Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 18.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Am Ende der Welt

(385, von Burg)

Durchschnittliche Bewertung: 6.76000
bei 65 Bewertungen
Standardabweichung 1.99073 und Varianz 3.96302
Median 7.0
Gesamtplatz: 365

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
austin9.5Bizarr und sehr böse!
Nik6.5Ziemlich spannend, aber zum Teil ganz schön dick aufgetragen.
Christian5.5Zum Teil religiöses Gefasel.
refereebremen6.5 
Holubicka0.5Einer der wenigen Langweiler Tatorte.Sehr unrealistische Story.
Tatort-Fan5.0Nach interessantem Beginn und einer vielversprechenden ersten Filmhälfte leider zunehmend zäher. Selbst die wunderschönen Landschaftsaufnahmen können über die Schwächen der Handlung nicht hinwegtäuschen.
Harry Klein7.0Polizist-und-schweigsame-Dorfbewohner ist als Story nicht unbedingt neu, hier allerdings liebevoll inszeniert und mit einer phantasievollen Hintergrundgeschichte. Abzug allerdings für das schlichtweg schwachsinnige Menschenopfer-Ende.
Herr_Bu8.0 
kappl8.5 
königsberg8.5Spannende Folge mit viel Lokalkolorit, allerdings sehr dick aufgetragen. Leider fehlt auch der Dialekt. Trotzdem insgesamt sehr gelungene Folge.
Andy_720d7.3Beunruhigend, was alles in den dunklen Ecken der Schweiz geschieht ;-) Tolle Ermittler ohne Allüren: weniger ist halt oft mehr.
alexo7.0 
Titus8.5Top-Tatort aus der Schweiz
Vogelic10.0Absoluter Best of Tatort,ländlicher Fall,Sekte und gute Schauspieler.
Axelino8.0 
ssalchen7.5Interessant! Das Ermittler-Duo in den Bergen - gar nicht mal so unglaubwürdig. Spannung baute ebenfalls bis zum Ende auf. Abzüge für das explodierende Auto und den melodramatischen Schluss in der "Kirche".
matthias4.5Lange Zeit recht spannend. Aufloesung jedoch unglaubwuerdig und klischiert, Showdown schwach.
yellow-mellow7.0Lustige Typen wohnen da im schweizer Jura. Diese Folge hat etwas sehr angenehm düsteres, auch wenn die Umsetzung teilweise etwas mau war. Angenehm anders.
non-turbo8.0Bauern-Amish-Sekte im Berghöfe töten jeder die an die Tochter kommt. Mann soll es sich ausdenken...Gut gespielt, schöne Bilder und durchaus Spannend, Aktionsreich und Duster. Angreifendes Ende mit das Gottesopfer des Enkels. Sehenswert, etwas besonderes.
NorLis10.0 
Hackbraten9.0spannend
Spürnase5.9Ein Mysteriöser Fall vor idyllischer Kulisse und mit überzeugenden Ermittlern. Aber die Handlung leidet unter der zu primitiv dargestellten Landbevölkerung, der übertriebenen Gewalt gegen "Eindringlinge" und ihrer Vorhersehbarkeit.
Stefan9.0 
arnoldbrust8.5 
geroellheimer9.0 
alumar7.5 
whues3.0 
SherlockH4.2Ach Gott... das beste Beispiel wie man einen unkonventionellen, aber nicht uninteressanten Tatort in den letzten 15 Minuten völlig ruiniert. Die Geschichte Kommissare gegen renitente, schweigende Dorfbewohner ist ja nicht neu, wurde hier aber interessant umgesetzt. Dann wurde es aber ziemlich verrückt: Mordversuch eines Dorf-Gurus an der eigenen Enkelin, ja freilich. Schade, hätte eine höhere Wertung werden können, auch wenn Spannung nur im Mittelteil vorhanden war. Von Burg ist super, Gertsch nervt. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 4/10; Ermittler 6/10; Spannung/Humor 4/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 2/10]
hjkmans5.5 
dakl5.0 
zwokl2.5Sektenthematik ist nichts für mich. Passt vor allem nicht in die Gegend dort. Die Puppe zum TO Beginn war sehr plump (Alan beim Crash) Auch das Ende war sehr überzogen. Nach all den "Unfalltoten" auf einmal eine Opferung vor versammelter Meute? Dann noch eine "Nahverwandte" vom Guru???
Püppen7.0„Am Ende der Welt“ im Schweizer Jura gibt es eine religiöse Glaubensgemeinschaft – die Orarier. Was man beim Tatort so alles lernen kann …
batic7.0 
Bohne4.5Bis zum "Ora ist die Kraft" ("Bete ist die Kraft", so ein Quatsch) fand ich den Film gut. Danach ging mein Interesse bergab, die Schlucht hinunter.
Kuhbauer7.5Etwas dick aufgetragene Klischees, trotzdem noch sehr spannend und interessant. Krimi darf das.
schwyz8.0Eine spannende und deftige Geschichte rund um eine fanatische Glaubensgemeinschaft, bei der jeder fremde Mann nur zum Tee vorbeikommen darf. Sicher etwas dick aufgetragen, aber einnehmend präsentiert und gut gespielt. Und der Titel passt sowohl örtlich als auch thematisch wirklich perfekt.
