Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.09.2019. --> Bis heute wurden 1117 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Stoevers Fall

(260, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 6.54964
bei 137 Bewertungen
Standardabweichung 1.43660 und Varianz 2.06381
Median 7.0
Gesamtplatz: 484

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph9.0 
Nik6.5 
Christian7.5 
JPCO8.5großartig, wie Manfred Krug diesen Film beherrscht, hinzu kommen das spannende Skript und die effektreiche Regie von Jürgen Roland (man beachte die ziemlich blutigen Tötungsszenen) - unterm Strich beste Tatort-Unterhaltung
hjkmans6.5 
noti5.5 
claudia5.0 
Tatort-Fan8.0Gelungene Mischung aus Spannung, Tiefgang und Humor - dazu überzeugende Darsteller, Lokalkolorit und eine schöne Filmmusik.
Esslevingen5.1 
Thiel-Hamburg5.0ganz hübsche Milieu-Bilder und ein großartiger Kurzauftritt von Horst Frank. Aber die Handlung vermochte weder besonders zu fesseln noch war sie emotional im Ansatz bewegend. Alles ziemlich lau also.
HUNHOI4.5 
batic7.5 
Aussie7.0 
geroellheimer9.0 
refereebremen7.7Spektakulärer Fall mit Stoever, der dominant und aktiv wie selten ist. Tolles Lokalkolorit und haltende Spannung. Einige Szenen wirken aber überspitzt, das trübt das Gesamtbild. Trauriges Ende.
Jürgen H.6.0 
FloMei7.5 
achim7.0 
schwyz6.0Starker Stoever, aber ein schwacher Kriminalfall mit viel zu vielen Toten. Dieter Thomas Heck hat mir in der Rolle als Lindemann sehr gefallen, leider wurde das Potential dieser Rolle überhaupt nicht ausgeschöpft.
VolkeR.7.0Guter Fall! Jale Arikan ist vielleicht nicht die Top-Schauspielerin, sieht aber super aus! :-)))
IlMaestro7.0 
holubicka7.5Brisanter, spannender Fall. Mit guten Schauspielern besetzt. Sehr gute Ermittlung von Stoever. Schöner Kiezkollorit.
Spürnase9.6Stoever und Brocki in Topform. Ein echter Kiezknaller dieser Tatort. Stoever hier auch mal ganz ernsthaft zu sehen - großartige Leistung von Manfred Krug.
Joekbs6.8Ein Einblick ins Milieu aber zu klischeehaft
Paulchen7.4 
brotkobberla7.5Insgesamt ordentlicher Manfred-Krug-Tatort, in dem es ein bischen zu lau zuging. D.-T.-Heck passte hier überhaupt nicht rein (waren ja keine Schlagersänger dabei ...)
Der Parkstudent6.8Ohne den einen oder anderen Witz von Stoever wäre die Folge sicher ziemlich öde geworden. Der Fall an sich gibt nicht allzuviel her.
nordlicht6.0 
alexo5.5 
diver5.0 
uwe19716.0Spannender Stoever mit etwas zuviel Toten und (wichtig) ohne sinnloses Sing Sang.Ein Plus die schönen Bilder vom Kiez.
Roter Affe6.0 
Stefan7.5 
kappl6.0 
Harry Klein7.0Etwas wirre, aber gut inszenierte Story rund um das Reeperbahnmilieu. Hätte noch einige Punkte bekommen können, wenn die Nebendarsteller nicht so schwach wären und Stoever nicht plötzlich hauptsächlich mit Journalisten zusammenarbeiten würde.
Herr_Bu7.0 
Professor Tatort5.0 
homer6.5 
sintostyle7.5Fall war so lala, aber durch St.Pauli bekommt das ganze eine Steigerung, endlich mal richtige Kiez-Atmosphäre
ssalchen5.0Einer der schlechteren Stoevers - kam nie wirklich Spannung auf
Der Kommissar6.5 
non-turbo7.5Blutspur um Archiv eines Privatdetektivs im Reeperbahn-Umfeld. Hass-Liebeverhältnis Presse-Polizei gut dargestellt, wie auch die Einsamkeit Stoevers bei interne Ermittlungen. Gute, ziemlich blutige Fall mit leider einige Längen.
