Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Gefallene Engel

(397, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 7.48647
bei 170 Bewertungen
Standardabweichung 1.25360 und Varianz 1.57152
Median 7.9
Gesamtplatz: 113

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph8.0 
Nik8.0 
Stefan6.5 
noti9.0 
Jürgen H.8.0 
JPCO8.0reißerisch, aber Selge ist brillant
Christian7.5 
Puffelbäcker10.0Spannend, erschreckend und komisch zugleich. Perfektes Timing!
Esslevingen7.0 
alexo7.5 
Fluppy7.0 
claudia8.0 
Elkjaer7.5 
IlMaestro5.8 
Kirillow8.0 
wollesb20005.0NAja, ziemlich schräg, und die Story zieht sich auch laaaaaaange hin. Das generell gute Grundgerüst des BR-Teams verhindert das totale Gähnen.
austin8.2Spannend, wenn Ende auch überzogen.
Paulchen9.0Starker Auftritt der Münchner! Spannend bis zum Schluss und interessantes Tatmotiv. Langsame, aber zielstrebige und geistreiche Ermittlungen mit Überraschungen. Wunderbares Trio Batic-Leitmayr-Menzinger.
schwyz9.0Eine äusserst packende Folge über religiösen Fanatismus, blendend umgesetzt und mit starken Ermittlungen des Bayern-Trios. Zudem herrlich passend angereichert mit Carlo's Buddhismus-Trip.
staz737.5 
achim8.0 
Milski8.3 
jodeldido9.8Ein hervorragender Tatort-Krimi; hochspannend bis zum Schluss
Tatort-Fan7.5Sehr gelungene Folge, die eine hochspannende Handlung mit einigen humorvollen Akzenten vereint. Durchweg großartige Schauspielerleistungen.
geroellheimer7.0 
Harry Klein8.0Etwas an den Haaren herbeigezogene Story um Tauber als religiösen Fanatiker; Inszenierung und Schauspielerleistungen machen daraus aber einen starken, spannenden Film.
Herr_Bu7.5 
Tatortfriends6.7Spannende Geschichte, gutes Team, typische München-Stimmung. Vielleicht nicht ganz so überzeugend.
canjina8.5 
Joekbs5.8Eine willkürliche Aneinanderreihung von Handlungen und Verdächtigungen, ohne Logik, Batic hatte nicht seinen besten Tag. Pluspunkt für die kleine Blonde
uwe19717.0Wieder mal ein spannender und gut gespielter Tatort aus München
dakl8.0 
diver9.0Münchner in Top Form. Nur Carlos Selbstfindungsphase war zu überzogen. Ansonsten: Athmospährisch dicht und spannend wie ein Tatort sein muss
refereebremen7.5Gute, mystische Geschichte über Fanatismus, in der die Spannung stets bestehen bleibt. Tolles Aufzeigen der schwierigen Ermittlungen, dazu kecker Humor. Tolle Bilder aus München, tolle Effekte. Abzug für den Showdown, der sehr unglaubwürdig herüberkommt.
Roter Affe7.0 
MordZumSonntag9.0Humor, Spannung und Lokalkolorit gut in Szene gesetzt. Gute Fernsehunterhaltung! Aber warum werden Batic&Leitmayr bei jedem Mord an den Tatort gerufen? Der Zusammenhang der Morde kam ja erst später raus.
TheFragile8.8Der Schluss ist leider etwas überzogen, daher keine Punkte ab 9 und drüber. Sonst sehr spannend, kritisch, auch mit pfiffigen Dialogen. Ich musste mehrfach lachen...
Der Parkstudent8.4Ein Meilenstein in der Batic/Leitmayr-Reihe mit einem grandiosen Edgar Selge als religiös motivierter Mörder.
schnellsegler7.0 
heroony9.4Souverän gemacht, hebt sich erfreulich vom üblichen 90er-Trash ab. Originell besetzt, spannend und zudem leerrreich. Ich fahre nie mehr mit dem Taxi zum Bordell. Naja, zumindest nicht in Bayern ...
Pasquale8.0Spannender Film ohne viel Sinn, toll inszeniert. Viele Themen werden angeschnitten.
gosox20008.5 
Andy_720d7.4Stimmungsvoller Fall in einer ganz klassischen Inszenierung. Gar nicht zu dick aufgetragen, sehenswert.
Titus7.5Kurzweil aus München.
flomei7.5 
sintostyle8.0gewohnt starker Münchner mit einem starken Leiti und gutem Edgar Selge. Ist das wirklich so streng mit dem Beichtgeheimnis?
schwatter-krauser8.0 
Axelino6.5 
Aussie7.0 
joki6.5 
ch8.5 
Linus94.5Schwache Folge aus München! Da ist man weitaus Besseres gewohnt! Carlo nervt mit seinem Buddhismus und der religiöse Wahn ist in meinen Augen völlig überzogen dargestellt! Dazu kommt ein saublödes Ende!
