Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 27.11.2021. --> Bis heute wurden 1193 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Flucht nach Miami

(274, Flemming)

Durchschnittliche Bewertung: 7.00272
bei 147 Bewertungen
Standardabweichung 1.24003 und Varianz 1.53768
Median 7.0
Gesamtplatz: 268

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti8.5 
Ralph8.5 
Nik7.5 
Elkjaer7.0 
Christian6.0 
claudia8.5 
holubicka9.0Gelungener, spannender Tatort mit guten Schauspielern besetzt.
Tatortfriends8.4Toller Einsatz von Ballauf, hat in diesem Fall etwas mehr zu tun, Kommisarin nervt ein wenig, Gute Action, trauriges Thema, gute Nebenrollen
Tatort-Fan6.0Konnte mich leider nicht vollends überzeugen, die Handlung geht einem aber dennoch an die Nieren. Grandioser Titelsong.
Aussie8.0 
Fluppy7.0starkes Spiel von Manfred Steffen, insgesamt sehenswerter Fall mit Tiefgang, ein Punkt Abzug für kitschigen Titelsong!
Jan Christou8.5trotz der Scheiß-Titelmusik, die man mindestens dreimal hören muss!
königsberg8.5nach wie vor aktuelles Thema, gut umgesetzt. Überraschende Wendung am Ende. Ein Plus ist neben dem tollen Titelsong auch das Spiel von Steffen.
refereebremen6.0Max Ballauf spielt wieder richtig klasse, insbesondere in der Schwimmbadszene! Leider unnötige Fehler in einem mittelprächtigen Fall. Bonus für guten, melancholischen Titelsong "Leben in Hoffnung", Abzug für persönliche Bekanntschaft Ballaufs zum Täter...
Jürgen H.6.0 
Der Kommissar5.0 
Pasquale8.0Überraschend gut. Äußerst interessante Thematik und angenehmer, unaufdringlicher Humor
dommel9.4Ein qualitaitv hochwertiger Tatort mit dem immer noch aktuellen und bedrückenden Thema über die Machenschaften von Kredithaien. Starke Schauspieler u. a. durch Heiner Lauterbach. Die Flemming-Reihe ist besser als ihr Ruf!
alexo7.0 
Paulchen7.3 
Roter Affe7.0Spannend und schleimige Typen, da kam Lauterbach genau so rüber wie im echten Leben.
schnellsegler7.0 
schwatter-krauser5.0 
Spürnase7.5Wirtschaftskriminalität, Zwang zur Prostitution, Eifersucht, da ist alles drin. Ballauf schießt leider wieder übers Ziel hinaus, das wird langsam lächerlich. Sonst gute Schauspieler und realistisches Ende. Auch wenn der Täter vorhersehbar ist.
schwyz7.0Stimmiger Krimi, mit einem herrlich spielen Manfred Steffen als Schönflies. Schön fies dagegen Heiner Lauterbach. Einzig die Ermittlungen (Koch arrogant, Ballauf eigensinnig) nerven. Zum Glück kommt Flemming zurück, um seinen Apfel zu essen :-)
Der Parkstudent7.0Die Leiche der Frau am Anfang des Films, hat auf dem Seziertisch eindeutig die Augenlieder bewegt! Insgesamt aber keine schlechte Folge.
achim8.2 
diver8.0Guter Flemming-Fall. Einblick in das Kredithaiwesen war spannend, Lauterbach und Steffen grandios. 2 Punkte Abzug für die nervende Schmoll-Koch die ihre Text nur runterleiert
ch7.5 
FloMei5.5 
kappl5.0 
Sigi6.5Tragische Folge mit viel Sympathie für die Opfer, zu denen ich auch Schoenflies zähle. Ihm sei die Flucht gegönnt. Starker Manfred Steffen. Lauterbach nicht immer überzeugend. Täter früh erahnbar, nachdem Name auf zweiter Kette bekannt ist.
Harry Klein6.5Solider Durchschnitt - hätte noch mehr Punkte bekommen, wenn man auf den obligatorischen Alleingang Ballaufs und den Titelsong verzichtet hätte.
JPCO7.5brisante Story in biederer Optik; bisweilen verschleppt Regisseur Stark das Tempo, aber das engagierte Ermittlerteam und der überragende Manfred Steffen sind unbedingt sehenswert
Herr_Bu6.0 
Linus99.0Hurra, endlich mal ein Flemming-Fall, der mir auch gefiel! Tolle Geschichte! Ein schön schleimig spielender Lauterbach rundet das ganze ab! Die Titelmusik, auch mit passendem Text, war allerdings daneben! Leider ahnte ich sofort, wer der Täter war!
