Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Wer zweimal stirbt

(240, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 5.38189
bei 127 Bewertungen
Standardabweichung 1.65722 und Varianz 2.74636
Median 5.5
Gesamtplatz: 1026

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph3.0 
Nik3.0 
Stefan2.5 
Christian7.0 
JPCO7.0eine klug entwickelte Geschichte mit einigen Längen; die letzte Viertelstunde mit klassischem Shoot-Out im Westerndorf und dem amüsanten Batic-Trick ist sogar ganz hervorragend - auch wenn die Münchener ihre Bestform noch lange nicht erreicht haben
noti7.5 
claudia6.5 
Esslevingen2.5Schläfriges Erzähltempo. Überhaupt, die ganze Story total langweilig.
alexo5.5 
Tatort-Fan6.0Trotz einiger guter Ideen und einer interessanten Atmosphäre leider ziemlich langatmig, vor allem gegen Ende.
geroellheimer7.0 
Aussie8.0 
holubicka7.0Unrealistische, aber raffinierte Story. Spannend und mit guten Schauspielern besetzt.
allure6.5 
Harry Klein3.0Wenig glaubwürdige Story, wenig spannend. Vor allem sind die Schauspieler und deren Dialoge zum Teil so schlecht, dass es fast schon wieder lustig ist - leider nur fast...
heinz6.5 
Herr_Bu6.0 
Linus96.0Durchwachsen! Aber so richtig überzeugt hat mich das alles nicht, da hilft auch kein Lauterbach! Öde Story und langweiliger Ablauf! Viel zu vorhersehbar! Schöne Musik von David Knopfler!
Nöppes4.5 
sintostyle7.5Batic und Leiti waren damals schon ein gutes Team, Fall war zwar ziemlich vorhersehbar, da Holger Mahlich wieder mal mitspielt, aber ich mag die Münchner und den Lauterbach.
ssalchen9.0 
tomsen27.0 
Axelino6.5 
hitchi6.0Durchwachsene Folge aus den frühen Tagen Holpriger Anfang kurioser Showdown in der Western-Stadt. Lauterbach gut,sämtliche Damen allen voran Ingrid grauenvoll Handlung hat schöne Momente Tempo nicht immer gut Bonus Batic Gesangseinlage und Klavierspiel
Spürnase4.7Batic macht am Klavier eine gute Figur. Der Fall hingegen ist flach, realitätsfern und vorhersehbar. Besonders die Wildwestszene gleitet ins Lächerliche ab. Ohne den Charme der noch jungen Kommissare gäbe es kaum Punkte.
yellow-mellow3.0Schwach, sehr schwach.
Kirillow3.5 
Roter Affe1.0Oh war der schlecht. Gut das die Münchner trptzdem weiter gemacht haben.
Hackbraten7.0 
brotkobberla5.5Naja - kommt in der heutigen Zeit (2011) doch etwas komisch daher
grEGOr7.0 
InspektorColumbo6.0 
Moorreger5.0Langsam konstruierte Story, die dann aber für alle Beteiligten - außer den Kommissaren und der Ehefrau - leicht zu durchblicken ist. Gelungen ist der doppelte Showdown: erst im Westerndorf und dann im Wald.
lightmayr2.5Ohne jede Spannung. Bis "Wir sind die Guten" war es noch ein langer Weg...
steppolino4.3Da waren die beiden noch keine würdigen Nachfolger von Veigl und Lenz: Null Ausstrahlung, null Humor, null Pfiff. Dazu grottenschlechte Schauspieler, ne todlangweilige Inszenierung und ein armes Westernfinale. Das war nichts!
refereebremen6.5Interessantes Doppelspiel und Psychoduell mit Heiner Lauterbach: Auch 20 Jahre später ist dieser frühe Fall von Batic und Leitmayr gut anzusehen. Nur: Gerade Batic verhält sich unprofessionell und taktisch unklug. Dazu wirkt nicht alles immer durchsichtig
Kreutzer5.5 
arnoldbrust8.5 
heroony6.1Die schön angedachte Geschichte bleibt halbgar, trotz der Besetzung werden aus den Figuren keine Charaktäre.
Pasquale8.0Ganz schöne Räuberpistole. Interessante Idee, leider verrät der Titel relativ viel.
Thiel-Hamburg2.0Erinnert fatal an die übelsten Ehrlicher-Tatorte, in denen stilsicher immer danben gegriffen wurde. Sei es bei der übertrieben Vorstadtmondänität, den laienhaften Akteuren, der penetranten Musik oder dem holzschnittartigen Plot. Hoher Trahs-Faktor!
kappl7.0 
Titus5.2 
uwe19713.5Langweiliger Tatort im Stil von "Derrick" und "Der Alte" der 80er Jahre.
