Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.09.2019. --> Bis heute wurden 1116 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Die schwarzen Bilder

(308, Flemming)

Durchschnittliche Bewertung: 5.60625
bei 96 Bewertungen
Standardabweichung 1.93740 und Varianz 3.75350
Median 6.0
Gesamtplatz: 903

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph7.0 
Nik6.5 
JPCO4.5plakative Gruseleffekte nerven, hinzu kommt Flemmings völlig unglaubwürdige Liebesgeschichte
Christian6.0 
HUNHOI7.0Etwas undurchsichtig, gut gespielt.
holubicka6.5Unterhaltsame Geschichte mit starker Miriam Koch. Leider kommt der Kriminalfall etwas zu kurz.
Tatort-Fan6.0Leider über weite Strecken reichlich plakativ, effekthascherisch und unglaubwürdig. Dennoch nicht uninteressant.
Tatortfriends4.7Sympatischer Kommissar Flemming kann diesen Fall leider nicht retten. Unglaubwürdige Ermittlung, vorhersehbares Ende.
Aussie8.0 
alexo7.0 
Jan Christou5.0 
Jürgen H.6.0 
schwyz5.0Hat Potential (tragische Familiengeschichte, Flemming in der Modewelt), verkommt aber wegen Flemmings Affäre zum unglaubwürdigen Krimi/Schmonzetten-Mix. Überraschend und tragisch-komisch: Dr. Tall pustet sich die Birne weg!
batic7.0für Flemming gut, kommt immer mehr in Fahrt
VolkeR.6.0 
Titus6.5Flemming verstößt gegen seine eigenen Regeln. Doppelmoral, aber mehr auch nicht.
refereebremen5.7Plot kommt nur langsam in Fahrt, Koch zu unbeholfen bei der Festnahme. Bonus für die super 90er Musik. Flemmings Beziehung zur Tatverdächtigen passt nicht zu ihm, nicht alles wird aufgeklärt. Max Ballauf wurde vermisst!
Der Parkstudent5.5Ein ziemlich unspektakuläres 08/15-Thema. Auch Flemmings Affäre wirkt etwas unglaubwürdig. Ballaufs Abgang ist ein echter Verlust.
Spürnase3.7Film mit abstrusem Drehbuch und eigenartigen Charakteren. Darunter auch ein von Amors Pfeil getroffener Flemming. Frau Koch sticht dieses Mal positiv heraus, Ballauf fehlt mir nicht.
FloMei5.0 
uwe19715.0Durchschnittliche Krimiunterhaltung. Es gibt besseres von Flemming.
Esslevingen6.5 
Roter Affe2.5Komplett komisch/sonderbar.
achim5.0 
noti5.5für meine Begriffe ein paar Gestörte zu viel für einen Tatort
claudia5.0 
Scholli5.0 
Harry Klein3.5Die gute alte Story um den experimentierenden bösen Wissenschaftler, hier mit allerlei unsinnigen Nebengeschichten zu einem großen Quark zusammengerührt. Flemmings Affäre peinlich, die Auflösung unglaubwürdig, Katja Flint der einzige Lichtblick.
Herr_Bu5.5 
diver5.0Nicht so toll. Alles gekünstelt, kaum Spannung. Katja Flint verleiht zumindest einen optischen Anreiz
Andy_720d5.0Ziemlich schwach, Lichtblicke Flint und Körner
sintostyle7.5tragische Familiengeschichte. Koch als Model besser wie als Polizistin.
geroellheimer6.0 
Der Kommissar1.0 
ssalchen5.5Flemming der alte Schlawiner ;) Sind doch alle Männer gleich!
Axelino6.5 
donnellan10.0Die 90er-Tatorte waren krank und dreckig. Bester Flemming-Tatort.
InspektorColumbo6.0 
grEGOr6.0 
Kreutzer7.5 
Hackbraten5.5 
dakl5.5 
zwokl6.0 
lightmayr6.5Hat mir gut gefallen. Vor allem der hin- und hergerissene Flemming und die Flint. Die Affäre kam aber etwas zu splötzlich zustande und Flemmings Blutabnehmmethode war etwas albern.
jogi7.0 
Exi3.0Es gibt nichts schlimmeres als verliebte Kommissare...Flemming diesmal komplett von der Rolle!
speedo-guido5.0völlig unglaubwürdig
non-turbo4.5Flemming in die Modewelt, verliebt sich und hat Affaire mit Hauptverdächtigen, will die Tochter alsTàterin gar nicht bestraffen. Etwas unsinniges Drehbuch, erste Stunde ziemlich Langweilig. Kein Hòhepunkt, nur Koch strak im Auftritt.
matthias5.5Durchaus spannend, und mit inhaltlichem Potential. Vermurkst durch persönliche Verwicklung und schmalzigen Schluss. Schade.
l.paranoid7.5 
Paulchen7.2 
Grompmeier5.0 
tomsen25.0 Langweilig. Furchtbar schlechtes Schauspiel von Heide Simon. Schräge Töchter welche unerklärlicherweise plötzlich französisch Plappern. Ermittler geht mit Hauptverdächtiger ins Bett. Geht gar nicht.
Celtic_Dragon6.0Plot ganz okay... aber nicht so prickelnd inszeniert
wkbb5.5Da hat sich Flemming ganz schön bezaubern lassen, zum Glück gibt es auch noch Koch, sonst wäre der Fall ungelöst geblieben. Insgesamt wegen der Flirterei von Flemming zu unrealistisch aber dennoch spannend.
Nöppes9.5 
NorLis10.0 
Stefan7.5 
Vogelic6.0Über Durchschnitt.
arnoldbrust7.5 
jodeldido2.5Das war übel langweilig und langatmig. Man hofft, es sei baldmöglichst vorbei.