Titus7.5Heiner Lauterbach natürlich ideal besetzt.
sintostyle6.0spätestens als Schönflies die Kette entdeckte wusste man Bescheid, Ballauf eigenmächtig, gefiel mir gut. Überzeugend auch die Familie Schönflies, die den armen alten Mann zu seinem Job förmlich getrieben hat.
bello6.2Mein erster Flemming. Gute Idee etwas zu lahm vorgetragen. Macht nur bedingt Lust auf mehr Flemming
jodeldido7.7Ein guter Flemming, Thema bleibt immer aktuell, leider. Gute Schauspieler.
heinz6.0 
ssalchen8.0Gute Darstellung der Neidgesellschaft und deren Folgen! Ein extrem schleimiher Lauterbach
tomsen26.5 
Axelino7.0 
Andy_720d7.0Sehr überzeugend gespielt (Lauterbach, Steffen, Lüttge, Gebauer). Gute Story überdeckt die etwas steife Ermittlung, dazu bieder-fetzige Musik. Einer der besseren Flemmings.
InspektorColumbo7.0 
grEGOr7.0 
TheFragile7.5Kritische Folge über Finanzmacheschaften. Verflechtungen und Druckmittel überzeugend dargestellt. Gelungene Dialoge/Gags. Ballauf wird trotz Einbruch nicht weiter bestraft...?
Joekbs7.8Obwohl verhersehbar, war der Fall sehenswert.
Scholli4.0 
Helmsoland7.8 
uwe19715.0Da gibt es bessere Tatorte mit Flemming.
Fromlowitz5.5Täter früh klar.
Exi4.5Nicht allzu prickelnde Folge, vor allem anfangs als Koch und Ballauf alleine ermittelten. Wieder hirnrissige Alleingänge von Ballauf...Konfuse Ermittlungsarbeit.
lightmayr6.0Endlich war Ballauf mehr im Vordergrund. Das mit dem versifften Trainingsanzug am Ende war etwas zu dick aufgetragen. Ein paar weitere Unklarheiten waren auch noch dabei.
Esslevingen5.2 
speedo-guido7.5Gute Unterhaltung. Für den Alten freut man sich am Ende
Xam6.5 
mesju5.0 
dakl7.0 
zwokl7.5 
yellow-mellow7.0Solide Unterhaltung mit brauchbarer Story, die etwas straffer hätte sein können.
Celtic_Dragon7.0Etwas leicht durchschaubar, aber unterhaltsam.
heroony8.1Ein schöner Flemming-Fall mit interessanter Handlung, Flemming und Lauterbach spielen gut, aber erst die starke Leistung von Manfred Steffen veredelt den Fall. Koch & Ballauf wirken eher überflüssig.
Jaksc7.5 
l.paranoid8.0 
Kreutzer10.0Der beste Tatort von Flemming. Eine sehr gute Geschichte. Top film
wkbb7.0Guter Durchschnitt, herusragend Heiner Lauterbach als Finanzhai. Story etwas an den Haaren herbei gezogen (Kreditnehmer als Hausfrauen-Prostituierte).
Stefan8.0 
homer4.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
Hackbraten5.0Die Ermittlungsmethoden des Max Ballauf sind kriminell und dass er damit durchkommt, wertet den Film deutlich ab
hochofen6.5Jaja, anything goes war die Devise der 90ies. Und es hat schon damals nicht gestimmt. Realistischer Blick auf die Machenschaften von Kredithaien. Aber schon damals unnötige persönliche Involvierung. Saumiese Musik, ist die von Bohlen? Koch ist süß! ;)
Grompmeier7.0 
schwabenzauber8.3Tolle Story auch wenn das Ergebnis früh klar war. Flemming mit Team angenehm anzuschauen. Super Soundtrack. Habe mich gut unterhalten.
arnoldbrust8.0 
Kpt.Vallow7.0 
Sonderlink8.0Unterhaltsam. Lauterbach überzeugt als aalglatter Betrüger, Hörspiellegende Manfred Steffen gibt dem bemitleidenswerten Opa Schoenflies das passende Gesicht.
Tempelpilger6.6 
whues7.0 
Rawito7.9 
Tombot9.5Sehr unterhaltsame Folge mit tollen Schauspielleistungen. Allerdings ist mir ein Fehler aufgefallen. Auf dem Flugschein steht "Schoenflies, Kurt". Seine Frau spricht ihn aber mit August an. Warum wird Ballauf nur kurzfristig strafversetzt nach seinem illegalen Alleingang? Und die Koch ist bemerkenswert gelenkig beim Judo. Respekt! Bisher bester Flemming. Nur die Filmmusik trifft absolut nicht meinen Nerv.
joki6.5 
alumar7.5 
Püppen7.4Das spannende Grundthema mit dem netten Herren als Kredithai wird leider gestört durch Ballaufs Befangenheit und die dadurch ausgelöste Aggressivität anderen Verdächtigen gegenüber. Zum Glück ermittelt Flemming dann weiter.
