Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 06.12.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Kainsmale

(262, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.32671
bei 146 Bewertungen
Standardabweichung 1.63976 und Varianz 2.68881
Median 6.7
Gesamtplatz: 652

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti6.5 
Ralph7.0 
Nik6.0 
Stefan9.0 
Christian6.5 
holubicka9.5Aktuelles Thema, interessant und spannend umgesetzt.
Paulchen6.0 
alexo7.5Spannende Ost - West Geschichte mit guten schauspielerischen Leistungen.
Elkjaer5.5 
Tatort-Fan7.0Zwischendurch m.E. ein klein wenig schleppend, aber aufgrund der brisanten Thematik und des spannenden Finales auf jeden Fall sehenswert.
JPCO8.0eine interessante Geschichte, sauber inszeniert, spannend und durchaus humorvoll
Thiel-Hamburg7.0Schon spannend, obwohl der Täter von anfang an fest steht. Die Figur des Bulli ist eine der sympathischsten der Tatort-Geschichte. Aber gerade gegen Ende dann etwas behäbig. Etwas altmodisch und mitunter zu brutal.
Fluppy7.0Die erste Stunde klar auf 9er-Kurs. Leider am Ende dann einige Logikschwächen. Insgesamt schöner 90er-typischer Stasikrimi
refereebremen6.7Ganz gelungener Stasirevue-Passierer. Aber die Rollen der Verdächtigen doch recht kitschig, zudem Leitmayers Beziehungskrise nervig. Vor allem Minus für die erneute Nähe zwischen Leiti und der Freundin zum Mordopfer! Die Konversation Batic- Leitmeyer gut!
Tatortfriends9.1Bei dem tollen Tatort verzeiht man gerne einige Schwächen. Dass die Freundin ein Verhältnis mit dem Tatverdächtigen hat, macht es auch wieder emotional packender. Spitze sind die Dialoge zwischen Batic und Leitmayr. Toll!
geroellheimer6.0 
wanjiku6.5 
Harry Klein6.0Eigentlich gute Geschichte, leider gibt es aber laienhafte Darsteller und unnötige Verstrickungen der Ermittler. Schade, insgesamt ist es deshalb wenig glaubwürdig.
Herr_Bu8.0 
Linus96.5Blöd, daß der Täter von Anfang an feststeht! Die Dreiecksbeziehung fand ich auch nicht so passend, aber das Team harmonierte! Der Fall war teilweise spannend, das Ende war mir dann ein wenig ZU dramatisch!
woswasi6.5am anfang zäh und mühsam, aber gegen ende recht gut. leider wieder mal persönliche verstrickungen ...
sintostyle7.5Batic in Höchstform, Leiti als leidender Mann auch gut, jaja die Machenschaften von der StaSi ziehen auch in München ihre Kreise
ssalchen9.0Spannung pur!
Spürnase7.5Spannende Story mit damals hochaktuellem Stasihintergrund. Gutes Schauspiel, insbesondere Michael von Au spielt den spontanen, misstrauischen Ossi prächtig. Nur die Charakterzeichnung von Ivos Freundin fällt leider wiedersprüchlich aus.
heinz7.0 
kappl6.0 
Kirillow7.1 
Nöppes9.9 
Kreutzer10.0Ein Tatort der die Anfangszeit nach der Wende belichted, Eine Hauptrolle fur Claudia Messner
yellow-mellow7.0Zu Anfang Vollschrott, gewinnt in der zweiten Hälfte aber deutlich an Qualität und Spannung.
Hänschen0076.5 
Titus8.0Grundsätzlich mag ich keine privaten Verflechtungen. Hier war es aber das Salz in der Suppe. Super Folge mit den Münchner Jungs.
Andy_720d7.8Sehr überzeugend in Stimmung, Milieu, Zeit ("Vielleicht hat sie Telefon"), gut gespielt. Das Phänomen einer Stadt (hier: München) erschließt sich oft übers Gegenereignis (hier: Osten)...
Vogelic6.0Bisschen über dem Durchschnitt.
hitchi6.5Durchschnittsware aus München Ein durchschaubarer Fall den selbst Gaststar Matthias Fuchs nicht zu adeln weiß Auch der Undercover-Auftritt bringt keinen Pep in die Story
Sigi7.0Tolles Ost-West-Stasi-Thema - brandaktuell zur damaligen Zeit. Auch wenn früh alles bekannt ist, bleibt der Tatort spannend.
