Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.09.2019. --> Bis heute wurden 1117 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Parteifreunde

(345, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 6.64759
bei 145 Bewertungen
Standardabweichung 1.40605 und Varianz 1.97698
Median 7.0
Gesamtplatz: 423

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph9.0 
Nik7.0 
Jürgen H.7.5 
JPCO7.0routinierte Fingerübung der S(w)inging Cops
Tatort-Fan7.5 
Christian7.0 
hjkmans7.0 
Thiel-Hamburg9.5Trotz des sehr ruhigen Erzähltempos und der grausam schlechten und überflüssigen Musik ausgesprochen unterhaltsam. Das Senatorenpaar und Rolf Hoppe sind sehenswert! Dialoge streckenweise köstlich! Einer der besten Stoever-Tatorte!
Esslevingen4.5 
Stefan6.5 
HUNHOI7.0 
Scholli8.0Unerwartete Wendungen, das Drehbuch hatte viel Tiefgang - eine starke Folge mit tollen Schauspielern.
Elkjaer5.0 
refereebremen6.0Ganz netter Einblick in die Vetternwirtschaft der Politik. Folge lahmt aber fast druchweg, einzig die Dialoge zwischen den Ermittlern Stöver und Brokmöller waren gut. Die Gesangseinlage hätte die beiden sich diesmal aber sparen können...
schwyz7.0Die starken Figuren und die geschliffenen Dialoge lassen darüber hinwegsehen, dass dieses politische Ränkespiel zwischendurch noch mehr lahmt als das eingeschläferte Ross.
Paulchen4.090 Minuten Langeweile...
jodeldido9.6Ein schlüssiger Plot, raffiniertes Drehbuch, wieder ein Tatort, der keine Gewalt braucht. Wohltuend.
achim7.5 
batic5.0 
VolkeR.2.5Selten so einen langweiligen Mist gesehen!
claudia6.0 
Aussie6.0 
tatortfriends7.3Starkes Team, gute Dialoge, eine interessantes politisches Thema. Etwas wenig Spannung oder Action, aber trotzdem ein guter Stoever-Fall
Harry Klein6.5Routiniert, aber nicht sonderlich packend...
Herr_Bu5.0 
Fromlowitz3.5 
Der Kommissar5.5 
zwokl5.5 
dakl6.5 
alexo8.0 
tomsen27.0 
Der Parkstudent4.0Auch nicht spannender als die Parteigeschichten im realen Leben.
Roter Affe6.5Schönes Thema, gut rübergebracht.
FloMei7.5 
Titus8.0Auch wenn der Fall man nicht so stimmt, sind Stoever und Brocki spitze, hier war der Fall richtig gut!
matthias7.5Spannendes Psychodrama um Parteifreunde (Steigerung von Gegner, Feind, …), mit ueberraschender Wendung.
geroellheimer8.0 
kappl4.5 
Andy_720d8.0Super besetzt, gute Wendungen. Einer der richtig guten Krugs.
sintostyle7.0gute Folge, mit sehr gutem Rolf Hoppe
Axelino7.0 
ssalchen8.5Erstklassige Folge mit überraschendem Ausgang, Spannung und Humor! Top!
non-turbo7.0Politische Misthaufen mit Mord dazu. Gut gespielt mit viel Humor der Kommissaren. Gutes Script, Täterin nicht zu vorhersehbar. Etwas wenig Spannung und Aktion, aber trotzdem ein stimmiger Fall.
donnellan7.5An sich ein ganz ordentlicher Tatort mit vielen Wendungen, daher abwechslungsreich. Thema ist jedoch schon ziemlich verbraucht (siehe Amigo-Komplott, Bulle von Tölz, des selben Jahres). Teilweise eher langatmig.
Spürnase9.1Stimmig besetzt und mit großartigen Dialogen versehen. Dazu kommt der typische Stoever-Humor und eine schöne Gesangseinlage des Ermittlerteams. Die schnöde, ungepflegte Frau bildet einen tollen Kontrast zur trockenen parteipolitischen Story.
nieve106.0 
diebank_vonelpaso4.5 
grEGOr7.0 
uknig224.5 
InspektorColumbo6.0 
Kreutzer6.5 
Vogelic3.0Sehr schlechter Tatort,dem ich nur 3 Punkte gebe,da die Sprüche von Stöver klasse sind.
