Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Herz As

(316, Flemming)

Durchschnittliche Bewertung: 5.13093
bei 97 Bewertungen
Standardabweichung 1.79095 und Varianz 3.20750
Median 5.5
Gesamtplatz: 1000

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph7.0 
Elkjaer5.0 
Nik4.0 
Christian5.5 
hjkmans8.5 
alexo4.0 
uwe19714.5Schwacher Flemming-Tatort. Die erste halbe Stunde ging noch der Rest schwankt zwischen Durchschnitt und Langeweile.
Esslevingen5.0 
brotkobberla1.5Total langweiliger Tatort im Derreck-Format. 14 Jahre später kann man so was nicht mehr schauen. Furchtbar.
HUNHOI2.0 
Jürgen H.4.5Leider ein etwas verunglückter, zum Teil dubioser Krimi. Der "Dauer-Gag" mit den Fesselspielen kontraproduktiv. Nur das erste Drittel überzeugend, danach starker Spannungsabbau und ein reines Kuriositätenkabinett.
königsberg6.0Einige Elemente des Krimis sind an den Haaren herbeigezogen und wirken deplatziert, teilweise wirr. Zumindest mir wurde es aber nie langweilig, daher die akzeptable Benotung.
Spürnase4.1Verwirrende Geschichte mit eigenartigen Sprüngen in der Handlung und vielen lächerlichen Szenen (z.B.: Frau Koch und ihr gefesselter Staatsanwalt; Flemmings egozentrischer, drogenschluckender Kollege)
schwyz3.5Dafür gibt's höchstens eine Kreuz sechs! Eine abstruse Geschichte mit peinlichen Figuren (Staatsanwalt, Drogenfahnder), die extrem billig und plump wirkt. Flemming im Kleiderladen als einsamer Höhepunkt.
batic8.0 
VolkeR.6.0 
Titus5.5Flemming hatte sich zu diesem Zeitpunkt wohl schon vom Tatort verabschiedet.
Der Parkstudent7.2Ganz ordentlicher Flemming-Fall. Zitat: "Aber dieser nette Türsteher da; das ist nicht nur ein Rausschmeisser. Das ist 'ne ganz große Nummer! Wir nennen ihn ...Gussi...Gussi...von G-U-S."(Drogenfahnder zu Flemming)
FloMei6.0 
achim6.0 
dommel4.7Zunehmend immer schwächere und wirre Drogen- und Mafiastory. Nur das drumherum um Flemming und die freizügige Miriam Koch waren noch interessant.
Roter Affe3.5Komische Geschichte, Miriam als Fesselluder, na ja.
claudia3.5 
noti5.0 
JPCO7.0unterhaltsam und dramaturgisch unkonventionell, aber der Mix aus bitterer Tragödie, albernem Klamauk (Miriam und Heinzi), Flemming-Psychogramm und Drogen-, bzw. Rachethriller wirkt doch ein wenig unausgegoren und überfrachtet
Harry Klein3.5Kaum zu glauben, was man damals für einen Quark zusammengedreht hat. Schon für die Fesselspiele der Koch mit einem (schauspielerisch mehr als überforderten) Staatsanwalt müsste es Berufsverbot für alle Beteiligten geben.
Herr_Bu7.5 
Scholli3.5 
sintostyle7.0ein paar witzige Einlagen werten die ansonsten durchschnittliche Folge auf (Staatsanwalt auf offener Straße mit Handschellen z.B.).
Der Kommissar2.0 
holubicka6.5Gute Story, mittelmäßig umgesetzt. Flemming melancolisch.
ssalchen3.0Blödsinn - mit einer extrem nervigen Koch (Stichwort: Heinzi...) Ein Pluspunkt für nackte Haut ;)
yellow-mellow5.0Sicher keine gute Flemming-Folge, zumal sich die Hauptfiguren in eine sehr unangenehme Richtung entwickeln.
axelino6.0 
non-turbo6.5Die erste 20 Minuten mit Geiselnahme des verschundes Vaters und Flemmings Todesschutz hätte gereicht. Aber dazu: Russen-drogenmafia, Kindersex, Flemming in traumatisiert und in Love und eine BDSM-Koch mit Staatsanwalt. Etwas zuviel, aber unterhaltsam.
ramwei2.0ohne Spannung
Andy_720d8.3Coole Dramtaturgie, obercool gespielt (von allen Frauen!). Geile Nebenszenen (Tetris, Chef). Tolle Musik. Super Besetzung. Flemmings Meisterstück, Kochs Reifeprüfung. Sehr sehenswert!
grEGOr5.0 
nieve107.5Eigentlich eine Folge für Flemming. Großartig! Die Liebesspielchen zwischen Miriam Koch und ihrem Heinzi, dem Staatsanwalt, wie man ihn sich ja wohl nicht vorzustellen hat, dagegen völlig überzogen. Ermittlungen- naja, Auflösung übertrieben dramatisch.