Scholli5.0 
Hackbraten7.5sehr wenig Carlo leider; aber recht guter Plot
Kpt.Vallow6.5 
Bohne7.0Warum ist Leitmayr jetzt mit Susanne zusammen? Letzte Folge war er doch noch fest mit Laura liiert. Die Trennung hätte ich gerne erzählt bekommen.
hochofen6.0Die frühen Batic/Leitmayrs waren echt nicht besonders. Der naive Ossi nervt endlos und dass er auch noch Franz' Freundin abschleppt, ist wieder ein "Zufall" der besonders unerfreulichen Art. Plus für den Runningag mit dem falschen Aussprechen von Batic.
nieve108.0Wendezeit in München. Wessies meet Ossies uva. Altstasis, die sich mordend ne neue Existenz aufbauen wollen. Die hysterische Susi ist daneben, sonst spannend, obwohl Mörder bekannt.
tatort-kranken7.0 
Tracy4.0 
DanielFG6.0 
schwyz6.0Die neue Identität von Ex-Stasis wird aufgedeckt - nicht gerade originell, aber durchaus gefällig präsentiert. Das Zeigen der Morde nimmt jedoch etwas Spannung und dass Leitis Susi ausgerechnet mit dem Opfer anbandelt, ist etwas gar bemüht.
pasquale8.0Streckenweise unlogisch, aber spannend
mesju8.0 
Der Parkstudent6.5Ordentlicher Fall über untergetauchte Stasi-Mitglieder. Zeitweise auch halbwegs spannend.
zwokl7.0 
dakl7.0 
Kirsten728.0 
Jürgen H.6.0 
Eichelhäher3.0Verwirrender, langweiliger Stasi-Krimi, bei dem die Zusammenhänge nicht sofort klar werden. Es fällt schwer, der Geschichte zu folgen.
terrax1x10.0 
Thomas644.0Netter Humor ab und an, doch leider viele Logikfehler. Ein paar habe ich auf tatort-forum.de aufgelistet.
bello6.2 
trueman28696.0 
Püppen4.0Ein typischer Fall aus der Nachwendezeit mit ostdeutschen Leiharbeitern, bei denen ein Dr. phil. sensationell ist. Die damaligen Verhältnisse lassen einen heutzutagen (2014) erschaudern. Nemec und Schoss agieren professionell – Overacting: Wachtveitl und von Au.
dizzywhiz3.5 
arnoldbrust9.0 
hogmanay20086.5 
Sonderlink8.0Unterhaltsamer Howcatchem aus der Nachwendezeit im Zeitarbeitermilieu unter alten Stasi Seilschaften. Leitmayrs naive Tussen sollten beim Bayerntatort wohl der Running Gag werden, (jedesmal ne andere, in diesem Fall muss Claudia Messner immer kotzen) Das hat man sich nach ein paar Folgen dann anders überlegt. Klasse: Leiti verfrachtet seine besoffene Freundin erstmal in voller Montur in die Badewanne.
Tombot7.5Erster Lacher am Anfang. Szenen vom Nacktbaden, dann "Regie: Erwin Keusch" :-D Fall an sich solide und ohne grosse Längen. Leitmayr glaubwürdig gekränkt dargestellt. Der Undercovereinsatz sowie die Freundin als Lockvogel zu nehmen okay. Insegesamt recht gute Unterhaltung, obwohl das erste Mordmotiv wie beiläufig eingestreut wird.
alumar5.5 
whues1.5 
gosox20006.5 
Rawito7.2 
Der Kommissar6.5 
Trimmel7.5 
Vosen7.5 
fotoharry7.0Interessanter Bayerntatort mit eigentlichem Preußen-Thema.
axelino7.0 
steppolino6.4Ein netter, plausibler Krimi ohne Langeweile und Ärgernis, aber auch ohne Höhepunkte und weitgehend ohne Humor. Ossis waren damals noch wahre Exoten und Ivos hier erwähnten Tanten tauchen Jahrzehnte später in Die letzte Wiesn dann tatsächlich auf.
Latinum5.0 
oliver00016.0Die alten Fälle haben noch bei weitem nicht die Klasse späterer Folgen, aber immerhin stimmt hier schon die Chemie zwischen beiden. Der Fall leidet ein wenig darunter, dass man als Zuschauer von Beginn an im Bilde ist und dass es doch eine Reihe unwahrscheinlicher Zufälle gibt. Ganz zu schweigen von der Schnapsidee, Leitmayr auf eine Baustelle undercover unzuschleusen...