Ticolino3.5Null Spannung, sehr betulich, bieder und hausbacken - mit einem Wort: hoher Schnarchfaktor...
Hackbraten6.0 
terrax1x17.0 
smayrhofer6.5 
BernieBaer7.5 
speedo-guido7.0Ganz ok
jogi5.0 
lightmayr4.0Viel mehr als platte Dialoge und hochgestochene Partei-/Politikrhetorik war da leider nicht.
HSV4.0 
arnoldbrust7.5 
Grompmeier8.5 
wkbb4.5Politik ist ein großer Sumpf, der Tatort hatte die Gelegenheit das viel deutlicher darzustellen. Am Ende blieb mehr eine Erzählung mit wenig überraschendem Ausgang. Keine Spannung, im Gegenteil: das Gesinge der beiden Kommissare nervt.
brotkobberla6.0Parteifilz in den 90igern - ist nix anderes als heute - früher war die Welt um keinen deut besser - der Tatort lehrte uns das... Ein doch teilweise interessater Tatort, dem das gewisse etwas fehlt. Man konnte ihne einmal schauen - Tatort und Politik ...
holubicka5.5Politiker Intrigen und politischer Sumpf. Ermittlung fade. Gute Kamera.
Kpt.Vallow7.5 
DanielFG7.5Die durchweg guten Schauspieler (zB Hoppe und die sägende Mutti) retten die Folge, die Geschichte selber ist nicht so arg interessant, auch weil da am Ende mal wieder nur 'ne Beziehungskiste 'rauskam.
Bohne6.0Das Lied in Minute 55 war genial!
Rawito7.1 
Kuhbauer7.0Vielleicht ein wenig dick aufgetragen, ansonsten allerdings werden die Geschehnisse hinter den Mächtigen ziemlich unverblümt dargestellt.
alumar7.0 
Püppen5.5OK, die Parallelen zum Fall Edathy (2014; Zitat: „Material im „Grenzbereich zu dem, was Justiz unter Kinderpornografie versteht,...“) sind vielleicht etwas weit hergeholt, aber hier hat der Hamburger Innensenator wenigstens ehrenwert den Rückzug angetreten und sich nicht freigekauft. Paraderolle für Dietmar Mues als Chefredakteur Wöring.
Trimmel7.5 
hogmanay20087.5 
Steve Warson8.0Unterhaltsam; Stoever wie gewohnt lässig-schnoddrig, von Brockmöller wissen wir jetzt, daß er Micky Maus liest und Goofy mit Stoever vergleicht. Die "Bauernschlampe" war auch köstlich.
Sonderlink7.5Ein Kleinod für die Politverdrossenen mit z.T. geschliffenen Dialogen und natürlich ein paar Unebenheiten. Die Ermittler sind gut aufgelegt und reichen sich sich die frivolen Sprüche rein. Es ist sogar noch Zeit für ein Liedchen. Die dralle Ina Klops (der Name ist Programm) bringt Abwechselung in die Szene. Typen, direkt aus dem Leben gegriffen. Nur ist es am Ende eine schnöde Eifersuchtstat. Geht heute nicht mehr: Zigarren paffen beim Friseur.
SherlockH5.0Ein typischer Stoever, der aber dank des wunderbaren Rolf Hoppe und dem Einblick in die schmutzige Welt der Politik eine (für meine Verhältnisse) überdurchschnittliche Wertung bekommt. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 6,5/10; Spannung/Humor 3/10; Ermittler 4/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 3,5/10)
Eichelhäher5.5 
fotoharry8.0Stoever und Brocki schon fast wie später Thiel und Boerne komödiantisch. Rolf Hoppe spitzenmäßig wie er die Strippen im Hintergrund zieht.
joki6.0 
oemel6.5Die Gesangseinlage ist zweifellos das Highlight, der Rest schleppt sich mühevoll dahin. Gegen Ende ein paar überraschende Wendungen, insgesamt überwiegt allerdings eine Mischung aus schauspielerischer Routine und gepflegter Langeweile. Als Einschlafhilfe empfehlenswert!
schaumermal6.5 
Alfons6.8 
Ernesto7.0 
oliver00017.5Spannend, abgründig, gut gespielt. Nur einige sexistische Sprüche von Stoever/Brocki passen nicht.