Der Parkstudent7.9Mysteriös und spannend. Auch das religiöse, abgeschottete Bergdorf mit seinen "eigenen Gesetzen" hat etwas einmaliges. Wird im Jura nicht eigentlich französisch gesprochen?
Eichelhäher6.0Durchaus spannender Fall, die Geschichte wirkte aber etwas arg übertrieben und unrealistisch, die Darsteller haben mir auch weniger gut gefallen.
Sonderlink6.0Der spektakuläre Stunt gleich zu Beginn erinnert an "Lohn der Angst". Das Niveau kann nicht gehalten werden, denn die Geschichte wird mit wortkargen und dabei nichts sagenden Einödlern, die dem ungeliebten Gast Bilsenkrauttee verabreichen, zunehmend obskurer. Reihenweise Postkartenmotive freuen den Schweizer Tourismusverband, ob Kristina Nel als beeindruckender Farbtupfer in dieser Szenerie eine glaubwürdige Gastronomin am "Ende der Welt" abgibt, ist eine andere Frage. Zum Glück wird auf den Bergweiden weder rätoromanisch noch eine andere indogermanische Minderheitensprache gesprochen.
Dippie4.0 
Kreutzer8.0 
Steve Warson6.0Plakative Autoexplosion in den Bergen, Sekten-Öhi opfert seine Enkelin im Namen des Herren und skrupelloser Fabrikchef vergiftet die schönen Bergbäche im Jura. Die Schweiz ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
fotoharry7.0Spannend, auch wenn die Religiosität auch am Schweizer Ende der Welt wohl nicht so stark ist wie gezeichnet
Thomas6410.0„Es ist eine Gnade hier(oben) zu leben“. So weit so gut. Aber die Stelle mit dem 5. Gebot scheint überlesen worden zu sein. Großes Tatort-Tennis mit einem guten Team und, auch in der Breite, sehr guten Schauspielerleistungen. Sehr viel tolles lokales Flair. Der bisher beste von Burg.
Kpt.Vallow7.5 
Ralph7.5Schöner Fall! Regionales, Musik vom Altmeister Doldinger persönlich, die Regie ebenso Tatort-bekannt: Das passte. Von Burg und Gertsch präsent, ohne aufdringlich zu sein - und die Antwort ist irgendwo da draußen. Na gut, die Orarier vielleicht überzeichnet. Trotzdem mit das Beste, was die Schweiz zu bieten hat.
Rawito7.6 
hogmanay20081.0 
inspektorRV5.8 
Trimmel7.0 
Gisbert_Engelhardt6.5kurzweilige Landei-Folge in schöner Landschaft. das Ende ist aber zu krass gestaltet.
Pumabu8.0 
Alfons6.7 
Der Kommissar4.0 
windpaul5.5 
joki7.0Ich dachte, diese Verrückten gibt es nur in den USA. Zu sehen auf YouTube.
oliver00017.0Ja, man kann die Darstellung der Landbevölkerung bemängeln und als stereotyp darstellen, ähnlich wie damals bei Tod im Häcksler. Mit letzterer Folge ist dieser Fall vergleichbar, meiner Meinung nach sogar zu ähnlich. Deshalb: Trotz spannenden Falls und toller Kulisse nur etwas besser als der Durchschnitt.
speedo-guido7.0 
malzbier597.5Schräger Krimi mit ungewöhnlicher Story und leicht düster-mystischem Touch. Interessant und nicht ohne Spannung. Kommissar und Team überzeugen genauso wie die anderen Darsteller. Sehenswert auch die eindrucksvollen Landschaftsbilder; Highlight ist aber jene archaische und verbohrte Sekte, wobei hier einiges etwas aufgesetzt wirkt. Alles in allem jedoch ein sehr beeindruckender TATORT !
Nic2347.0 
Honigtiger6.0 
elch1549.5Starker TO aus der Schweiz, die auf dem Land in der einsamen Natur spielen sind die besten, nur der Schluss etwas leicht durchschaubar. Die Konfrontation mit dem Druck machenden großindustriellen Vater wird leider nicht zu Ende gespielt, schade.
Tombot5.0Hätte klasse werden können, da von Burg mal nicht so cholerisch ist und gut ermittelt wird. Dann allerdings der Rückfall in das Mittelalter und die fanatische Sekte der Orarier, die mit der Aussenwelt am Besten nichts zu tun haben wollen. Warum der vergiftete Gertsch unbedingt noch weiterfahren muss, obwohl er weiss, was am Waldweg passiert ist und nicht einfach anhält, weil er nicht mehr fahrtüchtig ist, weiss auch nur er selbst. Zuviel Drama am Schluß. Und alles in allem ein wenig zuviel (Mord in Jura, Mord an Eishockeyfan, Vergiftung der Umwelt).
Ganymede5.0 
nieve1010.0Ein Spitzen-Tatort aus der Schweiz mit dem sympathischen Team von Burg/Gertsch. Grandioses Setting mit viel Aussagekraft. Wunderschöne Landschaftsaufnahmen von unberührter Natur des Schweizer Jura, das mit einer Reihe von Morden zur Todesfalle wird und eben durch seine Instrumentalisierumg seine Unschuld verliert. Sehenswert!


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3