Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Die Macht des Schicksals

(189, Lenz)

Durchschnittliche Bewertung: 6.27111
bei 135 Bewertungen
Standardabweichung 1.81964 und Varianz 3.31109
Median 6.5
Gesamtplatz: 627

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.0 
Ralph7.0 
Nik7.0 
Elkjaer5.0 
Jürgen H.9.0 
Christian5.0 
Stefan7.5 
refereebremen5.5Ein falscher Kommissar, der Leute betrügt, mal etwas anderes. Dafür Pluspunkte. Die Folge lahmt aber hin und wieder. Lenz kann besser spielen. Daher nur Durchschnitt!
hjkmans6.0 
holubicka4.5Keine besonders starke Story, aber Lenz und Schneider gefallen.
batic6.0 
JPCO9.0zu jedem Zeitpunkt originell und humorvoll, großartige Akteure - aber der famose Hans Clarin spielt alle an die Wand
VolkeR.8.5Ein famoser Spaß!
Tatort-Fan7.0Vom Krimistandpunkt her gesehen weist die Handlung sicherlich ihre Schwächen auf, dennoch fühlte ich mich - nicht zuletzt durch den köstlichen Humor - durchweg bestens unterhalten.
jodeldido6.5Unterhaltsamer Lenz, der seine Klasse ausspielt. Fall lange ohne große Spannung, zum Ende wurdees jedoch erheblich besser und auch spannender.
achim8.0 
claudia7.5 
Scholli3.0Ich mag Lenz, aber nicht seine Fälle: Durchschaubar, langweilig.
Professor Tatort3.5unrealistische, konstruierte Story
Esslevingen4.0 
Harry Klein4.0Krude Story, unentschieden zwischen Krimi und Klamotte. Lenz wie immer cool, aber insgesamt ein eher missratener Film.
Herr_Bu7.5 
alexo7.0 
sintostyle7.5Trotz bekannter Täter eine spannende Folge mit einem klasse Schneider, wenn jetzt statt dem Faltermeyer der Brettschneider dabei wär, wärs optimal. Der Sebastian Koch sieht ja genauso aus wie heute...
geroellheimer10.0 
Andy_720d5.0Autos,Schauspieler,Ausstattung top; Story teils unterirdisch
ssalchen7.5 
yellow-mellow5.0Völlig überzogene Persiflage, aber gerade trotzdem oder dadurch rfecht unterhaltsam
allure6.0 
Axelino6.5 
Vogelic7.0Guter Tatort mit Lenz.
Titus7.4Die Folge war sehr kurzweilig, die Schauspieler konnten überzeugen.
matthias6.5Krimi mit stark komödiantischem Einschlag, fast Persiflage. Originelle Idee, Spannung durch zahlreiche Wendungen, viele gut gestaltete Nebenrollen. Die Täterrolle ist jedoch nicht gut besetzt.
tomsen25.0Vorallem wegen Lenz selber sehenswert. Die trockene Kommentare von Brettschneider fehlen. Geschichte eher ein wenig Komödienstadl.
Hackbraten8.5Schwarze Komödie, die, im Gegensatz zu anderen komisch angelegten Tatorten, das Konzept nicht durch Mörderraterei konterkariert
non-turbo7.5Erpressende Fake-Kommissar vs. mordende Kameramann eines Porno-Produzenten. Irres Drehbuch, aber Lenz-Schneider Traumteam, gut gespielte Karikaturen und viel flotte Humor. Fremde Verdi-Muzik-Untermahlung. Kein Tatort, aber sehr gute Unterhaltung.
Tombot5.5Okay, mehr aber auch leider nicht.
Spürnase7.4Von Zufällen geprägte, langgezogene und unglaubwürdige Geschichte, die den Focus eindeutig auf den trashig-ulkigen Humor legt. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, aber ich finde es ganz lustig. Auch der Lokalkolorit kommt nicht zu kurz.
highbayer5.5 
ramwei4.8urbayrisch, aber antiqiert
falcons818.0 
Jan Christou4.5 
grEGOr7.0Bizarr, leicht trashig aber Kult
paravogel5.5 
InspektorColumbo6.0 
magnum6.0Ganz witzig, aber wenig spannend.
Bulldogge4.5 
Roter Affe9.5Genial, klasse Typen, Lenz witzig , Fall skurill.
Cluedo6.5Guter Klassiker mit und von Lenz. Nette Personenkonstellation, auch wenn es zwischendurch seine lieben Längen gab, gerade weil der Mörder ja bekannt war. Dennoch war es interessant zu sehen, wie Lenz und der gute Schneider nach und nach den Fall klären.
