Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Jetzt und Alles

(294, Ehrlicher)

Durchschnittliche Bewertung: 6.03851
bei 148 Bewertungen
Standardabweichung 1.63656 und Varianz 2.67831
Median 6.1
Gesamtplatz: 755

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti8.0 
Ralph5.0 
Nik6.0 
JPCO7.0durchschnittliches Drehbuch, überdurchschnittlich gefilmt
austin5.5 
Christian6.5 
claudia8.0 
Stefan8.5 
hjkmans7.5 
batic8.0 
VolkeR.6.0 
jodeldido6.8Konnte mich nicht vom Hocker reissen. Stimmung und Atmosphäre zeigen ein wohl realistisches Bild der neuen Länder und einen Vorgeschmack auf das, was im Westen folgte. Es hätte jedoch mehr Spannung bedarft.
schwyz7.0Berührend realistische Darstellung sozialer Abgründe, schön gefilmt und mit passender Musik. Zudem unkonventionell abwechslungsreiche Krimihandlung.
alexo4.0Nichts besonderes! Einzig die Musik war klasse!
Scholli5.5 
HUNHOI6.5 
refereebremen8.0Bedrückende Bilder von der Umgebung, Crash-Kids und Ermittlungen sowie mitreißende Musik geben Titel und dem Zuschauer besondere Impulse. Ermittlungen werden, gut, wenn auch diesmal anders, dargestellt. Kain sehr engagiert,toll! Kids überzeugen nurteils
geroellheimer6.0 
Tatortfriends9.9Absolut hervorragende Regie, Kamera, Schnitt und Inszenierung mit eindringlichen Bildern. Die triste Stimmung, die Trostlosigkeit und Aussichtslosigkeit der Jugendlichen nach der Wende wird grossartig gezeigt. Packend bis zum dramatischem Ende.
Esslevingen5.1solide
holubicka4.0Düstere story in düsterer Umgebung kurz nach der Wende, zeigt schön die gefährlichen Machenschaften einer Jugendqulicke und die Machenschaften von Mädchenhändlern. Die Musik von Ben Becker passt ideal dazu.
Der Kommissar6.5 
dommel6.0durchschnittlich. Ohne große Höhepunkte, dennoch unterhaltsam. Interessante Aufnahmen aus dem Osten kurz nach der Wende.
Jürgen H.4.5 
schwatter-krauser6.5 
Titus8.0 
Der Parkstudent7.7Für frühe Neunziger Jahre-Verhältnisse ziemlich gut. Auch die Einleitungssequenz fand ich wirklich sehr gelungen.
Spürnase6.4Teils gute Schauspieler, passende Musik und gelungener Sozialstudiencharakter. Aber die Jugendlichen werden schwach dargestellt, die Actionszenen sind mieserabel und die melancholische Stimmung wirkt unpassend.
achim4.0 
Harry Klein7.0Sehr gute Umsetzung einer mittelmäßigen Geschichte. Atmosphärisch dicht, gute Kamera und Musik. Sehr spannend ist es allerdings nicht, und einige der Jugendlichen sind schwach gespielt.
Roter Affe4.5Gutes Thema, komisch aufgebaut, Ende recht offen.
Herr_Bu7.0 
Linus98.0Beklemmende Geschichte, gut umgesetzt! Das Milieu wird gut dargestellt! Schöne Titelmelodie von Ben Becker - passend!
kappl2.0 
smayrhofer2.5 
woswasi5.5 
andkra675.1 
ssalchen8.0Guter ruhiger Tatort mit stimmigem Titelsong. Extrapunkt fuer das Ende.
Nöppes9.6 
dakl6.5 
zwokl5.0 
yellow-mellow5.5Jede Menge Klischees, die mit dem eigentlichen Fall gar nichts zu tun haben. Die angenehme Art von Kain und Ehrlicher rettet einiges, aber trotzdem ist diese Folge eher mau
non-turbo7.0Als Tatort eher lau: Crashkids finden eine Leiche im gestohlene Benz und versuchen ein Erpressung. Aber, tolle Aufnahmen (trieste Grau des Hochbaus vs. das Land), grossartige Musik und tristes, passendes Ende. Mehr ein Arthouse-Film als ein Tatort.
matthias8.0Weniger Krimi als Halbstarken-Drama. Gut gespielt, atmosphärisch aufgeladen, tolle Bilder, überwiegend gute Musik.