Exi5.0Batic und Leitmayr haben in ihrem zweiten Fall noch deutlich Potential nach oben. Schnell durchschaubarer Fall, zum Teil hölzern agierende Darsteller und ein Batic, der sich ziemlich dämlich anstellt...
mesju5.5 
bello6.5 
schwyz5.0Hätte von der Geschichte her eigentlich Potential (doppelter Lauterbach, inszenierte Tötung etc.). Wirkt aber unausgegoren und ist langatmig inszeniert. Batic/Leiti noch in der Findungsphase. Aber Klavier spielen kann er, der Ivo.
mangomare3.0 
Andy_720d5.5Tolle Geschichte, leider halb versenkt: peinlich-biederes Spiel (Ausnahme: Lauterbach,Mahlich), teils ebensolche Dialoge. Unzeitgemäße Inszenierung, damals vielleicht innovativ. Polizeiarbeit: Posse.
achim6.0 
jogi6.0 
Der Parkstudent3.5In den frühen 90ern waren die Batic/Leitmayr-Tatorte einfach noch nicht das Wahre!
joki3.0 
Xam5.5 
smayrhofer4.5 
Schwatter-Krauser7.5 
hochofen3.5Boah! Da war ja anfangs echt nicht abzusehen, dass das mal die Besten werden, die über Jahrzehnte Qualität liefern werden. Der schlechteste Batic, den ich je gehen habe. Leitmayr noch schwer hochdeutsch unterwegs.
jodeldido7.4Ein früher Batic, beide noch etwas hölzern, wenig einfallsreich, Karlo fehlt noch an allen Ecken.
diver4.0Hölzerne Dialoge in einem nur mäßig spannenden Fall
Dippie7.0 
l.paranoid5.5 
Vogelic4.0Unter Durchschnitt.
Vosen5.5 
wkbb6.0Sollte ausgeklügeltes Verwirrspiel sein, war aber zu verwirrend. Nicht so gut wie die Premiere von Batic/Leitmayr aber aufgrund des sympatischen Auftreten dennoch Mittelmaß.
Celtic_Dragon6.5Trotz komplex angelegter Zwillingsbrudergeschichte leicht durchschaubar. Früher Batic/Leitmeier. Interessant wie die Charaktere sich entwickelt haben
Paulchen6.5 
Sigi5.5Ziemlich langatmige Angelegenheit, bei der die Spannung nicht so recht aufkommen mag. Showdown in der Westernstadt ziemlich unglaubwürdig. Netter Trick von Batic am Ende.
Tatortfriends6.0 
Der Hexer7.5 
Bohne6.0Wild-West-Klamauk. Aber ganz gute Geschichte. Das sich anbahnende Leitmayr-Ehedrama ist interessant.
Kpt.Vallow5.0 
nieve105.0Langatmig und viele Wendungen vorhersehbar.
gosox20005.5 
Sonderlink5.0Wer zweimal stirbt, ist trotzdem tot.
Tombot5.0Also ich würde bei meiner Geb.feier kein Koks servieren, wenn die Polizei da ist (selbst wenn die nur von der Mordkommission wären), auch sonst dröge Geschichte, die nur selten fesselt. Noch viel Potential nach oben.
Jürgen H.4.0 
scholli5.5 
whues2.0 
alumar7.5 
hogmanay20083.5 
tatort-kranken5.5 
Der Kommissar4.0 
zwokl4.5Aller Anfang ist schwer... Dieses Stück aus München hat doch einige Längen und bietet nur wenig Spannung.
dakl4.5 
DanielFG2.5Das Drehbuch verdient auf der nach unten offenen Hanebüchen-Skala einen Wert im vierstelligen Minusbereich, auch schauspielerisch war besonders Leitmayr noch sehr schwach dabei, der leider (zu oft) gesehene Standardbösewicht Oswald/Malich übertrifft ihn allerdings doch noch in seiner aufgesetzten Fiesheit. Das ganze nur als Beispiel dafür erträglich wie sich Ermittler später noch entwickeln können.
Püppen3.1Das war klar, dass in diesem schwachen Krimi der Weg zum Klo zur Flucht genutzt wird und Batic schnallt's zu spät. Gähn! Ein peinlicher Showdown bleibt einem leider auch nicht erspart.
Joekbs6.9Da ist der Ivo ganz schön von den Frauen verarscht worden. Gut durchgedachte Handlung.