Pumabu7.7 
joki6.5Aus der Nach-Wende-Zeit, zu sehen auf YouTube
Alfons6.7 
Paschki19776.1Coole Sache mit dem Undercover-Einsatz, unterhaltsam aber kein Highlight
Windpaul6.0 
Honigtiger5.0 
Nic2347.5 
Ralf T6.8Fall/Handlung: 7; Spannung: 7; Humor: 7; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 6
Regulator7.0 
grEGOr6.5 
speedo-guido6.5 
Finke6.5 
Mitsurugi5.0 
BasCordewener6.1Gute Unterhaltung aber so viele Zufälle am Anfang und idiotische Ermittlungsmethoden, dass ist kein Tatort sondern ein Märchen.
Ganymede7.0 
silbernase6.5 
Sabinho6.5 
Dippie6.0 
Weiche_Cloppenhoff2.2Eher langweilig, mit einem Cameo-Auftritt von Carlo
malzbier598.0Spannender und sehenswerter TATORT mit dem noch jungen Münchener Team; interessante Story und gute Darsteller. Leitmayers Freundin wirkte allerdings szenenweise etwas überdreht.
Bulldogge6.5 
oemel5.0Quälend lange Vorgeschichte, für einen TATORT aus den 90ern schon fast peinlich. Die erste Hälfte kann man getrost im schnellen Vorlauf ansehen. Danach wird es sogar stellenweise spannend, aber das macht diese Folge nicht wirklich besser.
schaumermal5.0 
Schimanskis Jacke4.2Typischer Nach-Wende-TO, in dem 2/3 der Ostdeutschen Stasimitarbeiter und 1/3 Stasiopfer sind. Die Geschichte kommt auch zum Finale hin nicht in Fahrt, ist unglaubwürdig und für´s Fernsehen zurechtgemacht. Es zeichnet sich ab, dass es sowohl mit Batic als auch mit Leitmayr und den Frauen wohl nix wird, ebenso mit dem Straßenverkehr in München. Belustigend wirkt die Werbung einer bekannten Telefongesellschaft „ISDN – Der Anschluss mit Zukunft“ und das Verhalten von Batic, der wohl immer weiß, wann er die Munition aus der Waffe zu nehmen hat.
tomsen26.2Der Tatort lebt hauptsächlich von den zwei Kommissaren. Der geschichte fehlt etwas die Spannung dadurch dass man den täter von Anfang an kennt.
achtung_tatort5.0Kein Highlight aus München
Strelnikow7.5Spannender Krimi um ehemalige Stasi-Seilschaften. Plakative Darstellung der Ost-West-Unterschiede nervt, Leitmayrs persönliche Involviertheit ebenfalls. Erfreulich aber sind die dramatischen Sequenzen und Leitmayr als Undercover-Bauarbeiter.
Schwabenzauber7.6Solider Krimi im Howcatchem-Format aus München. Interessante Story aus der Nachwende-Zeit. Zwar wieder mal mit den tatortüblichen privaten Verflechtungen, doch dort war es irgendwie passend. Dazu noch erster sympathischer Auftritt von Carlo Menzinger (Michael Fitz). Hat alles doch recht gut gepasst.
Callas7.0Drei Folgen nachdem Ehrlicher in Dresden mit den Schatten der DDR-Vergangheit zu kämpfen hatte(Folge 259) , werden auch die Münchner mit derselben Problematik konfrontiert. Im Vergleich ist der Münchner Tatort deutlich überzeugender geraten, da hier der Fall im Vordergrund steht und dieser in sich auch interessanter gestaltet ist als bei den Kollegen aus Sachsen. Auch die Besetzung ist wesentlich besser und die Figuren überzeugender. Lediglich der Showdown ist wieder etwas dicke ausgefallen. Aber dafür sagt Leitmayr den Frauen mit dieser Folge Ade....
Tempelpilger6.3 
balou2.0Kaum Spannung und noch weniger Action. Zitat "TV Spielfilm": "„Tatort“ Marke Plattenbau: einfallslos".