dakl7.0 
zwokl5.0 
Kreutzer8.0 
Elkjaer6.0 
grEGOr6.0 
InspektorColumbo7.0 
Hackbraten8.5Das war bis kurz vor Schluss auf 10er-Kurs, fiel leider am Schluss etwas ab.
nieve102.0Der mitleidlose, überhebliche Abgang von Stoever am Ende gab edem ohnehin schon langatmigen, spannungsfreien Fall um einen korrupten, führenden Polizeibeamten den Rest.
mesju7.0 
Steve Warson9.0Sprüche wie "Danke, nicht im Dienst! Sehr aufdringlich von Ihnen!" gehören zum Besten, was der Tatort mit Stoever zu bieten hat. Heck überraschend gut und der Fall ist klasse! Nur Romanze mit "Uschi" überflüssig.
Titus4.9Brocki fehlt ohne Ende in diesem eher mäßigen Tatort.
speedo-guido3.5Wirres Drehbuch
tomsen27.5 
jogi6.0 
Exi8.5Richtig guter Polizeifilm mit einem blendend disponierten Manfred Krug. Auch wenn die Story keine Überraschungen bot, war sie aufgrund der schnörkellosen Inszenierung von Jürgen Roland spannend. Nur das Finale wirkte ein wenig abrupt.
smayrhofer6.0 
TheFragile6.4Plätschert in den ersten 45 Minuten so dahin, wird leider erst danach spannend und tiefgründig. Stoevers Reaktionen auf die beleidigenden Anrufe waren genial!
matthias6.0Einigermassen spannend. Geschichte nicht immer plausibel, Dieter Thomas Heck uerzeugt als "Lindemann", Jale Arikan als "Uschi" weniger.
Vogelic5.0Durchschnittstatort
wkbb7.0Stoever gegen den Rest der Welt (und Polizei). Interessanter Fall um Korruption - könnte es so geben.
MacSpock8.5 
arnoldbrust8.0 
Scholli5.0 
Kpt.Vallow4.5 
Axelino7.0 
Andy_720d6.9Illustres Ensemble (Häckermann! Heck! Frank!) spielt "Kleinkriminalität will groß sein". Dies aber mit guten Dialogen und Witz. Ein echter Roland, Hamburg.
königsberg7.5Vie Lokalkolorit und ein starker Manfred Krug. Der Kriminalfall an sich hätte aber etwas spannender sein dürfen.
escfreak4.5 
walter8008.0 
fromlowitz5.5 
dibo736.0Schöner Tatort mit einen tollen Stoever. Story etwas zu langatmig umgesetzt. Besonderer Gag war der Auftritt von Hitparaden-Heck.
uknig226.0Ganz unterhaltsam trotz Dieter Thomas Heck.
Weiche_Cloppenhoff6.0Trotz klassischer Jürgen-Roland-Zutaten überzeugt mich dieser Tatort nicht vollkommen, da er im zweiten Teil ein wenig abdrifftet. Positiv zu werten sind noch die Auftritte von H. Frank und H. Häckermann; da damals noch nicht gesungen wurde, entfällt der Extrapunkt
Bohne7.5Unterhaltsam. Schade, dass aus Stoever und der Journalistin nichts geworden ist. Das hätte sehr interessant werden können.
fotoharry8.0Stöver und Brocki sind immer gut anzuschauen. Stöver diesmal eiskalt, ohne Gefühlsregung.
Eichelhäher6.2Thema durchaus interessant, der Krimi aber nicht so richtig spannend und etwas verworren und kompliziert.
blemes5.0Gute Schauspielerbesetzung. Aber dünne Story und ohne Spannung. Ganz nett, mehr aber auch nicht.
ARISI6.0 
Puffelbäcker6.5Mittelprächtiger Kiez-Fall, der in seiner Struktur und von seinem Inhalt nicht überzeugt.
tatort-kranken6.5 
Sonderlink8.0Eher: Stoevers Krawatten-Schau (ein Modell schärfer als das andere). Atmosphärisch dichter Klassiker von Altmeister Roland, stellenweise etwas übertrieben, insgesamt unterhaltsam.