Nöppes9.8 
ssalchen9.5Hatte was von Se7en, herausragender Thriller - dazu gewürzt mit einer Prise Humor und einem grandiosen Carlo! Spannung pur.
Der Kommissar7.0 
hochofen8.0Super! Wieder ein Beweis warum Carlo heute 2011 so fehlt. Warum ist Ivo am Anfang so cholerisch/hektisch?
Hackbraten6.5 
yellow-mellow8.0Es geht doch nichts über katholische Psychopathen. Allerdings hätte ein wenig mehr Sicht auf den Täter die Geschichte deutlich augewertet. Die Konzentration auf die Ermittler lähmt die Handlung ein wenig.
Vosen9.0 
Dippie6.5 
Scholli5.5 
zwokl7.5 
tomsen27.7 
arnoldbrust9.5 
wkbb9.0Spannender Tatort mit Lösung erst kurz vor Schluß - so soll es sein. Gut auch, daß die Kommissare (und die Zuschauer) zunächst mit MedCop in eine falsche Richtung geführt wurden.
bello7.0 
Vogelic10.0Toptatort mit Batic,hat mir sehr gut gefallen.
Kpt.Vallow5.0 
silbernase7.0 
Spürnase8.2Eine verstörende Thematik, hochwertig inszeniert mit einer großartigen Kameraführung und schockierenden Bildern. Auf der anderen Seite überzeugt das Team (insbesondere Carlo) mit seiner lockeren Art und ulkigen Sprüchen.
Bohne8.0Genialer Selge, trotz übertriebenem Ende. Die Idee mit der Pressenachricht war super. Spannend anzusehen.
nieve108.0 
Sigi9.0Wieder einmal ein beeindruckender Tatort aus München. Obwohl Selge in der ersten Einstellung bereits als Täter zu erkennen war, blieb es durchweg spannend. Sehr intensives Spiel ohne aufgesetzt zu wirken.
Kreutzer8.5 
DanielFG9.0Zum Schluss etwas schwach, ansonsten aber 'ne sehr schön vertrackt erzählte Geschichte mit anfangs schönen falschen Spuren
Tracy7.0 
Kirsten728.5Spannend und unterhaltsam
Tatortfan928.2 
Eichelhäher6.7 
Sonderlink6.5Beim hl. Konfuzius :), war das gestört! Der überdrehte Batic hat mit vollem Mund schon besser gesprochen. Die aufdringlichen Religionswahn-Inserts machen die Sache jetzt nicht spannender. Mittels Kraftbuddhismus bis zum Ende wach geblieben !
Rawito8.2 
mesju8.0 
tatort-kranken6.0 
lightmayr6.5Hoher Ekelfaktor. Aber gut gemacht - Eva Hassmenn und Carlos Selbstfindungstrip tragen einen großen Teil dazu bei. Als Randnotiz ist zu vermerken, dass in diesem Puff jeden Tag die Lindenstraße läuft.
alumar7.5 
Kuhbauer7.0Schön Hat mir gut gefallen.
Püppen8.6Herrlich bigott und geheimnisvoll, mit einigen Schmankerln wie dem „Odenthal-Schreiner“, den Kloaken-Fundorten und, trotz kurzen Auftritten, Edgar Selge.
whues6.5 
Trimmel8.0 
Noah6.0Recht abstruss das Ganze
dizzywhiz7.0 
Königsberg9.0Spannende Geschichte mit interessanter Milieuverquickung, dazu kommt auch der Humor nicht zu kurz. Ein typischer Tatort aus München mit einem gewohnt starken Edgar Selge.
hogmanay20088.5 
Gisbert_Engelhardt7.5der schon fast übliche "Showdown" inklusive Entführung eines Ermittlers hätte wirklich nicht sein müssen, warum zieht man mit so etwas nur immer die Logik einer Folge herunter? ansonsten ordentlicher Fall
fotoharry8.0Überraschendster Moment war am Anfang auf der Müllkippe. Spannend ging es auch weiter, gutes Thema über überreligiöse "Spinner".
Ernesto9.5 
Hänschen0076.5 
Thomas649.0Nette Geschichte mit vielen netten Nebengeschichten. Der unvergessene Carlo („es gibt Männer, die sind stärker als ihre Nasen“) entwickelt sich mehr und mehr zur Figur, die den Kollegen erst Profil verleiht.
Alfons6.5 
holubicka10.0Fanatisches Religiösitäts Mordmotiv.Spannend bis zum Schluß. Selge hervorragende Schauspieler Leistung.
