Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Zeitzünder

(233, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 6.37090
bei 134 Bewertungen
Standardabweichung 1.58937 und Varianz 2.52609
Median 6.5
Gesamtplatz: 582

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph7.0 
Nik8.0 
Jürgen H.7.0 
hjkmans7.0 
noti7.0 
Tatort-Fan10.0 
JPCO6.5manchmal zu langatmig
Christian6.5 
claudia6.0 
WalkerBoh1.0Scheinbar ein zeitloses Thema. Islamisten terrorisieren den Westen. Leider ist dieser Tatort seiner Zeit um mindestens 10 Jahre hinterher. Schauspieler erbärmlich, Gags auf Didi-Hallervorden-Klamauk-Niveau. Nach der Häflte abgebrochen.
Stefan7.0 
refereebremen7.5Ein für die damalige Zeit sehr starker Tatort mit dem gewohnt coolem, sprüchklopfenden Ermittlerteam. Etwas hochbrisant, aber passend umgesetzt, wirkt nicht überzogen und jederzeit spannend! Bis auf kleine Ungereimtheiten gelungen!
batic7.0 
HUNHOI6.0 
VolkeR.5.0 
Thiel-Hamburg4.0Dieser Plot schwankt ständig zwischen platter Charge und atmosphärischem Kultpotential. Zunächst noch spannend und interessante Bilder, doch dann geht die Luft aus. Und man ist entsetzt beim Abspann: Der Film sieht zehn Jahre älter aus als er ist.
geroellheimer6.0 
holubicka6.5Spannender Thriller, seiner Zeit voraus.
Aussie6.0 
Tatortfriends7.8Einer der besseren Fällen für Stoever
highlandcow6.0 
uwe19716.5Guter Stoever-Tatort mit einem hochklassikem Diether Krebs.
alexo6.0 
Puffelbäcker7.5Keine Spitzenfolge, aber lohnend wegen Krug und Krebs!
achim8.0 
Spürnase6.7In Hamburg gibts wohl zu wenig Schauspieler, das sind ja immer die gleichen! Die Story ist etwas verwirrend, der Soundtrack unpassend und die Auflösung schlecht gelungen. Nur der Humor ist wieder mal erste Sahne und Brocki schleppt endlich mal eine ab.
FloMei5.5 
schwyz6.5Ein überengagierter Bewährungshelfer, der sich indirekt in Atombombengeschäfte einmischt - eine gute Drehbuchidee, auch wenn die Mörderfrage gar nicht gestellt wird. Und die beiden Killer sind sowas von lachhaft. Top: Diether Krebs
Paulchen4.1 
Der Parkstudent6.5Die erhoffte Spannung kommt nicht so richtig auf.
jodeldido8.2Ein flotter Beginn, Themenidee der Zeit voraus, Krebs zeigt seine Stärken und auch der Media Markt-Prolet ist endlich wieder da. Brocki sogar mit scharfer Braut!
schwatter-krauser7.5 
Esslevingen3.5 
kappl6.0 
Harry Klein6.5Brisante Story, solide, aber nicht übermäßig spannend umgesetzt.
Linus96.0 Das fing ja ganz spannend an, aber dann irgendwie Mittelmaß! Allerdings mit toller Besetzung! Es gibt wesentlich Besseres von Stoever und Brocki!
Herr_Bu7.0 
Jan Christou5.5 
königsberg7.5 
InspektorColumbo7.0 
steppolino3.5Wie oft bei Stoever: Der Versuch internationale Großkriminalität mit dilettantischen Ermittlern und dem immergleichen Personal (Galuba, Bessen, Kraehkamp) gerecht zu werden. Weniger wäre viel mehr gewesen.
andkra675.9Story gut; Krebs spielt überzeugend; Handlung etwas träge; Brockmüller und Stöver eher schwach; Meyer 2 besser - Tankstellentussi ist überflüssig
dakl6.5 
austin4.5 
spund16.1Kultiges 80er Flair, aber eine völlig an den Haaren hebeigezogene Story, unglaubwürdig:Brocki als Latin Lover, Stark: Krebsi
zwokl6.5 
Fromlowitz2.0 
dommel2.4Wirre übertriebene story über internationalen Waffenhandel. Die viele Ballerei war unerträglich. Nur die vermeintliche Nebenhandlung mit Diether Krebs und seinem Bewährungshelfer gefiel.
Roter Affe3.5Etwas flach
Pasquale2.0Klassischer Fall von am Thema verhoben
Professor Tatort6.0Spannender und routinierter Krimi; sehenswert, wenngleich kein absolutes Highlight. Aber dafür auch ohne große Schwächen und alles in allem doch recht unterhaltsam. Ist eigentlich immer noch aktuell - insofern wäre das sogar ein Extrapunkt!
