Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Berliner Weisse

(401, Roiter)

Durchschnittliche Bewertung: 4.85937
bei 64 Bewertungen
Standardabweichung 2.47498 und Varianz 6.12554
Median 5.0
Gesamtplatz: 1056

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph5.0 
Nik1.0 
noti2.5 
Tatort-Fan6.5 
Jürgen H.4.5 
Christian3.0 
claudia1.0 
Holubicka10.0Aktuelles, brisantes Thema sehr gut inszeniert und originell mit der Loveparade verpflochten.
batic4.5 
Spürnase0.3Dieser Film ist nur gut, wenn man ihn als Parodie ansieht. Die eigentlich gute Besetzung wird durch miserable Produktion, Regie und Kameratechnik vollkommen ruiniert. Einzig positiv: passende Technomusik.
JPCO4.0Roiter-Trash in Reinkultur: das Skript ist gar nicht mal schlecht, die reißerische Inszenierung und die Billig-Optik ziehen den Film aber ins lächerliche; zum Teil mit einigen Längen, gibt es dennoch sehr unterhaltsame Momente (die fliegende Eisenstange)
Der Parkstudent5.7Zwar teilweise spektakulär, aber, abgesehen vom Ende, eher wenig spannend. Tödlicher Abgang von Zorowski erinnert an den Polizeiruf 110 "Wandas letzter Gang".
refereebremen5.3Tolle Idee mit der Techno-Subkultur und schöne Bilder von der Hauptstadt. Aber Amateurkamera, zuviel unwichtiges wird gezeigt, viel Kitsch. Der Schlußteil war bewegend. Dennoch kam nie Atmophäre auf- und Poente fehlten gänzlich. Für oder Anti-Loveparade?
Aussie4.0Für Roiter ganz ok, gute Story aus der Szene, leider mit zuviel Zeigefinger nach oben !
achim6.0 
hjkmans8.0 
Esslevingen4.9 
kappl1.5 
alexo7.0 
VolkeR.6.0Teilweise mit tollen Momenten, insgesamt aber (gehobener) Durchschnitt.
Harry Klein5.0Der Loveparade-Tatort - leider wie immer bei Roiter inszeniert wie von einer Hobbyfilmergruppe.
Herr_Bu5.0 
sintostyle5.5zum Abschluß nochmal ein Gnadenpunkt zu einem nicht so schlechten Berliner Ermittlerteam dazu... Die beiden können für die grausame Optik auch nichts... Thomalla war damals schon schlecht...
Titus7.5Eine der besten Folgen von Roiter!
Linus97.0Gut besetzte Folge mit einem dramatischen Inhalt! Einzig das übertriebende Ende (Hat Zorro das verdient?) gibt der letzten Roiter-Folge auch keine Bestnote!
ssalchen1.5Man werfe schlechte Schauspieler, eine Tonne Klischees und ein pseudodramatisches Ende in einen Topf und rührt um - raus kommt diese Mist
non-turbo8.0XTC-Krieg und lebensgefährligen Pillen mit die Love Parade am Hintergrund. Harter, schneller Fall mit dramatisches Ende. Kreativ gefilmt mit toller Musik. Guter Einblick in die Rave-Scene Ende der 90-er. Mmn total Unterbewertet.
Der Kommissar1.5 
donnellan5.5Die Roiter-Tatorte sind irgendwie immer ein wenig befremdend. Man fragt sich, ob es einfach Aussetzer sind oder gewollte Selbstironie? Der Flair der Love-Parade kam gut rüber. Alles in allem brauchbarer Tatort.
Vogelic7.0Sehr guter Fall mit Roiter,leider stirbt Zorro am Schluss.
Pasquale8.7Zwischen Innovation und Dilettantismus, aber irgendwie doch sehenswert
matthias8.0Recht spannend. Grundidee nicht ganz plausibel. Phantastische Bilder von Berlin und der Love Parade. Die spätere "Saalfeld" in einer Nebenrolle. Ein starker Abgang.
Kpt.Vallow3.5 
Hackbraten1.5Zum Abschluss zeigt Roiter noch mal, was er alles kann. Und das ist bedauerlich wenig. Das beste am Film ist der Song zum Abschluss
silbernase8.0 
arnoldbrust8.0 
geroellheimer3.0 