Axelino6.5 
uknig222.0Ambitionierte Geschichte, die leider völlig in die Hose ging. Langweilig, ohne Spannung - da reißen auch ein paar nette Bilder nichts mehr.
Hackbraten8.0Starke Musik, stimmungsvolle Bilder
Jan Christou5.5 
InspektorColumbo5.0 
mesju7.0Genialer Vorspann, geniale Musik. Rest Durchschnitt.
joki7.0 
Pasquale6.0Typischer Ehrlicher-Durchschnitt. Passabel konstruiert, mäßig inszeniert
Vogelic4.0Eher schwacher Tatort,mit halbstarken Ossi Jugendlichen.
nieve107.5 
silvio7.0Gar nicht schlecht . Aber das Ende war schwach .
Milski9.0 
spund15.5Obwohl noch keine 20 Jahre alt, wirkt der Film wie ein Relikt aus einer anderen Zeit. Crashkids kennt jedenfalls heute keiner mehr. Frisuren und Mode von damals jedoch zum Glück auch nicht.
flomei5.0 
Exi4.5Äußerst trostloser Tatort über die Wendeverlierer im Plattenbau. Eher langweilige Angelegenheit, aber Extrapunkt für die starke Schlußszene.
arnoldbrust8.0 
l.paranoid4.5 
Strelnikow3.5Alles ziemlich trostlos, unschlüssige Story, sehr konstruiert.
Paulchen6.0 
tomsen27.0 
wkbb6.0Leider nur Durchschnitt. Autorennen der Kids zwar realistisch aber die Zugabe mit der Leiche im Kofferraum nicht. Da der Tatablauf bekannt ist fehlt auch die Spannung - der Tatort ist mehr eine Erzählung.
NorLis10.0 
tatort-kranken7.5 
Andy_720d6.0Ein Fall ohne Elbe. Eigentlich kein Tatort, eher ein melancholischer Eastern mit schönen Locations (Avus). Der Kriminalfall wird irgendwie auch noch eingefangen, die Schauspieler sind aber recht mau.
lightmayr7.5Für einen Ehrlicher ganz gut. Besonders die Nebendarsteller und die Musik von Ben Becker haben es hier ausgemacht.
Kpt.Vallow6.0 
Weiche_Cloppenhoff6.1Wirkt heute wie ein Zeitdokument; der Fall schleppt sich so da hin; die Musik reist einiges raus
magnum4.5 
alumar7.5 
whues6.0 
Bohne4.0Bruno Dämlicher weiß nicht, was Crashkids sind und auch nicht, wie man auch einem langwiligen Drehbuch noch was rausholt. Die schönste Tatort-Musik aller Zeiten. Von Ben Becker!
Joekbs6.7 
Eichelhäher1.0 
Tombot7.0Die Musik fand ich schrecklich, ansonsten aber die Episode okay. Gut gefällt mir Kain, schon dramatisch, dass er am Schluß so unglücklich davon kommt. Gut, dass Ehrlicher ihn hat, denn der scheint noch nicht in der Neuzeit angekommen zu sein. ;-)
Püppen4.6Bonjour tristesse – als Zeitzeugnis und Sozialstudie des Lebens in den fünf neuen Ländern ist das alles ernüchternd gezeichnet. Der Kriminalfall strotzt vor Widersprüchen und immer wiederkehrenden Verhaltensmustern kleiner Krimineller.
Kreutzer5.0 
Franzivo5.5Verstaubt, aber gut gemeint.
DanielFG4.0Ein böser Wessie ruiniert halb Dresden und angrenzende Staaten, sooo einfach isses nu auch wieder nich.
Trimmel6.0 
hogmanay20085.0 
steppolino5.1Filmisch gar nicht schlecht. Die Trostlosigkeit der Plattenbauten und dieser Kneipe vermittelt sich, sonst aber nicht viel. Trotz guter Darstellerriege berühren die Figuren und ihre Schicksale gar nicht. Warum, weiß ich nicht. Kain und Ehrlicher gut. Der doofe Schuss am Schluss war unnötig und vorhersehbar. Kann man schauen, muss man nicht. Zumindest kein Ärgernis.
fotoharry3.0Tristesse der Siedlung gut rübergebracht, aber sonst war es eher ein langweiliger Fall, da bringt auch die andauernde Schreierei nichts.
Winston_C7.5Mehr Milieustudie denn Krimi, vor allem filmisch gelungen (Vorausnahme der Handlung im Vorspann). Die Ermittler rücken in den Hintergrund, und das stört nicht.