Bohne9.0Hier bewirbt sich Ballauf für Köln. Ein sehr guter Tatort, auch wenn mir schnell klar war, wer der Täter war. Bonuspunkt für die Jogging-Anzüge!
tatort-kranken7.0 
TSL7.0Solider und unterhaltsamer Krimi mit sehr interessanter Thematik. Leider etwas wenig Spannung aber mit einem großartigen spielendem Manfred Steffen.
DanielFG7.0Gut ausgedachte und konstruierte Geschichte, M. Steffen spielt den alten Herrn richtig klasse, auch Lauterbach überzeugt. Der Einbruch von Ballauf ist natürlich eine Drehbuch-Schnapsidee, warum hat man ihn in den Flemming-Folgen immer so dämlich-gedankenlos agieren lassen?, nur als Kontrast zu der abgeklärten Kollegin? Das stört leiden in einigen Flemming-Tatorten.
schribbel6.0Geschichte wie Umsetzung gelungen, nervig nur die selbstverliebte Art der Assistentin Koch und der stümperhafte Einbruch von Ballauf bei Kampen.
Trimmel7.0 
nieve109.5Top-Folge mit dem Team um Kommissar Flemming! Spannend bis zum Schluss, weil die ganze Ausgebufftheit des Rentners bis zum Ende nicht klar wurde und der Titel dieses Mal auch nicht endgültig aufschlussgebend ist. Figuren allesamt gut gezeichnet und jeder der drei Ermittler-Charaktere hatte ihren Stellenwert. Thema ebenfalls richtig gut! Einer der besten Flemmings, der ja leider viel zu früh in den Ruhestand gegangen ist!
hogmanay20087.0 
fotoharry7.0Ansehbarer Tatort (highlight nach Festnahme: gehen wir zu Dir oder zu mir Frau Koch?)
steppolino7.1Gut, den Täter ahnt man sofort, das ist für einen whodunit natürlich schlecht. Dennoch macht dieser ganz normale, mal nicht überambitionierte Tatort Spass. Eine enge, glaubhafte Story, gute Schauspieler, kein Ärgernis weit und breit, keine Langeweile. Ich fühlte mich gut unterhalten.
Eichelhäher6.5Folge mit sehr viel 80er-Jahre Flair - wem's gefällt... der Täter für mich zu vorhersehbar. Spannend ist es eher wenig und dennoch ganz unterhaltsam.
Thomas645.5Der vielleicht einfallloseste Tatort aller Zeiten. Die Täterschaft war schnell klar. Danach wurden reihenweise Verdächtige ohne Motiv präsentiert.
Strelnikow8.0Raffinierter Krimi mit sehr feingezeichneten Figuren und deren jeweiligen Interessenslagen. Sehr spannend!
oliver00015.5Na ja... Team weiterhin nett, der Fall etwas lahm und vorhersehbar. Ballaufs Alleingang ärgerlich, billige, wenig überzeugende Auflösung.
Alfons6.8 
jdyla6.7 
Pumabu7.9 
oemel4.5Spannungsarm und langweilig umgesetzt, da hätte man wirklich mehr draus machen können. Kleiner Trost: Das Team wird dafür immer besser.
minodra7.3Lauterbach und co. spielen gut und der Fall überzeugt durch ein durchdacht raffiniertes Drehbuch!
agatha149.0 
achtung_tatort6.9Gutes Thema, ansprechend umgesetzt. Aber Ballauf nervt und die Schwimmbad Szenen waren überflüssig.
Laser7.2 
dibo738.5 
Seraphim5.5 
bontepietBO9.0Eine Wiederholungsperle aus einer Zeit, in der der WDR noch eine gesamte Tatort-Folge am Ort der Ermittlungen drehen konnte und nicht aus Kostengründen dem Zuschauer Köln als Dortmund oder Münster untergejubelt hat...Klasse Schauspieler, eine fein strukturierte, bewegende Handlung mit überraschendem Schluss und ein wohltuend dosierter passender Soundtrack verdienen eigentlich die Bestnote. Abzüge aber für die Bekanntschaft zwischen Ballauf und Fray sowie dem auffälligen Blinzeln der Leiche in der Gerichtsmedizin.
Siegfried Werner7.5 
Silvio8.8 
TobiTobsen8.1"Wirklich ein sehr moderater Mann dieser Herr Kampen" Der 4. Fall von Flemming aus Düsseldorf. Hausfrau Nora Frey liegt erwürgt in der Schrottpresse eines Autofriedhofs. Flemming, Koch & Ballauf finden heraus, dass Kredithai Kampen (herrlich schmierig Heiner Lauterbach) ihr zu Wucherzinsen einen Kredit über 20 000 Mark verschafft hatte. Er wiederum wird von seinem Kollegen erpresst, der vom Lebensabend im sonnigen Miami träumt….sehr guter, spannender, tragischer und sehr unterhaltsamer Plot. Schöner 90ziger Look inkl. Dialoge. Amüsante Szenen u.a. im Schwimmbad, 2 sehr gute Auflösungen bzw. Ausgänge. Flemming sehr eigen und souverän, Ballauf noch herrlich jung und wild. Mit Ulrich Gebauer gut besetzt.