MacSpock6.5 
StefanD7.0 
uwe19714.5Selbst für einen Münchner Tatort aus den 80er Jahren sehr langweilig.
fromlowitz4.0 
Strelnikow2.0Ein lustloser Helmut Fischer (warum hat er an diesem Tatort überhaupt noch mit gewirkt?), dämliche Polizisten und dumme Ganoven tauschen unglaublich leere Worthülsen aus. Die Handlung, eine mißlungene Parodie, ist für den Zuschauer eine Beleidigung.
brotkobberla5.0Durchschnittskost von Lenz; war insgesamt noch ok aber nicht wirklich schön anzuschauen
austin6.5sehr strange, schwierig heutzutage gerecht zu bewerten...BoucheDuRhone pur...
mesju6.0 
schwyz6.0Die Geschichte hat erfrischende Ideen (falscher Kommissar, Wiener Beiz), aber gegen Ende kommt dann nicht mehr viel... Punktet deshalb vorallem durch die amüsanten Lenz/Schneider-Dialoge und (un)gewollte Situationskomik. Interessante Rolle für Hans Clarin
smayrhofer6.5 
arnoldbrust9.0 
dommel3.0Die gute Ausgangsbasis (2 Gauner betrügen das gleiche Opfer) wird durch die lächerliche und klamaukhafte Darstellung zunichte gemacht. Zieht sich wie Kaugummi. Allerdings gute Besetzung
Steve Warson7.0Teilw. hanebüchen konstruierte Story (z.B. Leichenfund nach "Traum" eines alten Mannes), aber köstlicher Humor und skurrile Typen. Lenz: "Was ist denn das?" - Wirt: "Das ist meine Gattin!"
dakl7.0Ich kann die Bewertung nicht wirklich vegründen.... komischer TO, aber irgendwie charmant.
zwokl5.5 
jogi7.0 
Kpt.Vallow9.5 
dolphin6.2 
diver3.0Unglaubwürdige und überzeichnete Räuberpistole
wkbb7.0Als Krinminalkomödie eine Note 10. Aber es sollte ja eigentlich ein Tatort sein, deshalb einige Abstriche.
silvio7.8 
Volker817.0 
Der Parkstudent6.1Passabeler 80er Jahre Tatort. Nicht mehr und nicht weniger.
Dippie7.5 
Exi3.0Abgesehen von ein paar Gags ziemlich misslungene Gaunerklamotte und sicher der schlechteste Lenz Fall.
l.paranoid3.5 
Grompmeier7.0 
lightmayr5.5Liane und Rudi haben mir gut gefallen, aber der neue Assistent hat nur genervt
Bohne6.5Eine gelungene Einführung von Schneider. Sonst viel unfreiwillige Komik in diesem Film.
walter80010.0 
Puffelbäcker6.0Unterhaltsam, meinetwegen. Aber die Geschichte war unglaubwürdig konstruiert. Geschauspielert wurde nicht, eher chargiert.
whues8.0 
alumar6.5 
speedo-guido5.0Einerseits unterhaltsam, andererseits fehlt die nötige Ernsthaftigkeit
hogmanay20087.5 
Kreutzer8.5 
Püppen3.8So eine üble Ganovenklamotte mit haarsträubenden Zufällen zu Beginn trotz (oder wegen) Hans Clarin, Gunnar Möller und Sebastian Koch.
Eichelhäher5.0Kein besonders guter Tatort, obwohl Sebastian Koch in seiner einzigen Tatort-Rolle gefällt. Erst recht langatmig, das Ende dann ziemlich dick aufgetragen.
spund14.0Helmut Fischer ist klasse, die Story völliger Schwachsinn.
escfreak5.0 
ruelei7.7 
Sonderlink5.4Was für eine Operette - die Gauner sind genauso zweitklassig wie die Kalauer, dazu das grauenvolle Geschrammel. "Schneider" ist hier Komparativ von "Brettschneider", und der war schon ausgiebig einfältig. Für die unbeholfen wirkenden Koch und Möller waren es die falschen Rollen. Clarin nimmt man die Parodie so gerade ab, Fischer erreicht als einziger - außer natürlich der drallen Elfi - Normalform. "Seit dem Atom kann man nirgendwo mehr hin". "Ich liebe den Scherz, kann aber nichts dazu beitragen".
oliver00011.0Was für ein Schmarrn. Schwachsinnige, völlig übetriebene und unglaubwürdige Story. 1 Punkt für lustige Sprüche.
fotoharry7.0"Sie haben ja nur ein Brett verloren" Schneider und Lenz wirken miteinander bestens. Fink (Clarin) auch sehr gut gespielt.
Trimmel7.0 
achtung_tatort3.1Ein paar lustige Szenen machen noch keinen Sommer. Und Lenz rettet den Frühling auch nicht.
agatha146.5 
Gotteshacker7.0Schöner Fall, bei dem zwei Tätercliquen zusammenstoßen und sich dann aneinander reiben. Leider ein arger Zufall, dass Fink ein so passender Arbeitgeber für Eckhoff ist. - Schneider könnte man sich sparen: als Teamtrottel berührt er nicht wirklich die Lachmuskeln.
inspektorRV6.8 
Vinzenz0610.0Einer der besten TO ever. Bis in die Nebenrollen super besetzt. Fast schon Comedy!!!