Kpt.Vallow5.5 
Sonderlink8.0Abhandlung über das Unvorstellbare. Flemmings Techtelmechtel mit Marie Eschen verwandelt diese Folge in einen Science-Fiction-Krimi. Egal. Katja Flint und Roswitha Schreiner machen absurdes Theater zu einem Hingucker.
Rawito8.2 
joki5.0Murks
alumar7.5 
hjkmans5.0 
Bohne8.0Welche schwarzen Bilder? Egal. Wenn man nicht die ganze Zeit gedacht hat, "Flemming liebt sich, oh, ich habe die Täterin", ein toller Film. Hier hätte Max Ballauf so gar nicht hingepasst.
DanielFG3.5Wirres Drehbuch, unglaubhafte Liebesgeschichte von Flemming, langweilig.
Püppen3.5Derrick aus Köln: reiche Menschen und arme Dialoge.
Eichelhäher6.5 
Kuhbauer10.0Ein Schätzchen, nein ein Schatz!
nieve106.0Es gibt bessere Folgen mit Flemming und Miriam Koch! Wenigstens hat sie sich gegen ihren "Chef" durchgesetzt!
Trimmel6.5 
hogmanay20081.5 
fotoharry1.0Für mein Geschmack sind alle aus der Irrenanstalt entflohen, inkl Ermittlerteam.
Tombot6.5Unglaubwürdig, dass Flemming sich so auf die Hauptverdächtige einlässt und die Täterin entkommen lässt. Lustig, dass Koch in die Modewelt eintaucht. Was mir aber sofort aufgefallen ist, war, dass der Keller mit dem Swimmingpool in einem anderen Tatort schonmal auftauchte als Tatort, weiss nur nicht mehr in welchem.
hoefi744.6Unglaubwürdige Lovestory mit Flemming. Sicher einer der schwächsten Fälle dieses Teams.
Steve Warson1.5Ein paar Bekloppte gehören ja dazu, aber wenn sich alle (Kinder, Haushälterin, Ehefrau-Modetussi, Frau Koch, Psychiater und was da noch so rumlief) vollkommen absurd verhalten, kann man nur noch abschalten.
Alfons6.3 
oliver00011.0Äußerst schwach. Wer denkt wirklich, dass Kriminalbeamte so unprofessionell sein könnten, sich a) in eine Verdächtige zu verlieben und b) die Täter am Ende laufen lassen will??? Außerdem sind die schauspielerischen Leistungen der Töchter zu fremdschämen. Und selbst Mitte der 90er Jahre kann ich mir eine derartige Zimmereinrichtung beim besten Willen nicht vorstellen. Hinzu kommt, dass Ballauf dem Team fehlt.
Pumabu5.2 
TheFragile6.0Hätte an sich eine interessante Story sein können, war aber teilweise einfach etwas seltsam - wie z.B. die Handlung rund um Flemmings Affaire.
malzbier598.5Emotionsgeladener und fesselnder "Flemming" mit einer hervorragend spielenden Katja Flint. Lüttge in einer für ihn eher überraschenden Rolle, zunächst mit taktischen Avancen, später jedoch mit unverhohlener Zuneigung gegenüber einer Hauptverdächtigen - grenzwertig an der Befangenheit- überzeugend dargestellt. Gut besetzt auch die Rollen der Töchter sowie der Haushälterin. Am Ende unterliegt die Menschlichkeit Flemmings dienstlicher Korrektheit der Kollegin Koch. Ein gelungener TATORT !
oemel3.0Kommissar schläft mit Tatverdächtiger? Das hätte man Schimanski vielleicht noch abgenommen, aber hier war das Ergebnis mehr als peinlich. Der eigentliche Gewinner dieser Folge war Max Ballauf alias Klaus J. Behrendt. Der hatte rechtzeitig das Team verlassen.
windpaul5.5 
Ticolino2.0Flemming als liebestoller Gockel war erstens ärgerlich und zweitens zum Fremdschämen. Punkte gebe ich nur für Kochs Hartnäckigkeit und ihre Ansage am Schluss.
Puffelbäcker2.0Wenn es einen Fall in den oberen Zehntausend gibt, wird es unglaubwürdig und meist langweilig. So auch hier. Gähngähngähn.
holty6.5Myriam Koch als einzig vernünftig denkende Person. Flemming hormongesteuert. Trotzdem recht unterhaltsam.
Weiche_Cloppenhoff2.4Eher langweilig
Honigtiger5.0 
achtung_tatort2.9Konfus und langweilig. Noch dazu schlecht geschauspielert.
Nic2345.0 
Strelnikow8.0Spannendes Familiendrama, in das auch noch Flemming pesönlich involviert wird. Darüber wird sich die Tatort-Gemeinde wieder ordentlich erhitzen - warum eigentlich? Keine Femming-Folge zeigt ihn von einer dermaßen menschlichen Seite - ich fands gut.
Ralf T7.0Fall/Handlung: 6; Spannung: 7; Ermittler: 9; Humor: 8; Ort/Lokation: 5
Ganymede6.0 
Schimanskis Jacke7.0Flemming ermittelt nicht nur inmitten flotter Discorhythmen, er schläft auch dienstlich mit einer Verdächtigen und lässt sonst auch fünfe gerade sein. Beim Vergleich von Marie E. und Flemmings Freundin ist das aber durchaus nachvollziehbar. Der Fall ist lange rätselhaft aber dennoch unterhaltsam, da sieht man doch gerne über kleinere Fehler im Drehbuch hinweg. Leider wird ein Rätsel nicht gelöst: was machte der Mann beim Frauenarzt?


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3