Pumabu7.3 
LariFari6.5solider Tatort - aber etwas sehr konstruiert mit vielen Zufällen
Redirkulous6.0Vielversprechende Rahmenbedingungen werden von dem Fall nicht genutzt, um durchgängig Humor oder Spannung aufrechtzuerhalten
oliver00019.0Highlight! Spannend und dennoch an vielen Stellen lustig. Die Spur mit dem Taxi hätte allerdings intensiver verfolgt werden müssen.
speedo-guido7.0 
Windpaul5.5 
ziwa7.2Ungewöhnlich für einen Tatort: In dieser Folge passiert anfangs viel zu viel, statt nicht genug. Und die Handlung wird statt ausgewässert immer spannender.
balou5.0"Smarter Slalom zwischen Bordell und Bibel" (TV Spielfilm). Smart - aber eben auch nicht mehr und lange nicht so gut wie von vielen hier gemacht. Unterirdisch die schauspielerische Leistung von Eva Hassmann, die wie ein Aufziehpüppchen wirkt. Was Otto Waalkes anstelle ihres schauspielerischen Talentes wohl mehr an ihr interessierte, war ja durchaus auch zu sehen... Insgesamt allenfalls Durchschnitt.
Nic2348.5 
grEGOr7.0 
MMx6.0 
Ganymede6.5 
TSL4.0 
nordlicht7.5 
krotho7.0 
blemes8.0Mal was neues als Thema. Gut umgesetzt, top team.kurzweilig und teilweise witzig
Seraphim6.5 
minodra7.7Ein gelungener früher Münchentatort! Spannend aber mit einem etwas zu reisserischen Ende!
Miss_Maple3.5 
TobiTobsen8.1"Das ist keine Nutte, das ist eine Hure!" Äußerst interessanter, spannender, guter und ausgeklügelter 20. Fall von Batic&Leitmayr in einer ganz starken Atmosphäre. Auch die alberne Nebenhandlung um den buddhistisch gewordenen Carlo schmälert den sehr guten Fall nicht. Fanatisch und schaurig, oder einfach nur brillant: Edgar Selge. Mit Eva Hassmann ebenfalls gut besetzt.
Adlatus8.2Man sollte Religion eben nur in Maßen betreiben. Edger Selge ist aber großartig als Verblendeter. Insgesamt sehr spannend.
dibo735.5 
Junior8.5 
jdyla7.3 
ahaahaaha7.0Für damalige Zeit bestimmt stark gemacht und wohl auch spannend, aber für heutige Verhältnisse ziemlich vorhersehbar, mehr als die Handlung beeindrucken die fast jungen Kommissare in ihrer verlässlichen Hochform.
Bulldogge7.0 
Reeds8.0Ein "mixed bag" - sehr spannend, atmosphärisch und abgedreht, aber auch krude. Das Ende war total übertrieben.
ARISI8.5 
Schimanskis Jacke9.01a-Unterhaltung, wenn auch mit etwas Groschenromanatmosphäre, aber das passt auch gut zu der Geschichte um den mental entrückten Serientäter. Bis hin zu den trinkfesten Taxifahrern und Frau Bittenbinder als Hommage an Grace Jones sind selbst die Nebenrollen pointiert gecastet, die Gags am Rande sind wirklich nur am Rande und ziehen sich nicht wie heute um sich selbst willen durch den ganzen Film. Ein wenig bedauert man schon, dass aus Leitmayr und seiner Liebesdienerin nichts mehr wurde.
achtung_tatort8.5Konstant hohes Niveau
malzbier597.0 
Kliso8.0 
Eichi7.5Recht spannende Folge über religiös Verirrten mit vielen Verdächtigen, die irgendwie alle als Mörder in Frage kommen könnten, selbst der selbstgerechte Hotelportier.
Latinum7.0 
Gruch7.5Ja, solche religiösen Fanatiker gab und gibt es. Allerdings nicht so häufig wie in Filmen. Selge spielt ihn auch hervorragend. Besonders die Verzweiflung, als er erkennen muß den falschen ermordet zu haben. Und gerade deshalb halte ich es für unwahrscheinlich, daß er, als er zufällig im ja nicht gerade kleinen München Frances vor Leitmayrs Haus sieht, doch weitermacht wie bisher (auch wenn er nun für seine Schuld büßen will). Besonders glaubwürdig dargestellt wurde das Problem des Schusters und früheren Organisators der Rosenkranzgebete. Wie geht man mit Menschen um, deren Weg man für falsch hält, deren Grundeinstellung man aber teilt oder anerkennt?