ARISI8.0 
agatha146.0 
MMx5.0 
Roter Affe5.0Netter 90er Charme, die Leiche hat geblinzelt, und der Postdamer Opel einen TET- Fahrzeugschein.
staz734.0 
dg_2.1 
zrele2.5 
schlegel6.5Batic, Leitmayr und Carlo,als sie noch klein waren. So weit so gut. Mitarbeiter des MfS gewesen zu sein ist allerdings kein Verbrechen, die Motivlage also etwas weit hergeholt. Musste aber wohl zum Tatort werden, zur Nachwendezeit. C. Messner wertet's wieder auf ;-)
Küstengucker5.9 
Eichi7.0Spannende Folge aus München um Leiharbeiter aus dem Osten mit teilweiser Stasi-Vergangenheit. Die Episode mit Leitmayrs Freundin passt hier recht gut.
Berger7.0 
flomei4.5 
Königsberg7.0Der Tatort punktet als Zeitdokument, allerdings stört die persönliche Verflechtung von Leitmayr und seiner nervigen Freundin.
TobiTobsen6.2„Was? Sie hat’n Verhältniss mit‘m Ossi? Da kann ich mich als Ex-Jugo wohl auch mal anbieten?!“ Ein etwas schwächeres Frühwerk von Ivo&Franz. Der 4. Fall ist insgesamt zu langatmig, trotz gutem Zeitdokument der „Nachwendezeit“. Auch die persönliche Verwicklung von Franz’ Freundin macht es nicht besser. Sein „Undercover-Auftritt auf der Baustelle, sowie Ivo‘s kroatischer Besuch, ist allerdings sehr amüsant.
wuestenschlumpf6.0Stasiaufarbeitung im Tatort? Naja...
Der anständige Andi8.0 
wkbb7.0Zurück zum Beginn der langen Karriere von Batic und Leitmayr. Der erste Besuch von Batic's Tanten aus dem gerade von Jugoslawien gelösten Kroatien, Leitmayr noch mit Freundin Susanne und Menzingers zweiter Auftritt als Assistent. Der Fall gefällt, auch noch nach 28 Jahren, großes Lob hierfür. Es war halt auch die Zeit nach der Wiedervereinigung Deutschlands, und damit der Auflösung von Stasivergangenheiten, wurde hier gut umgesetzt.
MissElli4.5 
Fromlowitz4.5Nimmt erst nach 30 Minuten etwas Fahrt auf....
schwatter-krauser7.5 
magnum6.5 
Exi4.0Einzig die Darstellung des manipulativen Ex-Stasi Offiziers durch Gunter Schoß rettet diesen Münchner Tatort aus der Anfangszeit ein wenig. Zu nervig und unplausibel ist das Verhalten der Hauptprotagonisten, zu sehr an den Haaren herbeigezogen der Undercover Einsatz von Leitmayr auf der Baustelle. Immerhin gab es interessante zeithistorische Einblicke in das Verhältnis zu Ossis und Ausländern in den 90er Jahren...
l.paranoid6.0 
Gruch6.8Die frühen Bewertungen hier heben das aktuelle der Handlung lobend hervor. Dies trifft natürlich nun (Anfang 2021) nicht mehr zu, heute juckt eine Stasi-Vergangenheit nur noch die damaligen Opfer. Anfangs ziemlich lahm und klischeehaft (v.a. der Streit unter den drei Zonis am Wasser, aber auch das Anbandeln Bullis mit Susanne). Dann wirds aber doch noch etwas interessanter. Überwiegend jedoch über den Nostalgiefaktor (Piepser statt Handy, Sexualleben als gäbe es noch kein HIV).
RF19.0Kurzweilig und spannend mit hohem Sympathiefaktor.
Haferkamps Enkel7.2 
brotkobberla6.5Eigentlich ein ganz guter Tatort aus der Anfangszeit der Münchner Kommissare. Guter Bogen Anfang der 90er Jahre zur Stasi, ohne alle DDR-Bürger über einen Kamm zu scheren. Es war halt die Realität, dass keiner keinem trauen konnte. Der Fall war eigentlich ganz spannend und interessant anzuschauen.
Algo4.4 
ruelei8.0 
diver6.0 
DerHarry8.5Eine der besseren Folgen aus der frühen Batic-Ära.
TheFragile5.5 
escfreak7.5 
leitmayr_fan5.0 
aussie6.5unterhaltsamer plot, mehr aber auch nicht.
Esslevingen4.8Extrem nervige Musik.
RoteHand7.5 
Vlado Stenzel1.5 
lightmayr4.5War in der damaligen Zeit wahrscheinlich etwas origineller als heute


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3