichen Dialogen und unglaubwürdigen Szenen (Gabrielas nächtlicher Besuch bei Brocki: „Ich weiß was, aber ich sag nix“), dann aber wenigstens eine wunderschöne Wasserleichenchoreographie. Zwischendurch zwingt jemand Stoever zu singen. Alles in allem schrecklich albern, als wollten die Münster raufbeschwören. Und wer glaubt, dass die beiden Knallchargen innerhalb von 2, 3 Tagen etwas herausfinden, was Versicherungen nach über einem Jahr nicht gelang? Bis dann wieder Berti auftaucht und über Fußball philosophiert Bildlich gesprochen könnte man meinen, der „Terrier“ hat den TO zwischen seine Zähne genommen, ohne ihm Biss zu verleihen.
dibo736.5 
ARISI7.0 
Harryswagen6.0Die Idee ist gut, am Ende aber arg unglaubwürdig, dass ein kleines Kind über Tage allein im Wald lebt. Hat man sich in den 80ern so viel weniger um Kinder gesorgt?
hsv6.5 
hoefi743.0Was für ein Blödsinn! Da sehen die Kommissare, dass ein Junge aus dem Heim abhaut und man lässt ihn einfach so gehen? Und irgendwie ziemlich unglaubwürdig die Story, getoppt noch alles von einem völlig verunglückten Promi-Gastauftritt und überflüssiger Gesangsnummer der Kommissare.
Ganymede7.5 
Kaius119.0 
axelino8.0 
peter8.0Richtig guter Tatort mit guten Kinderdarstellern. Stormy Weather und die Musik von Doldinger sind ein Highlight. Berti hätte man sich sparen können.
Alfons6.5 
ruelei7.8 
DerHarry10.0Hat Spass gemacht, das Puzzle Stück für Stück zu entschlüsseln! 8 Punkte, minus einen für die meines Erachtens recht plumpen Hinweise aus Kinderbildern, plus einen für einige herrliche Dialoge, plus zwei für die köstliche Schlussszene ergibt 10!
Ticolino6.7Durchaus überraschende Wendungen, auch wenn die meisten Figuren sehr eindimensional gezeichnet waren. Der Auftritt vom Bundes-Berti war so schlecht, dass es fast schon wieder Kultstatus hatte.
agatha145.5Stoevers Eifersüchteleien nerven. Trotz großer Schauspieler nur Mittelmaß. Den Auftritt von Berti hätte man sich sparen können.
jdyla8.0 
RF16.0Schön konstruierter und nachvollziehbarer, teils recht spannender Fall mit unnötigem Singsang der Kommissare und einem vollkommen überflüssigen Berti Vogts.
escfreak6.5 
Finke8.5 
Eichi7.5 
Pumabu8.6 
Regulator8.5 
oliver00014.0Unterhaltsam, ABER: Fremdschämen pur bei einigen schauspielerischen Leistungen. Die Handlung ist völlig überfrachtet. Das Motiv des Vater als Habgier? Wieso trifft er später seinen Sohn? Und noch später die Mutter? Und wer hatte die bescheuerte Idee mit Berti Vogts?
Waltzing Matilda6.5Teilweise spannend, aber auch einige Längen. Die Kommissare sind wieder mal gut drauf. Das Besondere an dieser Folge ist natürlich der Auftritt von Berti Vogts, der auf seine Weise so legendär geworden ist, dass man es ohne zu übertreiben als eine kleine Anekdote der Fernsehgeschichte beschreiben könnte.
holty8.0z.T. harter Stoff, Ende und Auflösung etwas unglaubwürdig, trotzdem gute Unterhaltung, auch wegen Berti Vogts...
Nic2348.5 
Windpaul7.5 
Honigtiger7.0 
The NewYorker5.9Der Plot war unter aller Kanone. Man war schon am Anfang verwirrt, da Berti Vogts ja aus Korschenbroich kommt, am Niederrhein und man ja dort eher mental auf Schimanski gestimmt ist, da Duisburg quasi um die Ecke ist. Was macht also Berti in Hamburg, zumal Gladbach den HSV meist abgekocht hat, da wohnt man dann doch nicht freiwillig. "Gebt dem Kaninchen eine Möhre extra, es hat uns das Leben gerettet." Bei den Gesangseinlagen von Stoever und Brockmöller denkt man eher: Da muss was im Möhrensaft gewesen sein... Also alle Punkte für Bundesberti!
achtung_tatort6.0Ganz schöne Räuberpistole.
homer6.5 
Schlaumeier7.2 
Musenginst4.8Nicht weiter bemerkenswerter Tatort, was die Handlung angeht. Von Krug und Brauer gewohnt solide gespielt, Volker Lechtenbrink hingegen nervt. Unvergeßlich allerdings Berti Vogts' Gastauftritt mit einer schauspielerischen Leistung weit jenseits aller Schmerzgrenzen, aber einem Zitat für die Ewigkeit. Gebt dem Kaninchen eine Möhre extra.
Tombot7.0Eigentlich ist zu der Episode schon alles gesagt ;-)
Ralf T8.6Fall/Handlung: 10; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 7


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3