HUNHOI4.0Langweilig.
ARISI7.0 
schaumermal9.0 
staz733.5 
flomei4.0 
RF12.5Unfreiwillige Komik und hölzerne Dialoge in einem spannungsarmen und durchsichtigen Krimi. Auch Hans Clarin überzeugt nicht.
stevkern7.5 
Weiche_Cloppenhoff6.3Ein recht guter Lenz-Tatort; "Zärtliche Chaoten" lassen grüßen
TobiTobsen6.9"Kann sein, kann aber auch nicht sein" Seichte Krimikost aus München mit Kommissar Lenz. Ein Kleindarsteller gibt sich als vermeintlicher Kommissar aus und lässt sich dafür bezahlen. Die Spur führt ins Johann-Strauß-Stüberl mit leckerem Leberkäs-Hawaii und zum Film Team um Rudi Fink. Der Plot ist zwar nicht grad umwerfend, aber dafür werten der unvergessene Hans Clarin und vor allem der (wiedermal) grandiose Helmut Fischer diesen TO auf! Lenz herrlich zynischer Umgangston mit seinem neuen Kollegen Schneider ist genauso klasse wie seine Sprüche im Allgemeinen! "Die bayrischen Flüche sind doch verkappte Liebeserklärungen" Klasse!
Alfons4.0 
hsv5.5 
hoefi747.1Spannung war da, gute Darstellerriege, Humor passte auch. Allerdings ein bisschen zu viele Ungereimtheiten und Zufälle.
DerHarry8.5Interessant, für das Alter der Folge spannend und mit feinen Wendungen. Nur die Figuren etwas "drüber".
guetu3.6 
peter7.5Trotz der abstrusen Story gute Unterhaltung. Witzig.
DanielFG1.5Das scheint ja alles wirklich ernst gemeint zu sein (als schlechte Klamotte gings auch durch), aber am Ende verliert das Drehbuch vollkommen den Verstand, da können auch einige gute Schauspieler wie Koch und Möller nix reissen.
Thomas648.5Souveräner Lenz lenkt durch diese, teils sogar lustige, Räuberpistole. Besonders positiv die Anfangsgeschichte an sich.
BasCordewener5.5Lenz ist mir sympathisch, und Schneider (der neue Brettschneider) hat ein amüsanter Charakter. Der Geschichte aber war so gekünstelt konstruiert mit vielen karikaturartige Verbrechern, dass es kein Spaß war bis zum Ende, über 132 Minuten!!
jdyla8.0 
Musikantist8.0Origineller Plot. Viele skurrile Gestalten und Szenen, z.T. herrlich überdreht.
Ralf T8.6Fall/Handlung: 9; Spannung: 8, Humor: 10; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 7
Pumabu7.9 
windpaul6.5 
joki6.0 
holty6.0Recht spannender Beginn, dann immer unglaubwürdiger. Zwischendrin unterhaltsame Dialoge der Kriminalen. Drchschnittlicher Lenz.
Ticolino5.0Einige witzige Dialoge, aber die Handlung schwankte zwischen hanebüchen und lächerlich.
Nic2349.0sehr amüsant
malzbier596.0Recht konstruierte und nur mäßig spannende Folge; viele Szenen wirken aufgesetzt oder in die Länge gezogen. Nicht der große Wurf, aber auch nicht wirklich schlecht.
Honigtiger6.0 
Schwabenzauber7.3Interessante Grundidee mit falschem Kommissar, der reiche Menschen erpresst. Eine Folge mit viel Dialogwitz und tollen Momenten, aber auch einigen Längen. In 60 Minuten wäre der Howcatchem auch erzählt gewesen. Fischers Ironie und Sarkasmus, witzige Szenen, dazu eine tolle Riege, das gehört alles zu den Pluspunkten. Für das viele sinnfreie Füllmaterial, besonders um den Filmproduzenten gibt's aber auch Abzug. Insgesamt kein klassischer Krimi, aber gute Unterhaltung.
Berger10.0 
dg_6.3 
Der Kommissar4.5 
Rawito6.6 
nieve107.0Bedächtig, aber mit einigen ordentlichen humoristischen Einlagen. Ansonsten verworrener Schlagabtausch einer Reihe Täter. Insgesamt ganz unterhaltsam.
oemel7.5Beste Unterhaltung aus München mit einem großartigen Helmut Fischer. Der neue Assistent heißt zwar "nur Schneider" ohne Brett, passt aber prima ins Team. Die Besetzung ist sonst allerdings durchwachsen: Sebastian Koch klasse, aber Hans Clarin war für mich nach dem Pumuckl für solche Rollen nicht mehr zu gebrauchen.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3