Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Frankfurt-Miami

(336, Brinkmann)

Durchschnittliche Bewertung: 4.62991
bei 107 Bewertungen
Standardabweichung 2.25074 und Varianz 5.06583
Median 5.0
Gesamtplatz: 1069

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nik5.0 
holubicka6.5Gute Story u gute Idee der Co Produktion von TF1 u den hessischen Tatortmachern
hjkmans6.5 
jodeldido0.5Die deutsch-französische Koproduktion konnte diesen Tatort nicht beleben. Ein Tatort zum Umschalten, um nicht einzuschlafen.
Thiel-Hamburg1.0Grauenhaft alngatmige Räuberpistole, die sich plätschernd dahinquälte und nur ganz gelegentlich menschelte oder mit feinem Humor aufwartete.
Jürgen H.2.5 
batic4.0 
Paulchen1.0 
diver6.0Mittelmass, fällt mehr in das Genre "Französischer Film" als in die Tatort - Reihe. Teilweise schlecht synchronisiert
Der Parkstudent2.4Der Film hat nicht viel von einem Tatort. Brinkmann ist kaum zu sehen. Stattdessen von Synchronsprechern übersetzte Franzosen. Spannung: Fehlanzeige!
alexo3.0 
refereebremen6.5Toll die Zugidee am Anfang, aber im Abteil neben der Toten fährt Brinkmann mit? Unglaubwürdig. Interessantes Zusammenspiel zwischen den Kommissaren, aber die Mafiamethoden des Franzosen sind zweifelhaft, seine Rolle dadurch überzogen. Überwiegend spannend
noti7.5 
claudia7.5 
achim7.5 
VolkeR.3.0Über weite Strecken langweilig. Zudem noch schlecht synchronisiert und mit einigen Logikfehlern behaftet.
Esslevingen1.0Langatmige Story, üble Synchronisation. Richtig schlecht.
Spürnase3.5Der Franzose nervt total und die Handlung verwirrt.
Aussie4.5Tatort von der Stange, aber leider wurde kein Klischee ausgelassen. Dazu Fehler: Z.B. Im Schlafwagen von Frankfurt bis Darmstadt schon gemütlich einzuschlafen ist undenkbar.
JPCO6.5eine interessante Idee, aber letztendlich trüben zu viele Stereotypen und die nicht immer gelungene Synchronisation das Vergnügen; atmosphärisch ist die Folge allerdings ausgezeichnet umgesetzt worden
Christian2.5Ein Experiment, das voll nach hinten los geht. Brinkmann ganz anders, viel härter. Story haarsträubend.
Harry Klein3.0Mittelmäßig bis unterirdischer französischer Gangsterfilm - für den Tatort synchronisiert (die Franzosen sprechen dann akzentfrei deutsch), Brinkmann in einer Gastrolle. Man kann sich darauf einlassen und sich an dem Trash erfreuen - oder auch nicht...
Scholli3.0 
Herr_Bu5.0 
geroellheimer4.0 
kappl3.0 
HUNHOI5.0 
homer5.5 
Titus7.0Mal ein Brinkmann mit etwas Spannung.
uwe19715.0Mal ein etwas anderer Brinkmann-Tatort , der wegen einiger Logicfehler und dem schwachen Ende, besser hätte werden können h
Joekbs8.5Manchmal ein bischen unlogisch, aber sehr gute Unterhaltung. Man sieht auch, weniger Brinkmann bringt mehr.
matthias7.5Die Geschichte spannend und gut gespielt. Leider sprechen die Franzosen ein akzentfreies Hochdeutsch. Die abschliessende Actionscene ist ziemlich unlogisch. Martin Semmelrogge ein Gewinn.
sintostyle7.5starker Krimi mit wenig Brinkmann, aber interessantem Kollegen aus Frankreich, nur die Synchro ist etwas ungünstig... und: schreibt ein französischer Bulle etwas deutsches auf ein Familienfoto?
Roter Affe6.0Spannend, komischer Franzosenkommisar, lustiger Schlusssatz, Vorname Kommisar!
Milski6.8 
flomei5.0 
Linus96.5Ein Kriminalfall? Ja! Ein Tatort? Irgendwie nicht! Brinkmann kaum in Szene und agiert zweitrangig! Aber das schien anscheinend gewollt! Für mich war das nur eine überdurschnittliche Folge!