Trimmel6.0 
dizzywhiz4.0 
Franzivo7.5Überzeugend, spannend. Die Zeit, in der Tatort immer besser wurde - die 80er endlich vorbei.
Eichelhäher5.7 
schribbel4.0Grundidee gut, Umsetzung unglaubwürdig, langatmig und schlecht, erinnert an eine Räuberpistole, schade
Alfons4.0 
fotoharry7.0Amüsant, wobei die Western-Szene zu dick (lachhaft) aufgetragen wurde. Polizei im Generellen erschien hier nicht als die Hellsten.
oliver00012.0Damals war absolut nicht zu erkennen, dass Batic/Leitmayr mal eines der besten Teams werden sollten. In diesem Fall herrscht gähnende Langeweile; Fehlbesetzungen insbesondere bei der Mutter/Ehefrau und bei H. Lauterbach. Batic verlässt sich ganz auf sein Bauchgefühl und Leitmayr ermittelt gar nicht.
Thomas647.0Durch Titel und gesunden Menschenverstand war gleich das klar, was den Kommissaren drehbuchbedingt unklar sein musste. Folge ist sicher kein historisches Meisterwerk, aber auch nicht schlecht.
Hänschen0076.5 
Pumabu7.3 
Puffelbäcker4.5Der Fall kommt nicht auf Touren. Die Münchner haben heute bessere Drehbücher.
windpaul5.5 
holty4.0Völlig unrealistisch, Schauspieler agieren wie Puppen, insgesamt unterdurchschnittlicher Batic.
Paschki19775.1Wild West Unsinn aus München. Das war nicht dolle, auch wenn die Story gar nicht schlecht war.
Regulator7.0 
Ralf T7.6Fall/Handlung: 6; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7
Honigtiger4.5 
Bulldogge6.5 
speedo-guido6.5 
Finke5.5 
BasCordewener7.0Der Fall mit Lockvogel und wechselnder Brüder ist ein wenig konstruiert, und ein ‘Show-down’ in einem Western-Dorf macht es nicht besser. Der Kontrast zwischen der Wert des Drogen und das Amateur-verfahren von Ganoven und Polizei ist zu groß. Toll aber wie der Batic und Leitmayer sich entwickeln: ein starkes Team!
Rawito8.8 
Ganymede6.5 
Schlaumeier6.0 
Sabinho5.5 
oemel3.090 spannungsfreie Minuten im Schicki-Micki-Milieu, das wie in einem schlechten Derrick daherkommt, es fehlt nur noch der Gärtner als Mörder. Nicht einschlafen ist hier wirklich eine Kunst.
Weiche_Cloppenhoff1.9Trotz der guten Besetzung recht langweilig
Kirsten727.5Legendär
achtung_tatort4.4Wahrlich kein Highlight der Münchener. Man kann auch sagen "aller Anfang fällt schwer".
Schwabenzauber7.3Der zweite Aus der Batic-Ära gefällt durch eine ausgeklügelte Story. Selbst die Kommissare werden hier zeitweise aufs Kreuz gelegt. Zwar treten in diesem Frühwerk auch noch Schwächen zutage (langatmig, teils etwas laienhaft gespielt), aber insgesamt unterhalten einen die fast 90 Minuten durchaus. Ivo und Franz waren von Beginn an ein angenehmes Team.
schaumermal4.0 
Schimanskis Jacke2.8Stimmung pur wie beim „Wort zum Sonntag“, spannend wie die Wettervorhersage vom vorletzten Jahr, die „Lindenstraße“ ist gegen diese Inszenierung pulsierendes Leben und Schauspielleistungen, die auch die vom „Verbotene-Liebe“-Team verblassen lassen könnten. Gut, dass B+L die Luft nach oben, die sich hier abzeichnete, genutzt haben.
Strelnikow6.5Interessanter Krimi mit spannenden Abschnitten. Die laienhaft wirkende Galleristin spielt gekünstelt, die Längen in der Filmmitte nerven. Der Brudertausch war früh zu erahnen. Witzig war die Idee, den Showdown in Fred Rais Westernstadt zu integrieren.
Callas5.5Als der Franz noch Streß mit den Frauen und Autos hatte und Ivo noch Beethoven spielte und sang.... Eine Folge, der man das Alter durchaus anmerkt und feststellt, dass Leitic auch mal klein angefangen haben. Ein Fall folglich aus den hinteren Reihen des Münchner Teams, denn man schaut und bis auf das hanebüchene Finale auch schnell wieder vergisst.
Tempelpilger5.4 
Nic2345.0 
leitmayr_fan5.0 
xyz4.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3