Finke6.5 
Puffelbäcker7.5Sehr solider Kriminalfall. Hat Gültigkeit bis heute.
Detti077.5 
ARISI7.0 
Latinum6.5 
Schimanskis Jacke6.0Max Ballauf lässt sich als junger Wilder die schwachmatische Idee eines Einbruchs ins Drehbuch schreiben, um an Beweismittel zu kommen und eine Kaugummiautomatenhalskette überführt letztlich den Täter. Davor gibt es noch die feinfühligste Überbringung einer Todesnachricht in der TO-Geschichte und ein designierter Witwer, dem es danach so geht als hätte ein norwegischer Drittligist ein Volleyballspiel verloren. Verantwortlich dafür zeichnet TO-Dauerbrenner Niki Stein als er noch Nikolaus Stein von Kamienski hieß. Schön das Wiedersehen mit Samy „Geierwally“ Orfgen, Norbert „Homer“ Gastell und einem jungen Heiner „Schlimmer Finger“ Lauterbach.
Weiche_Cloppenhoff6.4Manfred Steffen ragt in diesem recht guten typischen 90er-Jahre-Tatort klar heraus
malzbier597.0Spannende Folge mit überzeugenden Darstellern und einem brisanten Thema - gut umgesetzt. Heiner Lauterbach brilliert als aalglatter Kredithai, assistiert vom schon recht betagten Steffen, dessen private Situation er ebenso ausnutzt wie jene der betroffenen Frauen. Obwohl letztlich nicht der Täter, bleibt Lauterbach in der ganzen Folge der Unsympath ! Erstklassig wie immer M. Lüttge als Flemming; Behrendt diesmal nicht so überzeugend; dito die Schreiner. Sehenswert und deutlich über dem Durchschnitt - aber es gibt noch bessere Flemming-TATORTE !
magnum5.0 
RF11.5Altbackene Hausmannskost ohne Flair und ohne Spannung. Ziemlich fade.
windpaul6.0 
schlegel7.0 
Dirk7.0 
DerHarry8.5Mein erster Flemming - hat mir gut gefallen - nicht zuletzt wegen Manfred Steffen!
Hänschen0077.0 
escfreak8.5 
holty7.5Viele unsympathische Protagonisten, Lauterbach als Oberfiesling, insgesamt aber durchaus spannend und unterhatend.
Paschki19777.6Grandios gespielt von Manfred Steffen und Heiner Lauterbach. Zudem tiefe Charaktere und gutes Drehbuch. Das war mal ein guter Flemming!
Nic2346.5 
Honigtiger5.5 
Ralf T7.6Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 5
dg_8.3 
Ganymede7.0 
Regulator7.5 
Gruch7.5Wir sind alle Opfer und alle Täter. Gut an dieser TO-Folge ist, daß aufgezeigt wurde wie wenig es im Leben "nur" gibt. Ich war erleichtert, als Schoenflies im Flugzeug war. Aber meine Reaktion war falsch, auch er hätte vor Gericht gehört, gerade er mit der "Vertrauenswürdiger-älterer-Herr-Masche". Obwohl ich jedem gönne einem solchen Haushalt entfliehen zu können. Wenn ein Polizist einbricht, wird er nur ins Schwimmbad versetzt, darf aber schnell wieder auf seinen alten Posten zurück? Der Düsseldorfer Polizei tut die Nähe zum Regierungssitz nicht gut, sie sollte sich andere Vorbilder suchen. Spannend war es für mich nur bis Schoenflies das Kettchen fand.
uknig226.0Eigentlich ziemlich plump gemacht und Koch ist eine Katastrophe, aber es war durchaus unterhaltsam. So schlecht war die Story auch nicht.
BasCordewener7.3Spannung und bis am Ende war der Täter nicht klar. Die Schulden und Kredit-Maffia wird glaubhaft dargestellt. Der Neben-Story der alte Mann illustriert wie einfach mann mitmacht im Bösen. Flemming, Ballauf und Koch formen ein gutes Trio, Düsseldorf hat sie!
Schlaumeier8.1 
Sabinho5.5 
Bulldogge7.0 
schaumermal6.0 
Callas7.0Eine Story die bekannte Versatzstücke schön variiert, leider mit einem sehr schnell durchschaubaren Täter. Trotzdem eine gute Folge auch aufgrund der Besetzung und weil Frau Koch diesmal nicht so nervt.
hitchi7.0 
silbernase7.0 
leitmayr_fan6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3