TheFragile6.8 
Regulator7.0 
Pumabu7.5 
Tombot7.0 
Joekbs7.0 
holty8.0Launiger Stoever mit etwas überraschender Auflösung.
Puffelbäcker7.0Nicht ausgesprochen spannend, aber sehenswert.
Seraphim5.0 
ambler8.5Ein guter Tatort - auch heute noch aktuell. Die beiden Kommisare alleine sind die Punkte wert.
Nic2347.0 
bontepietBO8.5Ein großartiger, sehr unterhaltsamer Stoever. Fein ausgeklügelte und wendungsreiche Handlung, tolle Schauspieler (Hoppe!) und geschliffener Wortwitz der Ermittler. Der Stoeverbrockisong im Mittelteil hat mal Spaß gemacht. Überhaupt konnte der Fall musikalicch glänzen: der Soundtrack von Doldinger war echt klasse, passte zur Atmosphäre und verstummte bei den Dialogen. Hab mal ohne Kopfhörer alles verstanden.
ahaahaaha7.2Wieder einmal ein TO mit hohem Zeitreisewert. Idyllische 90-er Jahre, als man den Populismus allgemein noch politisch korrekt als "Politikverdrossenheit" verharmlost hat und "der Politiker" dementsprechend für Drehbuchautoren schlicht und undifferenziert Freiwild war. Außerdem überraschend in dieser Folge die Flut an sexistischen Sprüchen von einem ansonsten harmlos-biederen Ermittler-Duo. Und dann kommt als Schocker auch noch Opa Stoevers Bekenntnis "ich würde am liebsten heute noch jede 17-jährige ficken" - heute würde so ein Spruch unweigerlich das Aus für den betreffenden Kommissar nach sich ziehen. Fraglich, ob man ihn damals überhaupt registriert hat.
TobiTobsen6.9"Kein Werktätiger wird so oft verarscht wie der Polizist." Vor dem Haus des angehenden Parteivorsitzenden Hancke wird ein Verleger erschossen, der ab und an für Hancke gearbeitet hatte. Hancke selbst will zur Tatzeit den pensionierten Ex-Parteichef Sudhoff (sehr gut: Rolf Hoppe) besucht haben, der allerdings Hancke das Alibi verweigert, worauf dessen Karriere wankt….unterm Strich ein guter 29. Stoever & Brockis Fall. Plot leider immer mal wieder etwas spannungsarm und träge, dennoch mit gutem Whodunit und guten Wendungen. Dazu jagd ein markiger u. amüsanter Stoever-Spruch den anderen. Mit Charlotte Schwab gut besetzt. "Ich will mit dir noch ein paar Jahre haben"
agatha147.0 
ARISI7.0 
dibo736.0 
walter8009.5Eine gute, nicht zu verworrene Geschichte, angenehm ruhig und gemächlich erzählt. Ein empfehlenswerter Blick hinter die sauberen Kulissen der schmutzigen Politik. Und ein Sonderlob für Rolf Hoppe, der jeden Schurken überzeugend darstellen kann.
Schimanskis Jacke8.8Stimmiger Politkrimi, der von einem großartigen Rolf Hoppe getragen wird. Das macht auch den Unterschied zu vielen letztendlich drönigen Stoemöller-Episoden, und diesmal nervte das Geträller der beiden noch nicht mal. Doch schicke ich nachträglich ein Stoßgebet für alle 17-jährigen, die vom singenden Altherrenwitz Stoever verschont wurden. Ziemlich unüberlegt, solch einen Text ins Drehbuch zu schreiben, zumal der Film erst mal mit einem Kinderpimmel losging. Aber vielleicht hat Krug das auch nur so daher gesagt, sein Improvisationstalent mit dem Text aus der Abneigung selbigen zu lernen ist ja bekannt. Und trotzdem ist diese Folge sehenswert.