Vogelic6.0Bisschen über dem Durchschnitt,sehr gut der Polizist auf Rollschuhen,und eine sexy Miriam.
InspektorColumbo6.0 
spund13.5Die süße kleine Möchtegern-Polizistin als verruchte SM-Lady, nein,wie albern. Gewoll komische Szenen (Staatsanwalt in Handschellen) unkomisch, gewollt seriöse Szenen (russicher Akzent) ungewollt lustig.
Hackbraten7.5 
Tatort-Fan2.0Wirre Räuberpistole und für mich fraglos der schwächste Flemming-TATORT. Trotz einiger guter Szenen (Lüttge und Tabatabai am Küchentisch / Gespräch zwischen Flemming und Tejung) frage ich mich: War dieser Film wirklich komplett ernst gemeint?
zwokl1.0Der Punkt für die Musik. Langweilig und Miriam und Heinzi sind nervig.
dakl4.0 
Xam5.5Schwierig zu bewerten. Einfache, teils alberne Story, Täter schnell vorhersehbar, aber auch ein paar tiefgreifende, fast an Zynismus grenzende Bemerkungen von Lüttge.
jogi4.0 
Exi1.5Richtig schlechter Tatort! Holzschnittartige Dialoge wie bei Derrick, unfreiwillige Komik, dafür Szenen die lustig hätten sein sollen, aber nicht waren. Einziger Lichtblick: Andrea Jonasson! Ganz schlecht: M. Koch als Luder sowie der irre Drogenfahnder...
lightmayr3.0Die Tabatabai war ganz ordentlich, der Kollege von der Drogenfahnundung unterhaltsam - die Koch, der Staatsanwalt und fast alle anderen haben allesamt besonders schlechte Auftritte. Beim Fall selber kommt man leider auch nicht richtig mit.
Dippie6.5 
l.paranoid4.5 
jodeldido7.8Wurde nicht langweilig, einiges an nackter Haut dabei, Story war auch recht umfangreich.
matthias5.0Reichlich wirr, so dass Spannung nicht wirklich aufkommt. "Miriam Koch" nimmt man das Luder nicht ab.
diver5.0Unglaubwürdig, verwirrend, unlogisch.
wkbb4.5Koch als Domina, Staatsanwalt nicht nur im Bett gefesselt sondern auch draußen am Zaun - das war doch um einiges übertrieben wie so viele andere Szenen. Polizeiarbeit wird lächerlich gemacht. Und Flemming ist wiederholt ahnungslos mit seinen Flirts.
Kreutzer6.0 
Stefan6.5 
Celtic_Dragon7.5Ein guter Flemming, verzwickter Fall...
arnoldbrust7.5 
Kpt.Vallow5.5 
Grompmeier6.5 
homer4.5 
TSL4.0Wirr, inhaltslos und zu keinem Zeitpunkt spannend oder glaubwürdig.
whues1.5 
alumar7.5 
Rawito7.9Miriam schafft mich immer, aber schon arg abstrus das Alles. Tabatabai in jung spielt das durchtriebene zu übertrieben. Drogenermittler hart an der Grenze und so.. Und Flemming kämpft, aber insgesamt dann doch nur knapp über durchschnitt.
joki5.5 
Püppen3.5Lauter Versatzstücke: missbrauchte Tochter, paffende Witwe, mafiose Russen, verstörter Kommissar, fesselnde Assistentin, durchgeknallter Drogenfahnder etc. Aber: „Brammer“ im Polizeiarchiv!
Trimmel5.0 
Bohne6.0Ich kann mir nicht helfen. Dadurch, dass man dem Freund von Miriam Koch den Namen Heinzi gegeben hat, hat man die Figur der Lächerlichkeit ausgesetzt. "Posthume Eifersucht"? Wieder was dazugelernt. Oh Gott, ist der Hugo bescheuert. Ist doch klar, dass Flemming ihn so erschießt. Erst diese Miriam-Szene und dann das Wort "Blasen". Tatort als Erotik-Film. Der Mann mit der schönen Frisur lässt sich in der Disko ja recht leicht von Miriam wegschubsen. Ein herrliches Computerspiel hat der Mann. Kann ich das auch haben? "Sieht doch GRAUenhaft aus" und dann die Ladenhüterszene. Herrlich. Und eine großartige Brammerszene.