Tatort-Fan6.5Bedrückende Milieustudie, schöne Atmosphäre und Regie, wunderbarer Titelsong von Ben Becker, sehr gelungene Eingagssequenz.
Sonderlink5.9Da hätte man viel mehr draus machen können: Aufgebratenes Klischee der jungen, perspektivlosen Ost-Hasadeure, umständlich und grobporig umgesetzt. Sie langweiligen sich doch nur und träumen von einer besseren Zukunft. Immer wieder werden die deprimierenden Plattenbauten ins Bild gerückt, in denen kaputte Familien vor sich hinvegetieren, und ständig brennt irgendwo bedrohlich ein Feuerchen - das soll wohl leitmotivisch sein und wird wiederholt, bis es auch der Letzte begriffen hat. Der böse Westen ist schuld. Auch daran, dass die Stunts ausgesprochen billig wirken. Am fahrlässigsten ist jedoch der Versuch, die Motive in poetische Klänge zu tauchen. Wenigstens kommen Kain und Ehrlicher hier mal vernünftig rüber.
Ernesto8.5 
Noah5.5 
Nic2344.0 
paravogel7.5 
Thiel-Hamburg9.0Eine richtige Perle. Viel Milieu, angenehm wenig Ehrlicher. Gute Schauspieler, wunderbare Kamera, grandiose Musik, bildstarke Schauplätze. Klischee muss nicht schlimm sein, wenn es so perfekt in Szene gesetzt wird, wie in diesem Fall. Einen Punkt Abzug für kleine Längen.
portutti5.0 
ahaahaaha6.5Story kaum Durchschnitt, kaum Spannung, aber atmosphärisch und klasse gefilmt.
TobiTobsen8.0Der 6. Fall von Ehrlicher & Kain aus Dresden. Sehr guter, interessanter Plot, um Teenager, die Autos klauen und damit Rennen fahren. In einem der geklauten Autos befindet sich allerdings eine Leiche im Kofferraum. Nun versuchen die Kids den Besitzer des Wagens zu erpressen... Sehr gute Machart, der die damalige Zeit/Tristesse/Jugendprobleme/ Perspektivlosigkeit sehr gut wieder spiegelt. Stark gespielt von den damals noch blutjungen Nils-Bruno Schmidt und Oliver Bröcker als "Crash-Kids". Des weiteren mit Winfried Glatzeder gut besetzt. Gute Musik inkl. Titelsong von Ben Becker.
dibo735.0 
Steve Warson5.0Der "Soundtrack" dieses Films bestand zur Hälfte aus nervender Musik und zur anderen Hälfte aus Reifengequietsche.
ARISI5.5 
schaumermal5.0 
achtung_tatort3.5Von A bis Z war das nix. Außer ein paar "schöne" trostlose Plattenbauaufnahmen.
Siegfried Werner7.0 
walter8005.5Für mich mit der schlechteste Ehrlicher-Tatort. Äußerst unsympathische Darsteller (besonders die Jugendlichen), ein völlig unbeherrschter Henry Hübchen und überlange Schweigeszenen mit aufdringlicher Musik. Bei solcher Regie kann auch der beste Ermittler nichts ausrichten.
grEGOr6.5Den toten Jungen habe ich nicht mitbekommen - verwirrend
hsv5.0 
Schimanskis Jacke7.2Wenn die blühenden Landschaften in grau-braun daherkommen und das TV-Bild in 4:3, wenn Ben Becker bedeutungsschwanger eine Melancholie singt und die Menschen zum telefonieren in große gelbe Kästen gehen, dann haben wir es mit einer Nachwende-Momentaufnahme mit Road-Movie-Atmosphäre aus dem Jahr 1994 zu tun. Und die ist mal richtig gut gelungen. Nicht nur, weil wir Ehrlicher und Kain eher in einer Nebenrolle wiederfinden, sondern vor allem weil hier mit Regie, Kamera, Schnitt eine 1a-Arbeit abgeliefert wurde. Da schaut man auch gern über das teilweise penetrante Product-Placement hinweg und über die seltsam anmutende Idee, wesentliche Szenen des Films bereits zu Beginn in einer Art Collage ablaufen zu lassen. Aber: „Was ist denn heute noch normal?“ (Ehrlicher)
WalkerBoh6.0Die Folge ist insgesamt sehr deprimierend, alles grau in grau, die Ermittler cholerisch und aggressiv. Die Umsetzung wirkt sehr träge, fast wie die ganz alten Tatorte aus den 70ern.
