Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Flucht in den Tod

(199.2, Pfeifer)

Durchschnittliche Bewertung: 4.90000
bei 58 Bewertungen
Standardabweichung 2.01032 und Varianz 4.04138
Median 5.2
Gesamtplatz: 1048

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Christian4.5Kein Krimninalfall, sondern eine wilde Verfolgungsjagd ala Bonnie und Clyde.
kappl0.0 
hjkmans6.5 
Linus93.5Klischeehafter ging es ja kaum! Verrückte Jungerwachsene, Dreiecksbeziehung, Vater der Selbstmord macht, weil er die Schande nicht ertragen kann, Flucht vor der Polizei usw…..dazu einfach zu langatmig und langweilig!
allure3.0Manchmal dauern 90 Minuten seeehr lange
alexo6.5 
Harry Klein2.0Ausgesprochen schwaches, streckenweise unfreiwillig komisches Machwerk, das nicht einmal Derrick-Niveau erreicht.
sintostyle5.0Langatmig, Bonus für Frisur und Klamotten
Vogelic7.0Gute Musik,gute Ermittler und Schauspieler
ssalchen6.5 
Stefan9.0 
Spürnase3.5Tragische Story mit netten Actioneinlagen. Doch die flüchtenden Täter werden eindeutig als zu dumm dargestellt und Zufälle bestimmen den Handlungsverlauf. Das moralingesäuerte Ende wirkt deplaziert.
Titus8.1Hat mir gut gefallen!
matthias6.5Mehr Drama als Krimi, mit Längen aber die unaufhaltsame Dramatik nimmt gefangen. Nicht jede Nebengeschichte wirkt gelungen. Die Musik ist sehr gut gewählt.
Professor Tatort6.5Alpenländischer Road-Movie. Mal was ganz anderes, aber besser als viele sagen, durchaus anzuschauen. Die zunehmende Eskalierung erinnert ein wenig an Falling Down. Spannung kommt aus der Frage "Wie endet es?"
non-turbo3.52 Freunden und Freundin nach Mord auf die Flucht, wobei es immer schlimmer wird. Trotz einige gute Stunts langweilig, kaum zu verstehen und mit ein schrecklich-moralisches Ende. Muzik nervt ungemein. Echt zum abschalten langweilig.
Hackbraten5.0schöne Geschichte, aber nerviger Pfeifer
Tombot7.5Nach dem peinlichen Anfang des Konzertes (übles Playback) (kein Ausfall, wenn das Motorrad die Bühne entert - wenn die Polizei da ist, spielen sie immer noch dasselbe Stück...), entwickelt sich doch eine spannende Geschichte.
Axelino5.5 
Ralph4.0Wie lustig: Wilhelms Leiche blinzelt. :) Habe manchmal wenig verstanden, bißchen wenig Kommissare...
Exi2.5Da wollte man beim ORF einen jugendlicheren Tatort drehen, aber heraus kam eine lächerliche Fluchtstory, bei der die Beteiligten völlig unlogisch agieren. Dazu auch noch einige unfreiwillig komische Szenen und wenig Spannung...
dakl0.3Road-Movie in 'fremder' Sprache.... man hat es über sich ergehen lassen....
zwokl3.5Beginnt sehr mau. Die Verfolgungsjagdt wird dann interessanter. Haut mich aber nicht vom Hocker. Das Ende für mich nicht ganz zu verstehen. (Sprachlich und inhaltlich)
tomsen26.0Dumme Kinder verfolgt von noch dümmeren Polizisten. Fichtl und Pfeiffer zwei Deppen wie sie im Buch stehen. Geschichte alleine nicht schlecht.
Rawito5.5 
alumar5.5 
arnoldbrust7.5 
Püppen2.0Zwei hoffnungslose Existenzen teilen sich eine Freundin und erschlagen einen Zuhälter. Was kann man bei dieser Grundlage erwarten? Eigentlich mehr als diesen irren Zeugen …
batic7.0 
Bohne1.5Schon wieder ein inhaltsarmer Äääääction-Ösi! Versuchen die Ösis doch glatt, noch schlechtere Filme zu machen, als der Herr Arnold. Und was für ein furchtbarer Anfang. Grauenhaft gestaltete Fans, fürchterliche Musik und eine Band, die sich von nichts stören lässt. Das Playback muss weitergehen.
steppolino6.7Na ja. Durchaus unterhaltsam und ambitioniert. Doch Pfeifer ist definitiv nicht mein Fall und die moralische Abhandlung am Ende daneben, denn warum das nervige Trio so idealisiert wird und Opfer sein soll, erschließt sich mir nicht. Allein für die superklugen Sprüche des rothaarigen wären schon 10 Jahre Zuchthaus angebracht. Erinnert irgendwie an den späteren Odenthal "Romeo und Julia". Arg pathetisch das ganze, aber unterhaltsam.