Latinum7.0 
Strelnikow6.5Spannender Krimi mit einer sehr interessanten Geschichte im Umfeld des Machtbereiches einer politischen Partei. Beeindruckende Darstellung von Rolf Hoppe. Leider machen die beiden „swinging cops“ mit ihren Plattheiten alles kaputt.
ruelei6.3 
Waltzing Matilda9.3Stoever und Brocki unternehmen einen Ausflug in die hohe Politik, wo nichts so ist, wie es nach außen hin scheint. Sehr unterhaltsam, gut aufgelegte Kommissare, es gibt viel zu lachen, jede Menge genialer Sprüche: "Ich denke..." - "Moment! Sind Sie sicher?" - "Ja." - "Was denken Sie denn?" Also, ich denke, das Einschalten lohnt sich!
Eichi5.5Erpressungsversuche zwischen Presse und Politikern. Ein Journalist wird aber von Geliebter erschossen. Mässig spannende Folge im "Derrick-Stil"
dg_5.5 
clubmed7.8ordentlicher, alter Tatort mit Wortwitz und interessanter Wendung. Ich mag Stoever, seine ruhige Art und wie er immer über den Dingen zu stehen scheint.
MMx7.0 
Exi7.5Ein bestens aufgelegtes Ermittlerduo (mit zum Teil heute so wohl nicht mehr akzeptierten Altherrenwitzen) untersucht einen spannenden Fall im Politikumfeld. Zum Teil wirkte die Folge ein wenig billig inszeniert, wusste aber zu jeder Zeit zu unterhalten.
Ganymede9.2 
Gruch7.9Diese Folge habe ich erst als Wiederholung gesehen, wenige Wochen nach der Erstausstrahlung von Dunkle Zeit. Es ging also doch, sogar beim NDR: Intrigen innerhalb einer Partei führen letztlich zum Mord, die Partei wird nicht genannt, nicht einmal angedeutet. Warum auch? Bei Dunkle Zeit ist alles was auf die AfD deutet zwar nett anzusehen, aber für die eigentliche Krimihandlung überflüssiges Beiwerk. Dieser Unterschied ist mir sehr wichtig, dennoch bewerte ich beide Folgen ähnlich.
Weiche_Cloppenhoff7.0Routiniert gut; dazu wie immer ein Extrapunkt für die Gesangseinlage
l.paranoid8.0 
mesju6.0 
Kliso8.5 
RF14.0Teilweise recht vulgär und spannungsarm mit leider üblichem Singsang unseres unzertrennlichen Kommissarpaares.
inspektorRV6.7 
Honigtiger4.0 
Finke8.0 
homer8.0 
Dippie5.5 
achtung_tatort8.3Hoppe brilliant, und insgesamt ein Top-Thema
tatort-kranken7.0 
Windpaul7.0 
blemes7.0Gute Unterhaltung. Authentische Darstellung vom alten Parteiboss
Ralf T7.4Fall/Handlung: 7; Spannung: 7; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7
Noah7.5 
StefanD7.0 
Paravogel3.5 
balou6.5Recht fein und überzeugend gespielter Tatort um (Partei-)politische Intrigen. Lediglich einige pseudophilosophische moralinsaure Monologe nerven. Punktabzug für fehlendes Tempo und die wie immer gänzlich sinnfreien und überflüssigen Gesangseinlagen des Ermittlerduos.
jdyla7.3 
küstengucker3.8Mag ja Krug und Bauer - aber das war so dröge das ich eingeschlafen bin...
Siegfried Werner6.5 
Kalliope5.8Irgendwie war es ganz witzig und ein nettes Verwirr- und Ränkespiel. Bei anderen Ermittlern wäre mir der Polit-Hick-Hack allerdings zu dröge geworden.
Silvio7.0 
MacSpock5.5 
staz735.0 
hoefi747.0Einer der besseren Stoever-Fälle.
DerHarry7.0 
Königsberg6.0Relativ behäbige Politkrimi, der aber durch den großen Rolf Hoppe aufgewertet wird. Dennoch Nichts, das lange in Erinnerung bleiben wird.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3