Der Kommissar0.0 
joki7.0 
ssalchen2.5Schreckliche Schauspieler, miese Synchronisation, lahme Story - und dann der Abschlußscherz mit dem Vornamen! Einziger Pluspunkt: Die kurzen Röcke der Mädels.
lightmayr2.0So ein Quatsch. Langweilig und schlecht synchronisiert,
Axelino7.0 
Tatort-Fan2.0Komische Folge, plätschert belanglos vor sich hin und hat mich völlig kalt gelassen. Brinkmann nur Statist, die schlechte Synchronisation nervt.
non-turbo7.0Fransöischer Schimi mit Brinkmann als Nebendarsteller. Aktionsreich (crash, Ende), sehr hart und mit viele Toten. Trotz ziemlich viele Logik-Fehler und das alle Fransösen Deutsch sprechen ein Brinkmann, die nicht zum Einschlafen ist! Und mit schöne Frauen
Pasquale10.0Frankfurt zum Glück mal anders. Herter Tatort mit überzeugenden Figuren.Gerade die vermeintlichen Gegensätze machen den Tatort besonders reizvoll
Hackbraten8.0Der steife Herr Brinkmann lächelt sich durch einen französischen Krimi, nett
arnoldbrust8.5 
wkbb7.0Welch ein Gegensatz - der deutsche Brinkmann und der französische Mr. Draufgänger. Interessante Tatort-Abwandlung, wenn auch komplett unglaubwürdig. Durchgehend kurzweilig, Schluss allerdings übertrieben.
Kreutzer7.5 
Vogelic2.0Sehr langweiliger Brinkmanntatort.
Andy_720d6.0Sehr französisch anmutend - im Guten (Action, Frauen, Cop) und Schlechten (Flache Story, stellenweise umständlich, Dialoge). Keine Spur von einem Robert...
Latinum3.0 
highlandcow9.5 
falcons814.0 
Bohne6.0Für mich die Folge mit den meisten Logikfehlern. Aber ein sympatischer Kommissar.
magnum3.5Brinkmann dröge wie immer, aber der Franzose bringt ja richtig Pepp rein. Aber viele Logiklücken und Unrealistisches schmälern den Unterhaltungswert.
mesju2.5 
Steve Warson3.0Deutsch-französische Parade von Schießbudenfiguren, Fliege inbegriffen. Halt, die beiden Mädels waren recht attraktiv. Ansonsten schweige ich besser über diese Folge.
Strelnikow3.0Was für eine wilde Räuberpistole – und dabei auch noch auf Vorabendniveau! Die Handlung ist streckenweise so dämlich, dass es wehtut. Immerhin wurde ein Experiment geagt – auch wenn es gründlich schiefging. Bitte keine deutschsprechenden Franzosen mehr!
TheFragile6.7Ungewöhnlich für Brinkmann, der sonst eher unspektakulär ermittelt - sehr ungewohnt.
InspektorColumbo6.0 
smayrhofer3.0 
schwyz2.5Auch der Zuschauer fährt hier Schlafwagen...oder er wundert sich über talentfreie Franzosen und eine peinlich sperrige Handlung. Sollte wohl im Stile französicher Gangsterfilme sein, ist aber gründlich misslungen und zu keiner Zeit ernst zu nehmen.
silvio2.0Grottenschlecht !!! Zei Punkte für die beiden Frauen.
zwokl5.0 
dakl4.0Irgendwie sperrig das Ganze. ... und gar so sehr Un-Brinkmännisch. Brinkmann, Kommissar !!! ;-)
jogi0.0Schrott
dommel3.8Durch Türkenmafia organisierter Rauschgiftschmuggel im Rotlichtmileau. Plump und unglaubwürdig und zum Schluss actionüberladend dargestellt mit billiger Synchro.
Kpt.Vallow1.0 
ruelei2.5 
Exi2.0Daneben gegangene deutsch-französische Kooperation, mit schlechtem Drehbuch und Synchro, die an 80er Jahre US Fernsehkrimis erinnern. Brinkmann fungiert außerdem auch nur als Stichwortgeber für einen Schmalspur Belmondo...
l.paranoid7.0 
Schwatter-Krauser5.0 
escfreak3.5 
Rawito8.0 
stevkern7.5 
whues0.5 
Ralph5.0Auch wenn Brinkmann insgesamt den lächelnden Zweiten spielt, war er für einen Tatort zu wenig präsent - und sein französisches Pendant einfach zu unsympathisch. Ein bißchen mehr Brinkmann hätte geholfen.
alumar3.5 
Püppen4.6Die französisch-deutsche Koproduktion ist nicht ganz so gut wie in der französischen Kritik aber unter den deutlich besseren bei den Brinkmann-Tatorten (was nicht viel heißt). Nicht nur, dass man dieses Mal keinen der vielen Weg(e)ner-Darsteller ertragen musste, sondern mit Patrick Chesnais und Ilaria Borrelli zwei frische Gesichter sehen kann. Er hatte so einen Hauch von Belmondo.