Kaius113.5 
agatha146.5 
inspektorRV5.0 
RF16.5Nette Jungdarsteller in einem etwas überzogenen Krimi mit mehreren Handlungssträngen und einem dramatischen Ende. Insgesamt nicht schlecht.
ruelei6.9 
peter7.5Interessante Geschichte ganz im Stile der 90er Jahre erzählt. Heute würde das anders gefilmt werden, es wirkt etwas behäbig heute. Joyrider nannte man diese Jugendlichen damals, gibts heute gar nicht mehr. Interessante Story. Und mit den 3 Jugendlichen gut besetzt. Das Beste sind allerdings die Nachwendebilder aus Dresden. Es ist nicht wiederzuerkennen.
Dippie7.0 
oliver00016.0Durchweg schlechte schauspielerische Leistungen, außer von Kain. Dialoge teilweise auf TKKG-Niveau. Auch wäre eine Konzentration auf einen Handlungsstrang überzeugender gewesen. Aber: Die Auswegs- und Hoffnungslosigkeit der Jugendlichen wirkt glaubwürdig. Negativ: Kain ist kein Rauchertyp!
jogi8.0 
Alfons6.3 
Eichi7.5 
windpaul5.0 
Puffelbäcker7.0Das ist der erste Fall, den ich von Ehrlicher gesehen habe, damals 1994. Damals fand ich den richtig gut, und ich habe oft die Gelegenheit gesucht, ihn nochmal zu sehen, wusste aber den Titel nicht. Jetzt, beim Wiedersehen, sehe ich durchaus die Schwächen, aber der Film hat immer noch eine attraktive, marode Ost-Ausstrahlung. Gefällt mir immer noch.
Ticolino6.0Ein bisschen zu viele Themen auf einmal, weniger wäre da mehr gewesen; auch wenn sie wirklich arme Schlucker waren, so richtig leidtun konnten mir die Crashkids nicht. Die Musik zu Beginn und am Ende war cool.
malzbier594.5Ein nur knapp durchschnittlicher TATORT, der trotz der zahlreichen und namhaften Schauspieler viel zu verworren und nur mäßig spannend wirkt. Schade, das durchaus interessante Thema hätte mittels eines anderen Drehbuches besser gestaltet werden können.
Pumabu8.1 
holty6.5Düstere Story. Jugendliche Dummheit trifft auf Trostlosigkeit der Nachwende und Skrupellosigkeit westlicher Pseudo-Geschäftsleute. Schlimmes Ende unvermeidlich
Waltzing Matilda7.0Ganz spannend, guter Ehrlicher-Fall.
Paschki19777.0Crash-Kid Thema tiefgründig umgesetzt. Hat mir gefallen
escfreak7.0 
Ganymede6.4 
Berger7.0 
Finke6.0 
Honigtiger4.0 
Ralf T6.0Fall/Handlung: 5; Spannung: 6; Humor: 6; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 6
speedo-guido5.0 
Oekes6.5 
Kalliope6.5Kult!
tatortoline5.5Ein Zeitsprung in die Vergangenheit. Ich war damals ungefähr im Alter der Crashkids... Interessante Einstiegssequenz, gute Musik. Leider hielt die Schauspielerriege nicht, was sie versprach. Und die Story war sehr dröge und spannungsarm. Hab mich etwas durchgequält.
regulator5.5 
MacSpock4.5 
Illi-Noize7.0Eigentlich ein cooler Fall, aber ziemlich wenig Ermittlungen, die Kids nehmen die meiste Screentime ein.
staz736.0 
schlegel5.5 
Latinum3.0 
hoefi743.0Wie der Vorgänger-Fall zu langatmig und wirkt irgendwie billig und hastig abgedreht.
brotkobberla4.0Eine Gruppe freigelassener Jugendlicher aus der DDR, die mit der Freiheit nichts anzufangen gewusst haben. Leider gibts die immer noch zuhauf. Der Fall selber war nicht sehr spannend.
Junior4.5 
BasCordewener9.8Jawohl, es gibt Ehrlicher und Kain Folge die fantastisch gut sind. Diesmal wird ein ganz tödliche Eskalation gezeigt, die angefangen hat mit wegschauen beim illegalen Frauen-Import. Peter Sodann (Ehrlicher) und noch mehr Bernd Michael Lade (Kain) spielen so gut, sind völlig realistisch, wie auch die tolle Dresdner Hochbau, die Polizei im Lada, und Franz Winfried Glatzeder (später Komissar Roiter) ist der perfekte Ganove.
Waltraud2.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3