DanielFG4.5Völlig überzogen mit den vielen Leichen, die Polizei"arbeit" war dagegen vollkommen lächerlich, hoffentlich geht es bei solchen Ermittlungen nicht wirklich so amateurhaft zu
Strelnikow6.0Beginnt als sehr guter Kiez-Krimi, verflacht aber im weiteren Verlauf extrem mit äußerst naiver und zum Teil plumper Darstellung. Spitzenschauspieler wie Dieter Thomas Heck und Horst Frank lassen alle anderen Darsteller wie eine Laientruppe aussehen.
Redirkulous7.0In einem dynamischen Fall macht der unbeirrte Stoever eine Menge durch, kann sich aber auf den loyalen Brockmüller verlassen
Tombot6.0Leider einer der schlechteren Stövers trotz St-Paul i und der unvermeidbaren nackten Haut. Uschi und Martina als Nebendarstellerinnen eher schwach besetzt und wie der Titel bereits verrät, ist es mehr ein Fall als Einzelkämpfer mit überraschend vielen Leichen. Meyer 2 für alles immer rum zuschicken, verliert auch so langsam seine Komik. Leider wurde nicht weiter verfolgt, wie die Kollegen mit dem "Nestbeschmutzer" umgehen aufgrund der Brocki-Aktion. Insgesamt kam zu wenig Spannung auf. Zum Schluß gibt Stöver Uschi schuld an Horsti's Tod, aber der werte Freund hat ihn in seiner Dienststelle dumm aussehen lassen. Das fand er okay ? Da ich die Ermittler aber sehr mag, gibt's trotzdem knapp mehr als Durchschnittpunkte.
hogmanay20087.5 
l.paranoid7.5 
lightmayr6.5Interessanter Kiez-Krimi. Ohne Uschi allerdings nur halb so sehenswert.
inspektorRV7.0 
alumar7.5 
Kliso8.3 
Püppen7.1Sehr kurzweilige und brisante Ermittlungen von Stoever gegen den Maulwurf Lindemann (schön schleimg: Dieter Thomas Heck), der gemeinsame Sache mit der Kiezgröße Hammesfahr (der unvermeidliche Holger Mahlich) macht. Am Schluss bleibt nur Stoever übrig. Trotz des Milieus war der Höschen-Blitzer der Foto-Journalistin Uschi gewiss nicht gewollt...
Kuhbauer8.5 
Trimmel7.5 
SteierFan9.0 
joki7.0 
oemel6.5"Wir haben einen sehr schönen Whirlpool, möchten Sie den benutzen?" - "Im Dienst nicht, dankeschön. Sehr aufdringlich von Ihnen, aber danke." Punkt für Stoever! Die Story ist nicht schlecht, aber schauspielerisch ist dieser Tatort unterdurchschnittlich bis grottenschlecht besetzt. Jenke von Wilmsdorff als Polizist ist nur unwesentlich besser als in einer späteren Folge Berti Vogts. Und Dieter Thomas Heck? Da fällt mir kein Vergleich ein.
Rawito5.9 
Alfons7.3 
schaumermal5.0 
Ticolino2.0Recht langweilig und vorhersehbar, dazu noch viel zu viele Tote; Punktabzüge für "Hitparade goes TO" sowie die dilettantischen Schachszenen einschließlich des falsch aufgestellten Brettes.
oliver00011.0Völlig abstruse und übertriebene Story; unterirdisch schlechte schauspielerische Leistung der Journalistin; todlangweilig. Konfuse Erzählweise; irgendwann kam ich gar nicht mehr hinterher, über wen gerade gesprochen wurde.
Windpaul5.5 
minodra7.3Heute aufgrund ded Todes von Manfred Krug wiederholt. Auch wegen diesem großen Mimen ist der Tatort zur Erfolgsstory geworden! Danke Manfred! Die Folge ist typisch und diesmal besonders intensiv. Dieter Thomas Heck als Nebendarsteller hat auch einen gewissen Charme!