DanielFG2.5Oha, da ging aber alles schief. Schon erstaunlich, was damals so gedreht werden konnte, ohne dass mal jemand die Notbremse zog.
fotoharry4.5Langweiliger und (tw) komisch anmutender Plott, vorallem die "heiße" Miriam wirkte lächerlich.
hogmanay20083.0 
Tombot8.5Ich war sehr unterhalten von diesem Tatort, wenn es auch einige Schwächen gab. Kuriose Figuren en masse diesmal. Koch so sexy wie nie zuvor und durfte nun mal auch als Ermittlerin mehr aus sich herausgehen, grandios das geschenkte Sacko. Schade, dass Arthur Brauss so schnell weg war aus der Folge. Überraschend wie locker und schmerzlos der angeschossene Flemming eine neue Jacke besorgt, der Staatsanwalt "Heinzi" war leider auch nur zum Fremdschämen, aber diese Episode machte mir Spaß.
Alfons7.0 
Thomas647.0Stark begonnen um zu verflachen. Keine brillante Idee manche Hauptfiguren plötzlich derart der Lächerlichkeit preiszugeben, auch wenn’s ein Schmunzeln hervorruft.
Sonderlink5.0Die polytrash-begabte Tabatabai, die in erster Linie Talent besitzt, mit hasserfülltem Blick durch die Gegend zu laufen, nervt kolossal. Wenigstens hat sie von der Musik die Finger gelassen. Jonassons Interpretation der Femme Fatale ist respektabel. Flemming, der sich häufig zuschütttet, ist zunehmend unprofessionell. Absurde Verhaltensweisen auch anderer Figuren machen die Handlung nicht geheimnisvoller.
Steve Warson4.0Miriam Koch kann ich schon als Ermittlerin nicht richtig ernst nehmen, geschweige denn als Domina. Unterdurchschnittliche Folge, da rettet auch Ballaufs Abwesenheit nichts mehr.
oliver00014.0Typischer Flemming-Fall. Unterhaltsam, aber an vielen Stellen recht unglaubwürdig. Außerdem nervt die SM-Nummer zwischen Miriam und "ihrem" Staatsanwalt. Auch an vielen anderen Stellen viel zu dick aufgetragen und zu viele Handlungsstränge.
dibo736.5 
Pumabu8.9 
TheFragile4.8 
malzbier596.5Eine der wenigen schwächeren Folgen um das "Flemming-Team"; Handlung etwas verschachtelt und A. Brauss nicht unbedingt in Hochform. M. Lüttge überzeugt jedoch wie gewohnt - aber die allermeisten Folgen des Flemming-Zyklus sind einfach besser !
windpaul4.5 
holty6.0Durchschnittlicher Flemming. Leidlich spannend, Flemming nach tödlichen Schüssen in der Sinnkrise, einzig Miriam Koch bleibt normal (selbst als Domina).
Finke6.0 
Honigtiger5.0 
speedo-guido5.0schwache Epiode
achtung_tatort4.5Frau Tabatabei war knapp 30 und macht das Abitur? Auch ansonsten eher grotesk und einer der schwächeren mit Flemming.
Nic2342.0wtf?
Ralf T6.6Fall/Handlung: 7; Spannung: 6; Ermittler: 8; Humor: 6; Ort/Lokation: 6
Weiche_Cloppenhoff4.1Deutlich unter dem Durchschnitt
Puffelbäcker4.0Sehr konstruiert und in einigen Szenen recht blöd. Einige Schauspieler brauchen dringend Nachhilfe.
uknig224.5 
Schimanskis Jacke4.8Da war man sichtlich so bemüht, Kuriositäten einzubauen wie rollschuhfahrende Polizisten, durchgeknallte Drogenfahnder oder den Running-Gag mit dem gefesselten Staatsanwalt, dass völlig vergessen wurde die notwendige Spannung zu erzeugen. Und Koch als Domina wirkt noch unglaubwürdiger als eine Kneipe, die nur für 2 Personen aufmacht.
Ganymede5.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3