SteierFan4.0Schlechte Schauspieler, schlechte Synchro, schlechte Story.
Trimmel2.0 
fotoharry4.0Der steife Brinkmann erhält französische Unterstützung, die zwar Action reinbringt aber trotzdem zu gestellt wirkt.
Sonderlink4.6Schon der Titel ist Etikettenschwindel, "Miami" ist so ´n schmieriger Puff im Bahnhofsviertel. Alles an dieser Kollaboration ist merkwürdig und zusammengestümpert, bis hin zu unpassenden Gesichtsausdrücken der Darsteller. Mit Dialogen wie im Karneval: "Ich wollte mich gerade als Nutte verkleiden. Soll ich jetzt wieder als Polizistin gehen?" "Gehn wir ins Hotel, ich bring dich wieder hoch" geht die Nummer knapp an einer Parodie vorbei. Trotzdem ist das Machwerk nicht ganz unspannend.
Alfons3.6 
Tombot3.0Hab mich sehr gelangweilt, der französische Polizist war unsympathisch und machte aus Brinkmann eine Randfigur, seine Kollegin war wohl auch nur als Blickfang dabei. Die Dialoge zum Teil voll daneben und der Schluß war arg übertrieben. Schade, zumal Kooperationen richtig interessant sein können, aber das hat nicht gezündet. Dann lieber den gemächlichen Brinkmann, auch wenn den viele nicht mögen ;-)
oliver00013.5Schwache Story mit katastrophaler Synchronisation. Alle Franzosen sprechen untereinander und mit den Deutschen akzentfreies Deutsch!?! Immerhin teilweise spannend.
dibo734.0 
windpaul3.0 
nieve108.5 
Pumabu6.8 
Puffelbäcker6.0Das war mehr ein französischer Krimi als ein frankfurter Tatort. Brinkmann war ledinglich grantiger Stichwortgeber. Insgesamt guter Durchschnitt.
hogmanay20083.0 
Waltzing Matilda9.0Sehr ungewöhnliche Folge, erst recht für Brinkmann-Verhältnisse, der ja sonst eher in ganz klassischen Rätsel-Krimi-Geschichten ermittelt und dessen Figur hier übrigens kaum eine Rolle spielt. Man kann sich auf jede Menge Spannung gefasst machen. Wie oft bekommt man schon solche internationalen Projekte im Tatort zu sehen?
holty5.0Spannung kommt nicht wirklich auf, viele hölzerne Dialoge erinnern an schlechte Scripted Reality Produktionen von heute
Stefan6.0 
Weiche_Cloppenhoff2.5"Beethovenstraßen-Taube" auf französisch und eben mit (Vorname: "Kommissar") Brinkmann; sehr ungewöhnlich, nur M. Semmelrogge spielt mal wieder sich selbst: "Nur kein Moos ansetzen" - Probealarm?
Honigtiger4.0 
speedo-guido5.5 
malzbier594.5Mehr aufgeblähter Action-Krimi als klassischer "Brinkmann" - die Haupt- und Nebenfiguren - auch die des französischen Kommissars - wirken aufdringlich und in gewisser Weise unsympathisch. Das gilt meiner Meinung auch für die vielen weiblichen Darsteller; Brinkmann selbst tritt in den Hintergrund und agiert zeitweise fast als Hilfskraft. Auch die Rolle Semmelrogges überzeugte nicht. Das Finale hatte fast das Niveau einer schlechten Schimanski-Folge. Für mich eine der schlechtesten Folgen des ansonsten von mir geschätzten hessischen Kommissars.
Nic2345.0 
TSL2.0 
Eichelhäher3.7Sehr nervige Synchronisation
Ralf T5.4Fall/Handlung: 5; Spannung: 6; Humor: 7; Ermittler: 3; Ort/Lokation: 6
Eichi4.0Ziemlich holzige Komödie, die alle Klischees bedient. Auch seltsam, dass alle Kommissare in Paris perfekt Deutsch sprechen.
Dippie6.5 
Ganymede5.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3