Joekbs7.2Spannend und schöne Bilder aus Hamburg
sintostyle8.0ein super Diether Krebs sowie die sehr actionreiche Story überzeugen, Brocki als Abschlepper von Frauen eher weniger
Axelino8.5 
ssalchen7.5 
Der Kommissar7.0 
Titus6.5 
homer7.0 
grEGOr8.5 
Hackbraten6.0 
nieve107.5Schwächen im Drehbuch, aber spannend inszeniert und ein Wiedersehen mit Diether Krebs machen diesen Fall sehenswert.
Dippie7.0 
Kreutzer7.0 
Vogelic1.0Knapp an der Null vorbei,langweilig und keinesfalls spannend,Ermittlerteam bodenlos langweilig.
wkbb6.0Stoever/Brockmöller waren Highlights der Tatort's Ende der 80er, Anfang der 90er. Dieser Tatort aber nicht. Kein Scema im Drehbuch zu erkennen, gute Schauspieler verhindern totalen Absturz.
Steve Warson9.5Diether Krebs in einer für ihn maßgeschneiderten Paraderolle, Stoever und Brocki gut wie immer, spannender und intensiver Fall, fast perfekt
Exi5.0Mittelmäßige Folge: Handlung plätschert dahin ohne großartigen Spannungsbogen, Hauptakteure handeln zum Teil wenig glaubhaft.
speedo-guido3.0 
non-turbo6.5Kleinkrimineller gerat im grossen Waffengeschäft, und wird vom Sozialhelfer geschützt. Fing ganz spannend und aktionsreich an, gegen Ende würde es immer fäder. Gut gespiel, aber insgesammt nur Durchschnitt. Liebesgeschichte Brocki war nützlos. Typisch 80!
tomsen27.5 
Grompmeier6.5 
matthias7.0Ordentliche Krimikost, aber nichts, was im Gedaechtnis bleibt.
NorLis10.0 
arnoldbrust9.0 
tatort-kranken6.5 
Bohne5.5Seichte Unterhaltung. Typische Achtzigermusik.
DanielFG4.5kaum spannend, wirres Drehbuch
Kpt.Vallow5.5 
Tombot6.5Solide, aber unspektakulär. Die Auflösung dafür aber relativ überraschend. Mayer 2 darf endlich mal wirklich was tun und ist nicht nur der tolpatschige Hiwi.
Milski5.6 
Sonderlink6.5Wie in "Pleitegeier" ersetzt auch hier fürchterliche Musik im Abspann das TO-Thema. Kriminalität internationalen Zuschnitts wird vorgegeben aber der Eindruck durch tölpelhafte Gangster ruiniert. Einige nette Gags, eine Affäre für Brocki, Retro-Bonus.
Andy_720d7.8Fetziger Beginn, dramatisches Ende. Dazwischen Spannung, Stimmung, Stringenz. Eine ideale Besetzung und sympathische Ermittler - super Meyer 2 sowie sogar das BKA.
scholli4.5 
Rawito8.8Frühe Stoever-Coolness, 2 persönliche Grössen mit HW Krähkamp und Dieter Krebs (RIP ihr zwei). Einige gute Einfälle (LKW-MG-Aktion, Hund, forcierter Unfall)... Ungeschminkte Hamburg-Szenen in St. Georg, gutes Ding.
Püppen3.5Dieser Fall will das ganz große Rad drehen mit der Lieferung von elektrischen Impulsgebern an irgendein islamisches Regime zum Bau der Atombombe gegen die Freilassung eines Regimegegners und zeigt schießwütige Kiez-Ganoven. Wenigstens ist der verzweifelte Diether Krebs großartig. Mahlich und Nitschke bei Stöver – wie oft eigentlich noch?
whues8.0 
hogmanay20088.5 
Trimmel7.0 
joki7.0 
jogi8.0 
fotoharry6.5Dem Filma fehlt zwar der generelle Pepp ,aber die Dramatik kommt gut rüber. Meyer Zwo vom Tollpatsch zum Killer-Killer.
Alfons6.7 
oliver00015.0Etwas zäh, sehr wenig Ermittlungsarbeit, insbesondere von Stoever. Lächerliche Verfolger in einem noch lächerlichen Auto. D. Krebs überzeugt.
Ticolino6.0Durchaus spannend, aber auch vorhersehbar; Punktabzug für den toten Hund.
Eichelhäher6.5 
TSL7.0Insgesamt kein absolutes Highlight aber ein durchaus guter und spannender Krimi mit einem hervorragenden Diether Krebs.