Püppen5.0Schade, über gute Ansätze wie den sehr stimmungsvollen Schluss mit der Loveparade und dem Gag mit dem taubstummen Zeugen kommen Zoro und Ernst auch beim letzten Fall nicht hinaus.
whues1.5 
Andy_720d6.2Angemessen dramatisch und düster. Roiter seriös, aber mit überflüssiger Tochter (mal wieder). Der Fall ein Zeitdokument, leider sehr unterschiedlich gut gespielt und eine teils hanebüchene Inszenierung.
SherlockH0.9So, mein erster Roiter und ich war entsetzt, wie dilettantisch die schauspielerischen Leistungen waren. Der einzige, der halbwegs schauspielern konnte war der DJ (der rettet die 0,5 Punkte für die Darsteller). Die Thomalla hatte auch schon vor ihrem Facelift nur zwei Gesichtsausdrücke drauf. Story ja streckenweise durchaus spannend, aber leider mies umgesetzt mit manchen Logiklöchern (warum erzählt Roiter der Freundin von Alex alles? Und schreit dann noch blöd: "Ich möchte doch nur helfen!"). Tiefpunkt war sicher die Prolo-Kommissarin, die den alten Kurier anschreit. Nicht zu vergessen das Ende - eine der schlechtesten Tatort-Szenen ever. Kameraführung fand ich bis auf ein paar Ausnahmen für eine Handkamera gar nicht sooo schlimm. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Ermittler 0,5/10; Darsteller 0,5/10; Spannung/Humor 0,5/10; Umsetzung 1/10]
alumar3.5 
axelino6.5 
Stefan6.5 
zwokl0.0Regie: Note 6, Schnitt: Note 6, Kamera: Note 6, Schauspieler: Note 7 Da kann die Story aber auch gar nichts mehr rausreißen.
dakl3.5 
Franzivo6.5Ganz o.k.
Trimmel3.5 
Alfons6.0 
Ernesto7.0 
fotoharry1.0War schon 90min verschenkte Zeit. Die gesamte Szenerie wirkte künstlich und aufgeblasen auch durch die Musik noch verstärkt. Und das tragische Ende hätte auch nicht sein müssen.
brotkobberla0.0Endlich - die letzte Folge! Meiomeiomei... hoffntlich kommt so was nie mehr.
Sonderlink7.5Thomalla, noch mit mimischer Kompetenz, das war mal richtig niedlich. Die Fummelei im Drogenrausch läuft mit merkwürdigen Kontinuitätsfehlern, der Director hat wohl einmal zu oft "Easy Rider" gesehen. Auch gut, dass es den doofen Zorowski zum Schluss zerlegt hat, passend zu Mozarts Reqiem, ein Brüller! Ich hätte mir noch Roiters Kopf, hübsch verpackt in einer Pappschachtel vorstellen können, so wie in "Sieben", zu den Klängen von Dvoraks "Aus der neuen Welt", seine strunzdumme Tochter als Organspenderin, dann wäre das hier eine "Zehn" geworden.
oliver00017.0Bildqualität - geschenkt. Skurrilität - bei Roiter-Folgen unausweichlich. Warum keine Durchsuchung des Clubs bzw. Überwachung der Verdächtigen erfolgt, bleibt ebenfalls im Unklaren. Aber nach Logik darf man Roiter-Folgen nicht bewerten. Vielmehr ist die Musik und die Raver-Szene inklusive Loveparade als Zeitdokument sehr gut getroffen und fast schon von dokumentarischem Wert. Ich fand die Folge somit gut und würde sie mir sogar noch einmal ansehen.
Pumabu8.8 
windpaul5.0 
speedo-guido7.0bedient zwar kräftig das Techno-Drogen-Klischee, aber trotzdem nicht schlecht gemacht
joki6.5 
Steve Warson5.5Hoher Nervfaktor durch die vielen Spackos, das Rumgebrülle und die sog. "Musik", die sich durch die ganze Folge zieht. Roiter hat eine neue Tochter und Zorro überlebt die letzte Folge nicht. "Loveparade" war mir schon vor Duisburg suspekt, ich weiß schon, warum.
Weiche_Cloppenhoff5.5Ein überlanger Techno-Musik-Clip als Tatort vor inzwischen historischem Hintergrund; trashig aber unterhaltsam
Rawito5.7 
Honigtiger1.0 
Ganymede5.0 
hogmanay20084.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3