Strelnikow7.0Fängt spannend an und kommt schnell in Fahrt. Edgar Selge als religiöser Fanatiker ist die Bestbesetzung! Leider wird aber die Schlussphase dieses eigentlich sehr unterhaltsamen und spannenden Krimis völlig versaut und fast schon ins Lächerliche gezogen - schade.
magnum6.5 
Finke6.0 
Weiche_Cloppenhoff5.5Zwar vorhersehbar, aber auch - vor allem dank Carlo - unterhaltsam; bester Moment: der "Immerwährende Heiligenkalender
Siegfried Werner4.0 
DerHarry9.0Starke Folge aus München! Einzig dass sich Leitmayr wie ein Anfänger überrumpeln lässt, stört ein wenig.
zrele8.0 
Honigtiger7.0 
Paschki19776.4Mittelmaß in allen Belangen
brotkobberla8.5Ein Klasse Tatort aus München - wieder einmal. Spannend vom Auffinden der Leiche bis zur Auflösung. Es gab viele Winkelzüge, die nicht langweilten und hinteressante Verstrickungen. Sehr schön anzuschauen
schaumermal9.5 
Schlaumeier7.0 
Tombot8.5Sehr kurzweiliger Tatort mit den Münchenern und einer zuckersüßen Eva Hassmann. Sehr witzig der Running Gag, dass die beiden irgendwelchen ekligen Gerüchen (Kloake, Müllkippe, Toilette, vergammeltes Essen) ausgesetzt sind. Gute Ermittlungsarbeit, um den Täter zu ermitteln. Abzüge gibt es für die übertriebene Darstellung von Carlo. Passt zwar zum Fall, war mir aber etwas zu viel Esoterik. Insgesamt aber wieder eine sehr gute Episode.
Ralf T8.6Fall/Handlung: 10; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8
regulator7.0 
Sabinho7.5 
Callas8.5Was für ein Feuerwerk! Hochspannend und in den passenden Momenten humorvoll so erlebt man diesen Münchner Tatort. Eine höhere Bewertung wäre drin gewesen, wenn gegen Ende nicht doch die Zufälle überhand nehmen und der Showdown sehr gewollt ist. Aber das trübt den Gesamteindruck nur wenig an, was auch an Edgar Selges gespenstischen Darstellung liegt.
hitchi8.5 
oemel7.0Gute Story, wenn auch am Ende zu stark übertrieben. Der Kraftbuddhismus à la Menzinger ist dem fanatischen Christentum unbedingt vorzuziehen!
homer8.0 
Haferkamps Enkel7.2 
BasCordewener3.0Unheimlich blöde Tatort-episode. Selten haben die Münchener Schauspielen müssen mit so ein schlechtem Buch. Die Punkte sind nur für Dalai Lama Adept Carlo.
holty7.5Das Ende war mir zu stark übertrieben. Ansonsten ein spannender TO über relgiösen Wahn.
leitmayr_fan8.0 
Elch1545.0Mittelmäßige Kost aus München. Dieses dauernde pseudoreligiöse Gesabbel geht auf die Nerven. Der sehr gute Edgar Selge wird viel zu spät in Szene gesetzt. Aus der guten Idee hätte man mehr machen können.
Laser7.1 
woswasi5.8 
Traubenbaum7.0 
MKMK8.3So wohnt jedem Allzu-Religiösen etwas Wahnhaftes inne. Und dies liefert das Motiv für einen schnörkellosen Plot, vorhersehbar, aber im besten Sinne solide. Kein Sozialdrama, keine familiären Nebenhandlungen oder politischen Botschaften: einfach Krimi.
ruelei7.0 
jan christou6.0 
Kohlmi7.9Wohltuend guter Tatort, verglichen mit dem Quatsch der heute —2021— gesendet wird. Religiöser Fundamentalismus konnte man sich 1998 nur bei Katholiken vorstellen, heute sind wir eines Besseren belehrt. Lediglich die Tatsache, dass Leitmayr persönlich in den Fall involviert war, konnte nicht überzeugen. Ansonsten atmosphärische und spannende Folge mit klasse Carlo, der auf der Esoterikwelle wandelte.
dg_7.1 
Berger8.0 
Kalliope7.0Niveau der beiden Kommissare hat sich deutlich gebessert. Der BR scheint den Bildungsauftrag in dieser Episode ernst zu nehmen und klärt über einige Heilige und deren Namenstagen auf. Außerdem lernt man den (angeblichen?) Unterschied zwischen einer Hure und einer Nutte. Der Fall bleibt lange interessant, weil man an Ermittlungsfortschritten der Kommissare teilnimmt - zumindest bleibt Täter bis ins letzte Drittel verborgen. Ein paar Extrapunkte für Nostalgie und für Karlo den ausgeschlafenen Kraft-Buddhisten - allerdings sollte er wieder zum Friseur gehen ...


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3