TobiTobsen7.0"Treffen sich 2 Pariser. Sagt der eine zum anderen: Kannste dicht halten?" Nummer 13 von Stoever & Brockmöller. Gangster nutzen den Hamburger Freihafen für den Schmuggel von Atombombenzündern. Um davon abzulenken, erschießen sie einen LKW-Fahrer. Beifahrer Wollek (sehr gut Diether Krebs) entkommt verletzt. Er wendet sich Hilfe suchend an Bewährungshelfer Maurer (Franz Boehm) und zieht diesen dadurch in ein Verbrechen....auch wenn die Handlung Erpressung/Polizeischutz) nicht ganz neu ist, ist sie dennoch sehr gut umgesetzt. Wie gewohnt spannend, interessant und witzig ermittelt. Dazu bringt sich Brocki ein Mädel von einer Dienstreise aus Bielefeld mit. Abzüge für die lächerlich dargestellten "Gangster" und den Polizeischutz.
Nic2346.5 
paravogel4.5 
agatha147.5 
dibo736.0 
walter8009.0Schade, daß man Holger Mahlich (hier als BKA-Mann Hainau) heute kaum noch zu sehen bekommt. Auch Diether Krebs ist immer wieder klasse. Das war damals noch gute alte Tatort-Qualität, die man inzwischen leider vermißt.
ARISI4.5 
Schimanskis Jacke7.5Schöne Reise in die Zeit der Telefonzellen, Nadeldrucker, MS-DOS, Rauchen in öffentlichen Gebäuden, für 49 DM (!) volltanken, Musikkassetten, Spielautomaten und des bezaubernsten Tankstellenservice mit Individualbetreuung. Und schon damals gab es die islamistische Bedrohung.... Ach.... Spannender Stoever bei dem dieser fast sympathisch rüberkommt. Die Motivation mancher Personen kommt erst ganz zum Schluss raus, was vorher für ein wenig Verwirrung sorgt, aber sonst gute Unterhaltung aus den frühen 90ern mit guter Besetzung. Es fehlte nur noch Dieter Bohlen...
schaumermal6.5 
TheFragile6.5 
hsv5.0 
Silvio7.0 
Strelnikow7.5Knallharter Thriller, dessen Dimension eigentlich erst zum Schluß sichtbar wird. Dämliche Killer und der dümmlich-naive Meier Zwo dämpfen die Bewertung ein wenig. Abgesehen von einigen Plumpheiten ganz ansehnlich und spannend.
mesju5.0zum Zeitgeist der Folge : Ich habe #168 Irren ist tödlich (1985) und Zeitzünder (1990) nacheinander angesehen. Und Zeitzünder kommt irgenwie so altbacken daher, wie Anfang 80er.
Kaius118.0 
bontepietBO3.5Brisantes Thema, sehr hölzern umgesetzt. Teilweise mit Handlungssprüngen, die nicht nachvollziehbar waren. Unpassende Musik, die dem Inhalt nicht gerecht wurde.
lightmayr5.5Der Fall hat mich nicht mitgerissen, Besetzung dafür in Ordnung. Das Outfit von dem einen Ganoven mit der Maschinenpistole war ja der Knaller.
hoefi747.0 
Weiche_Cloppenhoff7.6Gut besetzter Stoever-Tatort
peter7.5Ziemliche Räuberpistole mit einem hervorragenden Diether Krebs.
ruelei7.0 
Berger8.0 
RF13.5Diether Krebs sticht heraus, ansonsten recht flach und altbacken. Wenig spannend und unspektakulär.
Pumabu7.5 
holty6.5Ganz ok, durchschnittlicher Stoever. Merksatz fürs Leben: Im Bordell "Hier wird nicht geschnüffelt, hier wird gebumst"
Regulator6.5 
Ralf T8.0Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7
Eichi4.0Zeitzünder für Atombomben werden illegal ausgeschafft, ein Krimineller kommt um, der andere entkommt - gähn!
escfreak8.0 
Honigtiger6.0 
Finke6.5 
Bulldogge6.0 
Windpaul4.5 
oemel6.5Solider TATORT aus Hamburg mit brisantem Thema. Spannender Beginn, verflacht mit zunehmender Spielzeit. Gute Besetzung, Paul und Brocki bleiben allerdings etwas blass.
achtung_tatort6.0Etwas verquastet. Gute Schauspieler (Ausnahme die Auftragskiller) in einem Schein-Fvall
BasCordewener7.3Nicht der beste Stoever & Brocky aber es gab 80 Minuten lang gute Unterhaltung. Die Lieferung der Zeitzündern könnte nicht verhindert werden, aber die Schuldigen sind van S & B gepackt - die Ermittlungen teilweise frustriert durch ein nicht seht überzeugende Bewährungshelfer. Die vor-letzte Szene wirkt be-eindruckend wenn Almut Bashani (gespielt von Eleonore Weisgerber) sagt 'Wass hätten Sie in meiner Stelle?' getan. Brocky hat kein Antwort. Die letzte Szene war sogar nützlich, der arroganter Bewährungshelfer noch mal ganz ausgetrickt.
malzbier596.0Allenfalls durchschnittlich spannende und interessante Folge mit einem allerdings erstklassig spielenden Böhm, hier in seiner letzten Rolle.
Ganymede6.5 
Schlaumeier6.9 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3