Pumabu7.0 
Volker816.5 
staz735.0 
TobiTobsen7.0"Na fein fein" Ein hohes Tier der Hamburger Polizei soll auf der „Lohnliste“ des Paten von St. Pauli stehen. Stoever bezweifelt die Anschuldigungen. Als aber der befreundete Polizeireporter (Walter Plathe) ermordet wird, erkennt er seinen Irrtum und kämpft gegen Gegner innerhalb und außerhalb des Polizeiapparates...spannender, interessanter, unterhaltsamer Plot mit guten Lokalkolorit auf der Reeperbahn. Sehr aktiver und dominanter Stoever Auftritt, stark gespielt von Krug. Mit Dieter-Thomas Heck und dem jungen Jenke von Wilmsdorff recht amüsant besetzt. "Arschgeige"
Ernesto7.5 
stevkern7.5 
ruelei5.2 
Schimanskis Jacke8.5Muss denn immer erst jemand sterben, damit so ein Kleinod wieder gezeigt wird? Irgendwie geht bei Jürgen Roland alles und man lässt bei diesem Kiez-Krimi auch alles durchgehen: mit Stoever vor´m Puff einen Regisseur im hitchcockhaften Cameo treffen, der Flirt mit einer Uschi „Schlüpfer“ Petzold, ein Vokuhila-Killer in der Disziplin „9.-Stock-Balkon-Weitwurf“, eine Kaffeepause von 8-12 h und von 13-17 h, ein Strip vor begeisterten Senior-Vertretern einer Versicherungsgruppe aus der Heide, Holger Malichs dämonische Lache, den „scharfen Heinrich“ Horst Frank im viel zu kurzen Auftritt und natürlich Dieter „Thomas“ Heck als Lindemann – 3 x dabei, bitte nicht wiederwählen... Das hat trotz und wegen dem allen Spaß gemacht, man merkt einfach dass St. Pauli Rolands Revier ist und mit was für einer Freude er dort diesen TO gemacht hat. Danke auch dafür.
hoefi747.5War schon kurzweilige gute Unterhaltung, wegen vieler Logik- und Filmfehler keine bessere Note.
magnum3.5Drehbuch, Regie und Schauspieler überzeugen gar nicht.
Silvio7.0 
Berger7.0 
bontepietBO5.0Hat mich nicht überzeugt, obwohl authgentische Tatorte mit Lokalkolorit eigentlich einen kleinen Bonus haben. Die "Zusammenarbeit" mit der Presse fand ich sehr überzogen und unrealistisch. Ingesamt viele Leichen, viel Haut und wenig Spannung.
dolphin5.2 
jdyla6.7 
DerHarry7.5Sehr bitterer Fall. Bisschen zu dick aufgetragen, Reporterin nervt, aber Stoever wieder gut drauf.
dg_7.5 
Regulator7.0 
Waltzing Matilda9.5Stoever in Action. Stoever in Love. Stoever und Uschi. Stoevers Fall, einer der besten Tatorte mit Manfred Krug.
Musikantist5.0Dünne Story, lieblos inszeniert. Heck als Feinfein ging ja noch, aber die "Schauspielerinnen" durchweg dilletantisch in bescheuerten Rollen. Und Mahlich als ständige Stoeverbeigabe nervt auch.
agatha149.5Ein schönes Wiedersehen mit alten bekannten Schauspielern und Stoever in Hochform. Dazu eine interessante Story machen diesen Tatort zu einem Highlight.
Honigtiger5.0 
Ralf T8.2Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 8; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 7
Finke7.0 
jan christou5.5 
Nic2346.0 
achtung_tatort7.1Je mehr Krug, desto besser.
Eichi5.0Durchschnittlicher Fall aus dem St.Pauli-Milieu, die Polizei wieder mal als Stammgäste in den Bordellen. Muss man nicht unbedingt gesehen haben.
silbernase6.5 
BasCordewener5.9Uninteressant, wie der Titel schon verspricht. Wenig Stoever, und wenig Brockmöller. Uebertrieben Ganoven-Typen auch dazu. Gut dargestellt: das schreckliches Klatch-Journalismus. Deshalb fast ein 6.
The NewYorker5.8Durchschnittlicher Fall mit seltsamen Schauspielertableau: die Fotoreporterin mit Jale Arikan zu besetzen und dann Uschi zu nennen, darauf muss man erst einmal kommen, ein Horst Frank als Anwalt im Kurzauftritt mit Horst-Frank-Gesichtsmaske, ein Dieter Thomas Heck, dessen Stimme alleine schon die Hitparadenklassiker der Siebziger aufscheinen läßt, und dann war da noch der Zeuge, der die Tonne im Wasser entdeckt hat und der auch mal ein bekannter Schauspieler war und dessen Namen mir entfallen ist, und der deutsch-italienische Killer war so schlecht gespielt, dass es auch für Babbeldasch gereicht hätte.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3