Nik6.0Schrille 80er-Parade, die heute etwas trashig wirkt. Hat aber einige Wendungen und einen gewissen Unterhaltungswert.
Der Parkstudent8.1Das "b" in der Folgennummer steht hier anscheinend für "beste" unter den ORF-Sonderfolgen. Denn die Geschichte ist ausgesprochen spannend und spektakulär gemacht. Damit hätte ich vorher nicht gerechnet.
fotoharry1.5Langweilige Inszenierung einer Flucht von gesellschaftkritischer Jugend, die am Ende moralisch vom Kommissar stark betont wird. Mein Ding sind solche Zeigefinger-Filme nicht.
pasquale2.7Zeitlich in jeglicher Hinsicht völlig überholt
Eichelhäher1.5 
Jürgen H.5.0 
Weiche_Cloppenhoff3.0Erinnert mich ein wenig an "Gib Gas, ich will Spaß", nur das hier nicht nur die Taschenlampe brennt; wie der Film auch ein echter "b-Tatort"; zumindest Fichtl ist dabei
oliver00016.0Beginnt ziemlich schwach, wird dann aber immer besser. Bonnie und Clyde zu dritt auf Österreichisch. Aufklärung am Ende ist zwar zu leicht, aber wichtige Fragen werden am Ende gestellt.
Kpt.Vallow6.5Schwer zu bewerten, finde ich. Die Jungs schlecht verstanden: ja. Pfeiffers moralischer Wutausbruch am Ende überflüssig und wirr: ja. Dennoch ein Fall, der mich in seinen Bann zog. Einfach fesselnd. Mehr als Durchschnitt.
Trimmel3.0 
Tatort-Fan6.5Plausibel und nachvollziehbar aufgebaute, kurzweilige Story mit glaubhaften Figuren. Sehr gute schauspielerische Leistungen von Georg Friedrich (Leo), Johannes Krisch (Willi) und Michaela Geuer (Anna). Die Kommissare (Fichtl, Winter, Pfeiffer) agieren eher am Rande, aber wie immer sehr sympathisch und menschlich (hier auch der ansonsten eher blasse Pfeiffer).
Andy_720d4.0Bis kurz vor Schluss unverständlich und langweilig. Punktuell Top-Dialoge, meist aber das Gegenteil; wirkt wie eine mühevolle Überbrückung der Nicht-Action-Szenen. Ende versöhnt etwas - gesamt aber sehr schwach, da die Figuren und Schauspieler sehr blass sind.
Sonderlink6.6Die Exposition dieser österreichischen Dräääcksbeziehung is in brääätestem Wianerisch, der stumpfsinnige Soundtrack verweist auf die unsägliche Bohlen-Ära. Immerhin erinnert der eine dieser depperten Desperados, der übrigens überlebt, denn er zwinkert noch deutlich, stark an den Brit-Popper Nik Kershaw, wouldn´t it be good? Insgesamt nicht besonders ausbalanciertes Roadmovie mit einem moralischen Zeigefinger am Schluss.
joki7.5 
achtung_tatort5.9ganz nettes Roadmovie
Puffelbäcker7.0Durch ein Missverständnis beginnen zwei Nichtsnutze zusammen mit ihrem Liebchen eine Amok-Fahrt. Langatmiger Beginn, dann geht´s zur Sache.
windpaul4.5 
Ralf T4.6Fall/Handlung: 3; Spannung: 3; Humor: 5; Ermittler: 5; Ort/Lokation: 7
Alfons5.1 
Honigtiger4.0 
Steve Warson5.5Den Wiener Akzent kann man nun nicht kritisieren, da dieser Tatort gar nicht für das deutsche Fernsehen bestimmt war. Allzuviel haben wir aber nicht verpaßt, diese beiden Vollspacken auf der Flucht sind nur mäßig unterhaltsam. Nicht zu spät schauen, sonst ist die Flucht ins Bett vor dem Ende unausweichlich.
Schwabenzauber5.4Und noch einer der drögen Pfeifer-Folgen des ORF. Wieso mussten die Ösis eigentlich unbedingt eigene Tatort-Folgen für sich drehen? Vom Hocker reißen die einen wirklich alle nicht. Auch der hier nur leidlich besser als Atahualpa zuvor. Fichtl zwar wieder am Start, aber das Duo Pfeifer/Fichtl stellt sich schon saudumm an. Das beste war noch die 80er-Softpop-Titelmelodie.
bascordewener5.2Ja ja ja, wie mann ein tolles Thema (Bonnie & Clyde, Thelma & Louise) im Tatort-bereich ganz überflüssig kopiert und vertrampelt, und ein Ermittler-fall mit Moral-diskussion daraus gemacht. Einige extra Punkte weil die Liebe eine Rolle spielt. Und die Farben, unwirklich aber passend. Und Fichtl, gefühlsarm und witzig wie nur er sein kann.
silbernase5.0 
Der Kommissar5.5 
hogmanay20083.5 
Ganymede3.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3